06: Seite 335 bis 402 (Kapitel 29 bis einschließlich 34)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich habe jetzt die ersten beiden Kapitel dieses Abschnitts gelesen und ich muss sagen, ich bin ganz schön in der Zwickmühle, genauso wie Paul. Denn das Gespräch zwischen ihm und Ghi ist einfach großartig.
    Als sie angefangen haben zu reden, ahnte ich schon wo das Ganze hingehen wird und genauso wie Paul wusste ich auch nicht wie ich den Fragen des Aliens ausweichen hätte können. Denn leider Gottes hat er Recht. Ich war vollkommen entsetzt, dass die Aliens einfach so Menschen abknallen können, aber wir haben auch keine Skrupel Tiere umzubringen oder einen Krieg mit anderen Menschen anzufangen. Ghi hat die richtigen Fragen gestellt.


    Frank, das ist wirklich großartig :anbet:


    Weiter verunsichert bin ich bei Pasong, keine Ahnung was ich von ihm halten soll. Hoffentlich kommt da bald ein wenig Klarheit in die Sache.


    Katrin

  • Dieser Abschnitt ist nun auch beendet und ich sehe überhaupt keine Auflösung in Sicht. Ich hoffe der Dschungel lichtet sich da noch, sonst kann ich es ja kaum erwarten den dritten Teil zu lesen und das Buch ist nur mehr ein paar Seiten dick.


    Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr wer im Recht ist und wer im Unrecht. Wollen die Aliens uns wirklich helfen oder wollen sie uns nur vernichten? Ich denke aber nicht, dass ich noch in Band 2 eine Lösung präsentiert bekomme ;D


    Katrin

  • Hallo Katrin,


    erstmal: tausend Dank für das Lob!


    Was die Verwirrung angeht hast du natürlich Recht: In Phase 2 löst sich das nicht auf -- aber das ist nicht schlimm, Phase 3 ist ja bereits unter Dach und Fach ...


    Und: Ich persönlich finde nichts langweiliger als Geschichten, in denen Gut und Böse fein säuberlich voneinander getrennt sind. Menschen sind komplexer (Aliens auch!) und so ist die Welt, die Menschen erschaffen.


    Viele Grüße
    Frank


  • Und: Ich persönlich finde nichts langweiliger als Geschichten, in denen Gut und Böse fein säuberlich voneinander getrennt sind. Menschen sind komplexer (Aliens auch!) und so ist die Welt, die Menschen erschaffen.


    Da gebe ich dir Recht, wobei man bei den meisten Büchern oft nur bei einer oder zwei Personen rätselt wohin sie gehören, aber hier bin ich mir ja bei keiner Person sicher ;D


    Katrin

  • Dieser Abschnitt war richtig spannend, ich weiß noch gar nicht so recht, was ich sagen soll...


    Erst mal Ghi und Paul... Sie verspricht ihm also ewiges Leben, oder er wird sterben. Mal sehen, für was er sich entscheidet und ob er nicht doch einen anderen Ausweg findet. Und was haben die Aliens wohl vor?


    Wilbur, Hero und Rodrigo scheinen ja auch einen geheimen Plan auszuhecken... Die Gespräche über Rodrigos Schwester haben doch sicher in echt mehr zu bedeuten...


    Was mich allerdings momentan am meisten fasziniert und bewegt ist Rainer und das Projekt Sunfire. Zum einen bin ich ja Physikstudentin und interessiere mich sehr für Kernfusion, deshalb finde ich es sehr spannend, dass dieses Thema eine wichtige Rolle in dem Buch spielt. Ich hoffe nur, dass das alles in Wirklichkeit nicht so schlecht läuft, wie im Buch beschrieben und ITER einfach verglüht...
    Rainer ist natürlich auch sehr faszinierend, entscheidet er sich wirklich dafür, nicht mehr wegzulaufen und geht in den sicheren Tod, oder hat er Ekin/Blitz/wen auch immer überlistet und die geplanten Fehler doch nicht eingebaut?
    Und natürlich bleibt auch noch das ganze Rätsel um Blitz' Körper und wer jetzt aller darin steckt...

  • Das Buch ist hier schon fast zu Ende und keine Auflösungen in Sicht :o . Bin ich froh, dass wir (hoffentlich!) bald den dritten Band lesen!


    Ist Wieselflink wirkilch tot?
    Oder



    Rainer ist natürlich auch sehr faszinierend, entscheidet er sich wirklich dafür, nicht mehr wegzulaufen und geht in den sicheren Tod, oder hat er Ekin/Blitz/wen auch immer überlistet und die geplanten Fehler doch nicht eingebaut?


    Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Rainer so einfach in den Tod geht. So verzweifelt kann er gar nicht sein. Immerhin hat er schon einiges hinter sich, Züge und so, er hat sich aus allem immer wieder rausgewuselt.


    Ekin nervt mich ein wenig. Ich habe grundsätzlich eine Abneigung gegen allwissende Nebenfiguren, während die Hauptfigur samt Leser im Dunkeln herumtappt.



    Ich habe jetzt die ersten beiden Kapitel dieses Abschnitts gelesen und ich muss sagen, ich bin ganz schön in der Zwickmühle, genauso wie Paul. Denn das Gespräch zwischen ihm und Ghi ist einfach großartig.
    Als sie angefangen haben zu reden, ahnte ich schon wo das Ganze hingehen wird und genauso wie Paul wusste ich auch nicht wie ich den Fragen des Aliens ausweichen hätte können. Denn leider Gottes hat er Recht. Ich war vollkommen entsetzt, dass die Aliens einfach so Menschen abknallen können, aber wir haben auch keine Skrupel Tiere umzubringen oder einen Krieg mit anderen Menschen anzufangen. Ghi hat die richtigen Fragen gestellt.


    Frank, das ist wirklich großartig :anbet:


    Das unterschreibe ich.
    Das Gespräch zwischen Ghi un Paul kann man nicht ohne kalte Rückenschauer lesen. Ghi hat nämlich vollkommen recht und hält den Menschen einen Spiegel vor. Es ist schon ziemlich unangenehm, wenn einem aus dem Spiegel eine bösartige Fratze entgegenguckt.


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.


  • Hi Katrin, du sprichst von DEM Alien als männlichem Subjekt, äh irgendwie werde ich die Frage nicht los, um welches Geschlecht es sich bei den Aliens handelt, gibt es dort auch Männlein/Weiblein, oder sind es geschlechtslose Wesen oder alles Frauen ... ???:winken:



    Dieser Abschnitt ist nun auch beendet und ich sehe überhaupt keine Auflösung in Sicht. Ich hoffe der Dschungel lichtet sich da noch, sonst kann ich es ja kaum erwarten den dritten Teil zu lesen und das Buch ist nur mehr ein paar Seiten dick.


    Da kann ich dir auch nur zustimmen, und dir sagen, dass es mir genau so geht. Aber alles scheint so verwoben, dass Frank da wahrscheinlich Mühe hat es zu entwirren ;)


    Zitat

    Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr wer im Recht ist und wer im Unrecht. Wollen die Aliens uns wirklich helfen oder wollen sie uns nur vernichten? Ich denke aber nicht, dass ich noch in Band 2 eine Lösung präsentiert bekomme ;D


    Diese Frage beschäftigt mich auch die ganze Zeit. Kann man Pasong als Alienvertreter vertrauen?
    Da stellt sich auch gleich die nächste Frage: gehört die Gruppe um Atsatun zu Pasong, oder haben die transferierten Aliens eine andere Mission?
    So wie ich es verstanden habe, war Pasong in Pauls Körper und Bewußtsein, wie konnte er sich da hinein transferieren, und warum dann die anderen nicht auch?
    Gut Pasong scheint ein besonderer Alien zu sein, sind das die Aliens um Atsatun nicht?
    Fragen Fragen Fragen ...



    Was die Verwirrung angeht hast du natürlich Recht: In Phase 2 löst sich das nicht auf -- aber das ist nicht schlimm, Phase 3 ist ja bereits unter Dach und Fach ...


    Hallo Frank! Aha, da schreibst du also nicht mehr an Band 3. Bin ebenfalls schon sehr auf den Folgeband gespannt, für mich sollen diese ganzen Fragen endlich geklärt werden ???


    Zitat

    Und: Ich persönlich finde nichts langweiliger als Geschichten, in denen Gut und Böse fein säuberlich voneinander getrennt sind. Menschen sind komplexer (Aliens auch!) und so ist die Welt, die Menschen erschaffen.


    Schön, das zu lesen, denn die Aliens scheinen wirklich äußerst komplex zu sein, war sicher eine Heidenarbeit die Charakteristika auszuarbeiten, natürlich mit viel Spaß am gedanklichen Experiementieren ;D



    Erst mal Ghi und Paul... Sie verspricht ihm also ewiges Leben, oder er wird sterben. Mal sehen, für was er sich entscheidet und ob er nicht doch einen anderen Ausweg findet. Und was haben die Aliens wohl vor?


    Immer wieder das Ködern mit den urältesten Begehrden der Menschen: Unsterblichkeit, neueste Technologien, keine Krankheiten mehr ...
    Wo das nur hinführen wird.
    Tja, was haben die Aliens um Atsatun vor? Das frage ich mich auch.


    Zitat

    Wilbur, Hero und Rodrigo scheinen ja auch einen geheimen Plan auszuhecken... Die Gespräche über Rodrigos Schwester haben doch sicher in echt mehr zu bedeuten...


    Könnte die Schwester von Rodrigo die getötete briefschreibende Schwester sein, aus einem der früheren Schlaglichter, die die im Wald in der alten Mühle gewohnt hatte und dann von den Aliens getötet wurde?


    Zitat

    Was mich allerdings momentan am meisten fasziniert und bewegt ist Rainer und das Projekt Sunfire. Zum einen bin ich ja Physikstudentin und interessiere mich sehr für Kernfusion, deshalb finde ich es sehr spannend, dass dieses Thema eine wichtige Rolle in dem Buch spielt. Ich hoffe nur, dass das alles in Wirklichkeit nicht so schlecht läuft, wie im Buch beschrieben und ITER einfach verglüht...


    Die menschlichen Technologien der Zukunft finde ich auch sehr spannend, gerade in Bezug auf neue Energiequellen. Project Sunfire klingt sehr vielversprechend und ist eine sehr interessante Bezeichnung.


    Zitat

    Rainer ist natürlich auch sehr faszinierend, entscheidet er sich wirklich dafür, nicht mehr wegzulaufen und geht in den sicheren Tod, oder hat er Ekin/Blitz/wen auch immer überlistet und die geplanten Fehler doch nicht eingebaut?


    Ha, da ist Rainer wieder mal am Zuge. dieser Leclerc hatte also doch nochmal einen Auftritt, allerdings in einer anderen Form als gedacht.



    Das Buch ist hier schon fast zu Ende und keine Auflösungen in Sicht :o . Bin ich froh, dass wir (hoffentlich!) bald den dritten Band lesen!


    Mensch, hoffentlich kommt das Buch bald heraus ;D Ich kann es auch nicht erwarten!


    Zitat

    Ist Wieselflink wirkilch tot?


    Mal sehen, was Frank da für eine Überaschung bereithält, denn an Rainers Tod mag ich auch irgendwie gar nicht glauben.


    Zitat

    Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Rainer so einfach in den Tod geht. So verzweifelt kann er gar nicht sein. Immerhin hat er schon einiges hinter sich, Züge und so, er hat sich aus allem immer wieder rausgewuselt.


    Genau!


    Zitat

    Ekin nervt mich ein wenig. Ich habe grundsätzlich eine Abneigung gegen allwissende Nebenfiguren, während die Hauptfigur samt Leser im Dunkeln herumtappt.


    Auch hier kann ich mich nur anschließen, so lange sie im dunklen spielt, und immer nur "Herumkommandiert" habe ich an ihr auch keine Freude, da will ich lieber mit anderen Figuren miträtseln (wie bei Rainer oder Paul)


    Jetzt mache ich mich an die letzten Seiten und bin schon gespannt, was bis zum Ende noch passiert.


    LG
    Kathrin


  • Da stellt sich auch gleich die nächste Frage: gehört die Gruppe um Atsatun zu Pasong, oder haben die transferierten Aliens eine andere Mission?


    Es könnte sein, dass die Gruppen von Pasong und Atsatun zu verschiedenen Lagern gehören, vielleicht sogar zu verfeindeten? Ich warte nun ungeduldig auf das Erscheinen des letzten Bandes, weil ich es jetzt endlich genau wissen will.


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.


  • Hi Katrin, du sprichst von DEM Alien als männlichem Subjekt, äh irgendwie werde ich die Frage nicht los, um welches Geschlecht es sich bei den Aliens handelt, gibt es dort auch Männlein/Weiblein, oder sind es geschlechtslose Wesen oder alles Frauen ... ???:winken:


    Gewohnheit ;D Eigentlich spricht er ja mit der Alien-Frau ;D aber da sie ja in menschlichen Körpern leben ist die Frage nach dem Geschlecht schon berechtigt.


    Katrin

  • Gewohnheit ;D Eigentlich spricht er ja mit der Alien-Frau ;D aber da sie ja in menschlichen Körpern leben ist die Frage nach dem Geschlecht schon berechtigt.


    Katrin


    ;D Es wäre schon interessant, denn stell dir mal vor es gibt männliche und weibliche Aliens, und sie gelangen in einen weiblichen oder männlichen Menschenkörper bzw. anders herum eine weibliche menschliche Seele gelangt in einen männlichen Alienkörper ;D

  • ;D Es wäre schon interessant, denn stell dir mal vor es gibt männliche und weibliche Aliens, und sie gelangen in einen weiblichen oder männlichen Menschenkörper bzw. anders herum eine weibliche menschliche Seele gelangt in einen männlichen Alienkörper ;D


    Nein, da bekomme ich Kopfweh von solchen Überlegungen ;D Das überlasse ich lieber dem Autor.


    Katrin

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen