Jeanine Krock - Der Venuspakt (Anfang bis Kapitel 2, Seite 52)

  • 3866080441.03.MZZZZZZZ.jpg


    Venuspakt


    Nuriya ist ein Feenkind, eine Tochter des Lichts, doch sie will mit der Magie ihrer Vorfahren nichts zu tun haben. Als sie den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass diese Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellen wird.


    Kieran ist sinnlich, sexy und sehr gefährlich. Seine Welt ist die Dunkelheit. Seit Jahrhunderten arbeitet der Vampirkrieger als Auftragskiller und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Aber dann verstößt er selbst gegen die Regeln, denn die widerspenstige Feentochter hat längst sein Herz geraubt ...




    Verlosung:


    je ein signiertes Poster haben gewonnen:


    Aeria
    Lucidique
    Erendis


    Mein Herzlicher Dank dafür gilt dem Ubooks Verlag.




    Feste Teilnehmer:


    Jeanine Krock (Jeanne), die Autorin


    Aeria
    Weratundrina
    Lucidique
    Christiane
    Erendis


    Moderation:


    Galadriel43




    Liebe Grüße
    nimue

  • Guten Morgen!


    Eigentlich hatte ich vermutet, dass die Leserunde hier schon erstellt wurde und Galadriel43 sich schon etwas gekümmert hat - ich hoffe, sie meldet sich heute noch.


    Ab heute startet die Leserunde zu "Venuspakt" und ich begrüße alle Teilnehmer(innen) und ganz gesonders Jeanine Krock, die unsere Leserunde begleitet :winken:


    Hier in diesem Bereich könnt ihr bis einschließlich des ersten Teils schreiben. Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.


    Bitte lest euch kurz vorher nochmal die Leserunden FAQ durch (es gab inzwischen ein paar Änderungen). Postet hier bitte erst, wenn ihr angefangen habt und etwas zu dem Buch zu sagen oder fragen habt. Die Beiträge "Buch liegt bereit, ich fange heute Abend an" ziehen das ganze zu sehr in die Länge und passen besser in den Buchvorschlag.


    Nun wünsche ich uns allen viel Spaß!


    Liebe Grüße
    nimue

  • Also, meine erste Leserunde hat begonnen, ich hab jetzt schon den ganzen Tag begierig gewartet das irgendwer anfängt, aber da das nicht der Fall ist fange ich einfach mal an und mache es so wie ich es mir denke. Ist wie gesagt meine erste, wenn ich was falsch mache einfach auf die Füsse treten!


    Bin gerade auf Seite 13 angelangt und da ich wegen einem Telefonat aufhören musste, kann ich ja die Zeit gleich nutzen um ein paar Eindrücke festzuhalten. Ich finde man gerät schnell in die Handlung, da Gedankengänge und zu Anfang ja auch die Vorgeschichte schlüssig erklärt wird. "Der Ruf der Vergangenheit" der Nuriya ins Elternhaus zurück holt lässt auf eine magische Entwicklung schließen und auch die angedeuteten Kräfte werden dabei wohl eine Rolle spielen, gegen die sie sich ja bisher noch wehrt. Ich finde die Namen der Schwestern schön gewählt und die Tatsache das ihre Charaktereigenschaften beschrieben wurden lässt darauf schließen, das auch sie eine wichtige Rolle spielen werden, aus irgendeinem Grund scheint sie sich der Gefühle ihnen gegenüber nicht so ganz klar zu sein. Schön finde ich die "Ich-Form" und authentisch, das sie mit sich selbst nicht so ganz zufrieden ist :) Das macht sie gleich sympathischer!
    In den Laden der Tante habe ich mich auch gleich verliebt, die Atmosphäre kann man sich dank der Beschreibung gut vorstellen.


    Was "Wesenheit" (Seite 9) ist habe ich mir nur zusammengereimt, scheinbar die Gabe irgendwelche Gedanken zu hören oder so, aber das beeinträchtigt nicht das Verständnis, oder ist damit diese "Ninsun" gemeint, eine Art Unterbewusstsein oder schlechtes Gewissen?
    Was ich allerdings etwas "holterdipolter" fand, war das Nuriya sofort ihre Wohnung aufgegeben hat, nunja vielleicht weil sie ja weiß das sie ein Jahr fort sein wird :)


    Gut, ich lese mal weiter und beginne mit dem ersten Kapitel und hoffe das war jetzt richtig so, und dass sich die anderen auch bald dazu gesellen :)


    Liebe Grüsse Luci :lesen:

  • Ich habe mittlerweile das zweite Kapitel beendet.


    Nuriya finde ich bisher ganz sympathisch und auch Kieran und die anderen Vampire erscheinen nicht uninteressant, ich bin schon gespannt, ob man später noch mehr über ihre Vorgeschichte erfährt. Die Vampire in diesem Buch scheinen ja nicht vollständig der üblichen Vorstellung zu entsprechen ( „Geborene Vampire“). Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das gut finde oder nicht. Einerseits ist etwas Abwechslung natürlich nicht schlecht, aber ich muss mich wohl erstmal daran gewöhnen. Sehr gut gefällt mir, dass es eben kein reiner Vampirroman ist und dass neben Feen auch noch Werwölfe auftauchen – das verspricht unterhaltsam zu werden. :)


    Kleine Schwierigkeiten habe ich im Moment noch mit dem Schreibstil. Ich kann nicht genau erklären, woran es liegt, da ich die Atmosphäre insgesamt durchaus ansprechend finde, aber aber zeitweise scheinen für meinen Geschmack die...hm.. ausschmückenden Adjektive ein wenig überhand zu nehmen.

    The most wonderful and the strongest things in the world, you know, are just the things which no one can see. ~ The Water Babies by Charles Kingsley

  • Ich habe heute leider nicht soviel gelesen, weil wir heute das Gästezimmer aufgebaut haben. ::)


    Aber die gut 10 Seiten haben mir sehr gut gefallen. Ich war gleich in der Geschichte drin und habe mich mit den Figuren sehr wohl gefühlt. Der Schreibstil gefällt mir gut und die Beschreibungen finde ich sehr plastisch. Also ich freue mich schon aufs weiterlesen. 8) Leider klappt das erst morgen >:(

  • Ich habe eben auch das erste Kapitel beendet und muss sagen, ich habe mich über die 180° Grad Wendung in der Handlung sofort gefreut.


    Kieran kann ich mir mit seinen Muskeln und seinem Tattoo durchaus als sehr gutaussehend vorstellen *schmacht*. Da es mein erster wirklicher Vampirroman ist, bin ich dankbar über "Nik", der ja mit seinen Fragen viele Antworten provoziert, die einem Newbie wie mir das Hintergrundwissen über vampire und in diesem buch auch über die speziellen Charaktere erläutern :)
    Soweit alles toll, und da es im hier und jetzt spielt finde ich die Kombi von Vampiren, Emails, DVDs und Plasmabildschirmen im Schlafzimmer irgendwie spannend-grotesk :)


    Auf zum nächsten :)

  • Das Zweite Kapitel hat dann also die beiden Hauptcharaktere zusammen geführt :) Ich finde es gut, das sich dies bereits abzeichnet, weil mans ja sowieso schon vom Buchrücken weiß und es sich im ersten Kapitel schon angedeutet hatte. Es scheint vielversprechend weiter zu gehen und auch der "Venuspakt" kam das erste Mal ins Gespräch, bin ja mal gespannt was es damit auf sich hat. Mir gefällt hier besonders der erotische touch, diese Spielereien die sich bisher nur in der Phantasie der Charaktere abspielen, aber auf mehr hoffen lassen. Auch das außer den Feen und Vampiren nun noch Werwölfe hinzu kommen bringt Abwechslung. Zudem wird diese Verwicklung der Schwestern und ihrem Verhältnis zueinander wieder zur Sprache gebracht und zeigt immer mehr Ungeklärtes auf :)


    Ich weiß man soll das Buch nicht in einem Rutsch durch lesen, aber ein bisschen muss ich heute einfach noch weiter lesen :lesen: irgendwie fesselt mich das.. es ist so schön düster :)


    Als Anmerkung ohne Bedeutung für die Handlung muss ich sagen das mich die Stelle im Übungsraum (Zwischen Kieran und Tao) sehr an ein Buch names "Das Parfum" erinnert hat, das ich heute morgen extra schnell zu Ende glesen habe und bei dem es ja ebenfalls um einen Verliebten geht der den Duft einer Rothaarigen mag... kann Zufall sein, ich fands jedenfalls ganz witzig, so nach dem Motto: "Deja-vue" nur gelesen ;)

  • Rehi Lucidique,


    die »Duftgeschichte« hat sich aus der Idee entwickelt, dass Vampire besonders sensible Sinne besitzen. Dies kann gelegentlich sogar für die »Geschöpfe der Finsternis« überwältigend sein, denke ich.
    Nuriya stammt – wie wir inzwischen wissen – von Feen ab, deren natürlicher Lebensraum vermutlich unberührte Wälder sind ... Selbst Normalsterblich sind zuweilen von der Erfahrung überwältig, mitten in einen blühenden, keimenden Frühlingswald zu stehen und dabei all ihre Sinne zu öffnen. (Jetzt im Herbst funktioniert das auch – duftet nur ganz anders)


    Liebe Grüße
    Jean(i)ne

  • Hallo übrigens an Liafu!! Ich hab jetzt erst bemerkt das du ja eigentlich garnicht auf der Teilnehmer-Liste stehst. Ich denke aber das macht nichts und finde es schön das du mit liest, so stehen hier von mir nicht nur Monologe :)


    Wo sind denn eigentlich die anderen ??? ich hab doch mal wieder keine Ahnung... :-\

  • Hallo zusammen :winken:


    @ Lucidique: Ich bin noch nicht dazu gekommen ein Lebenszeichen von mir zu geben ;)


    Ich bin noch nicht so weit... Kieran ist gerade erst geheilt worden. Bis jetzt finde ich das Buch ganz interessant, gerade die etwas "andere" Darstellung der Vampiere und Feen ist toll. Wie alt ist Nuriya eigentlich? Ich stelle sie mir so Anfang 20 vor, aber stimmt das auch? Oder lebt sie schon wie Kieran viel länger?


    Hin und wieder habe ich kleine Verständnisschwierigkeiten was das Leben der Vampiere betrifft. Das wird dann zwar immer aufgelöst, aber ich finde man erfährt die Zusammenhänge als Neuling recht spät.


    Hehe... heute Abend gehts dann weiter :lesen:

  • Hallo ihr Lieben, :winken:


    hier bin ich endlich auch einmal. Ich bin zwar erst auf Seite 18, will aber schon mal meine ersten Eindrücke schildern.


    Die poetische Sprache und die düstere Atmosphäre der Geschichte gefallen mir schon einmal außerordentlich gut. Man wird durch die Einleitung sehr gut in die Geschichte eingeführt und lernt die Hauptfigur und deren familiäre Verhältnisse kennen, was ebenfalls ein eindeutiger Pluspunkt ist. Schon jetzt hat mich die Geschichte gefesselt und ich freue mich auf das Weiterlesen! :)


    Die Schilderung des Buchladens fand ich sehr schön, ich habe mir beim Lesen gewünscht, der Lesung für Gothics beizuwohnen. ;)
    Nuriya ist eine sehr interessante Figur und ich bin gespannt, ob sie ihre magischen Kräfte irgendwann wieder akzeptieren und einsetzen wird.
    Auch Kieran finde ich bereits jetzt sehr faszinierend, mit seiner düsteren Anziehungskraft und seiner geheimnisvollen Ausstrahlung.


    So, dann geht es jetzt ans Weiterlesen... :)


    Bis bald! :winken:

  • "Christiane" schrieb:


    Wie alt ist Nuriya eigentlich? Ich stelle sie mir so Anfang 20 vor, aber stimmt das auch? Oder lebt sie schon wie Kieran viel länger?


    Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. ???


    Leider bin ich heute garnicht zum Lesen gekommen, aber das wird schon noch.

  • Hallo.


    Ich habe heute morgen auch mit dem Buch angefangen und habe gerade das 2. Kapitel beendet.


    Das ist mein zweiter Vampirroman, der erste war "Blutsfreunde" von Gerdi Büttner und der hat mich nicht vom Hocker gerissen. Mit Vampiren kann ich im Allgemeinen nicht viel anfangen, obwohl ich die TV-Serie "Angel" sehr mochte (wegen David, ganz klar!). Ich hatte noch nie das Verlangen nach einem Roman über diese - ähm - Kreaturen, die scheinbar so viele Leute faszinieren. Das Witzige ist, dass sie aber in eine meiner Geschichten eingebaut habe, nur sind es bei mir zum größten Teil erbärmliche Feiglinge.


    Eigentlich hatte ich angenommen, die Handlung des "Venuspakts" würde in einer magischen Parallelwelt spielen, und als herauskam, dass dem nicht so ist, war ich erstmal enttäuscht. Die Enttäuschung dauerte allerdings nicht lange. Es ist sogar sehr gut, dass die Geschichte in unserer Gegenwart spielt, die ist einem ja auch vertrauter.


    Liafu
    Findest du wirklich, das es in dem Buch zu viele Adjektive gibt? Ich finde das im Gegenteil sehr gut!


    Meine Eindrücke:


    - Die Charaktere finde ich sympathisch, vor allem Kieran stelle ich mir als einen tatöwierten Adrian Paul vor ;) ("Highander" - hach! ;) )
    - Mir gefällt auch die Wahl der Namen, ok, Nuriya klingt ein wenig ungwohnt in meinen Ohren, aber Selena und Estelle - das sind tolle Namen. Estelle gefällt mir sowieso schon seit ich als Teenie Dickens gelesen habe. Ich bin auf diese Schwester schon sehr gespannt, hoffe, sie bekommt auch noch einen Auftritt.
    - Die Geschichte erinnert mich an "Underworld", wobei mir das Buch eindeutig besser gefällt, den Film fand ich eher blöd.


    Im großen Ganzen gar nicht übel, ich freue mich schon aufs Weiterlesen. Und ich fürchte, ich werde mir auch noch das erste Buch von dir, Jeanine, besorgen ;) .


    Gute Nacht


    ***
    Aeria

    Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.

    Einmal editiert, zuletzt von Aeria ()

  • Liafu
    Findest du wirklich, das es in dem Buch zu viele Adjektive gibt? Ich finde das im Gegenteil sehr gut!

    In der Einleitung gefielen mir die Beschreibungen auch noch recht gut, das Haus ihrer Eltern, der Buchladen - diese Atmosphäre fand ich sehr schön. Aber im ersten und besonders im zweiten Kapitel war es dann für meinen Geschmack zu viel des Guten, wirkte ... überladen und vielleicht ein bisschen kitschig. Mittlerweile gefällt mir der Stil aber schon besser, also brauchte ich vielleicht einfach nur eine Weile, um ich einzulesen.


    Und ich fürchte, ich werde mir auch noch das erste Buch von dir, Jeanine, besorgen ;) .

    *grins* Ich fürchte, da wirst du nicht die Einzige sein.^^

    The most wonderful and the strongest things in the world, you know, are just the things which no one can see. ~ The Water Babies by Charles Kingsley

    Einmal editiert, zuletzt von Liafu ()

  • Guten Morgen :)


    nach meinem gestrigen Klosteraufenthalt (wir haben da versucht, eine Strategie für die Firma, in der ich arbeite, zu entwickeln) bin ich todmüde ins Bett gefallen. Jetzt bin ich zwar noch nicht wirklich munter, aber so neugierig auf eure Kommentare, dass ich von der Nachteule kurzerhand zur Frühaufsteherin mutiert bin. Naja, um diese Zeit ist der Übergang vermutlich sowieso fließend ...


    Herzlichen Dank an alle in der Runde, die sich die Mühe machen, ihre Gedanken über den »Venuspakt« hier zu posten! Das an sich ist schon ein großes Kompliment, um so mehr, als dass bisher noch niemand das Buch in den Kamin geworfen hat ;-)
    Da ich zum ersten Mal eine Leserunde begleite, bin ich ein wenig unsicher, wie – und ob überhaupt – ich inhaltliche Fragen beantworten kann, ohne etwas zu früh zu verraten. Deshalb möche ich vorschlagen, dass wir solche Dinge ggf. in der Rubrik: »Fragen an die Autorin« besprechen. Ich will mich bemühen, auf alle Anregungen einzugehen, wenn mir das einmal nicht gelingt, einfach nachhaken. Wahrscheinlich habe ich dann einfach den Überblick verloren ...



    Wie alt ist Nuriya eigentlich? Ich stelle sie mir so Anfang 20 vor, aber stimmt das auch? Oder lebt sie schon wie Kieran viel länger?


    Zu Nuriyas Alter kann ich aber etwas sagen. Ich habe sie mir etwa Mitte 20 vorgestellt. Sehr viel Lebenserfahrung hat sie nicht. Woher auch, sie war ja die ganze Zeit damit beschäftigt so zu tun, als sei sie völlig »normal« Als Feenkind/Feentochter ist sie zudem sterblich und hat anfangs die gleiche Lebenserwartung wie wir.




    Hin und wieder habe ich kleine Verständnisschwierigkeiten was das Leben der Vampiere betrifft. Das wird dann zwar immer aufgelöst, aber ich finde man erfährt die Zusammenhänge als Neuling recht spät.


    Ich werde oft von Freunden, Bekannten oder anderen Leuten gefragt: »Wie sind Vampire denn?« Und dann kann ich immer nur erzählen, wie ich sie mir vorstelle. Es existieren ganz unterschiedliche Konzepte, Aeria hat sie als Feiglinge kennengelernt, andere sind brutale Killer und wieder andere leiden unter ihrer mörderischen Vergangenheit und quälen sich und die Leser mit ihren Selbstvorwürfen. »Meine« sind halt drop-dead sexy. Das wäre nämlich die Sorte, der ich am liebsten begegnen würde. >:D Trotzdem gibt es wahrscheinlich so etwas wie ein »Vampir-Grundwissen« und ich fand es nicht ganz einfach, die »Neulinge«zu informieren ohne die »alten Hasen« oder Leser/-innen von »Wege in die Dunkelheit« zu langweilen. Darum habe ich mich bemüht, Erläuterungen auf das Notwendigste zu reduzieren und darauf zu bauen, dass sich vieles aus dem Geschehen erklärt.



    (...)für meinen Geschmack die...hm.. ausschmückenden Adjektive ein wenig überhand zu nehmen.


    Du bist nicht die erste, die findet, ich hätte die Neigung, gelegentlich etwas zu viel des Guten zu tun, was die »ausschmückenden Adjektive« betrifft. Ich arbeite dran :)


    Mir gefällt auch die Wahl der Namen, ok, Nuriya klingt ein wenig ungwohnt in meinen Ohren, aber Selena und Estelle


    Namen finde ich extrem wichtig und ich verwende viel Zeit darauf, sie herauszusuchen. Sie müssen gut aussehen, man sieht sie ja ständig, aber natürlich auch gut klingen. Sie sollten zur Figur passen (Hieße der Held »Hans-Peter«, wäre das vielleicht keine so brillante Idee gewesen) und – das ist oft wirklich schwierig – nach Möglichkeit sollte ein Name auch noch die passende Bedeutung haben. Manchmal ändere ich sie sogar während des Schreibprozess', wenn ich nicht mit ihnen »warm« werden kann oder sie nicht mehr zum Charakter zu passen scheinen.


    Ein schönen Tag wünscht
    Jean(i)ne

  • "Jeanne" schrieb:

    Trotzdem gibt es wahrscheinlich so etwas wie ein »Vampir-Grundwissen« und ich fand es nicht ganz einfach, die »Neulinge«zu informieren ohne die »alten Hasen« oder Leser/-innen von »Wege in die Dunkelheit« zu langweilen. Darum habe ich mich bemüht, Erläuterungen auf das Notwendigste zu reduzieren und darauf zu bauen, dass sich vieles aus dem Geschehen erklärt.


    Ich kann mir schon vorstellen das diese Gradwanderung nicht so einfach ist. Inzwischen hat sich das ja auch geändert, ich fand nur den Anfang etwas holprig. Nachdem ich gestern Abend weitergelesen hatte ist das Problem nicht nochmal aufgetaucht. Ich glaube mir hätte ein kurzes Vorwort, wo deine Vampierwelt erklärt wird ganz cool gefunden. Aber schlimm ist es nicht, nun komme ja auch ich klar ;)

  • *grins* Ich fürchte, da wirst du nicht die Einzige sein.^^


    Leserunde??



    1- Also das soll das Buch nicht abwerten, aber das habe ich mit noch keinem Buch gemacht *g* Aber wenn sie mir nicht gefallen dann lese ich sie nicht zuende, das hier kann ich aber kaum weg legen :)


    2- Also mir hat das ehrlich gesagt ausgereicht, aber so sieht es eben jeder anders.


    3- Ist mir auch nicht aufgefallen.


    4- DAS ist ja mal echt interessant! Sie noch während dem schreibprozess zu verändern weil sie einem sonst nicht passen würden.. echt gut :)


    Aber ich muss nach dem ganzen Lob auch mal meckern.. ist jemandem außer mir noch aufgefallen das häufig Buchstaben fehlen (also so Rechtschreibfehler)??

  • Aber ich muss nach dem ganzen Lob auch mal meckern.. ist jemandem außer mir noch aufgefallen das häufig Buchstaben fehlen (also so Rechtschreibfehler)??


    Das passiert leider häufiger, auch in großen Verlagen. Ich muss auch zugeben, dass ich - besonders auf dem Laptop - etwas schlampig tippe. *erröt* Aber eigentlich haben so viele andere Leute drübergelesen, dass Fehler nicht mehr, oder zumindest sehr selten zu finden sein sollten. Ich selbst tue mich etwas schwer mit dem reinen Korrekturlesen, weil ich immer wieder versucht bin, an Inhalt und Formulierungen zu feilen und nicht an der Rechtschreibung.

  • Also sind es dann tatsächlich "deine" Tippfehler die wir da finden und nicht die von irgendwem, ich wollte das Buch jetzt auch nicht schlecht machen, denn es beeinträchtigt ja nicht das Verständnis der Handlung. Sollen wir dich drauf aufmerksam machen wenn wir was finden? Weil dann kann in einer Neuauflage ja alles behoben werden oder? (Bin mit dem Verfahren nicht so ganz vertraut ;) )

  • Leserunde??

    Ich hätte nichts dagegen, kann aber im Moment noch gar nicht abschätzen, wann ich Zeit haben werde.




    Aber ich muss nach dem ganzen Lob auch mal meckern.. ist jemandem außer mir noch aufgefallen das häufig Buchstaben fehlen (also so Rechtschreibfehler)??

    Mir sind noch keine aufgefallen, ich werde mal verstärkt drauf achten. Oder vielleicht haben wir Bücher aus verschiedenen Auflagen und die Fehler wurden zwischendurch korrigiert.

    The most wonderful and the strongest things in the world, you know, are just the things which no one can see. ~ The Water Babies by Charles Kingsley

Anstehende Termine

  1. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    gagamaus

  2. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    gagamaus

  3. Freitag, 23. Februar 2018 - Sonntag, 11. März 2018

    Dani

  4. Freitag, 2. März 2018 - Sonntag, 18. März 2018

    Dani