05 - Kapitel 26 (Seite 315) bis Ende

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • @Michelles Finger laufen gleich heiß. ;D
    Ich puste mal so zwischendurch... *pust*

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi


  • aber hallo war das ein fesselnder Schluss. Emotionsgeladen und brenzlig, so wie ich es gerne habe. Die von Michelle hier am Ende aufgezeigten Lösungen haben mir alle so richtig gut gefallen.


    Das freut mich. :)


    Zitat

    Neela und Cade. Ich hatte es ja schon ein bisschen geahnt, als sie gleich aus dem Käfig „sprang“ und sich an Cades Seite legte. Ein tolles Paar und die Rettung für Sawyers eigenes Liebesleben. Dieser Sawyer konnte überhaupt durch dass ganze Buch hinweg bei mir punkten. Da passte es doch herrlich, dass er ganz zum Schluss noch mal versuchte seine Keira zu provozieren indem er so tat, als würde es eventuell doch eine Zukunft mit Neela geben.


    Er hat schon manchmal ein bisschen gemeine Anwandlungen. ;D


    Zitat

    Aber auch Dawn und Caruso konnten mich begeistern. Bei der Szene im Krankenhaus bin ich dann echt schwach geworden. Das war so schön. Aber auch Carusos Umgang und Verhältnis mit seiner Tochter fand ich sehr gelungen. „Kann ich dich umarmen?“ :'(


    Davon gibt es dann noch mehr im nächsten Band. :)


    Zitat

    Die Lösung mit den beiden Berglöwengruppen konnte ebenso bei mir punkten. Nahe genug um sich gegenseitig unterstützen zu können, aber weit genug, um ein freies Selbstgefühl zu haben.


    Genau, die brauchen erst mal Ruhe und müssen wieder zueinander finden.


    Zitat

    Ausgeflippt bin ich bei den verschiedenen Polizeibeamten. >:( Egal, ob jener, der Caruso mit der schwer verletzten Dawn begegnete, oder noch schlimmer, jener, der Isabel einfach so wieder wegschicken wollte. Den beiden hätte ich am liebsten die Schädel eingeschlagen, so geistesgestört wie sie jeweils reagiert haben.


    Nun ja, sie haben halt die Aufgabe, einen Tatort zu schützen und können nicht jeden durchlassen. Aber sie hätten natürlich etwas sensibler sein können.


    Zitat

    Was mich ein wenig stutzig gemacht hat, war die fehlende Selbstheilung. Ok, die gefolterten Wandler waren da wohl auch schon weit über ein ertragbares Maß hinaus. Und als Dawn angeschossen wurde, war ja kein Wandler mehr zur Stelle, oder? Vielleicht hätte Caruso ja mal probieren sollen über Dawns Wunde zu lecken. ;D So wie damals Coyle bei Marisa. Ok, er kennt das ja nicht und hat wahrscheinlich auch nicht die Fähigkeit dazu.


    Nein, das kann Caruso nicht und auf die Idee wäre er vermutlich auch nicht gekommen. ;) Außerdem soll ja Dawn nicht wissen, dass es Wandler gibt und sie hätte sicher sehr irritiert darauf reagiert, wenn ein Berglöwe aufgetaucht und sie abgeschleckt hätte.


    Zitat

    Die angeschossene Dawn tat mit nur so unendlich leid, wie sie da lag und beinahe verblutete. Nunja, aber sie hatte sich schon auch etwas unachtsam angestellt… so als Polizistin. Da hält man doch wohl Abstand von Türen, die einem entgegen springen könnten.


    Schon, aber sie musste ja irgendwas machen, weil sie wusste, dass hinter der Tür jemand in Gefahr ist.


    Zitat

    Harken hat ja versucht was geht. Leider hat ihn die Sortierung seiner Moleküle zu viel Energie gekostet. Ich finde trotzdem, dass er seine Sache ganz prima gemacht hat. Das mit Raubkatzen voll gestopfte Auto hätte ich aber zu gerne als Mäuschen in einer Verkehrskontrolle gesehen. ;D


    Harken hat sich sehr bemüht, nicht der Polizei aufzufallen. ;)


    Zitat

    Den Leoparden fand ich ein gelungenes Kontrastprogramm zu den anderen. Oh und was tat mir der apathische Löwe leid. „Wir nehmen dich in jedem Fall mit, auch wenn du nicht selbst laufen kannst.“ :'(


    Ja, der Arme kann einfach nicht mehr. :(


    Zitat

    Alles im Allem ein toller Schluss. Abgeschlossen und doch noch alles offen. So hoffe ich im letzten Band auf ein Wiedersehen mit Coyle und Marisa und vor allem darauf, dass nun endlich jemand dem Widerling Lee den Gar ausmacht.


    Aber natürlich haben Marisa und Coyle wieder eine tragende Rolle. :)


    Zitat

    Dankeschön Michelle, für ein rundum gelungenes Lesevergnügen. :-*


    Aber gerne. :)



    Viele Grüße,


    Michelle

  • Diesen letzten Abschnitt hab ich quasi inhaliert - ein wunderbares Ende für dieses tolle Buch ;D


    :)


    Zitat

    Ja, die ganzen Emotionen zwischen den Paaren (oder denen, die es wohl noch werden) haben mir sehr gefallen. Als Cade und Neela nach der Befreiung aus den Käfigen körperliche Nähe zueinander gesucht haben oder Caruso die bewusstlose Dawn durch den Rauch nach draußen trägt, obwohl er selbst fast nicht mehr kann, wurde mir das Herz richtig schwer :'(


    Es war auch nicht immer leicht, das zu schreiben ...


    Zitat

    Nachdem die totgeglaubten Cade und Neele nun gerettet sind, kommt auch mir die Frage auf, ob es noch mehr Wandler gibt, die irgendwo in Gefangenschaft gequält werden? Wie groß ist Lees Organisation denn überhaupt wenn er nun plant seine Forscher in anderen Laboren an der DNA arbeiten zu lassen bis er neue Wandler beschaffen kann?


    Groß genug, würde ich sagen. Er kann es sich leisten, ein paar Labore zu bezahlen und die Suche nach weiteren Wandlern zu finanzieren.


    Zitat

    Das sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Schade, dass es dann vorbei ist, aber mir ist es lieber, es gibt ein plausibles Ende als eine in die Länge gezogene Story mit plötzlich erscheinenden Cousinen und Cousins dritten Grades und keinen neuen Ideen.


    Genau der Meinung bin ich auch. :)


    Zitat

    So kann ich mir gut vorstellen, die Bücher mal wieder aus den Regal zu holen und nochmal alle nacheinander zu :lesen:


    Darüber würden sich die Ghostwalker freuen. :)


    Zitat

    Zwischen Keira und Sawyer wird es sicher nie langweilig werden ;)


    Garantiert nicht. ;D


    Zitat


    Das fand ich toll. Endlich hat Isabel wenigstens ein Elternteil, das sich um sie sorgt :freu:


    Und das sie wirklich haben will.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Sooo, ich bin nun auch in der Zielgeraden eingelaufen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, aber an "Fluch der Wahrheit" kommt es nicht ran. Man merkt schon sehr deutlich, dass es nun dem Showdown entgegensteuert und ich freue mich sehr auf den letzten Teil.


    Ja, das ist immer das 'Problem' mit Serien, in denen die Hintergrundhandlung weiterläuft, irgendwann muss es ja mal in Richtung Ende gehen.


    Zitat

    Was mir nicht ganz so gut gefallen hat waren die vielen Personen. Es gab ja letzten Endes insgesamt vier Paare:


    - Keira & Sawyer
    - Isabel & Bowen
    - Dawn & David
    - Neela & Cade


    Das waren mir persönlich ein bisschen zu viele Hormone ;D


    Das ist immer eine Geschmacksfrage. Wobei es wirklich nur zwei Paare waren, das andere waren ja nur Andeutungen und von Hormonen war nun wirklich nicht viel zu sehen. ;) Aber ich verstehe, dass das nicht für jeden was ist.


    Zitat

    Lieber hätte ich mehr über Keira & Sayer gelesen. Die beiden kamen mir in dem Zusammenhang einfach ein bisschen zu kurz. Was vielleicht auch daran lag, dass die Handlung generell mehr auf die Befreiung und Action ausgelegt war und Keira & Sawyer sich ihre Auftritte mit so vielen anderen teilen mussten. Ich hatte mich sehr auf die beiden gefreut und deshalb bedauere ich es natürlich umso mehr, dass sie so reduziert in Erscheinung traten.


    Das tut mir leid. Ich mag ja die Abwechslung, mal nur ein (neues) Paar wie in 'Fluch der Wahrheit', mal mehrere. Mal weniger Action, mal mehr. Das macht die Sache für mich spannender.


    Zitat

    In Summe hat mir dieser fünfte Teil aber natürlich auch wieder gut gefallen und wie geschrieben: Ich freue mich sehr auf den letzten Teil.


    Das ist schön. :)


    Zitat

    Die Szenen im Labor fand ich sehr eindringlich. Nicht nur, als Isabel die Gefühle der Wandler wahrnahm, sondern auch als sie befreit wurden. Was mich zu der Frage bringt: Was wurde eigentlich aus den gefesselten Wachmännern? Kamen die im Feuer um? Für Dawn und Caruso war es ja schon recht knapp, aber von denen hat man dann nichts mehr gelesen, oder?


    Wenn sie Glück hatten, sind sie noch entkommen, wenn nicht ... Lee sagt etwas dazu im letzten Band.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Hm, ich sehe Dawn und Caruso noch nicht als festes Paar. Ja, sie fühlen sich zueinander hingezogen, haben sich geküsst und er will zu ihr zurückkommen, aber es gibt noch einiges zu klären. Seine Rachegefühle und der Wunsch nach Selbstjustiz Lee gegenüber werden bei der Polizistin wohl eher nicht auf volle Unterstützung treffen und ich rechne mit Komplikationen was eine Beziehung betrifft - oder Michelle?


    Damit könntest du eventuell Recht haben. ;)



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Ein sehr spannendes und gelungenes Ende.
    Ein wenig gewundert hat es mich, dass die Befreiung doch relativ problemlos über die Bühne ging und dass sich Lee so hat überrumpeln lassen. Eigentlich hat er doch schon auf die Wandler gewartet und somit hätte er eigentlich viel wachsamer sein müssen. Allerdings wußte er anscheinend tatsächlich nicht, das Harken ein Unsichtbarkeitsgen hat.


    Genau, Lee ist davon ausgangen, dass seine Sicherheitssysteme und die Wachmänner nicht zu umgehen sind. Natürlich war das sehr blauäugig.


    Zitat

    Am Ende fügt sich eigentlich alles so, dass es doch eine Zukunft für die alle geben kann. Ich bin schon sehr gespannt auf den letzten Band und freue mich schon auf die LR dazu :winken:


    Ich mich auch. :)



    Viele Grüße,


    Michelle

  • Gut, von der Geschichte um Keira und Sawyer hätte ich gern noch ein Ticken mehr gelesen, aber im Grunde fand ich die Mischung sehr gelungen.


    Ich habe so oft von Lesern gehört, dass sie unbedingt die Geschichte von Isabel und Bowen haben wollen, während so viele Leser Keira immer unsympathisch fanden, dass ich eine ausgewogene Mischung am besten fand.



    Viele Grüße,


    Michelle

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen