Allgemeine Fragen an Susanne Gerdom

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Huhu!



    Also wenn ich euch hier so lese, komme ich doch glatt auf den Gedanken euch in die Welt des Rollenspiels zu entführen. Dungeons and Dragons um genau zu sein. ;D Ist ein Pen and Paper Rollenspiel und da kommen Elfen, Zwerge, Orks oder was das Herz begehrt (Außer das phöse V-Wort) drin vor. In unserer Rollenspielgruppe bin ich eine Elfenwaldläuferin. Das würde Seychella bestimmt auch gefallen.... ;D :elf:



    grüßle Jasmin

    Hier - dort - und doch niergendwo....

    Einmal editiert, zuletzt von Tagtraumelfe ()

  • Also wenn ich euch hier so lese, komme ich doch glatt auf den Gedanken euch in die Welt des Rollenspiels zu entführen. Dungeons and Dragons um genau zu sein. ;D Ist ein Pen and Paper Rollenspiel und da kommen Elfen, Zwerge, Orks oder was das Herz begehrt (Außer das phöse V-Wort) drin vor. In unserer Rollenspielgruppe bin ich eine Elfenwaldläuferin. Das würde Seychella bestimmt auch gefallen.... ;D :elf:


    Toll. Bis auf einen einzigen Ausflug ins "Schwarze Auge" (der eher chaotisch verlief) hab ich nie irgendwas mit Rollenspiel zu tun gehabt. Eigentlich schade ... ich glaube, das hätte mir Spaß gemacht.

  • Toll. Bis auf einen einzigen Ausflug ins "Schwarze Auge" (der eher chaotisch verlief) hab ich nie irgendwas mit Rollenspiel zu tun gehabt. Eigentlich schade ... ich glaube, das hätte mir Spaß gemacht.


    Ich habe davon ja so überhaupt keine Ahnung, aber... ich bin neugierig. Sehr. Obwohl ich ja die Befürchtung habe, dass ich da nicht durchsteigen würde. Allerdings werde ich es wohl nie herausfinden. :elf: Aber vielleicht lese ich ja noch den einen oder anderen DSA-Roman (und in einem kommen doch V... Nachtgeborene vor!).



    In unserer Rollenspielgruppe bin ich eine Elfenwaldläuferin. Das würde Seychella bestimmt auch gefallen.... ;D :elf:


    Wenn es eine nette Elfe ist, bestimmt. ;D

  • Ich spiele seit fast 20 Jahre Rollenspiele und unter anderem auch DSA. Aber von den Romanen kann ich jedem, der es nicht spielt, eigentlich nur abraten. Wenn man es spielt, machen die Romane Spass, weil man vieles wiedererkennt und unter Umständen mehr über die Welt Aventurien erfährt. Aber für "Nicht-Eingeweihte" sind die Romane einfach nicht konzipiert und deshalb in den meisten Fällen langweilig. Wobei es natürlich Ausnahmen gibt...

  • Ich kenne bisher nur die Elminster Legende, aber die ist auch aus Dungeons and Daragons. Die DSA Romane kenn ich gar nich... Kann man die Auch als DnD Spieler lesen?

    Hier - dort - und doch niergendwo....

  • Klar, kann man das machen. Aber seien wir ehrlich, Rollenspielromane sind in der Regel von einer Qualität, dass man sie wahrscheinlich nicht veröffentlichen würde, wenn sie den Rollenspielbezug nicht hätten. Natürlich gibt es Ausnahmen. Empfehlenswert finde ich zum Beispiel den ersten Band der Kormyr-Saga (D&D), Der Scharlatan (DSA) und die Romane zum ENGEL Rollenspiel. Die DSA-Romane, die mir am besten gefallen haben, weil sie zum Beispiel die Lebensgeschichte von irgendwelchen prominenten NSCs erzählen, wüsstest du wahrscheinlich nicht zu schätzen wissen, weil dich mit den Personen nichts verbindet.
    Aber vermutlich kann man die DSA-Romane als nicht Nicht-DSA-Spieler besser verstehen als manche D&D-Romane als Nicht-D&D-Spieler. Von D&D hab ich zum Beispiel die Erzmagier-Trilogie gelesen und hatte trotz einiger Jahre AD&D-Erfahrung ab und zu Verständnisprobleme...
    Fazit: Ja, man kann. Aber wahrscheinlich gibt es genug besseres, was man noch nicht gelesen hat.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen