Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Was ich noch zum Thema des Buches, Geocaching, loswerden wollte:
    Also, ehrlich gesagt, habe ich beim 1. Cache nach dem Buch meinen Freund das Kästchen aufmachen lassen :D War aber gar nix schlimmes drin :)
    Seitdem ist es auch wieder gut und ich guck wieder gern als Erste in das Versteck :)


    Allen noch viel Spaß beim Cachen!
    LG Livres


  • Nun hat Siegen auch seinen Regionalkrimi, der hoffentlich in Serie gehen wird.


    Die Rezension habe ich auch auf http://taechl.blogspot.de/2012…enfinder-von-melanie.html gepostet und werde sie bei Amazon, Buecher, Thalia, etc eintragen.


    Danke für die Leserunde, die mich erst auf diesen Krimi gestoßen hat. Ich hoffe Melanie findet bald, neben der vorbildlichen Begleitung der Leserunde, Zeit, ihr nächstes Buch zu veröffentlichen.


    Ich denke, wir sind uns alle einig, dass wir gerne einen 2. Teil mit Natascha lesen würden :)

  • Natascha Krüger ist eine junge Kommissarin in Siegen, wo sie sich nicht sehr heimisch fühlt, aber da ihr Versetzungsantrag abgelehnt wurde, versucht sie nun das Beste daraus zu machen. Ihre Kollegen, allen voran Simon, versuchen ihr das Siegerland näher zu bringen.
    Da wird der Polizei eine Vermisstenanzeige gemeldet: Ein 18-jähriger Schüler verschwindet spurlos und seine Familie scheint einige Geheimnisse zu haben. In der Schule, in der auch die Söhne von Nataschas Vorgesetztem Winterberg gehen, tauchen Gewaltvideos auf, es gibt Gerüchte, aber keine konkrete Spur. Gleichzeitig werden in der Umgebung in Geocaching-Verstecken menschliche Teile gefunden. Bald schon stecken Natascha, die übrigens Synästhetin ist, und ihr Team in schwierigen Ermittlungen und es beginnt ein Wettrennen um die Zeit. Ist der Täter in der Szene der Geocacher zu suchen oder haben die Gewaltvideos, die in verschiedenen Schule im Umlauf sind, damit zu tun?


    Der Debüt-Krimi von Melanie Lahmer überzeugt durch seine ausgereiften Charaktere, die einen die spannende Geschichte über begleiten. Da sie selbst begeistere Geocacherin ist, lernt man so einiges über diesen neuen "Volkssport" und ihre Heimat Siegen wird einem auch näher gebracht. Es ist rundum ein gelungenes Debüt und man kann auf eine Fortsetzung spekulieren ...

  • Das habe ich jetzt ganz vergessen:
    Auch für mich war das die erste Leserunde hier und dafür möchte ich mich bedanken, es hat wirklich Spass gemacht!


    Leider bin ich zur Zeit sehr eingespannt (Arbeit, Mann und Kinder, Hund und Umzug CH->DE und andere LR), aber wenn es wieder ruhiger wird zum Herbst hin, hoffe ich wieder mitlesen zu können!

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen