06: Kapitel 20 - 24

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Oh man was bin ich froh dass Bran tatsächlich Sal gerettet hat.

    Und sie sogar behandeln kann weil er mal beim Rettungsdienst war :).

    Das er und Sal Kalil dazu zwingen der Wahrheit ins Gesicht zu sehen - er ist eben doch für die Dinge verantwortlich, die er da transportiert. Jetzt bereut er es wohl keine Fragen gestellt zu haben...


    Das ausgerechnet die Space Marshal Tante verantwortlich ist passt ja zum Muster dieser größenwahnsinnigen Terroristen. Jemanden mit Einfluss für sich gewinnen und die Drecksarbeit machen lassen.

    Hoffentlich findet unser Convoi-Team eine Möglichkeit denen kräftig in die Suppe zu spucken!


    Mond und Mars sind doch noch gar nicht wirklich Autonom soweit ich das verstanden habe, wie sollen denn überhaupt Menschen überleben um die Erde dann wieder zu bevölkern?

  • Mond und Mars sind doch noch gar nicht wirklich Autonom soweit ich das verstanden habe, wie sollen denn überhaupt Menschen überleben um die Erde dann wieder zu bevölkern?

    Vermutlich reichen die technischen Entwicklungen aus, um auf dem Mond zumindest eine Zeitlang autonom zu überleben. Muss ja nur solange sein, bis man auf der Erde wieder ein paar ordentliche Strukturen geschaffen hat - und im Übrigen wäre das ein sehr interessantes Thema für einen weiteren Roman ;-)

  • Puh... das war ja wohl mal knapp für Sal. Wie gut, dass Bran auf Zack war und auch noch die eine oder andere Überraschung auf Lager hatte. Und Nathans KI arbeitet im Hintergrund und zieht NOAH den Stecker - zumindest vorübergehend. Ob es am Ende ein Duell geben wird zwischen den beiden KIs?


    Ich hatte es mir schon gedacht, dass Marshal Landon damit zu tun hat. Ganz kurz dachte ich noch, sie wäre auf der anderen Seite, aber leider gehört sie zu den "Weltverbesseren".


    Was ich nicht ganz verstanden habe, ist, warum Sal direkt mit ganzer Munition auf Kalil und seine Männer losgegangen ist. Hätte es da nicht eine Alternative gegeben? Immerhin ist Kalil kein dummer und man kann ja durchaus mit ihm reden.


    Und war das wirklich NOAH, der mit Jak gesprochen hat oder hat sich da jemand anderes eingeklinkt? Und wie stelle ich mir das vor, dass NOAH rückfragen muss. Normalerweise haben KIs doch klare Anweisungen, oder nicht?


    Ich bin jetzt gespannt, wie die alle aus der Nummer raus kommen. Zusammen könnten sie es tatsächlich schaffen.

    Lieben Gruß Pat



    Motto: Leben und leben lassen

  • Was ich nicht ganz verstanden habe, ist, warum Sal direkt mit ganzer Munition auf Kalil und seine Männer losgegangen ist. Hätte es da nicht eine Alternative gegeben? Immerhin ist Kalil kein dummer und man kann ja durchaus mit ihm reden.

    Dieses Vorgehen passt aber total zu Sal - sie erinnert mich total an einen Revolverhelden aus dem Wilden Westen :)


    Ich muss zugeben, dass ich manchmal auch lieber erst mal schießen und danach Fragen stellen möchte :barbar:

  • Und war das wirklich NOAH, der mit Jak gesprochen hat oder hat sich da jemand anderes eingeklinkt? Und wie stelle ich mir das vor, dass NOAH rückfragen muss. Normalerweise haben KIs doch klare Anweisungen, oder nicht?

    Die Idee an fortschrittlichen KIs ist, dass man sie eben nicht mehr mit exakten Befehlen füttern muss, sondern dass sie bis zu einem gewissen Maß (in NOAHs Fall sogar ein sehr großes Maß) autionom entscheidungen treffen können. Reine Befehlsabarbeitung wird tatsächlich nicht einmal als KI klassifiziert.
    Eine KI kann selbst entscheiden und selbständig lernen und priorisieren. Das Problem dabei ist eben, ob es gut oder schlecht ist, wenn sie einen eigenen Willen und ein eigenes Selbst-Bewusstsein entwickeln kann - was einerseits eine größere Entscheidungsfreiheit (Stichwort "freier Wille") zur Folge hätte, andererseits allerdings auch eine schlechtere Steuerbarkeit. -- Tatsächlich ist das schon wieder auch ein biblisches Kernthema, dieses Mal Schöpfungsgeschichte: War eine Schuldfähigkeit gegeben, bevor A&E vom "Baum der Erkenntnis" gegessen haben (aka. ein Selbst-Bewusstsein entwickelt haben)?


    In NOAHs Fall ist das etwas gesondert gelagert: Noah ist eigentlich ja die Haupt-KI des Mondes, die tatsächlich ein eigenes Bewusstsein entwickelt hat (und vermutlich ist er nicht allein damit – aller Hawking-Direktive zum Trotz. wie Ian Malcolm in Jurassic Park schon sagt: Das Leben findet immer einen Weg).
    Im Convoi selbst ist lediglich eine Kopie. Nicht der komplette Noah mit all seinen Datenbanken, aber eine Kopie seine Bewusstseins mit seiner (Noahs) eigenen Direktive. Diese Kopie muss tatsächlich rückfragen, wenn Dinge abgefragt werden, die in der Kopie nicht hinterlegt sind.
    Der Großteil der flugrelevanten Daten sollte aber im Schiff liegen - einfach weil das Rückfragen, wie wir wissen, manchmal zu lange dauert.

  • Weihnachten ist rum, der Besuch ist wieder weg - der Urlaub kann nun beginnen mit deutlich mehr Lesezeit :totlach:


    Ha, meine auf Bran gelegten Hoffnungen haben sich erfüllt - gut, dass der Kerl sich nicht an Sals Anweisungen gehalten hat und sich bei Coffishop eingedeckt hat. Auch wenn ihm nun der vielgerühmte Bagel durch die Lappen gegangen ist :totlach:


    Die Verfolgungsjagd war echt filmreif und ich musste mich immer wieder daran erinnern, dass das auf dem Mond spielt und nicht auf der Erde. Bei der Wahl der Waffen wurde man aber daran erinnert, als die Erklärung geliefert wird, warum die Marshals keine Waffen mit großer Durchschlagkraft verwenden.


    Als sämtliche Systeme heruntergefahren wurden, während sich Sal und Bran in dem Tunnel befanden, war ich überzeugt davon, dass NOAH und Millner dahintersteckt. Nie und nimmer wäre ich auf Nathan gekommen. Nathan hat es echt drauf - klasse, wie er NOAH bzw. Millner an der Nase herumführt.


    Ich muss gestehen, Bran gefällt mir inzwischen richtig gut, auch wenn er ein Ganove und Dealer ist, aber es steckt mehr in ihm, als es zuerst den Eindruck hatte. Genial, dass er sich auch in medizinischen Dingen so gut auskennt und Sal entsprechend versorgen kann. Ich tippe mal darauf, dass Khalil das klitzekleine Problem zwischen Sal bzw. Bran und dem Funkgerät ist. Befindet sich das in dessen Rover?

    Es war von Bran eine richtig coole Aktion, wie er Khalil in das Gespräch über Clint Eastwood verwickelt und Sal ihm anschließend klar macht, um wieviele Menschenleben es tatsächlich geht. Das scheint ziemlichen Eindruck auf den Kriminellen gemacht zu haben.


    Herrlich finde ich übrigens auch wieder den Humor, der mir schon in euren vorigen Büchern so gut gefallen hat.


    Als Landon das Gespräch mit Aliza sucht, hatte ich die Hoffnung, dass sie den Piloten vielleicht wirklich helfen könnte, aber als erwähnt wird, dass einer ihrer Begleiter bei Devi-Narada angestellt ist, war mir klar, dass sie zu NOAH gehört. Ganz schön raffiniert, wie sich Landon das Vertrauen von Aliza erschleicht, um sie dann auszubooten. Theoretisch könnte Aliza die Hände in den Schoß legen und NOAH machen lassen, ihr Überleben wäre gesichert, aber so schätze ich sie nicht ein.

    Nur gut, dass sie nichts über Jaks genaue Rolle beim Entdecken der Darwinsonden erzählt hat.


    Was unterscheidet Nina von den anderen Schiffs-KI's? Sie agiert deutlich selbständiger und schafft es, sich dem Zugriff von NOAH zu entziehen. Das war richtig genial - dafür darf sie sich auch gerne selbstgefällig anhören :totlach:

    Als diese Meldungen auf Jaks Brille erscheinen, dachte ich kurz, ob es Nathan doch irgendwie geschafft hat, Verbindung zu ihm aufzunehmen, denn ich war wirklich davon überzeugt, dass NOAH Nina lahmgelegt hätte.
    Nun hoffe ich, dass Jak bzw. Sal und Bran genug Zeit bleibt, um miteinander zu kommunzieren, bevor NOAH sich wieder einmischen kann.

  • Ich freue mich total über Nina. Meist wird ja davon ausgegangen, dass KIs uns schade wollen und feindlich gesinnt sind, aber das muss ja nicht sein.

    Was unterscheidet Nina von den anderen Schiffs-KI's?

    ich bin der Meinung es ist Jak. ER hat sie nicht wie eine Sache behandelt und somit hat er sich eine Loyalität ihrerseits erwirkt. DAs wird m.E. deutlich als er ihr Erscheinungsbild an die erste Stelle der notwendigen Reparaturen stellt. Ein wenig erinnert mich das Verhältnis der beiden an die Gehirnschiffe von Anne Mccaffrey

  • Als Landon das Gespräch mit Aliza sucht, hatte ich die Hoffnung, dass sie den Piloten vielleicht wirklich helfen könnte, aber als erwähnt wird, dass einer ihrer Begleiter bei Devi-Narada angestellt ist, war mir klar, dass sie zu NOAH gehört.

    Das ging mir auch so, aber ich war etwas misstrauisch, weil sie die "Wachen" mitgebracht hat.


    Sal und Bran sind ein nettes Gespann. Die Dialoge gefallen mir und ich denke, Sal wird ihr Verhältnis zu Bran zunehmend vertiefen. In dem Kerl steckt was. Mir ist das ganze Rumgeballere zwar zuviel, aber muss wohl so sein.

    Jak will die anderen informieren. Geht das noch, wenn mindestens schon drei Schiffe übernommen sind? Wie kann er Aliza erreichen ohne dass dies NOAH erfährt?

    Die Mond-KI NOAH zu nennen und den Mond als Arche zu nehmen, das hat irgendwie was. NIcht dass ich das Ziel gut finde, aber eine schöne Geschichte ausgedacht haben die sich.

  • ich bin der Meinung es ist Jak. ER hat sie nicht wie eine Sache behandelt und somit hat er sich eine Loyalität ihrerseits erwirkt. DAs wird m.E. deutlich als er ihr Erscheinungsbild an die erste Stelle der notwendigen Reparaturen stellt.

    Damit könntest du durchaus recht haben, die beiden scheinen schon ein ganz besonderes Verhältnis zu haben.


    Das ging mir auch so, aber ich war etwas misstrauisch, weil sie die "Wachen" mitgebracht hat.

    Genau, die Wachen haben mich auch etwas stutzig gemacht.

Anstehende Termine

  1. Freitag, 19. Juli 2019, 21:00 - Freitag, 2. August 2019, 22:00

    odenwaldcollies