03: Seite 132 bis 200 (Kapitel 12 bis einschließlich 17)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • So, die Vorprescherei ist hiermit zu Ende, ich muss nämlich heute wieder arbeiten gehen ;)


    Der Abschnitt hat uns ja eine Menge Einblick geboten und ich fand ihn sehr spannend.
    Jetzt hat dieser Jan endlich eine Geschichte, das finde ich gut. Auch wenn ich sein Ende nicht toll finde, dieser Francois misstraut den Aliens also, auch ein interessanter Einblick.


    Und auch Blitz` Geschichte lichtet sich ein wenig, auch wenn ich noch nicht sagen kann, ob mir das gefällt.


    Von den Aliens bin ich ja voll enttäuscht, warum töten sie alle FAMH-Soldaten? Obwohl das mit dem EMP schon recht cool war.


    Wirklich durschschaut habe ich das ganze noch nicht, und ich bin mir auch noch nicht sicher wem ich trauen soll. Das wird noch richtig spannend.


    Katrin

  • Unterdessen bin ich auch hier. Die Story hat Zug und drängt vorwärts - schön!


    Und auch Blitz` Geschichte lichtet sich ein wenig,


    Findest Du? Ich hatte so gar nicht den Eindruck ...


    Von den Aliens bin ich ja voll enttäuscht, warum töten sie alle FAMH-Soldaten?


    Irgendwie scheinen die halt tatsächlich "Aliens" zu sein und völlig anders zu ticken ...


    Aber nach wie vor, da stimme ich Dir, Jaqui, zu, ist das Ganze recht undurchsichtig ... Lesen wir heute Abend weiter ...

  • Blitz durchschaue ich auch nicht. Ist zuviel Alien in ihr drin? Oder woher weiß sie all die Dinge? Sie kann das alles ja wohl kaum erfahren haben als sie in Koma lag.
    Wer Melvin ist habe ich nicht sofort kapiert, aber ich bin sehr gespannt, welche Rolle er noch spielen wird.



    Jetzt hat dieser Jan endlich eine Geschichte, das finde ich gut. Auch wenn ich sein Ende nicht toll finde, dieser Francois misstraut den Aliens also, auch ein interessanter Einblick.


    Zu gut, um wahr zu sein - eine interessante Erkenntnis, zu der Francois da kommt. Damit die Aliens ihn nicht noch weiter manipulieren, "trennt" er sich von Jans Kopf. Hut ab!


    In diesem Abschnitt ist literweise Blut geflossen. Die Aliens erschießen die FAMH-Soldaten, warum? Ticken die wirklich komplett anders als die Menschen? Bei Pasong hatte ich diesen Eindruck nicht, er könnte mit seiner manipulativen Art als Mensch durchgehen.


    Das Schlaglicht auf Seite 145 zeigt, dass es offenbar oft Alienisten-Hinrichtungen auf See gibt. Menschen können echt grausam sein, vor allem, wenn sie Angst haben.
    Gestern las ich in der Zeitung, dass in Kanada abgetrennte Füße angeschwemmt worden sind. Sind die Aliens schon mitten unter uns? ;) Ok, das ist sicher nicht lustig, vor allem nicht für die Leute, die jetzt ohne rechte Füße sind, aber ich musste sofort an "Alien Earth" denken.


    Bis hierher gefällt mir das Buch sehr gut. Ich bin mir zwar nicht sicher, wohin uns die Geschichte noch führen wird, aber es wird sicher noch ein paar tolle Überraschungen geben.


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.

    Einmal editiert, zuletzt von Aeria ()

  • Wenn Hirnfetzen durch die Seiten geflogen wären, wäre mir das vielleicht zu viel geworden, so aber passte es, da gebe ich dir recht, Sandhofer.


    Was ich vorhin noch erwähnen wollte - mich erinnert Pasong an den kleinen schwarzen Marsianer aus "Spin". Nur, dass jener viel netter war ;) . Warum hat er sich übrigens nicht als Alien zu erkennen gegeben bei diesen Waffenhändlern? Die wären ihm dann sicher noch viel schneller in den Hintern gekrochen.


    Rudi hat bis jetzt eine beobachtende Rolle. Ein bißchen mehr Aktivität würde ihm nicht schaden.


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.


  • Ticken die wirklich komplett anders als die Menschen? Bei Pasong hatte ich diesen Eindruck nicht, er könnte mit seiner manipulativen Art als Mensch durchgehen.


    Ja, es scheint wirklich, dass sie anders ticken als wir.




    Gestern las ich in der Zeitung, dass in Kanada abgetrennte Füße angeschwemmt worden sind. Sind die Aliens schon mitten unter uns? ;) Ok, das ist sicher nicht lustig, vor allem nicht für die Leute, die jetzt ohne rechte Füße sind, aber ich musste sofort an "Alien Earth" denken.


    Die Leute laufen nicht ohne rechten Fuß durch die Gegend, die sind leider alle seit Jahren tot und man hat deren Leichen nie gefunden und jetzt werden deren Füße seit Wochen an den Strand gespült.


    Katrin

  • Die Leute laufen nicht ohne rechten Fuß durch die Gegend, die sind leider alle seit Jahren tot und man hat deren Leichen nie gefunden und jetzt werden deren Füße seit Wochen an den Strand gespült.


    Katrin


    Was für Füße?


    Bäh.

  • Guten Morgen,


    soeben bin ich mit dem dritten Abschnitt durch.
    Puh so viele Informationen und doch noch so viele offene Fragen ;D


    Erstmal zum Streiflicht über das Gewehr TAR-21. Sehr interessant sind die Informationen zur Kalaschnikow, um dann den Weg für die TAR-21 vorzubereiten. Das Gewehr spielt im Verlauf auch eine immer wichtigere Rolle. In diesem Zusammenhang fand ich die Nennung der "Bill und Melinda Gates Foundation" ziemlich witzig. Diese Bezüge zu historischen und aktuellen Persönlichkeiten bzw. Geschehen eingewoben in eine fiktive Zukunftsversion sind sehr interessant und lassen die Vision ziemlich realistisch wirken.


    Wolf scheint genau den richtigen Alien ausgewählt zu haben, oder war es Zufall, dass er (einer der Alien-Anführer) in der Hülle des ehemaligen Mitglieds aus Wolfs Sternengarde steckte? Ich glaube nicht. Wolf muss es gewusst haben, vielleicht schon bei der Verteilung der Alienbänder, denn die Muster auf den Bändern scheinen eine besondere Bedeutung zu besitzen.
    Die Befreiung ist dann doch noch geglückt, aber das Korps schickt neue Verbände, die sich auf die Jagd der Flüchtlinge begibt. Allerdings war für mich die Ermordung der FAMH-Truppe von Marita Kahmann durch die Aliens völlig unnötig. Warum haben das die Aliens gemacht?


    Das Schiff ist mit Rainer und Blitz endlich in San Francisco angekommen. Dieser Leclerc ist mir immer noch sehr unsympathisch und tatsächlich meint er, sie würden sich sicherlich wiedersehen. Na, da bin ich ja mal gespannt. Der Taxifahrer (Dispensionalist-klingt nach Pensionär der keiner ist, oder nach einem der in einer Dispersion schwimmt) ist ja auch eine sehr interessante Nebenfigur, genau wie seine Geschichte um die neu entstandenen Kirchenzelte, die nicht erneuert werden, da der jüngste Tag bevorsteht. Irgendwie scheint mir, ahnen da einige, dass noch mehr Aliens kommen werden, um die Erde zu bedrohen. Das paßt irgendwie zudem, was Pasong sagt.


    Dieser Dr. Nelson ist auch eine neue Figur, die vielleicht eine wichtige Rolle spielen könnte. Woher weiß Blitz von ihm und die Informationen über ihn?
    Mal sehen wie das mit dem Gefangenen weiter geht, den Blitz für ihre Mission braucht. Dieser war Flyboy und Mitglied der Crew von Diane, er war bestimmt der Vorgänger von Rudi, oder? Jedenfalls sagte mir der Name spontan nichts. Aber weshalb tut er alles für Diane, und was wollte er über den Koordinaten der erst später auftauchenden Alien-Insel. Diese - so reime ich mir dies inzwischen zusammen - wurde aus den Alienartefakten gebaut, je? Weshalb sonst wurden diese in so hoher Anzahl in der näheren Umgebung gefunden? Aber wer baute das? Ist es intelligentes Material, das wie Zellen weiß, welche Funktion es im Verband einnehmen muss?


    Interessant auch die Stellen mit Francois und Jan. Die Idee des Teil-Begräbnis habe ich erst jetzt verstanden (siehe erstes Streiflicht ganz unten, da habe ich mich gefragt - "Wieso Teil-Begräbnis?"- das ist mir jetzt klar). Weiterhin die Idee der Kryonisierung ist spannend und den Seelentransfer in einen Wunschkörper fand ich ebenfalls hoch interessant. Schade, dass es dazu nicht kommen wird, da Francois sich von der "Bürde" befreit und Jans tiefgefrorenen Kopf "tötet".


    Zum Streiflicht auf Seite 169: Wer ist Andreas Lay? Und wer gibt den Schriftprobensatz in Auftrag? (Eine Frau- wer ist das?) Dieses Streifliocht dient vermutlich dazu, uns zu informieren, dass es den menschlichen Seelen, die transferiert wurden zur Erde schreiben (Postkarten?) und Angehörige deren Echtheit überprüfen wollen. Na hoffentlich kommt dazu noch mehr. Ich will doch wissen, was aus den Transferierten Menschen geworden ist, wie es ihnen in den Alienkörpern geht, sind das auch menschenähnliche Hüllen? ... Fragen über Fragen.


    Paul entdeckt den Körper Ekins und nutzt daher nicht die Chance zur Flucht. Das ist auch für mich gut so, denn ich würde als Leser gern bei den Aliens bleiben.


    Das streng geheime Memo auf Seite 179 ist eine interessante Abhandlung verfügbarer Energieresourcen. Was ist der Pazifik-Strudel? Gibt es den wirklich? (gleich mal Googeln)
    Project Sunfire - klingt toll!


    Zum Schluß noch das Treffen der "Human Company Vertreter" (Pasong als Nicht-Alien-Mensch) - diese Flugfische würde ich gern mal sehen, die sind wahrscheinlich für den Endkampf gegen die Alienflotte, die bald eintreffen wird. Da bin ich ja mal gespannt drauf.


    So, nun muss ich leider wieder los.


    Liebe Grüße
    Kathrin


  • Wolf scheint genau den richtigen Alien ausgewählt zu haben, oder war es Zufall, dass er (einer der Alien-Anführer) in der Hülle des ehemaligen Mitglieds aus Wolfs Sternengarde steckte? Ich glaube nicht. Wolf muss es gewusst haben, vielleicht schon bei der Verteilung der Alienbänder, denn die Muster auf den Bändern scheinen eine besondere Bedeutung zu besitzen.


    Weshalb Wolf gerade diesen Alien ausgesucht hat, und weshalb er ihn gerade mit dieser Methode "geweckt" hat, ist mir auch unklar. Allerdings halte ich, ehrlich gesagt, dafür, dass er bei der Verteilung der Alien-Bänder ganz sicher nichts "gewusst" hat. Allenfalls mag er irgendwie von den Aliens beeinflusst gewesen sein. Und die Leute, die da festgehalten wurden, stammen ja alle aus dem Meeting am Hauptbahnhof. Da erscheint es nur logisch, dass v.a. die Elite von denen überlebte - Wolfs Sternengarde. Während die weniger gut "Gehaltenen" halt in der Gefangenschaft zu Grunde gingen ...

  • Weshalb Wolf gerade diesen Alien ausgesucht hat, und weshalb er ihn gerade mit dieser Methode "geweckt" hat, ist mir auch unklar. Allerdings halte ich, ehrlich gesagt, dafür, dass er bei der Verteilung der Alien-Bänder ganz sicher nichts "gewusst" hat. Allenfalls mag er irgendwie von den Aliens beeinflusst gewesen sein. Und die Leute, die da festgehalten wurden, stammen ja alle aus dem Meeting am Hauptbahnhof. Da erscheint es nur logisch, dass v.a. die Elite von denen überlebte - Wolfs Sternengarde. Während die weniger gut "Gehaltenen" halt in der Gefangenschaft zu Grunde gingen ...


    Ja könnte einen Sinn ergeben :winken:


  • Blitz durchschaue ich auch nicht. Ist zuviel Alien in ihr drin? Oder woher weiß sie all die Dinge? Sie kann das alles ja wohl kaum erfahren haben als sie in Koma lag.


    Das erstaung mich auch etwas. Sie sagt zwar selber, dass ein Teil iherer Seele jetzt auf Sigma V ist, daraus folgt ja wohl, dass auch ein bisschen Alienseele in ihr ist. Also kann der Alien sie ja beeinflussen und Dinge wissen, die Blitz eigentlich nicht weiß. Aber dass die Aliens oder ihr Alien sich Blitz ausgesucht haben um die Welt zu retten? Oder denkt sie, sie kann die Welt vor den Aliens retten? Hm...



    Wer Melvin ist habe ich nicht sofort kapiert, aber ich bin sehr gespannt, welche Rolle er noch spielen wird.


    Ich hab ein bisschen gebraucht, aber dann ist es mir auch wieder eingefallen ;D


    Inzwischen bin ich mit dem Buch auch wieder ein bisschen versöhnt, da dieser Abschnitt nicht grausam war, die Szene in der die Aliens die FAMH Soldaten erschießen war ja nicht wirklich im Detail beschrieben... Ich hoffe so geht es auch weiter, ich bin viel zu empfindlich bei solchen Sachen ::)


    Pasong scheint ja immer genau zu wissen, mit was er die Menschen rumkriegt... Und zum Glück durchschaut Francois das ja ein bisschen und trennt sich von Jan's Kopf, dass er zumindest dieser Versuchung nicht erliegt...


    Dass Paul so "schwach" ist, hätte ich nicht erwartet. Er will fliehen, sieht Ekin's Körper und schon bleibt er. Das ist nicht mehr der Paul von früher...


  • Dass Paul so "schwach" ist, hätte ich nicht erwartet. Er will fliehen, sieht Ekin's Körper und schon bleibt er. Das ist nicht mehr der Paul von früher...


    Ekins Körper ist in Pauls derzeitiger Situation das einzig Vertraute. Auch wenn er weiß, dass es nicht wirklich Ekin ist, hat er ihr gegenüber freundschaftliche Gefühle. Außerdem hatte er ihr ja versprochen, auf ihren Körper aufzupassen, und das kann er am besten tun, in dem er bei den Aliens bleibt.


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.

  • Streng nach den Gesetzen der Logik nicht, nein. Und ich habe Frank im Verdacht, dass er genau mit solchen Erwartungen seiner Leser spielt ... ;) ;D


    was soll ich sagen ...? Alien Earth spielt eigentlich die ganze Zeit über mit Lesererwartungen -- was mir Spaß beim Schreiben gemacht hat und euch hoffentlich beim Lesen Spaß macht.


    Frank


    PS: Yipiee! Endlich bin ich wieder dahinter gekommen, wie ich in meinen Antworten zitiere!

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen