Allgemeine Fragen an Isabel Beto

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo Isabel,


    Wie bist du auf die Idee gekommen, deinen neuen Roman in Brasilien spielen zu lassen? Warst du schon in Brasilien? In letzter Zeit bringen ja mehrere Autorinnen Bücher unter Pseudonym raus, die in Südamerika spielen, wollen das die Verlage oder ist das einfach ein neuer Trend.


    z.b.
    Sofia Caspari (Kirsten Schützhofer) Im Land des Korallenbaums
    Carla Frederico(Julia Kröhn) Im Land der Feuerblume
    Ellen Santiago (Charlotte Thomas) Inseln im Wind


    Und wie bist du auf den neuen Namen gekommen?


    Gruß Jutta

  • Ich hatte die Idee, über Eisenbahnbau im Dschungel zu schreiben. Die kam von Andreas Eschbachs "Ausgebrannt", wo es so eine Szene im vorvorigen Jahrhundert gibt - so ein Eisenbahnritter sollte bei mir der Held werden. (Funktionierte bloß nicht, weil ich halt doch auf die wilderen Typen stehe.) Der Grund für diese Idee hatte natürlich damit zu tun, dass so ein exotisches Setting derzeit bei den Lesern gut ankommt. Beim Recherchieren bin ich dann über den Kautschukboom gestolpert und war sofort Feuer und Flamme.


    Ein Trend, ja ich weiß nicht. Das kann so schnell umschlagen. Ich hatte mit meinem Setting eigentlich Bedenken, dass man denken könnte, der Dschungel ist halt grün und hat landschaftlich nicht wirklich was zu bieten. Aber die Geschichte vom Paris in den Tropen war einfach zu gut, um sie liegenzulassen.


    Ich wollte einen einfachen Namen, der nicht gar so auffällig exotisch ist. Und hab mich einfach umgesehen, bis es für mich passte.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen