Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler!)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier ist Platz für Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein, die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt. Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines von der Autorin) ist immer interessant.


    Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • So Mädels, wenn sich keiner "traut" werde ich mal den Anfang machen.


    Wie immer ist es mir eigenartigerweise sehr schwer gefallen, nach einer Leserunde eine Rezension zu schreiben. Ich hab auch ein paar Tage darüber nachdenken müsen. Nun aber ist sie da und ich werde sie wie üblich auf den Seiten wo ich aktiv bin, ebenfalls einstellen.


    Meine Meinung:
    Dieses Buch schließe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Mit einem lachenden Auge, weil es ein wunderbares Buch war, das mich vom ersten Moment an in seinen Bann gezogen hat. Auch in diesem Buch schafft Michelle Raven von Anfang an eine besondere Atmosphäre, wirft einen gleich in die Geschichte hinein und sorgt dafür, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legen will. Auch wenn dies der letzte Band war; die Spannung hoch wie nie und richtig zu greifen war, vergaß sie nie die ruhigen, romantischen und besinnlichen Momente und auch der Humor kam nicht zu kurz.


    Mit all diesen Eigenschaften zauberte Michelle Raven den Abschluss einer Geschichte, dessen Auflösung erklärbar und nachvollziehbar war und nicht wie bei man anderen Serien „an den Haaren herbeigezogen“ wirkte.


    Sehr gut gefallen hat mir, dass alle Paare, die ich im Laufe der vorherigen 5 Bände gebildet hatten, noch einmal zum Zuge kamen, noch einmal auftauchten und somit das Buch komplett machten.


    Die positive Wandlung, die zwei der Figuren – Keira und Keane - im Laufe der Bände durchmachten, war in „Tag der Rache“ dann das Highlight für mich. Die Änderungen der beiden machten sie sympathischer und dass sie ihre Fehler eingesehen haben, sich entschuldigt haben – war auch ein sehr schöner Teil des letzten Bandes.


    Das Ende war ein würdiger und sehr schöner Abschluss der 6 Teile, war „rund“ und stimmig und man kann mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht das Buch zu den Vorgängerbänden ins Regal stellen.


    Mit einem weinenden Auge, weil dies der letzte Teil der für mich wunderbaren Geschichte rund um die Gestaltwandlergruppe der Berglöwen und ihrer Freunde war. Michelle Raven hat es über 6 Bände hinweg geschafft, eine runde, spannende, packende und gefühlvolle Geschichte zu schreiben, die immer den Spannungsbogen hielt und wo das Niveau die ganze Zeit über gleich hoch blieb. Es gab nicht ein Buch der Serie, das hätte rausgenommen werden können. Alle 6 Bände haben mir ein Lesevergnügen der besonderen Art beschert und ich bin total traurig dass die Serie jetzt beendet ist. Aber, und das ist ja das Gute, ich kann jederzeit die komplette Serie noch einmal zur Hand nehmen und lesen.


    Ein paar kleinere Fragen, die die Zukunft der Pärchen und der Wandler betreffen, hätten mich noch interessiert. Aber um die zu beantworten habe ich zum einen meine Fantasie und vielleicht setzt sich Michelle Raven ja in ein paar Jahren noch mal hin und führt die Geschichte weiter.


    Jetzt freue ich mich schon sehr auf neue Geschichten von Michelle Raven und hoffe, das diese genauso begeistern können.


    Zum Schluss möchte ich mich bei Dir, liebe Michelle, dafür bedanken dass Du die Leserunde wieder begleitet hast, dass Du unsere Spekulationen kommentiert und unsere Fragen beantwortet hast. Es war wie immer einfach nur schön


    Und Danke an das Team von Leserunden.de für die Organisation und an die Mädels hier fürs mitlesen und mitdiskutieren.

    Einmal editiert, zuletzt von sternchen28 ()

  • Hallo zusammen.


    Im letzten Band der Ghostwalker-Reihe von Michelle Raven geht es auch diesmal wieder sehr dramatisch zu. Gerade erst ist der Übeltäter Lee aufs letzte Quäntchen entkommen, so führt er auch schon abermals böses im Schilde um sein Hauptziel zu erreichen, seiner Rache an den Gestaltenwandlern. Die Hoffnung als Leser ist natürlich groß, dass es doch diesmal den Wandlern und ihren Freunden gelingen möge, diesen gefährlichen Widerling dingfest zu machen. Doch zunächst entwickelt sich alles ganz anders. Dawn, die helfende Polizistin rund um Isabels Entführung aus dem letzten Band, wird kurzerhand aus dem Krankenhaus entführt. Lee will durch sie an Caruso und seine Tochter und somit abermals an die Wandler herankommen um sie auszulöschen. Dabei gibt er sich diesmal nicht nur mit einer einzigen Strategie zufrieden. Diesmal schlägt er gleich an mehreren Stellen gleichzeitig zu.


    Ich empfinde es gerade als etwas schwierig eine Rezi zu einem letzten, finalen Band einer Reihe zu schreiben, dessen Vorgänger mir bereits jeweils ein rundum zufriedenes Lesevergnügen bescherten. Lebendig, spritzig, spannend und sexy. Dennoch habe ich das Gefühl, dass Michelle Raven mit „Tag der Rache“ noch einmal ein gutes Stück nachlegen konnte. Es war sicher nicht einfach, alle, so einzelnen und doch verstrickten letzten Fäden aus den verschiedenen Büchern noch einmal aufzunehmen und ein authentisches, sowie logisch aufgebautes Ende ohne offene Fragen zu hinterlassen. Doch zu meiner Überraschung klappte dies mit einer Leichtigkeit, deren Konstrukt ich während des Lesens, all der fesselnden und prickelnden Seiten, niemals als solches wahrnahm. So freute ich mich einfach nur, all die alten und guten Bekannten aus den vorgängigen Bänden wieder zu sehen ohne dass Thematiken endlos wiedergekäut wurden. Denn auch hier musste ich stets ob neuer Gefahren um die verschiedensten Protagonisten bangen. Dabei wurden auch dieses Mal die mächtigen Emotionen und Gefühle der einzelnen Figuren herrlich in Szene gesetzt. Humor und auch erotische Sinnlichkeit, welche in Michelles Büchern sowieso nie fehlen, kamen auch hier, trotz all der vielen, brenzlichen Situationen, nicht zu kurz. Packend und leichtfüßig wie gewohnt, flogen die Seiten nur so dahin. Dabei stieß man auf so manche Überraschung, die ich hier nun wirklich nicht vorweg nehmen möchte. Für mich ein sehr gelungenes Ende zu einer äußerst lesenswerten Mystery-Suspense-Reihe.


    Die Leserunde hab auch diemal wieder sehr viel Spaß gemacht. :)
    Vor allem aber fand ich es wieder richtig toll, wie Michelle auf all unsere Spekulationen und Anmerkungen eingegangen ist. Vielen Dank, Michelle, für deinen engagierten Einsatz. :-*
    Natürlich freue ich mich schon darauf auch die nächste Reihe mit euch gemeinsam zu lesen.



    Liebe Grüssle
    Marion :winken:

    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  • Hallo Ihr Lieben,


    so, dann will ich hier auch mein Fazit schreiben.


    Das Buch:
    Im letzten Teil der Ghostwalker-Serie ist Spannung von der ersten bis zur letzten Seite geboten und es wird dem Leser sehr schwer gemacht, das Buch aus der Hand zu legen. Alle bereits bekannten und beliebten Charaktere aus den Vorgängerromanen tauchen wieder auf und der Band macht nahtlos dort weiter, wo der 5. Teil aufgehört hat. Dabei wird zum einen endlich das Geheimnis der immer währenden Drohung für die Wandler gelüftet und auch der geheimnisvolle Harken bekommt endlich eine Vergangenheit und eine Geschichte. Seine Geschichte steht in diesem Teil sogar sehr stark im Fokus, trotzdem kommen auch alle anderen Figuren nicht zu kurz.


    Wie schon bei allen anderen Bänden der Ghostwalker-Reihe hat es die Autorin auch hier wieder geschafft sehr gekonnt zwischen spannenden, erotischen und auch lustigen Szenen zu wechseln. Dabei finde ich, dass eine sehr gelungener Mittelweg gefunden wurde. Die Spannung war allseits vorhanden, trotzdem war noch Zeit für die Liebe, für lustige Schlagabtausche, aber auch für richtig heiße Szenen, die mich als Leser auch atemlos die Seiten haben umblättern lassen. Das Buch knisterte wieder vor sowohl gefährlicher, als auch erotischer Spannung.


    Der Abschluss der Reihe ist mit diesem Band rundum gelungen. Alle offenen Stränge werden geschlossen und gleichzeitig noch so viel offen gelassen, dass ich als Leser die Geschichte leicht im Kopf weiter spinnen kann. Natürlich würde ich mich über eine weitere Fortsetzung der Reihe sehr freuen, jedoch finde ich es auch sehr gut eine Reihe auf ihrem absolut gelungenen Höhepunkt zu beenden.


    Alles in allem wieder ein tolles Leseerlebnis und ich kann die gesamte Reihe für Leute, die gerne etwas Spannendes lesen, gleichzeitig Erotik und Humor nicht zu kurz kommen lassen wollen, einfach nur weiter empfehlen.


    Die Leserunde
    Ihr Lieben, die Leserunde hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und ich finde es klasse, dass wir gemeinsam die gesamte Ghostwalker-Reihe gelesen habe. Ganz besonders möchte ich mich natürlich bei dir, liebe Michelle, für die ganz ganz tolle und intensive Begleitung unserer Runde bedanken! Ich finde es einfach klasse, wie du auf jeden unserer Kommentare und Fragen detailliert eingehst und so richtig schön mit uns mitfieberst! Danke! :-*
    Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch und die nächste gemeinsame Leserunde mit dir! 8)


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Meine Rezi findet sich auf auf folgenden Seiten:
    Literaturschock-Hauptseite
    Großes Bücherforum
    amazon

  • Ich war diesmal die Leseschnecke, aber hier kommt meine abschließende Meinung:


    Der letzte Band der Ghostwalker-Reihe hielt wahrlich, was seine Vorgängerbände versprachen. Nahtlos schließt sich die Handlung an den Vorband „Ruf der Erinnerung“ an.
    Zunächst entführt uns die Autorin aber nach Namibia, wo wir den Löwenwandler Leon kennenlernen. Bald wird aber klar, wie die Geschehnisse in Afrika mit den aktuellen Problemen zusammenhängen.


    Geschickt werden alle Fäden zusammen geführt und Fans dürfen sich freuen, weil alle bisherigen Pärchen noch einmal einen Auftritt haben. Ohne gezwungen zu wirken, werden alle in die richtige Position für das große Finale gebracht. Gerne hätte ich noch mehr von allen gelesen!
    Am Ende werden die Rätsel gelöst, auch wenn ich doch noch mit einigen kleinen Fragen zurück blieb.


    Das Hauptpaar Mia und Leon bleibt ständig präsent, auch wenn beiden diesem Buch nur wenig Zeit miteinander verbringen können. Auch das andere Paar Caruso und Dawn sind mehr räumlich getrennt als zusammen, dennoch bleibt die Romantik nicht ganz auf der Strecke.
    Im Vordergrund steht aber deutlich der Kampf gegen den skrupellosen Lee, der nach seiner Teilniederlage im Vorband wieder zu neuen Gemeinheiten aufläuft und noch mal für sehr viel Spannung sorgt.
    Zum Glück kommt der Humor auch diesmal nicht zu kurz, so dass die bedrückenden Situationen immer wieder aufgeheitert werden.


    Fazit: Ein würdiger Abschluss der Ghostwalker-Reihe, der den Abschied von den Gestaltwandlern etwas versüßt.


    Zu Leserunde:
    Die war natürlich wie immer toll! Auch wenn ich zum Ende hin nur wenig Zeit hatte, finde ich es immer toll eure Beiträge zu lesen und besonders Michelles Kommentare! :winken:


  • Doch hatte ich und zwar ellenlang und dann hatte man mir erklärt wie man sie bei Literaturschock einfügt, deswegen wundert es mich


    Mich auch. Ich meine, mich dunkel zu erinnern, dass ich das erklärt habe. Aber ich habe jetzt ewig gesucht und keine Rezension gefunden. Falls was gelöscht wird, findet sich das wenigstens noch im internen Papierkorb, aber hier ist gerade überhaupt nichts mehr zu finden ??? Tut mir echt sehr leid :-[

  • Hier meine Rezension die schon seid 2 Monaten überall online steht
    Ob Bowen und Isabel, Dawn und Caruso oder Coyle und Marisa, alle Paare finden wir hier wieder, so kommen sämliche Bände in diesem Letzten wieder zu einem Ganzen. Michelle entführt mich nach Namibia, in die Auffangstation von Wildtieren von Mia, dieses Buch umfasst ihre Geschichte mit Leon, aktuell und von früher,Leon, alias Harken liebt Mia über alles und dachte er würde Sie schützen, wenn er in die USA geht, er folgte Lee unaufhörlich und doch war er ihm immer einen Schritt voraus.
    In diesem Band lernt man auch das, wenn man zusammen hält und arbeitet, man Alles schaffen kann, und das das Band der Liebe auch schwierige Zeiten überdauert. Die Autorin versteht es geschickt mich immer und immer wieder nachdenken zu lassen, was als nächstes passiert und schon oft verlor ich mich auf der falschen Fährte um dann richtig überrascht zu werden.Die emotionalen Geschichten der einzelnen Charaktere sind so detailgetreu beschrieben das mich selbst schon manches Mal die Sehnsucht überkam, und ich stellenweise bei den Büchern so heulen musste, wie selten zuvor. Durch den durchweg flüssigen Schreibstil, kann man das Buch einfach nur am Stück lesen.
    Ich empfehle alle Bände der Reihenfolge nach zu lesen, auch wenn gut erklärt wird, was schon geschehen ist.
    Hier eine kurze Auflistung:
    1. Die Spur der Katze
    2. Der Pfad der Träume
    3. Auf lautlosen Schwingen
    4. Der Fluch der Wahrheit
    5. Ruf der Erinnerung
    Ab April im Handel
    6. Tag der Rache
    Leider der letzte Teil der Ghostwalker-Reihe
    Persönliches Fazit: Für jeden der gerne Romantic- Fantasy liest,
    ein MUSS! Spannung gepaart mit viel Gefühl ist dieses Buch auch eine gute Einsteiger Buchreihe.
    Tipp! Die Autorin weiss auch in ihren anderen Büchern diese Spannung aufzubauen. Mehr Infos unter: http://www.michelleraven.de/

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch


  • Ebend du hattest mir das nämlich noch erklärt, weil ich was das angeht etwas geschwächelt hab :-)


    Ist okay, kann immer mal was nicht so laufen wie es soll, ich hatte mich nur gewundert beim nachlesen....
    Und es soll ja net heißen das ich nicht mitmache oder so :-)

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen