Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier ist Platz für Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein, die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt. Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines vom Autor) ist immer interessant.


    Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Hallo zusammen,
    es sind zwar noch nicht alle durch, trotzdem möchte ich aber nun schon mal meine Gedanken zum Buch zum Ausdruck bringen, da ich nicht weiß, ob ich in den nächsten Tagen dazu komme.
    Ich hoffe sehr, es fühlt sich dadurch niemand gehetzt. :)


    Kaufen* bei

    Amazon

    * Werbe/Affiliate-Links


    Zum Buch:


    Die beiden eng verwobenen Leopardenschwestern und Gestaltenwandlerinnen Kainda und Jamila müssen sich trennen. Während die schüchterne Jamila in der Gemeinschaft der Berglöwenwandler verbleiben muss und sich dort der sinnlichen Anziehung des jungen Finn nicht entziehen kann, folgt die selbstsichere Kainda einem zwanghaften Drang, ihrem Traum, einen Weg in ihre Heimat Namibia zu finden. Verfolgt und gehetzt von gefährlichen Jägern landet sie schwer verletzt in einer Tierklinik des San Diego Wild Animal Parks. Zunächst ist sie sich nicht sicher, ob sie dem so engagierten Tierarzt Ryan Thorne überhaupt trauen kann. Doch bald schon wird sie von ihren eigenen, nicht mehr für möglich gehaltenen, Gefühlen für diesen Mann, überschwemmt. Nur darf es nicht sein, dass sie sich zu erkennen gibt. Zu viel steht für sie und ihre Spezies auf dem Spiel. Erst als alles zu eskalieren droht, muss Kainda eine Entscheidung treffen und ist damit längst noch nicht außer Gefahr…


    Für mich war „Ghostwalker 02 - Pfad der Träume“ eine äußerst gelungene Fortsetzung des ersten Teils dieser Reihe von Michelle Raven. Gleich zwei neu und parallel verlaufende Handlungsstränge standen hier im Vordergrund, während das übergeordnete Hauptthema der Berglöwenwandlergemeinschaft aus dem ersten Band auf geschickte Weise weitergesponnen wurde. Hierdurch hatte ich dann auch die Gelegenheit lieb gewonnene, alte Bekannte aus dem ersten Teil wieder zutreffen und gleichzeitig Neues zu entdecken. Ich konnte mich dabei wunderbar und wechselweise auf die beiden spannend aufgebauten Geschichten rund um die Leopardenschwestern Kainda und Jamila einlassen. Wobei die Protagonistin und Gestaltenwandlerin Kainda auf der Suche nach einem Weg in ihre Heimat Afrika und ihrer zunächst doch sehr unfreiwilligen und vor allem sehr spektakulären Zwischenstation bei dem äußerst attraktiven Tierarzt Ryan Thorne doch durch ihre hohen Spannungselemente noch etwas mehr bei mir Punkten konnte. Wobei ich hier aber unbedingt auch noch erwähnen möchte, dass Ryan Thorne zwar zum Fingerlecken und wunderbar tierlieb und einfühlsam beschrieben wurde, trotzdem aber sicher nicht als eine Art Überheld dargestellt war, was mir persönlich sehr gefallen hat. Er blieb jeder Zeit menschlich und es war immer wieder schön an seiner wachsenden Verwirrung Teil haben zu können. Aber auch der Handlungsstrang um die nicht ganz so selbstbewusste Leopardin Jamila und ihre wechselbadähnlichen Gefühle für den Berglöwenwandler Finn, aus dem ersten Teil, haben mir in ihrer hocherotischen, doch wohldosierten Darstellung so manch vergnügliche Lesestunde beschert. Überhaupt war dieser Roman stets kurzweilig und abwechslungsreich. Dabei verstand die Autorin es stets mich zum Spekulieren zu animieren. Einfach und flüssig zu lesen war dieses Buch für mich der reinste Pagenturner, bei dem es mir richtig gehend leid tut, dass der folgende Band momentan noch nicht zu haben ist. Kurz: Diese Lektüre war kurz, knackig sowie sinnlich und spannend zugleich. Eine Reihe die ich garantiert weiter verfolgen werde… 8)



    Zur Leserunde:


    Mädels, es hat mal wieder ganz viel Spaß mit euch gemacht... und macht es noch ;). Immer wieder schön auch einmal andere Sichtweisen von euch durchleuchtet zu bekommen.
    Ich habe es so richtig schön genossen, mit euch gemeinsam zu lesen. Dafür ein dickes Dankeschön. :-*
    Ein super liebes Dankeschön aber auch an Michelle :-*, die sich die Zeit genommen hat diese Leserunde mit uns zu begehen. Du hast ja schon fast akribisch zu all unseren Anmerkungen Stellung genommen und auf unsere Fragen geantwortet. Ganz toll. Dabei sind deine schlagfertigen Antworten und deine kleinen Andeutungen immer wieder ein Genuss gewesen. Wie ich sehen konnte, bist du auch bereit weitere Leserunden mit uns zu begehen. Darauf freue ich mich jetzt schon ganz besonders… Der 03. Band kann kommen... :)


    Liebe Grüssle
    Marion :winken:

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von apassionata ()

  • Meine Leseeindrücke :winken:


    Zum Buch:
    Eine faszinierende und spannende Geschichte und eine wirklich gelungene Fortsetzung des 1. Bandes. Während im ersten Band die Berglöwen im Vordergrund standen, sind es hier die zwei Leopardinnen Kainda und Jamila, die wir auch schon aus dem 1. Buch kannten. Wenn ich ganz ehrlich bin, mochte ich sie da nicht so gerne, weil sie da lange Zeit als Gegner der Berglöwen galten, aber hier lernte ich sie ja jetzt von einer ganz anderen Seite kennen und lieben.


    Gut gefallen hat mir, dass es hier zwei Handlungsstränge gibt, die teilweise nebeneinander laufen und teilweise dann miteinander verwoben werden. Kainda und ihr Tierarzt in dem Wildpark und Jamila und Finn bei den Berglöwen. Es gab wiede sehr spannende Szenen und so ganz genau wissen wir auch am Ende dieses Buches nicht, wer denn jetzt wirklich der Bösewicht war/ist der die Wandler einfangen will. Gut, dass es da noch einige Fortsetzungen geben wird. Michelle schafft es auch hier eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen und die reale Welt mit Fantasy zu verweben. Auch die Erotik blieb hier nicht auf der Strecke und vor allem, sie passte hier einfach wunderbar in die Geschichte. Ganz großes Lob hier noch einmal :winken:


    Zur Leserunde:
    Es hat mir wieder einmal ganz großen Spaß gemacht, eure Kommentare zu lesen und mit euch zu spekulieren ;) und das Michelle hier auf jeden einzelnen so konkret eingeht und uns vor allem spekulieren lässt :-*


    Jetzt freue ich mich schon ganz doll auf Band 3 :winken:


    Gruß Jutta

  • Hallo alle miteinander!


    Leseeindruck
    Der zweite Teil der Ghostwalker- Reihe hält, was der erste versprach. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich konnte mich beim Lesen kaum für die Lesrunde bremsen.
    Diesmal gibt es nicht nur ein Liebespaar, sondern um zwei, wobei auf Kainda und Ryan der hauptsächliche Fokus liegt. Man fiebert mit jedoch allen vieren gleichermaßen mit.
    Aber neben der Romantik, kommen auch Spannung und Action nicht zu kurz, denn die grausamen Verfolger aus dem ersten Band sind noch lange nicht abgeschüttelt.


    Geschickt lässt die Autorin zu Beginn kleine Gedächtnisauffrischungen einfließen. Zum Glück, weil bei mir die Lektüre des ersten Bands schon eine Weile zurück lag.
    Sehr schön auch, dass wir auf viele alte Bekannte aus dem ersten Band treffen, besonders Marisa mischt sich gerne in das Liebesglück anderer ein.


    Aber auch die demnächst folgenden Bände werden nicht vernachlässigt.
    Findig wird die Neugier des Lesers auf die zukünftigen Ereignisse geweckt. Was ist mit Amber und den Adlern? Findet Torik sein Glück? Was verbindet Mia und den Unbekannten?


    Fazit: Romantische Gestaltwandlergeschichte, die Lust auf mehr macht.


    Leserunde
    Das war mal wieder eine tolle Leserunde!
    Es wurde fleißig spekuliert und diskutiert. Das macht immer viel Spaß!
    Und Michelle hat sich mehr als fleißig beteiligt. Vielen Dank dafür!

  • Hallo liebe Leseründler,


    vielen lieben Dank für die schönen Leseeindrücke, ich freue mich sehr, dass euch 'Pfad der Träume' so gut gefallen hat. :)


    Die Leserunde war wieder sehr schön und vor allem fand ich eure Spekulationen sehr interessant. Ich finde es immer wieder toll, wie ihr bei einem Buch mitgeht und euch mit den Charakteren freut, mit ihnen leidet oder euch für sie aufregt. Es ist eine schöne Bestätigung für mich als Autorin, dass ich euch mit meinen Charakteren erreicht habe. Danke schön. :)



    Viele Grüße,


    Michelle

  • Guten Morgen liebe Michelle,


    wir haben zu danken. Schließlich hast du uns mit deinen umfangreichen, knackigen Bemerkungen zu unseren jeweiligen Meinungen immer sehr engagiert begleitet.
    Ich musste ja viel schmunzeln und habe diese gemeinsame Leserunde mit dir und unseren Mitleserinnen sehr genossen.


    Es ist nun ruhig geworden, da ja nun auch (bis auf eine abhanden gekommene Ausnahme) alle durch sind, und wir uns bereits auf den nächsten Band vorfreuen können.
    Deshalb möchte auch ich allen Meitnehmerinnen und dir Michelle noch einmal herzlichst danken, dass ihr so munter mitgemahcht habt. :-*
    Das heißt aber nicht, dass wir uns nicht auch noch über die eine oder andere abschließende Meinung zum Buch freuen würden. ;)


    Liebe Grüssle
    Marion :winken:

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Hallo zusammen, hallo liebe Michelle,


    auch ich möchte mich hier für eine sehr schöne Leserunde bedanken. Es hat wieder unheimlichen Spass gemacht und es ist so prima, dass du, liebe Michelle, hier immer so mitmachst und fast alles kommentierst, was wir da so in den Raum werfen. Prima!!! 8)


    Und hier kommt nun auch meine Rezension:


    Mit „Ghostwalker – Pfad der Träume“ setzt die Autorin Michelle Raven ihre Reihe rund um die Gestaltwandler fort.


    Kainda, die Leopardenwandlerin hat sich von ihrer Schwester Jamila getrennt. Kainda möchte unbedingt einen Weg finden nach Afrika zurück zu kommen. Jamila ist noch zu schwach sie zu begleiten und so verbleibt sie im Lager der Berglöwenwandler um dort auf Nachrichten ihrer Schwester zu warten. Kainda jedoch ergeht es nicht gut. Sie wird erneut verfolgt und dann auch noch von einem LKW angefahren. Der hilfsbereite Fahrer bringt sie in eine nahe gelegene Tierklinik wo Kainda vom Tierarzt Ryan aufopferungsvoll umsorgt wird. Der freundliche LKW-Fahrer und seine Familie jedoch werden Opfer eines Überfalls. Gibt es hier einen Zusammenhang zur Rettung Kaindas?


    Ryan Thorne, der junge Tierarzt, ist fasziniert von der Leopardin, der er den Namen Ethana gibt. Die Leopardin ist so zahm und zutraulich, wie er es noch nie erlebt hat. Auch, wenn er alle seine Pfleglinge immer sehr gerne hat, so fühlt er sich speziell zu Kainda besonders hingezogen, fast wie zu einem Menschen. Auch Kainda entwickelt starke Gefühle für Ryan, aber wie soll sie ihm das zeigen? Schließlich ist sie in Tiergestalt und kann sich nicht in eine Frau verwandeln ohne ihr Geheimnis preiszugeben. Dennoch knistert es gewaltig zwischen Kainda und Ryan und eines Nachts gibt Kainda sich der Leidenschaft hin.


    Im Lager der Berglöwenwandler kommen sich in der Zwischenzeit Finn, der neue Anführer, und Jamila immer näher. Einige Berglöwen beobachten diese Entwicklung sehr skeptisch denn ihre Erinnerung an Jamila und Kainda sind nicht gerade positiver Natur. Dennoch können auch Finn und Jamila nicht wirklich voneinander lassen.


    Das Buch knistert also auf der Basis dieser zwei Liebesbeziehungen nur so vor Erotik und die Autorin versteht es den Leser zu fesseln und die Gefühle der einzelnen Charaktere so eindringlich zu beschreiben, dass man mit ihnen hofft und bangt, liebt und leidet.


    Neben der Liebe spielen natürlich auch die Verfolger der Gestaltwandler wieder eine große Rolle in diesem Buch. Immer neue Verdachtsmomente ergeben sich und die Wandler halten trotz ihrer internen Unstimmigkeiten zusammen und begeben sich auf die Suche nach der verschwundenen Kainda. Dann taucht noch ein großer Unbekannter auf. Auf welcher Seite er stehen mag, erschließt sich nicht sofort und so bleibt genügend Spielraum für Spekulationen.


    Alle Leser, die bereits den ersten Teil kennen, fühlen sich gleich zu Beginn wieder in die Welt der Berglöwenwandler zurückversetzt und treffen viele alte Bekannte wieder. Aber auch Neulinge kommen nicht zu kurz, denn Michelle Raven lässt die vorangegangenen Ereignisse immer an passender Stelle mit in die Erzählung einfließen, so dass die Lektüre des ersten Bandes nicht unbedingt Voraussetzung für das Lesen dieses Buches ist.


    Ich kann „Pfad der Träume“ allen Leser/n/innen nur wärmstens ans Herz legen, vielleicht in erster Linie dem weiblichen Geschlecht. Berauschende erotische und fantastische Literatur für entspannte Lesestunden.

  • Hallo!


    Ich bin auch noch da und möchte ganz kurz meine Meinung beitrage:


    Zum Buch:
    Der zweite Band von Ghostwalker hat mich auch sehr gut gefallen und konnte halten, was der erste Teil bereits versprochen hat.


    Eine sehr bildhafte Sprache (ich hab so manches mal neben mich geschaut, ob da was schnurrt), symphatische Protogonisten und solche, die man nur zu gern verabscheut und eine fantastisch-erotische Story haben das Buch zu einem Lesevergnügen gemacht.


    Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben, aber ansonsten konnte ich es wirklich genießen und freue mich schon auf den 3. Band.


    Vielen Dank!

  • Hallo Ihr Lieben!


    Endlich ist das Wetter mal zum Aushalten und ich bekomm ein paar Sätze zu stande, die man lesen kann ;)


    Es hat wieder richtig Spaß gemacht mit Euch gemeinsam zu spekulieren und mitzufiebern. ;D


    Teilweise konnte ich mich echt nicht entscheiden, welche Handlung ich lieber mochte. Die von Ryan & Kainda oder Finn & Jamila. Ehrlich gesagt... ich kann es immer noch nicht :D Es war einfach zu toll, den Pärchen zuzusehen wie sie ihre Gefühle für den jeweils anderen entdecken ;D


    Ryan konnte einem irgendwann echt leid tun, weil er schon an seinem geistigen Zustand gezweifelt hat.


    In diesem Band hat man auch endlich die Beweggründe von Kainda und Jamila erfahren, warum sie für Gowan gearbeitet haben und wie er sie gefangen nehmen konnte. Die Vergangenheit der Beiden war echt nicht leicht zu verdauen. Aber sie haben es gut gemeistert.


    Der 2. Band steht dem 1. in nichts nach. Großes Lob an Michelle. Oft ist ein Folgeband lascher aber davon kann hier nicht die Rede sein! :-*


    Ich bin schon sehr auf den 3. Band gespannt und was aus Amber und den Adlerwandlern wird.


    Ich hoffe wir sehen uns beim 3. Band wieder hier :winken:


    Liebe Grüße
    Jade

    Du bereust nie die Dinge, die Du getan hast. Nur die, die Du nicht getan hast ! 

  • Huch, ich trödele gerade hinterher!


    Auch an Schlumeline, Sternchen28 und Jade.day vielen Dank für die schönen und interessanten Leseeindrücke. Wie schön, dass euch 'Pfad der Träume' so gut gefallen hat. :)


    Ich hoffe, dass euch der dritte Band um Amber und Griffin genauso gut gefallen wird. Gerne natürlich auch noch besser. ;D Es werden wieder viele der bekannten Charaktere mitspielen und es wird richtig dramatisch. :lesen:


    Ich freue mich auf jeden Fall auf eine weitere Leserunde mit euch!



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Ich freue mich auf jeden Fall auf eine weitere Leserunde mit euch!


    Wir uns auch... und sicher zähle nicht nur ich die Stunden, Tage, Wochen... :winken:

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen