05 - 2. Buch: Kapitel X bis Kapitel XII (bis Seite 399)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Auf Seite 387 sagt Marek, dass sein Mentor den Bruderkuss bekam. Entweder meint er nicht den Baron Carzic, oder ein Nachkommen von Carzic ist Eleve eines anderen Kind des Judas gewesen und wird in die Cognatio aufgenommen. Denn ich meine mich auch zu erinnern, dass Marek der Eleve Carzics ist.


    Ja, jetzt wo ihr es sagt: Ich war auch der Meinung Marek wäre der Eleve von Carzic gewesen. Aber dann müsste Carzic eigentlich tod sein, oder?
    Mh, vllt. hab ich da auch was falsch mitbekommen? :-\
    Liebe Grüße
    Tammy

  • Nein, keine Untote mehr in Leipzig. Sia überwacht ihre Nachkommen. Wenn jemand stirbt, dann trifft sie Vorkehrungen, dass die Person nicht als Vampir weiterleben kann. Wahrscheinlich köpft sie die Toten und verbrennt einen Teil oder den ganzen Körper.


    Naja, Sia würde ja erstmal nicht direkt mitbekommen, dass Frau Ullman stirbt, also könnte die erstmal ein wenig durch die Gegend stöbern, bis Sia das mitbekommt oder nicht?


    Bin mir auch ziemlich sicher, dass Marek Carzics Eleve ist.

  • Naja, Sia würde ja erstmal nicht direkt mitbekommen, dass Frau Ullman stirbt, also könnte die erstmal ein wenig durch die Gegend stöbern, bis Sia das mitbekommt oder nicht?


    Nein, Sia überwacht ja ihre Verwandten täglich und würde sofort mitbekommen, wenn jemand stirbt. Sie hat ihnen doch auch Peilsender angebracht, damit sie immer weiß, wo sie sich gerade befinden. Sia macht ja die letzten Jahre nichts anderes, außer ihre Nachfahren zu beobachten! ;)


    Liebe Grüße
    Tammy

  • Endlich habe ich wieder mal Zeit gehabt, weiter zu lesen.


    Scylla verwandelt sich in eine Aeterna. Sie zieht wie ein Tier durchs Land, blutdurstig und ohne Erinnerung. Sie weiss aber durchaus, ihre Reize richtig einzusetzen, sodass sie bekommt, was sie will. Die Verwandlung hat sie noch skrupelloser werden lassen. Sie scheint jegliche menschlichen Gefühle verloren zu haben. Marek erscheint als der grosse Retter, welcher ihr einmal mehr aus der Patsche hilft. Er bringt sie dazu, ihre Arbeit in der Mühle wieder aufzunehmen und später in die Cognatio einzutreten.


    Endlich werden einige Geheimnisse der Kinder des Judas erklärt. Scylla scheint in erster Linie Rache im Sinn zu haben. Welche anderen Gründe sollten sie denn sonst dazu bringen, sich der Cognatio noch mal zu stellen?
    Scylla ist mir in diesen Kapiteln durch ihre Überheblichkeit und Kälte um einiges unsympathischer geworden. Mal sehen, wie sich ihre Figur weiterentwickelt und was da noch kommen mag!


    Frau Ullman hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Vor allem war sie gar nicht erstaunt, als Sia bei ihr auftauchte. Sie scheint es wohl gespürt haben.



    Auch sehr interessant, wie die Cognation ihre eigenen Ziele und Beweggründe eigentlich glänzlich außen vor lässt und es nur noch um Macht und politische Ränkespiele geht. Da merkt man, dass sie doch alle den Charakterzug der Skrupellosigkeit besitzen und es sich doch v. a. um eine Vereinigung von lauter Egoisten und Selbstverliebten handelt!


    Das habe ich genauso empfunden. Es geht gar nicht so sehr darum, die Menschen zu beschützen, sondern nur darum, wer mehr Ansehen hat. Auch die ganzen merkwürdigen Regeln der Cognatio scheinen das Ränkeschmieden erst noch anzufachen. Wer will schon den Bruderkuss bekommen? Also muss man sich wohl Verbündete suchen und die Gegenspieler ausschalten.

  • HAllo!


    Also....
    1) Kuss = Judas-Kuss. Jawoll, Anlehnung an die Bibel. ;D
    2) Die Regeln der Cognatio: Sie sind reichlich komplex. Ich hatte mal mehr drin, aber wir (Testleser, Lektor) stellten fest, dass es die Leser vermutlich schlicht erschlägt. ;D Kommt irgendwann mal auf die HP, damit ihr euere eigene Cognatio bilden könnt. 8)


    Grüße
    Mahet


  • 2) Die Regeln der Cognatio: Sie sind reichlich komplex. Ich hatte mal mehr drin, aber wir (Testleser, Lektor) stellten fest, dass es die Leser vermutlich schlicht erschlägt. ;D Kommt irgendwann mal auf die HP, damit ihr euere eigene Cognatio bilden könnt. 8)


    Da bin ich ja schon richtig gespannt! 8)
    Das mit der eigenen Cognation könnte nur an dem Auferstehen scheitern! Irgendwie nicht sinnvoll, wenn alle Mitglieder mit 21 schon wieder tod sind! ;) ;D


    Liebe Grüße
    Tammy


  • Da bin ich ja schon richtig gespannt! 8)
    Das mit der eigenen Cognation könnte nur an dem Auferstehen scheitern! Irgendwie nicht sinnvoll, wenn alle Mitglieder mit 21 schon wieder tod sind! ;) ;D


    Liebe Grüße
    Tammy


    Aaaaaaaaaach, das kriegen wir locker hin!^^

    Melancholie ist süße Vergnügen traurig zu sein...

  • Hallo,


    also, Scylla = Sia - hier wird es klar, was wir bereits vermutet haben. Eines frage ich mich aber am meisten: wie konnte aus der harten Scylla eine mitfühlende Sia (auf der Onkologie), die ihren Blutdurst lange Zeit unterdrückt (hat), werden?
    Der besondere Mnesch, den Sia im Laufe ihrer 330 Jahre getroffen hat, ist also nicht Giure, oder? Aber vielleicht der Auslöser für ihre Wandlung? Hat sie ihm vielleicht unabsichtlich etwas angetan und sich daraufhin "verwandelt"?


    Scylla wird mir in jedem Fall deutlich unsympathisch. Nicht ihr anfängliches Gebärden, sondern ihre Entwicklung zur "männermordenden" Vampirin. Hochmut trifft den Nagel wohl auf den Kopf.


    Marek ist also der Halbbruder von Scylla/Sia. Ehrlich gesagt musste ich die Stelle vom Anfang, als er das erste Mal auftaucht, nochmal lesen. Und ich dachte die ganze Zeit, dass die sich aus den Gepflogenheiten heraus mit Bruder und Schwester ansprechen! ::) Warum hassen sie sich so sehr? Er hat sie doch mal gerettet.



    Was mich langsam auch interessieren würde, ist das Mittel, durch das Sia ist es schafft jung zu bleiben, wohingegen Marek ja altert... kommt aber wahrscheinlich noch (bald?).


    Da schließe ich mich doch glatt an!


    Frau Ullman, ja. Heftig, dass sich Sia jetzt scheinbar gar nicht mehr unter Kontrolle hat. Wobei das vorangegangene Verhalten der Haushälterin auch mehr als merkwürdig ist...


    Liebe Grüße
    dubh

  • Huhu


    Scylla ist also nicht tot, sondern als Upirina auferstanden :o
    Erst hab ich mich gefragt, wann sie von irgendjemanden gebissen wurde....? Hab ich was verpasst?
    Aber die Erklärung kam später, da sie die Tochter eines Upirs ist, geht das automatisch mit der Auferstehung (solang der Kopf noch dran ist) ;D
    Vom Wahnsinn befallen und ohne Erinnerung stillt sie ihren Blutdurst. Ich bin völlig geschockt über ihr Verhalten.
    Aber wenn ich an die dämlichen Forschungsobjekte denke, ist das wohl für Upire normal. Hier zählt nur noch der Trieb und die Sucht.


    Um so beeindruckender ist es, dass sie ihr Leben wieder nett auf die Reihe bekommt.
    Reicher Mann, Schloss, Geld .... lief im 17. Jhd. schon wie heute :D
    Dann die erste Begegnung mit Marek. Eigentlich gut wenn ein Retter kommt, der auch noch charmant ist. Aber durch Sia´s Geschichte war man ja schon vorgewarnt ;)
    Scylla lässt die Mühle wieder aufbauen. Erkennen sie denn die Dörfler nicht wieder??


    Sia und Frau Uhlmann fand ich auch goldig. Wie das Omchen sie vom Fenstersims befreit und auf ein Gespräch bittet.
    Schade das es so enden musste... :o


    :lesen: Kati


  • Scylla lässt die Mühle wieder aufbauen. Erkennen sie denn die Dörfler nicht wieder??


    So weit ich das verstanden habe, zeigt sich Scylla doch den Dorfbewohnern nicht, oder? Sie lässt ja nur das Gerücht streuen, dass eine adelige Dame die Mühle erworben hat, aber diese Dame so gut wie nie da ist, oder? :-\


    Liebe Grüße
    Tammy


  • (solang der Kopf noch dran ist) ;D


    Daher sicher auch die Warung:
    Du darfst den Kopf nicht verlieren! :D



    So weit ich das verstanden habe, zeigt sich Scylla doch den Dorfbewohnern nicht, oder? Sie lässt ja nur das Gerücht streuen, dass eine adelige Dame die Mühle erworben hat, aber diese Dame so gut wie nie da ist, oder? :-\


    Liebe Grüße
    Tammy


    Und inzwischen sind auch einige Jahre vergangen, die Scylla woanders verlebte. Ihr Aussehen hat sich durch die "Umwandlung" wahrscheinlich auch verändert. Zumindest die Haarfarbe, deshalb trägt sie Perücke.
    Ihr gesamtes Auftreten dürfte auch kaum noch an das Mädchen von damals erinnern.


  • Und inzwischen sind auch einige Jahre vergangen, die Scylla woanders verlebte. Ihr Aussehen hat sich durch die "Umwandlung" wahrscheinlich auch verändert. Zumindest die Haarfarbe, deshalb trägt sie Perücke.
    Ihr gesamtes Auftreten dürfte auch kaum noch an das Mädchen von damals erinnern.


    und geld hat sie auch noch, warum sollten die leute ihr also nicht glauben :D

  • Hallo :winken:


    Ich bin gerade eben mit diesem Abschnitt fertig geworden.


    Karol ist tot, jippiehhh :D
    Nach der Abtreibung konnte ich ihn einfach nicht mehr leiden.
    Scylla ist ja anscheinend doch nicht so tot, wie gedacht. Ich finde es schön, dass sie doch noch auf eine Weise weiterlebt.
    Was ich ihr nie zugetraut hätte, ist diese Affäre mit dem einen Mann, den sie fast nur durch ihren Gesang verführt hat ;D
    Dann serviert sie ihn einfach ab, um einen Adelstitel zu bekommen. Naja das hat wohl auch nicht so gut geklappt, wenn der Geliebte denkt man hat eine Affäre und sie umbringen will :D
    Aber es kommt ihr ja Marek zu Hilfe und sie kann wieder in ihre Mühle zurückkehren. Dort kehrt auch ihr Wissensdurst zurück.
    Nach einiger Zeit kommt Marek und klärt sie über einige wichtige Punkte der Cognatio auf, die mich auch sehr interessiert haben.
    Aber das er ihr nicht sagt, dass sie Geschwister sind ist ja wohl die Höhe. Er hätte auch aus lauter Egoismus mit ihr geschlafen, ohne sie vorher über ihre Verwanschaftsverhältnisse aufzuklären. So ein Schuft >:( >:( >:(
    Ab da ist er mir unsympathisch geworden. Recht so, dass sie ihn rausgeschmissen hat ;D
    Ich verstehe nicht so richtig, warum Sia ihre Nachkommen umbringen will. Sie tun doch nichts oder vielleicht doch ???


    Jetzt werde ich endlich wieder weiterlesen, wenn ich schonmal Zeit habe :lesen:

    Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich. <br />-Chinesisches Sprichwort-


  • Ich verstehe nicht so richtig, warum Sia ihre Nachkommen umbringen will. Sie tun doch nichts oder vielleicht doch ???


    naja, Sia tut doch auch nichts ausser nebenbei mal zwei duzend Menschen zu schlachten weil Marek dafür sorgt, dass sie durst bekommt. Kann ja keiner sagen, ob die nicht evtl die selbe Veranlagung haben.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen