Allgemeine Fragen an Bernard Craw

Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Hast Du die Schreibreihenfolge der Autoren nach einem bestimmten Prinzip ausgewählt? Welche Kriterien legtest Du zu Grunde.


    Ich bin unsicher, ob ich die Frage richtig verstehe - wenn nicht, bitte nachhaken.
    Wenn mit "Schreibreihenfolge" gemeint ist, welche Autorin/ welcher Autor welchen Band schreibt, lief das wie folgt:
    Noch bevor das Autorenteam sich gefunden hatte, gab es die erste Fassung des Reihenkonzepts. Dort waren bereits die übergreifenden Handlungsbögen skizziert und ihr Fortschritt auf die Romane aufgeteilt. Bei Band 1 stand zum Beispiel sinngemäß: "Die Traumwanderer betreten die Bühne" und bei Band 2: "Die Traumwanderer unternehmen eine Traumwanderung".
    Als das Autorenteam beisammen war, haben wir erst gemeinsam über das gesamte Konzept, Figuren, Handlungsschauplätze, etc. diskutiert. Nach etwa drei Monaten konnte dann jeder Autor sagen, für welchen Band er sich besonders interessiert (nur die Setzung, dass ich Band 1 schreiben würde, war vorgegeben). Motivationen waren dabei sowohl thematisch gegeben als auch vom geplanten Erscheinungsdatum her. Einige von uns hatten noch andere Romanprojekte, die vorher abgeschlossen werden mussten (Tod auf dem Mhanadi, Mörderlied, ...) oder es gab (haupt-)berufliche oder anderweitige Verpflichtungen.
    Dadurch ergab sich schon ein deutliches Bild der Präferenzen. Es gab keinen "verwaisten" Roman, den niemand hätte machen wollen, und nur einen oder zwei, für die sich mehrere interessierten. Das haben die beteiligten Autoren dann untereinander ausgemacht, und recht schnell stand die Verteilung.
    Ich selbst habe dabei nur beraten, nichts ausgewählt oder zugewiesen. Das hätte ich auch gar nicht gedurft, es hätte meine Kompetenzen in dem Projekt überstiegen. Ich bin ja kein Verlagsmitarbeiter, und die Verträge, in denen steht, wann für wen das Abgabedatum ist, werden zwischen Verlag und Autor(in) geschlossen.

  • Danke Bernard, genau das wollte ich wissen.
    Ich kam darauf, weil ich deutlich einen Stilunterschied in den Romanen bemerkt hatte. Deiner war als Einführungsroman breit angelegt und ruhig und übersichtlich erzählt. Andres ist vom Thema her enger gefasst und er schreibt sehr temporeich. Und Marco hat wieder einen ruhigen ausschweifenden Stil mit vielen Rückgriffen auf bisher Geschehenes.
    Das hatte in der Reihenfolge in meinen Augen eine gewisse Methode.

    Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL

    Einmal editiert, zuletzt von Torshavn ()

  • Bewusst herbeigeführt war in dieser Hinsicht nicht die Reihenfolge, sondern lediglich die Auswahl, welchen Autorinnen und Autoren eine Mitarbeit an der Reihe angeboten wurde. Wir wollten die "Stilvielfalt" unter den Das schwarze Auge-Autoren nutzen. Im Lektorat haben wir dann auch Wert darauf gelegt, die "Erzählstimmen" nicht aneinander anzugleichen, sondern das jeweils Eigenständige zu bewahren.


  • Bewusst herbeigeführt war in dieser Hinsicht nicht die Reihenfolge, sondern lediglich die Auswahl, welchen Autorinnen und Autoren eine Mitarbeit an der Reihe angeboten wurde. Wir wollten die "Stilvielfalt" unter den Das schwarze Auge-Autoren nutzen. Im Lektorat haben wir dann auch Wert darauf gelegt, die "Erzählstimmen" nicht aneinander anzugleichen, sondern das jeweils Eigenständige zu bewahren.


    Das ist Euch auch sehr gut gelungen.
    Vielen Dank für Deine gute Betreuung während der Leserunde. Es hat viel Spaß gemacht. So tief war ich schon lange nicht mehr in einer Fantasygeschichte, und in einem DSA Roman schon gar nicht. Du hast eine richtige Faszination für Taladur in mir gewegt. Und eine große Neugierde auf Deine anderen DSA Bücher.
    Auf die neue Leserunde bin ich sehr gespannt. Mal schauen, wie Du uns Deine eigene Welt vorstellst.

    Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL

  • Das ist Euch auch sehr gut gelungen.
    Vielen Dank für Deine gute Betreuung während der Leserunde. Es hat viel Spaß gemacht. So tief war ich schon lange nicht mehr in einer Fantasygeschichte, und in einem DSA Roman schon gar nicht. Du hast eine richtige Faszination für Taladur in mir gewegt. Und eine große Neugierde auf Deine anderen DSA Bücher.
    Auf die neue Leserunde bin ich sehr gespannt. Mal schauen, wie Du uns Deine eigene Welt vorstellst.



    Mir ging es genauso mit der Taladur reihe,als ich den ersten gelesen hatte war ich schon so tief in der Stadt und den einzelnen Figuren drinnen,dass es mir richtig unter den Nägeln gebrannt hat bis der nächste Teil draussen war..und freu mich jetzt auch echt umso mehr das bald Februar ist und endlich/leider der letzte Teil raus kommt! ;D
    Allerdings hab ich fast alle DSA Romane gelesen,und wie ich schon an anderer Stelle erwähnt habe ist die Taladur-Reihe und drei Nächte in Fasar meine zwei Lieblingsreihen,gibt leider auch viele nicht so gute Romane,aber das kann man von deinen nicht behaupten.
    Freu mich auch schon auf die nächste Leserunde mit dir!


  • ... bald Februar ist und endlich/leider der letzte Teil raus kommt! ;D


    Das klingt nach gemischten Gefühlen. ;D
    Aber in diesem Fall ist das ja etwas Gutes.



    ... gibt leider auch viele nicht so gute Romane,aber das kann man von deinen nicht behaupten.


    Vielen Dank! :flirt:



    Freu mich auch schon auf die nächste Leserunde mit dir!


    Auf die freue ich mich auch. Das wird bestimmt wieder klasse!
    :banane:

  • Falls jemand weiteres Interesse an der Entstehung von Die Türme von Taladur hat, kann sie oder er in meinem Schreibtagebuch nachlesen, wie sich die Sache entwickelte. Ich habe damals beinahe täglich einen kurzen Eintrag verfasst. Da der Name der Reihe noch nicht aufgedeckt werden sollte, habe ich als Arbeitstitel "FaRoRe" verwendet, eine Abkürzung von "Fanpro-Romanreihe" - Fanpro war damals der Verlag, bevor Das schwarze Auge zu Ulisses wechselte. Wenn man von ein bisschen Vorgeplänkel am 24. Juli 2010 absieht, begann alles am 20. August 2010 ...

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen

Anstehende Termine

  1. Freitag, 5. Oktober 2018 - Freitag, 19. Oktober 2018

    odenwaldcollies

  2. Freitag, 12. Oktober 2018 - Freitag, 26. Oktober 2018

    odenwaldcollies

  3. Mittwoch, 17. Oktober 2018, 21:43 - Mittwoch, 31. Oktober 2018, 22:43

    odenwaldcollies

  4. Freitag, 19. Oktober 2018 - Freitag, 2. November 2018

    odenwaldcollies