Hamburger Abendblatt ruft zum besten Hamburger Roman auf

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Das Hamburger Abendblatt hat mit einer eigenen Buchreihe für neue Autoren gestartet. Gestern erhielt ich eine kostenlose Ausgabe in den Briefkasten, wo auf http://norddeutschereihe verwiesen wird. Autoren können bis Ende Oktober ihr Buch einreichen und eine Kulturjury sucht dann das beste Buch aus und es wird von tredition (http://www.tredition.de/) verlegt. Mal sehen wie viele nun zum Schriftsteller werden.

  • Lieber Andi, schlimm genug, dass sich anscheinend das Hamburger Abendblatt als Steigbügelhalter für DKVZ geriert, jetzt meldest du dich in diesem Forum an, in dem es eigentlich um ganz andere Dinge geht, und postest als ersten Beitrag diesen sogenannten Wettbewerb, der in Wirklichkeit keiner ist, wenn ich das richtig sehe. Hier sollen nur wieder ahnungslose Autoren, die vom großen Erfolg träumen, über den Tisch gezogen werden!


    Pfui, kann ich da nur sagen!


    LG Cornelia

  • Liebe Cornelia,


    danke für die Info (wir vom Orga-Team wissen so was leider nicht, weshalb wir da auf eure Aufmerksamkeit angewiesen sind)! Andi wird hiermit gesperrt und der Thread geschlossen. Druckkostenzuschussverlage unterstützen wir hier nicht.


    Liebe Grüße
    nimue