04 - Kapitel 15 bis 18 (bis Seite 304)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier könnt ihr über die Kapitel 15-18, also bis Seite 304 schreiben.
    Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

  • So, nun sind sie alle zusammen getroffen. Sophia, Moritz, Philipp und Julie. Die Geschwister lernen sich kennen, wobei sich eigentlich nur Philipp und Sophia sympathisch sind.
    Aber der mysteriöse Nachrichtenschreiber "V" ist gerissen und versucht die Geschwister zu verdächtigen zu machen: So kommen die SMS aus dem Ort, in dem Julie wohnt. Moritz und Philipp haben angeblich bereits oft miteinander telefoniert und von Philipps Konto wurden 5000 Euro an Moritz überwiesen.
    Wer kennt die 4 Geschwister so genau, um derart nah an sie heran zu kommen. Wer weiß überhaupt, dass die vier Geschwister sind.


    Die Suche in der Vergangenheit des gemeinsamen Vater hat bisher keine Ergebnisse gebracht. Eine Affaire mit einer Künstlerin, die aber ersichtlich nicht als Täterin in Betracht kommt. Richtig voran kommen die Geschwister also nicht.


    Deswegen und um dem 02.Juli, dem Tag x zu entgehen, tauchen sie unter und versuchen so ihr leben zu retten.


    Das Buch bleibt weiterhin spannend und mir gehen während des Lesens immer wieder unterschiedlich Lösungsmöglichkeiten durch den Kopf. Auf die letzten Seiten bin ich total gespannt.

  • Na, hat noch keiner weitergelesen?
    Das erste Treffen der Geschwister läuft ja recht unspektakulär ab. Keine Ahnung, was ich erwartet habe. Sehr schwach finde ich Frau Rothe. Da wird sie mit 2 Kindern ihres Mannes konfrontiert, der wiederum ist spurlos verschwunden, aber sie kocht nur ein Essen und ist ansonsten völlig von der Rolle und verhält sich ziemlich passiv. Durchaus nachvollziehbar, aber eigentlich ist sie ja die Erwachsene, stattdessen nehmen die "Kinder" die Ermittlungen in die Hand.


    Erst erinnern sie sich an einen guten Freund des Vaters und dann noch an eine frühere Freundin von Philipps Mutter. Diese beiden wiederum erinnern sich an Werner, den früheren besten Freund von Jochen Rothe.
    Und dann fängt der Kreis, zumindest für den Leser, so langsam an sich zu schließen, denn Werner war mit Annette verheiratet und die lebt in einer WG für psychisch Kranke... da drängt sich doch der Gedanke auf, dass sie ein Kind hat und das der Junge aus den Zwischenkapiteln ist. Das würde auch erklären, warum der Dad und Papa hat, solange Jochen und Werner noch befreundet waren, waren sie vielleicht beide wie Väter für den Jungen. Aber ist denn sicher, dass Jochen der leibliche Vater ist? Und wieso erwähnt niemand, dass Anette ein Kind hatte?
    Der Junge scheint ihn jahrelang beobachtet zu haben. Warum hat er ausgerechnet diesen Zeitpunkt jetzt ausgesucht, um sich zu rächen oder sich zumindest zu erkennen zu ergeben?


    Fies ist ja, dass der Nachrichtenschreiber die Geschwister belastet, insbesondere Philipp und Julie, und versucht, Misstrauen unter ihnen zu streuen.
    Diese Flucht an die Ostsee finde ich ja recht gewagt, immerhin sind sie da total alleine und auf sich gestellt, Julie ist zudem krank... Aber sowohl Julie als auch Sophia haben telefoniert und damit riskiert, ihren Aufenthaltsort zu verraten. Ich bin ja immer noch nicht ganz sicher, ob Felix und Christian nicht doch dieselbe Person sind.


    Auf jeden Fall ist nun mit einen Showdown dort draußen zu rechnen - mir gruselts schon ein bisschen!

  • Ich habe nun auch den 4. Abschnitt beendet und ich musste mich echt zwingen, aufzuhören. OmG, ist das spannend. Am besten gefällt mir Sophia, sie behält einen kühlen Kopf, treibt die Recherchen voran und dabei ist sie die Jüngste. Alle anderen haben irgendwie so einen arrogant überheblichen Touch.


    Als Phillip auf die Idee mit diesem Haus an der Ostsee kam, wurde mir ganz mulmig und ich hatte kurzzeitig auch schon wieder ihn in Verdacht, aber das kann ja nicht sein. Er ist aber der einzige, der noch nicht telefoniert hat. Die anderen haben ihr Versprechen gebrochen und ich hoffe nur, dass es ihnen nicht zum Verhängnis wird.


    Ich frage mich die ganze Zeit, wer so nah an den Geschwistern dran ist, um diese ganzen fiesen Sachen zu machen. Es sind Felix, Christian und Marcel. Sie haben natürlich die Handy Nummern, Christian hätte Julies Wohnung verwüsten können, Felix den Kater ertränken und Marcel das Penthouse unter Wasser setzen können. Ob die 3 für V arbeiten? Oder kann es tatsächlich sein, dass alle 3 ein und dieselbe Person sind????? Ich glaube, ich muss es heute Abend beenden, warten kann ich jetzt einfach nicht mehr …


  • Na, hat noch keiner weitergelesen?
    Das erste Treffen der Geschwister läuft ja recht unspektakulär ab. Keine Ahnung, was ich erwartet habe. Sehr schwach finde ich Frau Rothe. Da wird sie mit 2 Kindern ihres Mannes konfrontiert, der wiederum ist spurlos verschwunden, aber sie kocht nur ein Essen und ist ansonsten völlig von der Rolle und verhält sich ziemlich passiv. Durchaus nachvollziehbar, aber eigentlich ist sie ja die Erwachsene, stattdessen nehmen die "Kinder" die Ermittlungen in die Hand.


    Trinkt sie nicht die ganze Zeit? Ich glaube, die ganze Situation überfordert sie total ...


    Erst erinnern sie sich an einen guten Freund des Vaters und dann noch an eine frühere Freundin von Philipps Mutter. Diese beiden wiederum erinnern sich an Werner, den früheren besten Freund von Jochen Rothe.
    Und dann fängt der Kreis, zumindest für den Leser, so langsam an sich zu schließen, denn Werner war mit Annette verheiratet und die lebt in einer WG für psychisch Kranke... da drängt sich doch der Gedanke auf, dass sie ein Kind hat und das der Junge aus den Zwischenkapiteln ist. Das würde auch erklären, warum der Dad und Papa hat, solange Jochen und Werner noch befreundet waren, waren sie vielleicht beide wie Väter für den Jungen. Aber ist denn sicher, dass Jochen der leibliche Vater ist? Und wieso erwähnt niemand, dass Anette ein Kind hatte?


    Sie ist ja schon so lange in Behandlung und hatte ihren Sohn nicht bei sich, vielleicht ist es deshalb kein Thema. Aber komisch fand ich das auch ein bisschen.

  • Ich frage mich, ob diese Flucht der Geschwister wirklich so klug war? Jetzt sitzen sie da in diesem wirklich einsamen Haus ohne Hilfe und abgeschnitten von der Umwelt... ???
    Und obwohl niemand sein Handy benutzen sollte, tun sie es doch. Hhm... Das kann nicht gutgehen. Aber eigentlich mag ich Christian und Felix beide sehr gerne. Ich hoffe, sie haben nichts mit diesen Drohungsmails zu tun. Das würde mir echt leidtun.
    Marcel scheint eigentlich auch ganz okay zu sein. Irgendwie kann ich mir niemanden als Täter vorstellen.
    War es möglicherweise Philipp selbst? Aber das glaube ich irgendwie auch nicht, auch wenn vieles darauf hinzudeuten scheint. Einiges weist ja auch auf Julie hin (oder Christian), aber daran mag ich auch nicht glauben.
    Oh je, Ihr seht, ich bin total verwirrt und mag niemanden verdächtigen. :-[


    Es scheint aber tatsächlich alles darauf hinzudeuten, dass es etwas mit Jochens Vergangenheit (und mit Annette) zu tun hat. Ist Annette die Mutter des Jungen, dessen Namen wir immer noch nicht kennen? Es hat den Anschein, oder? Die psychische Erkrankung würde auf jeden Fall passen, und Jochen ist dann wohl der Vater.


    Ist Jochen tatsächlich entführt worden? Irgendwie scheint mir das nicht so wirklich ins Bild zu passen, aber etwas anderes passt auch nicht. Denn er war ja selbst total von der Rolle, als er von der Sache erfahren hat. Ist er untergetaucht? Nee, dann gäbe es ja keine Lösegeldforderung. Dabei habe ich nicht das Gefühl, dass es wirklich um Geld geht. :-\


    Ich werde das Ende auf jeden Fall heute noch erfahren und freue mich darauf. :lesen:


  • Ich bin ja immer noch nicht ganz sicher, ob Felix und Christian nicht doch dieselbe Person sind.


    Ich muss zugeben, dieser Gedanke ist mir bisher nicht gekommen. :-[
    Aber es könnte wohl durchaus sein. Sowohl Felix als auch Christian "verschwinden" ja immer wieder mal für kurze Zeit. Vielleicht fährt Felix nach Hamburg und schlüpft dann dort in die Rolle des Christians - und umgekehrt.
    Ich hoffe, das ist nicht so, denn ich mag die beiden eigentlich recht gerne.


  • Ich frage mich die ganze Zeit, wer so nah an den Geschwistern dran ist, um diese ganzen fiesen Sachen zu machen. Es sind Felix, Christian und Marcel. Sie haben natürlich die Handy Nummern, Christian hätte Julies Wohnung verwüsten können, Felix den Kater ertränken und Marcel das Penthouse unter Wasser setzen können. Ob die 3 für V arbeiten? Oder kann es tatsächlich sein, dass alle 3 ein und dieselbe Person sind????? Ich glaube, ich muss es heute Abend beenden, warten kann ich jetzt einfach nicht mehr …


    Du hast recht, Marcel gibt es ja auch noch. Wenn schon, dann müssten sie alle 3 eine Person sein. Oder halt eben nicht, vielleicht sind wir da ja auch auf einer falschen Spur.
    Aber es ist schon auffällig, dass er jetzt auf einmal eine Freundin hat und mit der ständig wegfährt. In der Zeit könnte er ja die Rolle als Christian oder Felix übernehmen. Stelle ich mir aber ganz schön stressig vor, gerade bei den Entfernungen ???

  • Hi,also der Zusammenhang ist für mich eigentlich klar. Jochen hat es nicht lassen können und sich mit der Frau seines besten Freundes eingelassen. Damit hat er dessen Ehe, die Freundschaft, die Frau und das Leben des Kindes zerstört.
    Das Kind, der erzählende Junge, hat die Geschwister wohl lange beobachtet. Zeit hat er ja. Unklar ist, woher er von den anderen Kindern weiß. Er muss das Vertrauen zu seinem Dad vollständig verloren und dessen Leben durchforscht haben. Ein IT Mensch ist sicher in der Lage viel herauszubekommen. Trotzdem glaube ich nicht an eines der Kinder. Da passen die Familienverhältnisse nicht.
    (übrigens werde ich bei FB ständig nach meiner Telefonnummer gefragt, kann einige Spiele nicht mitmachen, weil ich die Nummer da nicht hingeben will.)

  • Mensch, ist das spannend!


    Ich ahne ja fürchterliches. Nun befinden sich die Geschwister zusammen an einem einsamen Ort. Und drei von den vieren haben schon ihr Versprechen gebrochen und telefoniert. Hoffentlich taucht V nicht bald auch dort auf.


    Ich habe immer noch keine AHnung wer er denn nun ist. Christian, Marcel oder Felix? Sind die drei nur eine Person? Alle sind ja immer mal wieder unterwegs und hätten so die Möglichkeit an verschiedenen Orten zu agieren.


    Annette ist bestimmt die Mutter von unserem Jungen aus den Zwischenkapiteln. Ich bin sehr gespannt ob Herr Rothe auch hier der leibliche Vater ist. Anscheinend hatten die beiden ja ein Verhältnis während Annettes Ehe mit Werner.

  • Zitat von Spatzi79

    Sehr schwach finde ich Frau Rothe.


    Ja, die Gute scheint so gar nicht mit der Situation umgehen zu können. Ich hätte mehr Verständlis wenn sie toben würde, weil sie so vieles nicht wusste.

  • Ja, die Gute scheint so gar nicht mit der Situation umgehen zu können. Ich hätte mehr Verständlis wenn sie toben würde, weil sie so vieles nicht wusste.


    Mir scheint sie auch sehr passiv zu sein. Irgendwie wie gelähmt vor Schock... :-\
    Ich glaube, ich würde mich in so einer Situation auch anders verhalten, aber jeder Mensch ist halt anders.

  • Mir scheint sie auch sehr passiv zu sein. Irgendwie wie gelähmt vor Schock... :-\
    Ich glaube, ich würde mich in so einer Situation auch anders verhalten, aber jeder Mensch ist halt anders.


    Das stimmt natürlich. Ich finde es nur sehr seltsam das sie nicht mehr für ihre Kinder da ist. Die sind da ja ziemlich auf sich alleine gestellt.

  • Ich würde nicht toben, sondern sein Leben mit durchsuchen. Aber vielleicht kennt sie ja einige der GEheimnisse doch und hat sie gedeckelt um eine heile Welt zu haben. Nun möchte sie am liebsten nichts hören und sehen. Das ist bei dem Leben, dass sie geführt hat kein Wunder! Sie wißte, dass sie betrogen wird und hat sich arrangiert für den Preis einer "Harmonie". Es ist also auch ihre Lebenslüge. Da bricht alles zusammen. Ich denke, sie ist hilflos.

  • Zitat von rhea

    Ich würde nicht toben, sondern sein Leben mit durchsuchen. Aber vielleicht kennt sie ja einige der GEheimnisse doch und hat sie gedeckelt um eine heile Welt zu haben. Nun möchte sie am liebsten nichts hören und sehen. Das ist bei dem Leben, dass sie geführt hat kein Wunder! Sie wißte, dass sie betrogen wird und hat sich arrangiert für den Preis einer "Harmonie". Es ist also auch ihre Lebenslüge. Da bricht alles zusammen. Ich denke, sie ist hilflos.


    Ja, für mich wäre das zwar unvorstellbar, aber so ist es wohl häufig. Nach außen heile Welt und bloß nichts durchdringen lassen.....

  • ich bin noch mitten drin im 4. Abschnitt.
    Wo kommen denn die Telfonate von Phillipp und Moritz her? Die kannten sich doch noch gar nicht.
    Das macht doch direkt Marcel verdächtig, weil er ja laut Aussage von Phillip uneingeschränkten Zugang zu seinem Handy hat.
    Aber kann er auch das Geld überwiesen haben? auch wenn sie so gut befreundet sind, man gibt doch niemandem die Zugangsdaten zu seinem Konto. Aber ich glaube, es war vom Firmenkonto überwiesen worden. Allerdings arbeitet Marcel ja auch nicht in der Buchhaltung ...
    Alles sehr seltsam.
    Deshalb muss ich jetzt mal schnell :lesen:

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen<br />müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • Das stimmt natürlich. Ich finde es nur sehr seltsam das sie nicht mehr für ihre Kinder da ist. Die sind da ja ziemlich auf sich alleine gestellt.


    Na, so klein sind die Kinder nun auch nicht mehr. Moritz ist volljährig und Sophia 16. Ich glaube sie muss im Moment wirklich auf sich aufpassen.


    So, jetzt haben sich die vier Geschwister also kennengelernt. Ich fand das Treffen realistisch dargestellt. Das man Befindlichkeiten und Reviere absteckt, wie auch Sympathien verteilt, fand ich gut dargestellt. Herr Becker scheint sich auch ein wenig über die bestehenden Verhältnisse zu wundern.
    Jochen Rothe wird mir als Mensch, Ehemann, Liebhaber und Vater immer unsympathischer. Für ein bisschen Spaß tritt er die Gefühle von ziemlich vielen Menschen mehr als nur mit den Füßen. Das er entführt wurde glaube ich nicht, zumindest scheint er laut Augenzeugen freiwillig in den Wagen gestiegen zu sein.
    Und wer ist jetzt der Unbekannte "V"? Ich tippe immer noch auf einen fünften Sohn, dessen Mutter Annette ihre Zeit nun im Heim verbringt.



    Ich frage mich die ganze Zeit, wer so nah an den Geschwistern dran ist, um diese ganzen fiesen Sachen zu machen. Es sind Felix, Christian und Marcel. Sie haben natürlich die Handy Nummern, Christian hätte Julies Wohnung verwüsten können, Felix den Kater ertränken und Marcel das Penthouse unter Wasser setzen können. Ob die 3 für V arbeiten? Oder kann es tatsächlich sein, dass alle 3 ein und dieselbe Person sind?????


    Dass die 3 ein und dieselbe Person sind würde schon irgendwie passen, aber irgendwie auch wieder nicht. Das irgendwer die Geschwister untereinander ausspielen möchte, sehe ich auch so. Aber würde Christian wirklich den Fehler begehen, dass man das Prepaid-Handy in Ottensen lokalisieren könnte?


    Die Idee sich für ein paar Tage zurück zu ziehen mag ja nett sein, aber muss es denn bitte so ein abgelegenes Haus sein? Und dass die beiden Mädels unbedingt ihr Handy einschalten mussten. Na, es bleibt zumindest spannend