4. Abschnitt: Kapitel 36 bis 44

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Gut, es ließe sich bestimmt auch damit erklären, dass durch die Bauweise an der Stelle der Wind nur in einem schmalen Streifen hereinzog - oder etwas Ähnliches.
    Aber ich fand's trotzdem spooky ... :o


    Wenn Dich Geister gerade interessieren - arte hat ab Sonntag eine Filmreihe namens "Geistergeschichten" im Programm und auf der Website dazu noch einen kleinen Essay über Gespenster in der Literatur- und Filmgeschichte plus ein paar Videos über Geistersichtungen:


    "Geistergeschichten" auf arte

  • Gut, es ließe sich bestimmt auch damit erklären, dass durch die Bauweise an der Stelle der Wind nur in einem schmalen Streifen hereinzog - oder etwas Ähnliches.
    Aber ich fand's trotzdem spooky ... :o


    Wenn Dich Geister gerade interessieren - arte hat ab Sonntag eine Filmreihe namens "Geistergeschichten" im Programm und auf der Website dazu noch einen kleinen Essay über Gespenster in der Literatur- und Filmgeschichte plus ein paar Videos über Geistersichtungen:


    "Geistergeschichten" auf arte


    Danke. Da werde ich bestimmt mal rein schauen. ;D

    Bücher entführen mich in fremde Welten ....

  • Ich fand es so wunderschön, als sich Nathaniel Nachts zu Amber ins Bett "gekuschelt" hat. Komischerweise hat sie ausgerechnet in dieser Nacht ganz ruhig und seelig geschlafen. Er schein ja eh eine ganz gewisse Verbindung zu ihr zu haben. Als sie auf Alcatraz in Gefahr war, hat er dies ja auch gleich gespürt, und ist ihr zu Hilfe gekommen. Irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass sie vlt in irgendeinem früheren Leben sich schon einmal begegnet sind ( so wie bei Nokona die beiden Protagonisten). Und sie aus diesem Grund eine sehr positive Verbindung haben, auch wenn Nathaniel vlt in seinem letzten Leben etwas schlimmes getan hatte.
    Alcatraz fand ich von Anfang an irgendwie sehr gruselig. Auch wie Amber von den dortigen Geistern "ferngesteuert" wurde, konnte ich richtig bildlich sehen. Unheimlich. Schon der komische Wärter auf der Galerie. DA wäre ich schon gegangen. Die anderen Geister, die sie vorher gesehen hatte, hatten ja nichts gruseliges.


    Dass Matt in Holly verliebt ist, habe ich mir schon gedacht, als er Amber das erste Mal zu ihr geschleppt hat, und mit in ihrer Wohnung war. Da dies nun amtlich ist quasi, bin ich schon ein wenig beruhigt, denn zwischenzeitlich hatte ich befürchtet, dass Matt und Amber irgendwie zueinander finden könnten, und Nathaniel sich quasi erübrigt hätte am Ende. Wobei ich jedoch stark vermute, dass Matt erfolglos bleiben wird bei Holly, denn so wie sie mit ihm spricht, hört sich das eher an, als wäre es einfach nur ein super guter Kumpel oder wie ein kleiner Bruder für sie. Ich bin gespannt....


    Die Fotos sind übrigens wieder super!!!


  • Alcatraz war wirklich gruselig, aber mittlerweile grusel ich mich fast mehr vor Nathaniel ... :o Er hatte den Wunsch, fast das Verlangen, eins mit Ambers Seele zu werden und was das bedeutet, hat wenig später Amber ja recht anschaulich erklärt. Und bisher konnte Nathaniel dies bzgl. am Riemen reißen, aber ansonsten ist seine Selbstbeherrschung ja nicht unbedingt die Beste. Man muss sich nur die Bettszene anschauen. Wollte er nicht eigentlich Amber "nur" sehen? Und das passiert dann? Er legt sich zu ihr, streichelt sie, berührt sie. Ein schwacher Moment. Und wenn ich an Nathaniel und seine Gefühle denke - so süß sie auch sind - graut es mir doch fast. Vor allem verflucht Nathaniel sein Geist-dasein ja immer mehr. Wenn er durch Ambers Seele einen richtigen Körper erlangen könnte ... Oh je, oh je ...




    Hm komisch, ich habe die Szene sehr positiv und beruhigend empfunden. Und habe es bisher immer so betrachtet, dass Nathaniel sein Geist dasein verflucht, da er Amber gerne näher wäre, dies als Geist ja aber nicht sein kann, da er sich in sie verliebt hat. er möchte sie ja auch berühren, küssen und streicheln. Ausserdem hat Amber in dieser Nacht, als Nathaniel neben ihr lag, ja auch ausgesprochen ruhig geschlafen.

  • Hm komisch, ich habe die Szene sehr positiv und beruhigend empfunden. Und habe es bisher immer so betrachtet, dass Nathaniel sein Geist dasein verflucht, da er Amber gerne näher wäre, dies als Geist ja aber nicht sein kann, da er sich in sie verliebt hat. er möchte sie ja auch berühren, küssen und streicheln. Ausserdem hat Amber in dieser Nacht, als Nathaniel neben ihr lag, ja auch ausgesprochen ruhig geschlafen.


    Ja, schon, er verflucht es. Aber was ist, wenn die Wut darüber irgendwann so groß ist, dass er zum letzten Strohhalm greift? Ich glaube, sowas kann schneller gehen, als man denkt. Das ist wie mit der Schokolade, die vor einem steht und die man eigentlich nicht essen soll ....

  • Ja, schon, er verflucht es. Aber was ist, wenn die Wut darüber irgendwann so groß ist, dass er zum letzten Strohhalm greift? Ich glaube, sowas kann schneller gehen, als man denkt. Das ist wie mit der Schokolade, die vor einem steht und die man eigentlich nicht essen soll ....


    Für mich hat das tatsächlich beide Aspekte, Fynigen und Avila.
    Und den Vergleich mit der Schokolade finde ich sehr treffend!

  • Alcateaz - ganz schön gruselig! Wie die Geister Amber vorgaukeln, ihre Mutter rufe sie und so in eine Falle locken...
    Nathaniel taucht auf und rettet sie, sber - sorry, etzt gibt es wahrscheinlich - einen Aufschrei - ich mag ihn nicht. >:(
    Auch wenn die Szene, wo er nachts bei Amber auftaucht, friedlch ist...
    Ich frage mich auch, was er "verbrochen" hat und warum er dazu verdammt ist, in dieser Zwischenebene zu bleiben?


    Matt finde ich schon viel sympathischer. Er würde doch auch gut zu Amber passen. :)
    Aber neeein- er liebt Holly. :-*


    Mal sehen, wie es weiter geht. Nathaniel hilft Amber vermutlich, den Tod der Mutter zu überwinden. Und vielleicht schafft es Nathaniel ja doch auf die andere Seite und Amber und Matt finden doch noch zusammen. Ich meine, was will sie auch mit einem Geist? :P


  • Alcateaz - ganz schön gruselig! Wie die Geister Amber vorgaukeln, ihre Mutter rufe sie und so in eine Falle locken...
    Nathaniel taucht auf und rettet sie, sber - sorry, etzt gibt es wahrscheinlich - einen Aufschrei - ich mag ihn nicht. >:(
    Auch wenn die Szene, wo er nachts bei Amber auftaucht, friedlch ist...


    Also, falls es Dich beruhigt: es gab durchaus einige Leser bislang, denen es mit Nathaniel genauso ging. :)



    Ich meine, was will sie auch mit einem Geist? :P


    Ist ein nur zu berechtigte Frage ... ;)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen