06 - Seite 361 bis Ende

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr von Seite 361 bis zum Ende schreiben. :)


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Ich brauche einen Haare-rauf-Smilie ;D


    Dergeron und Alynea ... was für ein Plan, der dann doch keiner war. Die Idee fand ich eigentlich gut, aber sie hat ihn direkt durchschaut. Schlaues Mädchen ;)
    Die Reisen der beiden Truppen waren mal wieder super beschrieben. Faeron ist mir sehr positiv aufgefallen.
    Er hat diese Wettermagie erklärt... das ging nur, weil ein Gott ihm eine Gefallen schuldete. Ich überlege schon die ganze Zeit, ob das bereits in Band 1 erwähnt wurde. Jedenfalls kann ich mich nicht dran erinnern. Der Elf hat wohl schon einiges erlebt.


    Als die Gnome vor Dergeron ohne Wenn und Aber kuschen, wäre ich fast durchgedreht. Das ist unfair :verschwoerung:
    Und dann ging alles ganz schnell bzw. konnte ich mich nicht trennen.


    Und jetzt bin ich so durcheinander. Ich glaube nicht, dass Tharador und Ulgoth tot sind :nachdenk:


    LG Kati :winken:


  • Ich glaube, das Finale zwischen Baldrokk und Khalldeg ist eine meiner drei Lieblingsstellen der gesamten Serie. Die gefiel mir auch beim Schreiben unheimlich gut.


    Hat man gespürt :daumen: Das war bestimmt auch für Dich als Autor eine gewisse Genugtuung, diese Ungerechtigkeit endlich zu beenden und alle gefallenen Seelen zu rächen.
    Die Szene als Khalldeg ganz zaghaft über die Namen streicht, fand ich so rührend :'(

  • Was sind denn das für böse Cliffhanger >:(
    Da muss man sich ja direkt Band 3 kaufen. Denn nun will ich wissen: Leben Tharador und Ulgoth noch? Ich hoffe es sehr und kann mir nicht denken, dass er eine von einem Speer getötet und der andere fallen gelassen wird. Das würde sich ja Khalldeg nie verzeihen wenn er seinen Freund einfach fallen lässt.


    Aber wir haben uns galant einem Bösewicht entledigt: Dergeron. Das hat mir sehr gut gefallen.


    Leider muss ich jetzt weg und schreibe später mehr, denn da gibt´s ja noch einiges....


    Katrin

  • Ich sagte ja: Nach dem Ende von Teil 2 sollte man direkt Teil 3 lesen.


    Der Grund dafür ist einfach: Tharador schrieb ich noch ohne das Wissen, ob ich jemals ein zweites Buch schreiben würde/könnte. Dann fing ich irgendwann mit dem Amulett an und bekam auch den Vertrag für die Trilogie. Von da an plante ich die Geschichte anders. Und ich wusste, ich könnte kein wirklich abgeschlossenes Ende präsentieren. Der Cliffhanger ist zwar wirklich gemein, erschien mir aber durchaus passend ;)


    Ich würde mich natürlich über Rezensionen auf Amazon freuen, wenn ihr mit dem Buch fertig seid.
    Und ein Blick in meinen Weblog zeigt, welches Buch im Herbst erscheint. Außerdem gibt es da die Ankündigung eines riesigen Gewinnspiels.

  • Hallo,


    Hier also noch mal ein Statement von mir, nachdem ich letztens dringend weg musste. Ich werde den 3. Teil sicher bald lesen, immerhin will ich jetzt wissen wie es weiter- und vor allem ausgeht.



    Ich brauche einen Haare-rauf-Smilie ;D


    Kann ich gut verstehen, den wollte ich auch haben. So ein Ende mit gleich zwei Mega-Cliffhangern ist ja voll gemein und fies. :o



    Dergeron und Alynea ... was für ein Plan, der dann doch keiner war. Die Idee fand ich eigentlich gut, aber sie hat ihn direkt durchschaut. Schlaues Mädchen ;)


    Da konnte ich mich dann am Schluss gar nicht mehr entscheiden wer den besseren Plan ausgeheckt hat. Immerhin sind sich die beiden ja ständig in den Rücken gefallen, das fand ich toll gemacht. Nun hat Alynea aber leider keinen Gegenspieler mehr der ihrer würdig ist.




    Als die Gnome vor Dergeron ohne Wenn und Aber kuschen, wäre ich fast durchgedreht. Das ist unfair :verschwoerung:


    Bei der Szene war ich auch fast am Verzweifeln. Wie kann man nur so dämlich sein, aber so sind die Gnome eben.




    Und jetzt bin ich so durcheinander. Ich glaube nicht, dass Tharador und Ulgoth tot sind :nachdenk:


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden tot sind, immerhin brauchen die Orks einen gescheiten Anführer, daher bin ich dagegen dass Ulgoth gestorben ist. Bei Tharador kann ich es mir erst recht nicht vorstellen, immerhin ist er ein Paldain, da soll ihn so ein kleines Schwert so einfach töten können. Nein, das glaube ich nicht. Auf der anderen Seite wäre es nicht das erste Mal, dass Stephan eine wichtige Figur einfach sterben lässt… >:(


    Da hilft nur eins: Band 3 besorgen und weiter lesen. :lesen: Beim Thalia hatten sie den Band nicht, da war nur das Neue von Stephan lagernd, also werde ich mir den Band wohl bestellen müssen.


    Katrin

  • Hast das neue Buch von mir hoffentlich direkt auch mitgenommen! ;)


    Ich freue mich schon drauf, eure Reaktionen auf den dritten band zu lesen. Ich bin auch wirklich gespannt, ob jemand die zwei großen Rätsel, die sich über Bluttrinker und die Chroniken erstrecken zu lösen vermag.


  • Hast das neue Buch von mir hoffentlich direkt auch mitgenommen! ;)


    Ganz ehrlich, das Thema hat mich nicht wirklich interessiert, sorry :-[




    Ich freue mich schon drauf, eure Reaktionen auf den dritten band zu lesen. Ich bin auch wirklich gespannt, ob jemand die zwei großen Rätsel, die sich über Bluttrinker und die Chroniken erstrecken zu lösen vermag.


    Das werden wir dann sehen wenn es so weit ist...


    Katrin

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen