09 - Seite 879 bis Ende

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • So ich bin nun durch.


    Das Ende hat mir recht gut gefallen. Auch wenn ich noch nicht sicher bin was ich davon halten soll, dass Vanora in Daralees Seele wiedergeboren worden ist. Ich frag mich ob es nicht gereicht hätte, wenn sie einfach nur Elirias Tochter ist.


    Vanora hat mich bis zum Schluss genervt. Vor allem hat mich genervt, dass Eamon immer noch so Terz um Vanora gemacht hat wo sie ihn oft so dreist behandelt hat. Auch Nevliin hat mich in diesem Bezug genervt auch wenn ich es bei ihm besser verstehen kann. Für meinen Geschmack war das etwas zu dramatisch dagestellt.


    Vor allem hat mich genervt, dass alle Vanora so toll fanden. Ich hielt sie für nichts Besonderes. Mich hat sie meistens eher genervt. Klar, letzendlich musste sie sterben was nicht schön ist, aber trotzdem... Meine Heldin des Buches war sie jedenfalls nicht.


    Was ich schön fand war die Beschreibung von Vanoras Beerdigung. Nun hat auch Eamon endlich eingesehen warum sie sterben musste.


    Ich kann verstehen, dass Eamon in die Menschenwelt ging. Aber es gefällt mir trotzdem nicht, dass Liadan Königin wurde. Ich weiß sie ist nicht ganz so kalt wie sie sich gibt, aber ich find trotzdem man brauch Personen um die es sich zu kämpfen lohnt um eine gute Königin zu sein. Liadan hat manipuliert und benutzt ohne Rücksicht auf Verluste und sie tat es anders als Andron damals fand ich.


    Andron waren die Elfen um ihn herum wichtig (zumindest eigene) und bei Liadan seh ich das kaum. Jedenfalls nicht so wie bei ihm.


    Graem hat also Vanora verraten. Das überrascht mich jetzt nicht. Ich find es schön, dass Eamon zusammen mit Graem das Dorf wieder aufbauen will. So hat er wenigstens eine Aufgabe.


    Ich frag mich was mich im 2. Teil erwartet. Eigentlich ist dieser Teil ja schon abgeschlossen. Allerdings frage ich mich immer noch ob Meara überlebt hat. Sie ist ja geflohen und es wurde nur erwähnt, dass Alkariel tot ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.


    Drei Fragen hab ich aber noch:


    Wer hat denn jetzt nun Eamons Vater getötet und wer Nevliins Seil manipuliert oder wird das noch im anderen Teil geklärt?


    Und wer war jetz im Prolog genau gemeint?


    Insgesamt kann ich diesem Buch jetzt nur eine 1 - vergeben. Am Anfang wäre es ohne zu zögern eine 1 gewesen, aber zwischendrin hat mich einfach viel zu viel noch gestört und aufgeregt. Insgesamt ist es aber eine schöne Geschichte mit schönen Ideen und ich bewerte Bücher meist im Gesamtbild.

    Einmal editiert, zuletzt von NaniLuna ()

  • Wer hat denn jetzt nun Eamons Vater getötet und wer Nevliins Seil manipuliert oder wird das noch im anderen Teil geklärt?


    Und wer war jetz im Prolog genau gemeint?


    Insgesamt kann ich diesem Buch jetzt nur eine 1 - vergeben. Am Anfang wäre es ohne zu zögern eine 1 gewesen, aber zwischendrin hat mich einfach viel zu viel noch gestört und aufgeregt. Insgesamt ist es aber eine schöne Geschichte mit schönen Ideen und ich bewerte Bücher meist im Gesamtbild.


    Das mit Eamons Vater wird nie ganz geklärt, es werden immer nur Andeutungen gemacht (auch im nächsten Band). Aber manchmal finde ich es besser, wenn sich die Leser eigene Gedanken machen können. Vielleicht kläre ich es aber in einem 3. Band noch auf (falls es so einen geben wird). Das mit Nevliins Seil war Pech, Zufall, Schicksal ... wie man es nennen will :-)


    Das im Prolog ist Vanora gewesen.


    Da du kein Vanora-Fan bist, glaube ich, dass dir der zweite Band sehr viel besser gefallen würde und vor allem die Protagonisten des zweiten Bandes.
    Vielleicht wagst du es ja nochmal mit mir :-)


    Danke für deine ehrliche Meinung. Deine Eindrücke waren interessant zu lesen.


    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Auf jeden Fall werde ich mir auch den 2. Teil holen. Dazu wird es dann ja auch noch mal eine Leserunde geben, glaub ich. Ich hoffe ich hab bis dahin das Buch. Denn den Gedanken, dass da Vanora nun wahrscheinlich weniger oder gar nicht drin vorkommt kam ich auch schon und ich hab gelesen es soll da mehr um die Drachenelfen gehen, oder? Die fand ich ja auch wirklich gut.


    Gerne, ich mein dafür sind diese Leserunden ja da. Und ich fand es wie in meiner Rezi schon erwähnt auch schön, dass du selbst so viel dazu geschrieben hast. Danke dafür. Das hat einiges noch mal deutlicher gemacht.


    Ich weiß es gar nicht mehr ganz genau, aber hatte ich am Anfang nicht auch auf Vanora getippt?

    Einmal editiert, zuletzt von NaniLuna ()

  • Was für ein trauriges Ende auf der eine Seite....
    Denn Nevliin's Verlust kann man kaum in Worte fassen. Und für ihn kann ich nun gar nichts positives an der Entwicklung sehen.


    Auf der anderen Seite ein erlösendes Ende...
    Denn nun scheint es erst einmal etwas ruhiger im Elfenland zu werden. Alkariel ist gefallen und das Land ist nun vereint!


    Und dann noch ein Ende was in die Zukunft blicken lässt...
    Eamon baut mit den Menschen ein neues Dorf auf! Wie ein Phönix wird es aus der Asche wieder auferstehen. Der Epilog lässt mich vermuten das, das Schicksal für die Seele Daralees noch nicht den Endgültigen Frieden beschlossen hat. Vieleicht wird ihre Seele ja in das noch nicht geboren Kind von Graem eingepflanzt?


    Ich lass das Ende erst mal richtig sacken und schreibe dann später noch mehr dazu.

  • also ich hab es so verstanden, dass Vanora unter anderem starb, damit Daralees Seele nun endgültig fort ist. Dafür hat Vanora ja sich geopfert und Daralees Fehler wieder gut gemacht. Ich glaub also schon, dass Daralees Seele nun endgültig fort ist.


  • also ich hab es so verstanden, dass Vanora unter anderem starb, damit Daralees Seele nun endgültig fort ist. Dafür hat Vanora ja sich geopfert und Daralees Fehler wieder gut gemacht. Ich glaub also schon, dass Daralees Seele nun endgültig fort ist.


    Genau :)

  • Genau :)


    Also ist der Epilog keine Vorschau sondern eher ein Resümee des Schicksals...


    Zitat

    Es gibt immer eine Wahl, zwei Wege, die sich offenbaren.
    ......
    Es ist zu spät. Die Schatten lassen niemanden entkommen.



    Oder eine Mischung aus beiden?


    Das Schicksal ist definitiv BÖSE!


    Das Ende des Buches war zwar in sich abgeschlossen und stimmig, aber es gefällt mir nicht! Denn ich liebe vollendete "Happy End's", aber ich weiß auch das es sie nicht immer geben kann. :'(
    Nevliin hat sich während des Buches heimlich als mein Favorit entwickelt, seine Entwicklung hat mir sehr gefallen! Das er jetzt in Trauer zurück gelassen wird finde ich blöd. Man kann zwar sagen das er selbst vielen Leuten Leid gebracht hat und damit hat er nun die Returkutsche aber dafür mag ich ihn einfach zu sehr.
    Und ein kleines bisschen " Happy End" hat die Geschichte aber der Beigeschmack ist einfach bitter.


  • Ja, vielleicht eine Mischung aus beidem :-)


    Naja, die Geschichte geht ja bald weiter und Nevliin ist definitiv wieder dabei (wie man in der Leseprobe von Band 2 sieht :) ) Wer weiß, was da noch alles kommt ;)

  • Ich hab mich für die nächste Runde ja auch schon angemeldet... schließlich muss ich ja wissen was es neues aus dem Elfenreich gibt...
    Und Nevliin, ich freu mich das ich ihm im zweiten Teil wieder begegnen werde. 8)
    Die Leseprobe habe ich mir noch gar nicht angeschaut... Ich warte damit noch, bis ich für diesen ersten Teil der Geschichte mein Fazit geschrieben habe.

  • Wie gesagt, ich bin auch wieder dabei. Das Buch ist schon vorbestellt.


    Oh, da freu ich mich, dass Nevliin wieder mit dabei ist. Und dann hab ich ja die Hoffnung, dass es für ihn doch noch gut ausgeht.


    Ich hab nichts gegen schlechte Enden, in diesem Fall war es irgendwie passend und richtig so, aber Nevliin hatte so viel mehr verdient. Sein Leben war so schon so trostlos.


    Und er war dann am Ende auch der den ich am liebsten von allen mochte. Auch mit wegen seiner Art und seiner tollen Entwicklung.

  • Liebe Sabrina,


    Die Leseprobe war viel zu kurz... ich will mehr und zwar sofort!!! Nevliin scheint ja in der Leseprobe in seine alte Form zurück gekehrt zu sein. Liadan ist Königin, das habe ich auch nicht anders erwartet! Wie viele Jahre sind vergangen?


    Das Zitat auf FB lässt einen ja mal wieder schlimmes hoffen! Und das Du Coldplay beim schreiben hörst... Ich liebe die Musik von denen auch!


    Als Autorin kann man diese Frage bestimmt schlecht beantworten, aber ich stelle sie trotzdem mal! Wen magst Du denn am liebsten aus deiner Geschichte?

  • Hallo Ekna, es sind schon ein paar Jährchen vergangen zwischen dem 1. und dem 2. Band, aber bei Elfen fällt das ja nicht so ins Gewicht. Die genaue Jahreszahl kommt dann im Buch ;)


    Ja, ohne Musik könnte ich nicht schreiben. Meistens ist erst das Lied da und dann die Geschichte. Mit der Musik entwickelt sich auch die Story und vor allem die Charaktere. Für den zweiten Band war unter anderem Coldplay, Mumford & Sons und Red sehr dominant. Auf meiner HP gibt's übrigens unter jedem Buch eine Playlist, wo ich die Songs aufgeschrieben habe, die zum jeweiligen Charakter "gehören". Diese Songs hörte ich beim Schreiben oder beim "vor mich hin träumen", um die Geschichte auszubauen.


    Hm, wen ich am liebsten mag ... das ändert sich eigentlich ständig. Beim Schreiben des ersten Bandes war ich ein totaler Nevliin-Fan, im zweiten und auch jetzt noch, da ich ja seine Zukunft kenne, ist Eamon mein Favorit, gemeinsam mit Liadan. Natürlich mag ich alle Charaktere sehr gerne, aber die beiden haben, meiner Ansicht nach, die beste Geschichte und ich hoffe, ich darf noch mehrere Teile schreiben, damit ich diese Geschichten auch in Folgebänden erzählen kann. Aber ja: Eamon und Liadan sind eigentlich meine Lieblinge :)

  • oh Sabrina, ich bin schon sehr gespannt auf den 2. Teil und auch darauf wie Eamon sich weiter entwickelt. Denn ich schließe daraus, dass er da auch noch einen größeren Part hat, oder?

  • Eamon wird auf alle Fälle wieder ein erzählender Charakter sein, gemeinsam mit Ardemir und anderen :)
    Insgesamt werden es vier Haupterzählpersonen sein, aber hin und wieder gibt es auch "Gasterzähler", also Charaktere, die ein einzelnes Kapitel gewidmet bekommen, aber nicht mehr.

  • Ich bin auch durch und fand das Ende sehr stimmig. Natürlich unheimlich traurig, aber es passte zur Geschichte. Mir hat es gut gefallen und ich freu mich schon auf Teil 2. 8)


    Vanora ist für mich im letzten Abschnitt ein großes Stück gewachsen. Sie zieht das durch für alle die sie liebt und alle Menschen des Reiches. Es musste einfach sein. Bei dem Auftritt des Orakels habe ich etwas gebangt, dass Alkariel ihr Schicksal doch noch durchschaut. Aber nein, sie denkt nur an ihr Reich und die Macht... das Ende hat sie verdient.


    Durch Nevliins Augen bekommt man ja mit, dass Meara flüchten konnte. Ich nehme mal stark an, sie wird den Elfen auch im zweiten Band das Leben schwer machen. Diese olle Hexe. Was hatte sie da mit Eamon angestellt? :o War das Traum oder Wirklichkeit oder eine Mischung aus beidem?


    Mit Graem hätte ich nie gerechnet! Die Szene gefiel mir aber gut. Vielleicht kann Eamon so in Vanoras Namen die Schuld der Elfen wieder gutmachen. Natürlich hatten weder er noch Nevliin mit dem Massaker zutun, aber es war ihr Volk. Und bei der Aufgabe kann er vergessen... und eventuell auch Meara entkommen.


    Nevliin tut mir sooo leid, was muss dieser Kerl leiden. Ich stelle mir das richtig schrecklich vor. Bei der Übergabe des Mistelzweiges habe ich ein Tränchen verdrückt, tolle Botschaft an den ehemaligen Rivalen. :'(


    Tja, was soll man von Liadan halten? Sicher hat sie Verrat begangen und Vanora in den Tod geführt, aber war es nicht wirklich Bestimmung? Vanora musste es tun, es gab keine Wahl. Nun bin ich unsicher, ob ich Liadan weiterhin als böse einstufen soll. Ich habe sie fast das ganze Buch als Sündenbock gesehen und nun wird sie Königin des gesamten Reiches. Und noch dazu bin ich überzeugt, dass sie den Job gut machen wird. Hach, ist das kompliziert. ;D


    Bienli & Finola :herz:
    Ich hoffe sehr, dass die beiden uns auch im Folgeband begleiten.


    LG Kati :winken:

  • Hui, du bist ja auch schon fertig! Schön, dass dir das Ende gefallen hat. Und ja, ich sagte ja immer: Liadan ist nicht sooo böse :) Man wird sie aber auch noch besser kennenlernen.

  • das mit Liadan hab ich ja am Ende mehr oder weniger auch so gesehen. Dennoch war sie einfach nicht so mein Ding.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen