02 - Kapitel 4 bis einschl. Kapitel 7 (Seite 82 bis Seite 169)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt ihr zu den Kapiteln 4 bis einschließlich 7 (Seite 82 bis 169) schreiben. Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • Es geht spannend weiter. Abwechselnd verfolgen wir ie drei Gruppen und erfahren, was sie alles erleben und wen sie treffen.


    Alte und neue Freunde bzw. Verbündete tauchen dabei auf.


    Samukal hingegen schmiedet weiter finstere Pläne.


    Die Dracheninsel ist zerstört und der mächtigste Drache lebt nicht mehr.


    Lachen musste ich einmal, als Nordhalan Horac mit einem Schweigezauber belegte und der Zwerg erst nach 10 Meilen dies bemerkte und solang lautlos vor sich hin schimpfe :D

  • @ Tanzmaus Die Szene als Horac mit einem Schweigezauber belegt wurde, fand ich auch köstlich! Aber die Methode hat anscheinend geholfen, zumindest hat er sich danach doch sehr zusammengerissen.
    Die Begegnung von Dorian uns seiner Tochter fand ich schön geschrieben. Ich hab gehofft, dass sie nicht zu sehr "fremdelt"... Das war nun wirklich nicht der Fall, eher das Gegenteil. Schön finde ich auch das Wiedersehen von alten Bekannten wie der schwarzen Wölfin, den Wesen auf der Nebelinsel und mit Torgal. Torgal war schon im ersten band einer meiner Lieblingsfiguren umso mehr freut es mich, wieder von ihm zu lesen.
    Dass die Dracheninsel zerstört wurde finde ich sehr traurig. Eventuell besteht ein Zusammenhang mit einer Dämonenbeschwörung die Samukal angedeutet hat? Ich mutmaße nun einfach mal :)
    Ansonsten denke ich, dass die anderen anderen Dachen bestimmt noch am Leben sind und wieder auftauchen, wenn sie gebraucht werden.


  • Ansonsten denke ich, dass die anderen anderen Dachen bestimmt noch am Leben sind und wieder auftauchen, wenn sie gebraucht werden.


    Das vermute ich auch mal. Immerhin wurde ja nur vom Drachen des Nordens die Leiche gefunden. Von den drei anderen fehlt jede Spur. ::)


  • Lachen musste ich einmal, als Nordhalan Horac mit einem Schweigezauber belegte und der Zwerg erst nach 10 Meilen dies bemerkte und solang lautlos vor sich hin schimpfe :D


    Ja, das war klasse 8)



    Leána ist ja ein supersüßes Kind und mit allen Wassern gewaschen. Da muss man echt aufpassen, was man zu ihr sagt *g* Ich fand es klasse, dass sie Darian gleich so liebevoll angenommen hat. Er hatte sich ja zu Recht Sorgen gemacht, wie sie ihm wohl begegnen würde, nachdem er 5 Jahre ihres Lebens einfach nicht da war. Aber die Nebelhexen haben ihr das anscheinend ganz gut erklärt, so dass sie sogar stolz auf ihren Vater ist.

  • So, für mich geht es etwas spannender weiter als bei Euch ... ich muss mich ja erstmal in das Buch hineinlesen.


    Momentan bin ich mir noch nicht so ganz sicher, ob ich es mag oder nicht. Über weite Strecken gefällt es mir recht gut, dann hab ich doch mal wieder Probleme zu folgen. Aber ich lass mir ganz einfach die Zeit die ich brauche - ich hoffe das nimmt mir keiner übel.


    Es ist reichlich spannend als die Gefährten in verschiedene Richtungen aufbrechen und wir begleiten mal die eine und mal die andere Gruppe, erleben was sie erleben und beobachten sie bei den Treffen mit verschiedenen anderen "Wesen".


    Mir hat die Szene, in der Darian den kleinen Wolf befreien will, sehr gut gefallen. Das hätte ich auch fertig gebracht. Auch die Begegnung mit dem alten Wolfsmenschen war sehr interessant.


    Die Begegnung von Darian und seiner Tochter ging mir zu glatt --- ich mein ich hatte auch gehofft das sie nicht zu sehr fremdelt, aber gar nicht? Sie hat ihn noch nie gesehen und fällt ihm gleich um den Hals? Nee, das war mir dann doch ein Stück weit zu .... übertrieben? Ich mein, selbst Kinder, die einen hin und wieder mal sehen fremdeln erstmal kurz, tasten ab, warten ab.


    Das ist aber für mich der einzige Kritikpunkt bisher --- ansonsten finde ich es ansprechend geschrieben und spannend ist es auch.


    Der Schweigezauber ... kann man den erlernen? Den würde ich so manchesmal gerne anwenden.


    Das Massaker auf der Dracheninsel - grausig. Die Gefühle von Atorian waren sehr gut nachvollziehbar - zumal seiner Familie die Insel wohl sehr viel bedeutet und er dort hätte zum König ausgerufen werden sollen.


  • Momentan bin ich mir noch nicht so ganz sicher, ob ich es mag oder nicht. Über weite Strecken gefällt es mir recht gut, dann hab ich doch mal wieder Probleme zu folgen. Aber ich lass mir ganz einfach die Zeit die ich brauche - ich hoffe das nimmt mir keiner übel.


    Ich kann das gut verstehen, dass es für dich schwierig ist, reinzukommen. Im ersten Band ist halt doch sehr viel passiert, was jetzt von Bedeutung ist. Von den vielen verschiedenen Personen, die vorher schon eingeführt wurden, ganz zu schweigen.


    Zitat

    Die Begegnung von Darian und seiner Tochter ging mir zu glatt --- ich mein ich hatte auch gehofft das sie nicht zu sehr fremdelt, aber gar nicht? Sie hat ihn noch nie gesehen und fällt ihm gleich um den Hals? Nee, das war mir dann doch ein Stück weit zu .... übertrieben? Ich mein, selbst Kinder, die einen hin und wieder mal sehen fremdeln erstmal kurz, tasten ab, warten ab.


    Leana ist nun mal ein ganz besonderes Kind und auch intellektuell ihren Altersgenossen weit voraus ;)


    Zitat


    Der Schweigezauber ... kann man den erlernen? Den würde ich so manchesmal gerne anwenden.


    Ich auch ;D

  • Zitat


    Leana ist nun mal ein ganz besonderes Kind und auch intellektuell ihren Altersgenossen weit voraus ;)



    Zudem ist sie eine Nebelhexe und damit sowieso anders als andere Kinder ;D

  • Zudem ist sie eine Nebelhexe und damit sowieso anders als andere Kinder ;D


    Mag sein - aber für mich ist sie hauptsächlich ein Kind und daher kam das für mich etwas unglaubwürdig rüber

  • So, jetzt habe ich auch den zweiten Abschnitt beendet, und irgendwie erinnert mich Samukal an den bösen Zauberer aus HdR, Saruman hieß er, glaube ich, oder? Vor allem, die Szene, als er vor "seinem" Volk spricht, weckten in mir alte Erinnerungen :-)


    Anfangs wunderte ich mich auch, dass Leana ihren Vater sofort ins Herz schließt, ihrer Beschreibung zufolge, hätte man auch annehmen können, sie stellt sich erstmal stur, auf ein paar kleinere Auseinandersetzungen hätte ich mich sogar gefreut, zumindest den Unterhaltungswert hätte es sicher etwas gesteigert :-)


    Sie Szene, als Atorian und Edur die Drachen tot auffanden, fand ich doch schon etwas trauig. Aber wie konnten die Drachen so einfach getötet werden? Irgendwie hielt ich sie doch für unbesiegbar. Und nun kann Atorian doch garnicht als neuer König den Thron besteigen, ohne die Drachen.


    Aber wer ist die geheimnisvolle Freundin von Leana? Zumindest hat sich die Sache mit dem Wolf geklärt, der Darian eine zeitlang begleitete.


    Und zu guter letzt taucht Atene auf, ich hoffe, sie heizt Samukal ordentlich ein. Sie versuchte ihn doch zu erpressen, indem sie behauptete, dass sie einiges über ihn weiß. Somit sichert sie sich einen Platz in Samukals Nähe, er wird sicher noch seine Freude mit ihr haben.


  • Und zu guter letzt taucht Atene auf, ich hoffe, sie heizt Samukal ordentlich ein. Sie versuchte ihn doch zu erpressen, indem sie behauptete, dass sie einiges über ihn weiß. Somit sichert sie sich einen Platz in Samukals Nähe, er wird sicher noch seine Freude mit ihr haben.


    Ich freu mich richtig, dass Atene aufgetaucht ist. Endlich bekommt Samukal ein bisschen Konkurrenz. Hoffe, dass sie ihm einige Steine in den Weg legt.


  • Der Schweigezauber ... kann man den erlernen? Den würde ich so manchesmal gerne anwenden.


    Aileen weiß sicher, wie der Schweigezauber funktioniert :-D Ich könnte ihn auch sehr oft gebrauchen, aber am Ende wäre es dann doch etwas zu still um mich herum ;-)


  • Aber wer ist die geheimnisvolle Freundin von Leana? Zumindest hat sich die Sache mit dem Wolf geklärt, der Darian eine zeitlang begleitete.


    Das habe ich mich auch schon gefragt. Sie wird ja sehr geheimnisvoll beschrieben. Ich hoffe nur, dass es eine "gute" Freundin ist...

  • Ich muss dir in Bezug auf "normale" Kinder zustimmen sternchen, die würden sicher fremdeln, aber Leána ist anders, sie ist eine Nebelhexe und in einer sehr toleranten und offenen Umgebung auf der Nebelinsel aufgewachsen


    Auch der EInwurf von Tanzmaus ist richtig ;D


    Wenn ihr Leána im Laufe des Buches kennen lernt, werdet ihr merken, dass einfach ein sehr offnes und tolerantes Wesen hat, nicht unbedingt üblich, aber Leána ist eben Leana :)[quote='tigi86','https://leserunden.de/forum/index.php?thread/&postID=95554#post95554']
    So, jetzt habe ich auch den zweiten Abschnitt beendet, und irgendwie erinnert mich Samukal an den bösen Zauberer aus HdR, Saruman hieß er, glaube ich, oder? Vor allem, die Szene, als er vor "seinem" Volk spricht, weckten in mir alte Erinnerungen :-)

    Uuups, die Namensähnlichkeit ist mir bis dato überhaupt nicht aufgefallen und war auch nicht beabsichtigt :) Bei ihm war eher der Hintergrund, dass ich einen Namen gebraucht habe, den man in einen "normalen" realen umbauen kann, also Samuel - Samukal ...

  • Mir ist es aber auch erst jetzt aufgefallen, während des ersten Bandes hatte ich auch nur die Samuel-Samukal-Verbindung im Kopf. Aber als ich mir etwas im Netz über HdR durchgelesen habe, kam es mir wieder etwas in Erinnerung, deswegen bin ich wahrscheinlich auf diese Ähnlichkeit gestoßen.



    Das habe ich mich auch schon gefragt. Sie wird ja sehr geheimnisvoll beschrieben. Ich hoffe nur, dass es eine "gute" Freundin ist...


    Das hoffe ich, denn noch einen Gegegenspieler, oder Gegenspielerin, können Darian und seine Freunde wirklich nicht gebrauchen, denn mit Samukal und seinen Schergen haben sie erstmal genug zu tun.

  • Ich hab den Verdacht, Leanas Freundin ist die gute kleine Elfe, die im ersten Band Darian doch das silberne Pulver gegeben hat, welches er bisher noch nicht gebraucht hat ;) .. wenn mir noch der Name einfällt geb ich Bescheid .. auf jeden Fall ist er im Namensregister drin


    Blond und schön und jugendlich könnte da schon gut passen

    SuB-Abbau 2012: - ein Versuch ist es wert :)<br />&nbsp; &nbsp; Marion Zimmer Bradley - Trapez<br />&nbsp; &nbsp; Jacqueline Carey - Kushiel<br />&nbsp; &nbsp; Patrick Rothfuss - Name des Windes<br />mein Leserundenkalender


  • Zumal Samukal mittlerweile mehrere Dämonen beschworen hat.. Müssten, wenn ich recht mitgezählt habe, ganze 10 Stück sein :o


    Wo hast du das denn her??

    SuB-Abbau 2012: - ein Versuch ist es wert :)<br />&nbsp; &nbsp; Marion Zimmer Bradley - Trapez<br />&nbsp; &nbsp; Jacqueline Carey - Kushiel<br />&nbsp; &nbsp; Patrick Rothfuss - Name des Windes<br />mein Leserundenkalender


  • Ich hab den Verdacht, Leanas Freundin ist die gute kleine Elfe, die im ersten Band Darian doch das silberne Pulver gegeben hat, welches er bisher noch nicht gebraucht hat ;) .. wenn mir noch der Name einfällt geb ich Bescheid .. auf jeden Fall ist er im Namensregister drin


    Blond und schön und jugendlich könnte da schon gut passen


    Daran habe ich noch gar nicht gedacht, weil diese Elfe nach ganz hinten, in meinem Gedächtnis gerutscht ist, aber die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht :-)