Vorstellung

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Liebe Forengemeinschaft,

    als eines der neuesten Mitglieder möchte ich mich hier nun kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel Holbe, geboren 1976 in Friedberg/Hessen. Meine Brötchen verdiene ich derzeit im sozialpädagogischen Bereich als Familienhelfer, hinzu kommt ein diesen Sommer abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit.
    Ich lebe und arbeite im mittelhessischen Wetteraukreis - wohne hier auf einer gemütlichen Hofreite, gemeinsam mit meiner Ehefrau, einigen Tieren und hoffentlich Anfang kommenden Jahres mit kleinem Nachwuchs *g*

    Mit dem kirchenhistorischen Roman/Thriller "Die Petrusmünze" erschien am 21. April 2009 bei Rütten & Loening mein Debüt. Das Buch selbst werde ich im entsprechenden Thread vorstellen. In der Geschichte verbinden sich zwei meiner größten Leidenschaften: historische Recherche, insbesondere in Kirchenrecht, Kirchengeschichte und Urchristentum sowie eine nicht zu stillende Liebe für das Languedoc. Beides gemeinsam legten mir den Gedanken nahe, einmal ein Buch zu schreiben und - so alt der Gedanke selbst auch schon war - im September 2006 begann ich (vorort in Avignon) mit meinen ersten Notizen.

    Weitere Veröffentlichungen strebe ich an, da es mir an Ideen nicht mangelt

    Ich beantworte Euch gerne Fragen jedweder Art und verweise außerdem auf meine kleine Website http://www.holbe.net ... wo es auch einige Basisinfos rund um meine Person und mein Debüt gibt.

    Auf ein gutes Miteinander und ein sonniges Wochenende wünscht
    Daniel (Holbe)

  • Hallo Daniel,


    herzlich Willkommen hier im Forum und schön, dass du uns gefunden hast!


    Wenn du möchtest, kannst du deinen Roman gerne auch unter den Buchvorstellungen genauer vorstellen - ich finde das Thema und auch den Schauplatz sehr interessant und hab mir das Buch mal auf meinem Wunschzettel notiert.


    Hier ist auch noch der amazon-Link dazu, für alle, die gleich zuschlagen wollen ;):


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Viel Spaß im Forum und viele liebe Grüße
    Miramis

  • Hallo Daniel,


    ein sehr spannendes Thema, welches du dir hier gewählt hast. Zumindest eines, welches mich doch sehr interessiert.
    Diese Kombination aus Kirchenhistorie und Langdoc, zusammen mit der Kurzbeschreibung auf Amazon finde ich ausgesprochen ansprechend. ;)


    Ein herzliches Willkommen und viel Erfolg mit deinem frischen Werk. :)


    Grüssle
    Marion :)

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Hallo Daniel,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! Deine Buchvorstellung im anderen Thread habe ich auch gerade gelesen und es klingt auf jeden Fall interessant. Wie ich unsere User hier kenne, hat das auf jeden Fall Potential ;)


    Viel Spaß weiterhin im Forum und schönen Gruß,
    Aldawen

  • Hallo Daniel,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier und viel Erfolg mit deinem Werk!
    Nach den Meinungen bei amazon zu urteilen scheint es wirklich sehr gut anzukommen :)


    Liebe Grüße
    Tina

  • Hallo Daniel,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! Dein Buch hört sich wirklich sehr interessant an und passt ziemlich gut in mein "Beuteschema" ;)! Ich denke hier gibt es einige Leser/innen, denen es genauso geht, von daher wird sich da bestimmt bald noch einiges an Interesse zeigen! :)


    Wünsch dir viel Spaß hier im Forum!


    Liebe Grüße
    Tammy

  • Auch ein herzliches Willkommen aus dem nicht allzu weit von dir entfernten Wiesbaden! Ich arbeite gerade an einem Roman, an dem auch mehrere Figuren durch Friedberg ziehen, aber nur auf der Hauptstraße. ;D


    Wie kommt es zu dem Namen Rhodanus? Ist das ein Bezug auf Rhone und Römer oder auf Perry Rhodan?


    Ad Astra,


    Restitutus

  • :lesen: Hallo Restitutus!


    Wie schön, plötzlich überall so viele Kolleg/-innen aus dem Hessenlande zu finden *g*


    "Der Rhodanus" ist tatsächlich nichts anderes als "die Rhône" ... rührt einzig und allein daher, dass man sich mancherorts mit einem Nickname versehen muß und mein früheres Modell ("Captain") ja nun nicht wirklich originell und aussagekräftig ist ;D


    Außerdem paßt die gute alte Rhône nicht nur besonders gut zum Handlungsort meiner Romane ... es ist die Liebe zur Region des (Mündungs-)Delta an sich, die schon beim Gedanken daran das Fernweh entfacht. Ich sollte wohl bald mal wieder eine kleine Recherchereise planen ::)


    Gruß,
    Daniel


    PS: Ich nehme an, Du (sprich: Deine Figuren) bewanderst die Kaiserstraße (bzw. ihr Pendant) zu etwas früherer Zeit? Oder arbeitest Du auch außerhalb der Zeiten von Limes & Co.?

  • Eher die Nordweststadt als die Kaiserstraße. ;D In meinem Erstling waren es allerdings hauptsächlich die Langgasse (in Wiesbaden) und die Rheinstraße (in Mainz).


    Außerhalb der Zeiten von Limes & Co schreibe ich am liebsten über die Zeiten von Tatooine & Co - sprich: über ferne und fernste Zukünfte. Aber wer liest das schon?

  • Hallo Daniel,


    ich bin ganz frisch hier gelandet ujnd schaue mich auf der Seite noch ein wenig um. Und was sehe ich da???
    Schön dich hier zu treffen!!! Wie geht es denn mit dem Schreiben so voran???


    Gruß schlumeline (Iris)

  • Hu...
    ...war ich lange nicht mehr hier. Bekam sonst aber auch imnmer Mails wenn was Neues in einem der Postings stand - muß ich mal prüfen, woran das hing/hängt!


    Am Schreiben bin ich gerade mal nicht - es sei denn, wir zählen die Familienchronik dazu, an die ich mich gerade mal gesetzt habe ... und natürlich ein wenig Forenarbeit wie diese Antwort *gg*