04 - Kapitel 6 & 7 (bis Seite 256)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Katos Vater wird weiterhin von Dr. Rados ruhiggestellt. Die Szene im Zimmer der Freiherrn war gruselig; jetzt hat er also wirklich Halluzinationen. Schade, dass Kato und er Dr. Rados vertrauen.


    Adelaide macht sich bei mir immer unbeliebter: fies, dass sie ihren kranken Mann mit zu dem Ball geschleppt hat!


    „Mizzi“ fand ich herzallerliebst.


    Hätte Kato doch nur Dragos Angebot der Schutzhaft angenommen! (Ich verstehe ihre Beweggründe, aber wir wissen halt vieles, was sie nicht weiß.)


    Das Ende des Abschnitts fand ich erschreckend: nicht nur die Hypnose, auch und besonders die Tatsache, dass es den Anschein hat, als würde Kato nun wirklich dem Professor glauben, der vorgibt, sie sei "krank".


    Zum Schluss wieder eine meiner Spekulationen:


    Ich weiß nicht warum, aber ich glaube nicht, dass Katos Vater tot ist.

  • Ja, auch diese Teil beginnt wieder ganz nett, endet aber sehr böse. Ich glaube, die gute Susanne arbeitet hier wirklich mit Zuckerbrot und Peitsche ;D.


    Diese Mizzi scheint ein nettes/gescheites Mädel zu sein. Hoffe nur, dass diese Begegnung der beiden jungen Frau nicht nur aus Langeweile von Seiten der Tochter des Kaisers zu Stande gekommen ist. Ich könnte mir gut vorstellen, nur so als Tochter des Kaisers ein Leben führen zu müssen kann ganz schön unausgefüllt sein. O.K. sie weiß über vieles Bescheid, aber da Marie-Louise einen Bruder hat. Ist es klar, dass sie "nur" zweite Wahl ist, wenn es um eine mögliche Thronfolge geht, auch wenn der Bruder nach dem Attentat nicht mehr geistig/körperlich auf der Höhe zu sein scheint. Wie man aus ihren Bemerkungen heraus hören kann ;).


    Aber Mann ist ein Mann ( Herr Grönemayer fällt mir dazu nur ein ;)), wenn es um solche einen wichtigen Posten geht. Egal wie er beieinander ist ::).


    O.K. jetzt ist es raus, es muss ganz viele Leute geben, die die Elementarwesen sehen können. Aber es ist sehr gefährlich/verboten das Publik zu machen.
    Eine Andeutung und man ist Staatsfeind Nummer 1 und hat die Geheimpolizei am Hals. Ist eigentlich ja auch logisch, denn man muss die Teufelchen ja auch einfangen, um sie dann einsetzen zu können als Sklaven. Denn wer würde, dass schon freiwillig mit sich machen lassen?


    Am Ende wird es wieder ganz schlimm, was haben die nur mit Jewgenij angestellt :o. Der Mann ist ja nur noch eine Hülle seiner Selbst. Gehirnmäßig auf der Stufe eines Kleinkindes :o.


    Ob dieses Schicksal nun auch Kato und ihrem Vater blüht. Man wird sehen......


  • Adelaide macht sich bei mir immer unbeliebter: fies, dass sie ihren kranken Mann mit zu dem Ball geschleppt hat!


    Nun, was soll die gute Frau nach dem Besuch des jungen Mannes, der Geheimpolizei denn anders machen? Sie ergreift die Flucht nach vor und versucht zu retten aus noch zu retten ist. Adelaide hat die Hoffnung, dass sie die Gerüchte über ihrem Mann, ist immerhin ein sehr hoher Beamter und ihre Familie zerstreuen kann. Leider geht die Aktionen nach hinten los und jetzt denkt/weiß aus der Oberschicht , wie es um ihren Mann steht.

  • Vielleicht vorher nachdenken? ;)


    Über was denn ???. Fakt ist sie und ihre Familie stehen auf den Kicker der Geheimpolizei und dadurch ist ihr Ruf auch angeschlagen. Gerüchte machen die Runde und Gerüchte können tödlich sein/wirken.


    Adelaide versucht nur den Ruf in der Öffentlichkeit wieder etwas herzustellen. Nur ging die Sache nach hinten los.

  • Die Begegnung mit Mizzi auf dem Maskenball war köstlich! Die arme Kato ;-) Interessant, dass sie die Elementarwesen auch sehen kann!
    Das Adelaide ihren Gatten dorthin schleppt fand ich auch nicht gut. Wie hätte das den Ruf retten sollen? Er ist ruhiggestellt, aber in keinster Weise ansprechbar. Ich weiß ja nicht, aber wenn jemand nur so in der Ecke hängt und den Ruf eines alkoholikers weghat, dann macht das das doch nicht besser?
    Warum ist Adelaide wirklich auf dem Ball geblieben? Wusste sie, dass Kato und ihr Vater abgeholt werden?
    Kato ist jetzt natürlich total verwirrt. Erst lernt sie Mizzi kennen, dann wird sie von der Geheimpolizei festgenommen.
    Eigentlich will Katya doch ihr helfen, oder? Warum können sie ihr nicht mehr sagen, sondern sie nur wie eine gefangene behandeln?
    Da ist es ja kein Wunder, dass sie mit Moroni mitgeht.


    Am Ende wird es wieder ganz schlimm, was haben die nur mit Jewgenij angestellt :o. Der Mann ist ja nur noch eine Hülle seiner Selbst. Gehirnmäßig auf der Stufe eines Kleinkindes :o.


    Ob dieses Schicksal nun auch Kato und ihrem Vater blüht. Man wird sehen......


    Das fand ich auch furchtbar. Der arme Mann. Ich denke die haben anderes mit Kato vor. Die sind doch sicher für Station X vorgesehen. Aber schlimm ists sicher!



    Ich weiß nicht warum, aber ich glaube nicht, dass Katos Vater tot ist.


    Ich kann mir auch vorstellen, dass sie ihm etwas gegeben haben, dass er für tot erklärt werden kann. Dann wäre er ja in Sicherheit?


    Ich weiß nicht wer irrer ist, die Insassen der Irrenanstalt oder Rados und Charkot.
    Echt gruselig, dass er Kato bei einer Lobotomie zuschauen lassen hat. (Das war es doch?) Was hat er sich dabei gedacht?
    Das mit der Hypnose fand ich auch fies. Dagegen konnte sich Kato nicht wehren und jetzt denkt sich auch noch selber dass sie nicht normal ist. Wie soll das nur weitergehen?

  • Ja, das Adelaide ihren Mann mitgeschleppt hat...
    Auch das wieder kann man von beiden Seiten sehen und für mich wird sie immer noch nicht "durchschaubarer", ich habe nach wie vor keine Ahung auf wessen Seite sie steht.
    In dem Falle finde ich es aber logischer, das sie ihren Mann mitnimmt um zu retten was zu retten ist.
    Und das "sich zur Schau stellen" war ja in der damaligen Zeit wohl doch das Mittel der Wahl - zuhause bleiben wurde im Zweifel immer als Schuldeingeständnis angesehen, oder ?
    Und so wie ich es verstanden habe, ging ja schon vorher das Gerücht um, er würde zu viel trinken, somit erfuhr die Menge ja auch nichts "Neues".
    Ich glaube also gar nicht, das sie es mit dem Auftritt schlimmer gemacht hat.
    Aber natürlich mußte ihr klar sien, das sie ihn auch nicht besser machen kann, so wie er zuhause drauf war.


    Und auch das sie abgeführt werden hat das ja nciht begünstigt, denn das passierte ja erst zuhause.


    Andererseits kann es natürlich gut sien, das er noch mal vorgeführt werden sollte bevor er in der Versenkung verschwindet - denn nach dem Auftritt (der die Gerüchte bestätigt...) wundert sich wohl keiner mehr wenn er verunfallt oder weggesperrt wird.
    Diese tat würde also durchaus auch zu der Variante passen das Adelaide Mann und Stieftochter böse gesonnen ist.


    Ja, und Drago... handelt er noch in Katyas Auftrag oder shcnn in dem seines neuen Vorgesetzten ?
    Ich glaube ja, das das der letzte Auftrag von Katya war: das er "zwei Personen besuchern und ggf sonst vorladen soll"
    Aber möglich wäre ja auch, das er da bereits seinem neuen Chef dient.


    Warum Shenja (oder schreib ich jetzt Moroni ?) sie abholt und ins Brünnlfeld bringt habe ich nicht verstanden.
    Warum darf der jetzt ein und aus gehen ?
    Wieso holt er Kato dort in die Anstalt ?


    Ich glaube auch nicht das Katos Vater tot ist... "Baroness, es ist nicht wie sie denken"
    Und warum hätten sie ihr den toten Vater zeigen sollen ? Bestimmt nicht zur besseren Zusammenarbeit.


  • Warum Shenja (oder schreib ich jetzt Moroni ?) sie abholt und ins Brünnlfeld bringt habe ich nicht verstanden.
    Warum darf der jetzt ein und aus gehen ?
    Wieso holt er Kato dort in die Anstalt ?


    Weil möglicherweise es in der Anstalt bessere Verhörmethoden gibt? Und man seine Oberschicht von diesem "Hirngespinsten" befreien möchte/will/muss.
    Und dazu gehört Kato ja eindeutig.


    Moroni/Shenja/Jewgenij ist doch so "weich in der Birne" :o Entwicklungsstand schätze ich mal auf 3 Jahre. Was will/kann der noch anstellen?..Denken mangelhaft...Sprechen ebenfalls. Vielleicht erhoffen sich die Doktoren noch einen Rest von Batterie für den Notfall. Also wird Jewgenij erhalten und für zumindest Botengänge eingesetzt. Vielleicht hat er dieses weitere Dasein, auch Grünwald zu verdanken so als Gnadenbrotaktion.


  • Starone, ich meinte jetzt nicht warum IN DIE ANSTALT sondern warum MORONI das tut...


    Ich würde aber keinen Dreijährigen auf Botengänge schicken :o


    O.K. ich auch nicht ;). Aber jemand muss es ihm wohl befohlen haben. Moroni ist mit einem Passierschein ausgestattet und hat einem Auftrag erhalten. Ich glaube, zur Zeit ist er eher nicht in der Lage für selbstständiges Denken. Ihm macht ja das Wiederholen/Einprägen von einfachen Sätzen/Wörtern schon große Schwierigkeiten.


    Und dieser große Unbekannte, denkt das Moroni sollte Aufgaben durchaus noch bewältigen kann. Sonst hätte er ihn wohl nicht los geschickt. Also darauf zu hoffen, dass Moroni es aus eigenem Antrieb macht, halte ich zur Zeit eher für unwahrscheinlich. Ich denke mir, somit muss weiter gerätselt werden ;).


    Oder hast Du doch eine Erklärung auf Lager dafür?

  • Ich bin nun auf Seite 208, möchte aber ebend meine Eindrücke schildern, damit ich bis ich weiter lese nicht die Hälfte vergesse.


    Die Menschen sind da ja ganz schön auf die Elementarwesen angewiesen. Ohne sie hätten sie nur Kerzenlicht, keine Heizung, kein warmes Wasser.


    Hm, die Begegnung mit Katos Vater nach der Hypnose war seltsam. Vielleicht sorgt Dr. Rados damit ja dafür, dass er Wahnvorstellungen kriegt. Wieso sonst sieht er Elementarwesen, wo gar keine sind? Er tut mir leid.
    Drago kommt zu Kato, wie von ihrer Mutter gewünscht, aber sie misstraut ihm. Das kann ich natürlich verstehen, aber dennoch kann das ja nicht gut gehen.


    Adelaide nimmt ihren Mann mit auf den Maskenball. Ich kann es einerseits verstehen, andereseits finde ich das schon schlimm. Aber sie hat mit ihren Gründen auf jeden Fall recht.
    Toll finde ich, wie Kato mit ihrer Männerverkleidung umgeht. Sie wird von fast allen doof angeguckt, aber steht darüber und ist stolz. Sie hat ein gesundes Selbstbewusstsein.
    Die Begegnung mit Mizzi, der Kronprinzessin ist genial. Sie hat eine tolle Art und wie sie Kato auf die Gästeliste gesetzt hat und sie auf den Arm nimmt hat mir außerordentlich gut gefallen. Dabei ist sie schlau und direkt sympathisch. Ich hoffe, dass wir noch mehr von ihr lesen werden.


    Den Rest lese ich morgen und dann lese ich mir auch die anderen Kommentare durch. :)

  • Starone, nein, leider keine Erklärung...
    Aber ich finde es auch komisch, wie Shanya so eine komplexe Aufgabe bewältigen kann. Zumal es ja auch so ist das er zwischendurch selbst Entscheidungen treffen muß. je nachdem wer sich ihm in den Weg stellt, wie Kato reagiert etc (Na, okay, Katos Reaktion ist fast egal, die packt er einfach und nimmt sie mit)
    Aber die Anweisung: geh da und da hin, hol das Mädchen raus und bring es indie Kinik - das reicht ja in dem Falle nicht. Und selbst DAS ist für einen Dreijährigen schon recht komplex ;D


    Drago... hat der Shanya eigentlich erkannt ? Und die anderen Polizisten die dabei waren ?
    Und hat deshalb er das Mädchen geholt, weil die ihn erkannten und ihn deshalb nicht erschießen ?
    Wenn sie ihn für den Gewaltverbrecher gehalten hätten als der er auftritt, dann hätten sie ihn doch wohl ohne Skrupel erschießen können ?



    Die Menschen sind da ja ganz schön auf die Elementarwesen angewiesen. Ohne sie hätten sie nur Kerzenlicht, keine Heizung, kein warmes Wasser.


    Was aber ja so nicht stimmt, denn Wasser könnten sie auch auf dem Herd warm machen und Feuer im Kamin oder Ofen anzünden. Es war vorher ohne die Elemanterwesen möglich und wäre auch weiter ohne sie gegangen.
    Sowieso: Der Wunsch nach "bequemer" Wärme/Licht (...) usw rechtfertigt keine Sklaverei.

  • Was aber ja so nicht stimmt, denn Wasser könnten sie auch auf dem Herd warm machen und Feuer im Kamin oder Ofen anzünden. Es war vorher ohne die Elemanterwesen möglich und wäre auch weiter ohne sie gegangen.
    Sowieso: Der Wunsch nach "bequemer" Wärme/Licht (...) usw rechtfertigt keine Sklaverei.


    Richtig, Feuer machen können sie ja und somit ists ja auch kein Problem Kessel mit heißem Wasser herzustellen. (Heizen kann man ja auch damit, man muss das heiße Wasser "nur" durch Rohre leiten)
    Bequemlichkeit ist keine Rechtfertigung!


    Warum Shenja/Moroni dies machen kann darf? Ich denke, dass Grundzüge noch vorhanden sind. Ich glaube mit einem wirklichen dreijährigen darf man das nicht vergleichen, da würd der dreijährige wahrscheinlich besser abschneiden. Ich denke sein Gehirn läuft so langsam, dass er zwar irgendwann versteht was er tun soll und dies auch ausführen kann, jedoch selber gar nicht so schnell antworten und reagieren kann.


  • Adelaide versucht nur den Ruf in der Öffentlichkeit wieder etwas herzustellen. Nur ging die Sache nach hinten los.


    Und genau das hätte sie wissen müssen, hätte sie vorher nachgedacht. Für so dumm halte ich Adelaide nämlich nicht, dass sie geglaubt hätte, ihr schwer kranker Mann würde wieder "normal", nur weil er auf einem Maskenball ist. Entweder ist sie "nur" rücksichtslos oder sie steckt irgendwie in der Anstalts-Sache mit drin...

  • Und genau das hätte sie wissen müssen, hätte sie vorher nachgedacht. Für so dumm halte ich Adelaide nämlich nicht, dass sie geglaubt hätte, ihr schwer kranker Mann würde wieder "normal", nur weil er auf einem Maskenball ist. Entweder ist sie "nur" rücksichtslos oder sie steckt irgendwie in der Anstalts-Sache mit drin...


    Aber die Anstalts-Sache ist doch nicht von der Geheimpolizei geplant gewesen. Ich könnt mir eher vorstellen, dass sie in der Geheimpolizei-Sache drinsteckt, das würde auch erklären warum sie noch auf dem Ball bleibt.

  • Hm, was die Geheimpolizei angeht, gibt es - so wie ich es verstanden habe - zwei Möglichkeiten:


    - eingefädelt noch von Katya (die den beiden Gutes will... )
    - eingefädelt von.., äh... Name vergessen der, der Katyas Abteilung jetzt vorstehen soll und der dann eher "Böses" im Sinn hat (wobei ich das jetzt auch nur vermute)


    Und um ihren Mann und ihre Stieftochter zur Geheimpolizei zu kriegen, hätte sie doch ihren Mann nicht mit zu dem Ball nehmen müssen. :-\

  • Aber die Anstalts-Sache ist doch nicht von der Geheimpolizei geplant gewesen. Ich könnt mir eher vorstellen, dass sie in der Geheimpolizei-Sache drinsteckt, das würde auch erklären warum sie noch auf dem Ball bleibt.


    Adelaide ist die klassische "Das macht man so" und "Das tut man doch nicht"-Frau. Gesellschaftliche Achtung, ihre Position (bzw. die ihres Mannes) usw. sind ihr sehr wichtig. Dieser Ball ist das Event der Saison. Den schwänzt man nicht! Da geht man hin! Was könnten denn die Leute sagen oder denken!


  • Hm, was die Geheimpolizei angeht, gibt es - so wie ich es verstanden habe - zwei Möglichkeiten:


    - eingefädelt noch von Katya (die den beiden Gutes will... )
    - eingefädelt von.., äh... Name vergessen der, der Katyas Abteilung jetzt vorstehen soll und der dann eher "Böses" im Sinn hat (wobei ich das jetzt auch nur vermute)


    Und um ihren Mann und ihre Stieftochter zur Geheimpolizei zu kriegen, hätte sie doch ihren Mann nicht mit zu dem Ball nehmen müssen. :-\


    Nö, klar, das wär auch so gegangen. Aber dadurch, dass sie beim Ball bleibt, ist sie bei der Verhaftung nicht dabei.
    Ist ja auch nicht schicklich ;)


  • Die Menschen sind da ja ganz schön auf die Elementarwesen angewiesen. Ohne sie hätten sie nur Kerzenlicht, keine Heizung, kein warmes Wasser.


    "Angewiesen" halt ich hier persönlich die den falschen Ausdruck. Denn auch mit Kerzenlicht hat es man nicht dunkel und auch in der heutigen Zeit gibt es immer noch Menschen, die mit Holzöfen feuern und entsprechend leben usw.


    Viel mehr ist es doch so, die Menschen haben eine moderner Technik entwickelt/entdeckt leben ganz gut damit, aber auf Kosten der Elementarwesen :(.
    Die wie wir ja schon alle wissen, versklavt und Schmerzen erleiden müssen.


    Also empfinde ich "angewiesen" eher unpassend. Denn es ging ja auch ohne Elementarwesen, halt dann nur einfacher/weniger Komfort und sicherlich beschwerlicher für die Menschen in dieser Zeit. So lebt man wissend oder unwissend auf Kosten der Elementarwesen...