03 - Kapitel 14 (Seite 165) bis Seite 252

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt Ihr von Seite 165 bis Seite 252 schreiben. :)


    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Bowen spaziert einfach so ins Gebäude! ::)
    Ich weiß jetzt nicht, ob ich das mutig oder einfach nur komplett dämlich finde!
    Wahrscheinlich beides irgendwie.
    Männer!
    Nein. Hauptsächlich finde ich es dämlich. Nett zwar, dass er Isabel so unterstützen möchte, aber letztlich bringt er Lee damit nur ein weiteres Druckmittel gegen sie. Und eines, das noch viel besser ist als Wandler, die sie gar nicht kennt.
    Außerdem weiß Lee nun, dass sein Standort entdeckt wurde. Das kann die anderen in Gefahr bringen und zerstört das Überraschungsmoment.


    Immerhin konnte er Isabell tatsächlich orten und nun haben sich alle vor dem Labor versammelt oder sind auf dem Weg dorthin.


    Dieser Lee! >:(
    War ja klar, was in diesem Gebäude vorgeht, aber es zu wissen und direkt davon zu lesen, ist noch mal was ganz anderes. Schrecklich!
    Hoffentlich können unsere Helden das Gebäude einnehmen bevor er den tapferen Berglöwenwandler tötet!


    Gut gefallen hat mir die Ratssitzung, genauer gesagt der Vorschlag Aliyah in den Rat mit aufzunehmen. Erst mal wird es Zeit, dass eine Frau mit dabei ist und außerdem kann der Rat eine so vernünftige, zupackende Frau gut brauchen. 8)


    Sehr süß fand ich wie Keira Bowen begrüßt. Eine nette Szene!


    Sawyer hat kurz darauf völlig recht Keira zu folgen. Es ist in so einer Situation eine dumme Idee alleine loszuziehen.
    Und außerdem bietet das den beiden endlich mal wieder etwas Privatsphäre!
    Auch wenn die kuscheligen Momente von Sawyers Geschichte getrübt werden.
    Es ist ein Wunder, dass überhaupt jemand aus der Gruppe überlebt hat! Furchtbare Geschichte! :'(
    Ob auch Lee mal wieder hinter diesem Anschlag steckt?


    Ich finde es toll, dass Sawyer trotzdem so engagiert und hilfsbereit ist.
    Und es ist doch praktisch, dass sie auf „unsere“ Berglöwengruppe gestoßen sind. Ist doch klar, was sich anbietet. Beide Gruppen müssen sich zusammenschließen! Das würde für alle nur Vorteile bringen.


    Dawns Partner ist ja eine echte Nervensäge! Schüttel!
    Natürlich ist das momentan ein besonderer Fall und Dawn engagiert sich tatsächlich zu sehr. Das ist wirklich nicht mehr professionell, soll uns aber nur recht sein! Eine Polizistin auf Wandler-Seite können wir gut gebrauchen.
    Aber wenn dieser Typ immer so ist, kann die Zusammenarbeit mit ihm wirklich nicht leicht sein! Ein Wunder, dass Dawn noch nicht ausgeflippt ist. Gut für die normale Routinearbeit kann das jedenfalls nicht sein.

  • >:( >:( Auf der einen Seite finde ich Bowens Aktion ja mutig, aber auf der andere Seite würde ich ihn gern packen und durchschütteln - wenn ich nicht Angst haben müsste, als Kratzbaum missbraucht zu werden.


    Begibt sich einfach in Gefahr in derm in das Gebäude reinspaziert .... mensch Junge!! Aber irgendwie auch heldenhaft und mutig, denn immerhin will er nur seiner Isabel zur Seite stehen.


    Lee möchte ich am liebsten das Fell über die Ohren ziehen - wenn er denn eines hätte. Die Szenen im Keller, wo er die Wandler quält und Isabel dabei zusehen muss ... das ist doch grausig.


    Keira und Sawyer sind total süß zusammen. Besonders der kuschlige Moment hat mir total gefallen. Auch weil sich Sawyer soweit fallen lassen konnte das er Keira die Geschichte erzählt hat. Ich denke mal, das auch hinter der Geschichte Lee steckt.

  • Hallo.


    Sie haben nichts mehr zu verlieren, die Nevada-Berglöwen. Wow, auch hier eine ergreifende, parallele Geschichte mit schweren Folgen. Ob auch hier vielleicht dieser Lee dahinter steckt? Es könnte sein, muss aber natürlich nicht. Immerhin kann diese übrig gebliebe Gruppe nun das Überfallkommando auf Lee verstärken. Ich denke, hier wird jede helfende Pfote und jede helfende Hand benötigt. Wobei ich gleich auf Dawn komme. Ich bin ja gespannt, ob auch sie noch einen entscheidenden Part in diesem Angriff spielen wird. Oder ob ihre Rolle nur darin verankert war, den Peilsender zu spielen. Sprich die Information über die Ortung von Isabels Handy zu besorgen. Das wäre natürlich schon krass, wenn nun zum Schluss und so knapp vor ihrer Nase dann doch noch alles an ihr vorbei ginge.


    Übrigens sehr gut, dass Lee noch nicht einmal mit Caruso rechnet und vor allem, dass er nicht weiß, dass Dave Caruso Isabels Vater ist. Nicht auszudenken, was ihm dann alles einfallen würde... :o
    Naja, über Bowen in seinem jugendlichen Überschwang, brauchen wir uns wohl nicht lange zu unterhalten. ::) Seine Bewegungsgründe muten natürlich sehr edel an, doch die Naivität dahinter verschlug mir echt die Sprache. Trotzdem finde ich es gut, denn für mich als Leser macht es die Sache dadurch natürlich dann nochmals spannender.


    Meine ganzen Hoffnungen liegen nun ein wenig auf Harken, der ja den Vorteil hat sich unsichtbar machen zu können. Immerhin hätte er so die Chance sich an den Überwachungskameras vorbei zu schmuggeln. Vielleicht hätte Bowen ihn auch hier mitnehmen sollen.
    Von wegen Missgeschicke der Natur, Mutanten ohne Daseinsberechtigung. >:( Dieser Lee ist doch selbst eine Ausgeburt des Unaussprechlichen.


    Kann es sein, dass sich der gute Finn vor dem Flug mit dem Hubschrauber fürchtet? ;D Ich fand diesen kurzen Moment, diesen Augenblick des Unbehagens bei der Erwähnung des Fluggerätes so richtig süß. Aliyah wäre wohl eine sehr gute Wahl als neues Ratsmitglied. Sie hat mir in den Bänden zuvor immer schon sehr gut in ihrer Art gefallen.


    Byron ist auch so einer, der bei mir unten durchfällt. Auf solchen Typen kann die Welt verzichten. Da lobe ich mir doch Männer wie Sawyer. :flirt: Hach, es ist aber auch ein Genuss diesem Kerl bei der Umwerbung von Keira über die Schulter zu schauen. Die Szenen mit den beiden finde ich sehr gelungen. Egal ob sinnlich angehaucht, spitzfindig oder bei der Vergangenheitsbewältigung. Hoffe ja es passiert keinem etwas bei diesem Überfallkommando. Leider komme ich heute Abend nicht mehr zum Lesen. Doch morgen muss ich dann unbedingt wissen, wie es weiter geht.


    :winken:

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi


  • Sehr süß fand ich wie Keira Bowen begrüßt. Eine nette Szene!


    Das hat mir auch sehr gut gefallen.
    Auch die Szene, da Isabel den fremden Berglöwenwandler in seinem Laborkäfig berührt. Da fällt mir gerade noch ein Gedanke ein. Bei dieser Szene habe ich mir überlegt, ob es nicht vielleicht möglich wäre, dass eine Partnerin von Harken vielleicht in Lees "Fängen" verborgen ist? Oder Partner. Dieser Gedanke blitzte nur kurz auf, als sich Isabel den leidenden Berglöwen in seinem Käfig besah und erspürte. Irgendeinen Antrieb muss dieser Harken doch haben. Irgend einen großen, gewaltigen Antrieb. Etwas in seiner Vergangenheit, über die er ja stets zu schweigen versucht.



    >:( >:( Auf der einen Seite finde ich Bowens Aktion ja mutig, aber auf der andere Seite würde ich ihn gern packen und durchschütteln - wenn ich nicht Angst haben müsste, als Kratzbaum missbraucht zu werden.


    Begibt sich einfach in Gefahr in derm in das Gebäude reinspaziert .... mensch Junge!! Aber irgendwie auch heldenhaft und mutig, denn immerhin will er nur seiner Isabel zur Seite stehen.


    Stimmt. So unüberlegt und naiv er auch herüberkommt. So gerne ich mir bei seinen Spontanaktionen die Haare raufen würde, so süß kommt er gleichsam bei mir herüber. Hach... wo die Liebe hinfällt. :flirt: Das Schwärme-Smiley ist übrigens für Isabel, nicht für mich. Aus dem Milchbubi-Anhimmelalter bin ich ja schon raus. Da darf es ruhig etwas kernigeres sein. Doch Michelle hat irgendwie immer für jeden Geschmack was mit dabei. ;D

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Ich schließe mich euch an: Was denkt Bowen sich da eigentlich?! >:(
    Ich war ganz schön geschockt, als ich von seinem Alleingang gelesen habe. Aber okay, man kann ihn verstehen, oder nicht?
    Und Isabel ist ganz schön stark, das muss ich ja sagen.
    Und ich will mal schwer annehmen, dass sie un die anderen Wandler da alle heil rauskommen. :(
    Die könnten sich ja auch "unseren" Berglöwen anschließen. Oder zurück zu ihrer eigenen Gruppe :) Dann muss es ja doch noch ein paar mehr von ihnen geben :)


    Sawyer und Keira finde ich auch total süß zusammen.
    Sawyers Vergangenheit finde ich ganz schön tragisch. Und ich kann mich Keira da nur anschlien: Es ist ganz schön traurig, dass ihm sein Leben nicht wichtig ist.
    Aber es ist schön, dass sie sich unserem Grüppchen nun anschließen. Ein paar mehr Männer sind da bestimmt nicht schlecht ;)


    Und ich will doch hoffen, dass Dawn auch erstmal dabei bleibt! Eine Polizistin auf Seiten der Berglöwen hat bestimmt durchaus seine Vorteile ;)
    Vorallem bin ich aber auch froh, dass Lee so keine Ahnung von Caruso hat. Also, dass er Isabels Vater ist.
    Das zeigt doch mal, dass er eben nicht doch überall den Durchblick hat :P


    Tja, auch Harkens Motive bleiben abzuwarten. Irgendetwas muss ihn ja wirklich antreiben.. Und ich bin gespannt, was das alles für Wandler sind, die lee da bei sich beherbergt.. Auf jedenfall müssen sie alle sehr stark sein. Ich glaube ich würde Stromschläge nicht solange durchhalten :(


    Und noch zu der Ratsversammlung: Aliyah sollte sehr wohl in den Rat :) Finde ich sehr gut, den Vorschlag! :D Sie passt da gut rein, und wird die Männer bestimmt auch gut im Griff haben ;)
    Vor allem Kearne muss ja mal so ein bisschen gesagt bekommen, wo es langgeht.. Ich mag ihn irgendwie nicht..



    Sooo, nun noch schnell merken, bis wohin ich lesen darf, und dann gehts auch schon gleich weiter! :D
    LG

  • Huhu,


    ich bin noch nicht ganz mit dem Abschnitt durch, weshalb ich eure Beiträge lieber noch nicht lese. aber ich muss jetzt erst mal eines loswerden:


    Die Beschreibungen von Isabel in Lees Gefängnis oder Forschungslabor oder wasauchimmer: Großartig. Das ging mir echt unter die Haut. Michelle, Du hast in diese Szenen unglaublich viel Atmosphäre gepackt :anbet:

  • Im Großen und Ganzen kann ich mich der allgemeinen Meinung anschließen.


    Bowen kann ich verstehn und hätte ihm doch am liebsten gehörig die Meinung gesagt. Aber da muss ich ihm seine Jugend zu Gute halten. Da macht man schon mal unüberlegte Dinge. Und wenn man dann noch bedenkt, was er durch Isabel mitkriegt, wie schlecht es ihr geht... Auch die Szenen mit Isabel fand ich sehr stark und heftig. Hoffentlich bekommt Lee am Ende genau das was er verdient. Sternchens Idee mit dem Fell über die Ohren ziehn fand ich hier sehr gut ;)


    Auch die Ratsversammlung hatte einen positiven Eindruck auf mich gemacht. Endlich scheint sich hier auch was zu tun. Denn die Wandler sind nun mal bedroht und jetzt noch mehr als jemals in der Vergangenheit, also muss sich in ihre Lebensstruktur etwas ändern. Und da wäre eine verjüngung des Rates schon mal ein Anfang. Denn nur mit einigen Neuerungen können sie wohl auf Dauer überleben.


    Sawyers Geschichte war schon sehr heftig und erschreckend. Ich denke auch, dass Lee dahintersteckt. Irgendwo stand doch auch, dass Lee einen bestimmten Wandler sucht (Harken?? ) und wenn er eine Gruppe findet, warum dann nicht auch mehrere.


    Anderer Meinung als bisher gelesen bin ich aber bei der heissen Szene zwischen Keira und Sawyer. Die Szene an sich fand ich toll und ich gönne den zweien ja auch ihre Lovestory. Aber ich fand die Situation nicht sehr günstig und wie kann Keira sich so von ihrem Auftrag ablenken lassen. Die Szene war ja wohl kein Quicki der in 5 Minuten erledigt war, sondern dauerte schon etwas länger. Und somit hat Keira nicht nur ihre Wächeraufgaben bei Isabel vermasselt, sondern jetzt auch noch Bowen.


    Irgendwie überzeugt mich Keira leider nicht :(


  • Sie haben nichts mehr zu verlieren, die Nevada-Berglöwen. Wow, auch hier eine ergreifende, parallele Geschichte mit schweren Folgen. Ob auch hier vielleicht dieser Lee dahinter steckt? Es könnte sein, muss aber natürlich nicht.

    Muss nicht, aber ich fand schon, dass die ganze Sache sehr nach Lees Handschrift klang. Wahrscheinlich hat er irgendwelche paranoiden Menschen dazu angestachelt, ähnlich wie Jennigs damals.


  • Anderer Meinung als bisher gelesen bin ich aber bei der heissen Szene zwischen Keira und Sawyer. Die Szene an sich fand ich toll und ich gönne den zweien ja auch ihre Lovestory. Aber ich fand die Situation nicht sehr günstig und wie kann Keira sich so von ihrem Auftrag ablenken lassen. Die Szene war ja wohl kein Quicki der in 5 Minuten erledigt war, sondern dauerte schon etwas länger. Und somit hat Keira nicht nur ihre Wächeraufgaben bei Isabel vermasselt, sondern jetzt auch noch Bowen.


    Es gab auch bei mir so einen kleinen Moment, da ich dachte: Hoppla, Keira, so schnell ist plötzlich alles vergessen?
    Doch ich habe ihr diesen "Rausch" gegönnt. Sie scheint da ja einiges nachholen zu müssen. ;)

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Muss nicht, aber ich fand schon, dass die ganze Sache sehr nach Lees Handschrift klang. Wahrscheinlich hat er irgendwelche paranoiden Menschen dazu angestachelt, ähnlich wie Jennigs damals.


    Genau. Lee macht sich schließlich nur sehr selten die eigenen Finger schmutzig. Weshalb ich hier ganz ähnlich wie du denke.

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi


  • Bowen spaziert einfach so ins Gebäude! ::)
    Ich weiß jetzt nicht, ob ich das mutig oder einfach nur komplett dämlich finde!
    Wahrscheinlich beides irgendwie.
    Männer!
    Nein. Hauptsächlich finde ich es dämlich. Nett zwar, dass er Isabel so unterstützen möchte, aber letztlich bringt er Lee damit nur ein weiteres Druckmittel gegen sie. Und eines, das noch viel besser ist als Wandler, die sie gar nicht kennt.


    Es wirkt vielleicht so, als würde Bowen nicht darüber nachdenken, bevor er reingeht, aber das tut er schon. Für ihn gibt es einfach keine andere Wahl, weil er weiß, dass Isabel ihn braucht und sie ihn nicht mehr in ihren Kopf lässt. Natürlich ist es nicht sinnvoll, sich dem Verbrecher auszuliefern und das weiß Bowen auch, aber er kann einfach nicht anders, als er hört, dass er noch viele Stunden dort herumsitzen soll, während Isabel gequält wird.


    Zitat

    Außerdem weiß Lee nun, dass sein Standort entdeckt wurde. Das kann die anderen in Gefahr bringen und zerstört das Überraschungsmoment.


    Das stimmt allerdings, das ist eine Gefahr ...


    Zitat

    Dieser Lee! >:(
    War ja klar, was in diesem Gebäude vorgeht, aber es zu wissen und direkt davon zu lesen, ist noch mal was ganz anderes. Schrecklich!
    Hoffentlich können unsere Helden das Gebäude einnehmen bevor er den tapferen Berglöwenwandler tötet!


    Anscheinend ist es mir gelungen, Lee gut rüberzubringen. :)


    Zitat

    Gut gefallen hat mir die Ratssitzung, genauer gesagt der Vorschlag Aliyah in den Rat mit aufzunehmen. Erst mal wird es Zeit, dass eine Frau mit dabei ist und außerdem kann der Rat eine so vernünftige, zupackende Frau gut brauchen. 8)


    Ja, das kann sicher nicht schaden. :)


    Zitat

    Sawyer hat kurz darauf völlig recht Keira zu folgen. Es ist in so einer Situation eine dumme Idee alleine loszuziehen.
    Und außerdem bietet das den beiden endlich mal wieder etwas Privatsphäre!
    Auch wenn die kuscheligen Momente von Sawyers Geschichte getrübt werden.
    Es ist ein Wunder, dass überhaupt jemand aus der Gruppe überlebt hat! Furchtbare Geschichte! :'(


    Ja, der Sawyer war auch nicht glücklich mit mir, dass ich ihm sowas zumute ...


    Zitat

    Ob auch Lee mal wieder hinter diesem Anschlag steckt?


    Ohne meinen Anwalt sage ich nichts. ;)


    Zitat

    Ich finde es toll, dass Sawyer trotzdem so engagiert und hilfsbereit ist.
    Und es ist doch praktisch, dass sie auf „unsere“ Berglöwengruppe gestoßen sind. Ist doch klar, was sich anbietet. Beide Gruppen müssen sich zusammenschließen! Das würde für alle nur Vorteile bringen.


    Na ja, so einfach ist das auch nicht, da gibt es schon einige Probleme, wenn sich zwei Gruppen, vor allem so unterschiedliche zusammenschließen.


    Zitat

    Dawns Partner ist ja eine echte Nervensäge! Schüttel!
    Natürlich ist das momentan ein besonderer Fall und Dawn engagiert sich tatsächlich zu sehr. Das ist wirklich nicht mehr professionell, soll uns aber nur recht sein! Eine Polizistin auf Wandler-Seite können wir gut gebrauchen.
    Aber wenn dieser Typ immer so ist, kann die Zusammenarbeit mit ihm wirklich nicht leicht sein! Ein Wunder, dass Dawn noch nicht ausgeflippt ist. Gut für die normale Routinearbeit kann das jedenfalls nicht sein.


    Ja, sie ist auch nicht wirklich glücklich mit ihm und ist froh, mal weit weg zu sein.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • >:( >:( Auf der einen Seite finde ich Bowens Aktion ja mutig, aber auf der andere Seite würde ich ihn gern packen und durchschütteln - wenn ich nicht Angst haben müsste, als Kratzbaum missbraucht zu werden.


    Das könnte dir passieren, wenn du ihn damit von Isabel fernhältst ... ;)


    Zitat

    Begibt sich einfach in Gefahr in derm in das Gebäude reinspaziert .... mensch Junge!! Aber irgendwie auch heldenhaft und mutig, denn immerhin will er nur seiner Isabel zur Seite stehen.


    Genau, das macht er ja nicht gedankenlos, sondern kann einfach nicht anders, weil er weiß, wie sehr sie dort leiden muss. Er hofft, ihr einen Teil ihrer Schmerzen abnehmen zu können, so wie sie das bei ihm damals in Nevada gemacht hat.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Wobei ich gleich auf Dawn komme. Ich bin ja gespannt, ob auch sie noch einen entscheidenden Part in diesem Angriff spielen wird. Oder ob ihre Rolle nur darin verankert war, den Peilsender zu spielen. Sprich die Information über die Ortung von Isabels Handy zu besorgen. Das wäre natürlich schon krass, wenn nun zum Schluss und so knapp vor ihrer Nase dann doch noch alles an ihr vorbei ginge.


    Glaubst du wirklich, ich würde sowas machen? ;)


    Zitat

    Übrigens sehr gut, dass Lee noch nicht einmal mit Caruso rechnet und vor allem, dass er nicht weiß, dass Dave Caruso Isabels Vater ist. Nicht auszudenken, was ihm dann alles einfallen würde... :o


    Ganz genau ...


    Zitat

    Naja, über Bowen in seinem jugendlichen Überschwang, brauchen wir uns wohl nicht lange zu unterhalten. ::) Seine Bewegungsgründe muten natürlich sehr edel an, doch die Naivität dahinter verschlug mir echt die Sprache. Trotzdem finde ich es gut, denn für mich als Leser macht es die Sache dadurch natürlich dann nochmals spannender.


    Eigentlich geht er da gar nicht unbedingt naiv ran, er weiß, was dabei rauskommen wird. Und er weiß, dass es nicht sonderlich schlau ist. Aber er weiß auch, dass er zu Isabel MUSS. Stell dir vor, ein geliebter Mensch wäre irgendwo in Gefahr und du müsstest draußen sitzen und im Geiste 'zuhören' wie derjenige gequält wird. Und du weißt, du kannst die Schmerzen und die Angst lindern. Auch wenn dich selbst das in Gefahr bringt. Was würdest du tun?


    Zitat

    Von wegen Missgeschicke der Natur, Mutanten ohne Daseinsberechtigung. >:( Dieser Lee ist doch selbst eine Ausgeburt des Unaussprechlichen.


    Ich glaube, das sieht er ein wenig anders ...


    Zitat

    Kann es sein, dass sich der gute Finn vor dem Flug mit dem Hubschrauber fürchtet? ;D Ich fand diesen kurzen Moment, diesen Augenblick des Unbehagens bei der Erwähnung des Fluggerätes so richtig süß.


    Das könnte allerdings sein. ;D


    Zitat

    Da lobe ich mir doch Männer wie Sawyer. :flirt: Hach, es ist aber auch ein Genuss diesem Kerl bei der Umwerbung von Keira über die Schulter zu schauen. Die Szenen mit den beiden finde ich sehr gelungen. Egal ob sinnlich angehaucht, spitzfindig oder bei der Vergangenheitsbewältigung.


    Das freut mich. :)



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Irgendeinen Antrieb muss dieser Harken doch haben. Irgend einen großen, gewaltigen Antrieb. Etwas in seiner Vergangenheit, über die er ja stets zu schweigen versucht.


    Harken hat tatsächlich einen oder mehrere sehr gute Gründe, Lee ausschalten zu wollen.


    Zitat

    Stimmt. So unüberlegt und naiv er auch herüberkommt. So gerne ich mir bei seinen Spontanaktionen die Haare raufen würde, so süß kommt er gleichsam bei mir herüber. Hach... wo die Liebe hinfällt. :flirt: Das Schwärme-Smiley ist übrigens für Isabel, nicht für mich. Aus dem Milchbubi-Anhimmelalter bin ich ja schon raus. Da darf es ruhig etwas kernigeres sein. Doch Michelle hat irgendwie immer für jeden Geschmack was mit dabei. ;D


    Hey, Bowen ist keinesfalls ein Milchbubi! :o Aber er ist natürlich jung, das stimmt. Es gibt ja tatsächlich Leser, die wollten im ersten Band lieber mehr von Bowen und Isabel erfahren als von Marisa und Coyle. ;) Aber da es ja kein Jugendroman ist und ich es nicht ganz richtig fände, ein so junges Pärchen meine üblichen Szenen durchführen zu lassen, habe ich Keira und Sawyer mit reingenommen. Sozusagen für die Erwachsenen unter uns. ;D



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Ein paar mehr Männer sind da bestimmt nicht schlecht ;)


    Es kann sicher nicht schaden. ;)


    Zitat

    Vorallem bin ich aber auch froh, dass Lee so keine Ahnung von Caruso hat. Also, dass er Isabels Vater ist.
    Das zeigt doch mal, dass er eben nicht doch überall den Durchblick hat :P


    Naja, da Caruso das selbst auch nicht wusste, hatte Lee ja auch keine Möglichkeit, das herauszufinden.


    Zitat

    Und ich bin gespannt, was das alles für Wandler sind, die lee da bei sich beherbergt.. Auf jedenfall müssen sie alle sehr stark sein. Ich glaube ich würde Stromschläge nicht solange durchhalten :(


    Ich auch nicht. Und du weißt ja nicht, wie viele eben nicht durchgehalten haben. Das könnten ja nur noch die Reste sein, sozusagen. Oder er besorgt sich immer wieder neue.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Die Beschreibungen von Isabel in Lees Gefängnis oder Forschungslabor oder wasauchimmer: Großartig. Das ging mir echt unter die Haut. Michelle, Du hast in diese Szenen unglaublich viel Atmosphäre gepackt :anbet:


    Das freut mich besonders. :) Ich bemühe mich immer, mich in die Situation und die Protagonisten (oder auch Antagonisten) hineinzuversetzen und so zu beschreiben und zu denken, wie sie es tun würden. Super, dass es geklappt hat. :)



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Und wenn man dann noch bedenkt, was er durch Isabel mitkriegt, wie schlecht es ihr geht...


    Ganz genau, das ist der Grund, warum er das tut.


    Zitat

    Auch die Szenen mit Isabel fand ich sehr stark und heftig. Hoffentlich bekommt Lee am Ende genau das was er verdient. Sternchens Idee mit dem Fell über die Ohren ziehn fand ich hier sehr gut ;)


    Wenn er welches hätte, wäre das sicher eine Möglichkeit ... ;)


    Zitat

    Sawyers Geschichte war schon sehr heftig und erschreckend. Ich denke auch, dass Lee dahintersteckt. Irgendwo stand doch auch, dass Lee einen bestimmten Wandler sucht (Harken?? ) und wenn er eine Gruppe findet, warum dann nicht auch mehrere.


    Lee hat ganz sicher Möglichkeiten, Wandlergruppen aufzuspüren, wenn er das will.


    Zitat

    Aber ich fand die Situation nicht sehr günstig und wie kann Keira sich so von ihrem Auftrag ablenken lassen. Die Szene war ja wohl kein Quicki der in 5 Minuten erledigt war, sondern dauerte schon etwas länger. Und somit hat Keira nicht nur ihre Wächeraufgaben bei Isabel vermasselt, sondern jetzt auch noch Bowen.


    Das ist immer das Problem bei einem Romantic Thrill, besonders wenn auf der Spannungsebene viel passiert: irgendwann müssen sich die beiden Hauptpersonen ja auch mal näher kommen. Und ich fand, die Situation war günstig, weil sie gerade warten mussten und nichts anderes tun konnten.


    Zitat

    Irgendwie überzeugt mich Keira leider nicht :(


    Das ist schade. :( Aber ich hoffe, das Buch macht dir trotzdem noch Spaß.



    Viele Grüße,


    Michelle


  • Das Buch macht mir großen Spass und auch wenn ich Keira nicht so doll finde, so gefällt mir die ganze Geschichte doch sehr gut. An Keira gefällt mir sehr gut ihre Kratzbürstigkeit und ich denke sie überspielt damit auch so manche Unsicherheit. Und außerdem muss doch nicht allen Lesern die gleichen Protagonisten gleich gut gefallen.

  • Glaubst du wirklich, ich würde sowas machen? ;)


    Och, ich traue dir so einiges zu, Michelle. ;D


    Eigentlich geht er da gar nicht unbedingt naiv ran, er weiß, was dabei rauskommen wird. Und er weiß, dass es nicht sonderlich schlau ist. Aber er weiß auch, dass er zu Isabel MUSS. Stell dir vor, ein geliebter Mensch wäre irgendwo in Gefahr und du müsstest draußen sitzen und im Geiste 'zuhören' wie derjenige gequält wird. Und du weißt, du kannst die Schmerzen und die Angst lindern. Auch wenn dich selbst das in Gefahr bringt. Was würdest du tun?


    Ohhh, ich glaube dagegen ist Bowen nichts. ;D
    Ich würde auch reinstürmen, mich auf Lee schmeißen und ihm ordentlich eins auf seine doofe Nase geben. So. :barbar:
    Du hat also recht, wenn man liebt, ist man gleichsam in so mancher Situation schnell mal durchgeknallt. ;D


    Das ist immer das Problem bei einem Romantic Thrill, besonders wenn auf der Spannungsebene viel passiert: irgendwann müssen sich die beiden Hauptpersonen ja auch mal näher kommen. Und ich fand, die Situation war günstig, weil sie gerade warten mussten und nichts anderes tun konnten.


    Hihi, ich glaube Keira und Sawyer fanden es genauso günstig und habe spontan das Beste daraus gemacht. ;D

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi