Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hier ist Platz für Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein, die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt. Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines vom Autor) ist immer interessant.


    Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!


    Außerdem freut sich Kristina bestimmt über eine Rezension auf Literaturschock.de: Jaguare küsst man nicht. Eine zusätzliche Anmeldung ist dafür nicht nötig :winken:

  • Ich fange mal direkt damit an, das auch Band 3 wieder ein absoluter :buchtipp: ist !!


    Kris konnte auch in Band 3 um Elionore weiterführen, was ihr in den ersten beiden bereits gelungen war: ein locker, flockig, spritziges Buch das sehr gut geeignet ist, in eins durchgelesen zu werden (was uns Leserunden-TN ja leider nicht vergönnt ist ;) )


    Es ist wieder alles dabei: tolle, "runde" und lebendige Charaktere, bis hin zu Hollywood und Prinz Valium :D
    Eine Eli, die man direkt in den ersten paar Sätzen "wiedererkennt" (wie eine Freundin die man lange nicht gesehen hat, mit der man aber direkt wieder vertraut ist) und die man im Grunde nur ins Herz schließen kann.
    Ein Vincent der nach wie vor zum verlieben und zum durchschütteln ist... nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ;)
    - in diesem Buch wird siene Zerissenheit finde ich besonders deutlich udn ist auch so beschrieben, das man sie wirklich nachvollziehen kann.


    Ein zuckersüßes Pärchen - Nicolas und Flo.
    Um es mit Elis Worten zu sagen: Wenigstens eine Sache ist hier mal klar und unkompliziert. Der Ex-Engel und der Vampir lieben sich


    Und so könnte ich weitermachen mit Smilla, Pax, diversen Hexen usw


    Tja, rund um diese Figuren und deren "Alltag" wäre dann fast gar keine weitere Handlung mehr notwendig - aber natürlich gibt es sie trotzdem und so dürfen wir lesen, wie Eli sich aufmacht die Welt zu retten.
    Das ist wieder sehr spannend und auch hier sind es wieder diese tollen "lebensechten" Zauber die genauso echt klingen wie ein Ausdruck von chefkoch.de


    Das Ende ist leider für meinen Geschmack etwas kurz geraten... hier hatte ich auf ein paar mehr "Fakten" gehofft. Da es aber weitere Eli-Bände geben soll, kann ich im Rahmen einer Reihe mit diesem Ende durchaus gut leben. Die Geschichte dieses Bandes ist ja auch "rund", da habe ich nichts zu meckern. Aber ich hätte schon gerne etwas mehr zur Rahmenhandlung gewußt.


    Zur Leserunde:
    Leider haben wir diesmal irgendwie geschwächelt. Das "Tempo" der Leserunde kam nicht recht auf. Nicht im Lesen, da bin ich ja immer froh über gemächliche Runden, sondern im Diskutieren. Allerdings war die Runde zu Band 2 so klasse, das es sowieso schwer war, daran anzuknüpfen ;)
    Trotzdem hat mir die LR Spaß gemacht, es hätte eben "etwas mehr" sein dürfen. Sicherlich auch ein paar mehr TN.


    Herzlichen Dank an Kris für die wieder sehr nette Begleitung und für die schönen Hintergrunderklärungen (warum jemand so handelt wie er es tut... das kann man auch nur so erklären, wenn man die Protagonisten am Kaffeetisch sitzen hat ;D ).
    Ich hoffe Band 4 folgt bald und wird hier eiinen Platz im Leserundenkalender finden (in meinem persönlichen auf jeden Fall !!)

  • Hallo Smyrill,


    danke für das schöne Fazit!!! Ich merke, und lese es auch in den Beiträgen davor: ich muss längere Bücher schreiben. Ich werde versuchen, dass zu beherzigen. Im Schreibprozess selbst merke ich gar nicht, dass ich mir mehr Zeit lassen kann. Vielleicht versuche ich es mal mit einem gilligelben Post-It Zettel auf dem Bildschirm. *seufzf*
    Die Leserunde war wie immer sehr nett! Diesmal war weniger los, was aber auch daran lag, dass wir zahlenmäßig weniger waren. Aber wie immer auf dieser Seite: ein wirklich netter und freundlicher Umgangston.
    Diesmal gibt es leider noch kein neues Erscheinungsdatum zur Hexe vier. Außerdem bin ich ernsthaft am überlegen, ob sie wirklich noch einmal die Welt retten muss. Es gibt ja durchaus andere Themen ... 8)


    Jetzt bin ich gespannt, wie es unseren Mitleserinnen gefallen hat und würde mich über eine Rezi auf den "einschlägigen Seiten" wirklich freuen!


    Herzliche Grüße
    Kris

  • Meinetwegen muß sie die Welt nicht noch mal retten... irgendwann ist´s ja genug ;)
    Aber zB in Richtung Jaguare könnten doch Probleme auftauchen... oder bei Nicolas mit seiner "alten Sippe" (den Vampiren) ... Pax ist garantiert auch für das eine oder andere Problem gut.
    Also, auch ohne Armageddon könnte Eli genug zu tun bekommen, finde ich.
    Hauptsache sie TUT was ;)

  • Auch der dritte Band um die Hexe Eli bietet wieder köstliche Unterhaltung!
    Inzwischen kennen wir die chaotische Erdhexe, die hauptsächlich von Kaffee lebt, schon sehr genau und das Lesen der ersten Seite ist wie Nachhausekommen.
    Wie immer erzählt Eli selbst mit wunderbarem, spritzigen Humor und viel Ironie von ihren neuesten Abenteuern. Obwohl mal wieder die Welt vor einem schrecklichen Schicksal gerettet werden muss und Eli noch dazu etliche private Probleme zu lösen hat, ist das für den Leser vor allem wieder zum Brüllen komisch und herrlich witzig.


    Natürlich treffen wir auch diesmal wieder alle lieb gewonnen Charaktere wieder, die wir bereits aus den ersten Bänden kennen. Sehr gut hat mir dabei gefallen, wie liebevoll die Autorin auch Charaktere mit einbezieht, die nicht unbedingt essentiell für die eigentliche Haupthandlung sind. Das lässt das Buch lebendig wirken und freut natürlich das Serienherz.
    Auch der mysteriöse Ex-Engel Pax ist wieder mit dabei und Eli erfährt endlich, was sich damals mit ihrer Mutter zugetragen hat.


    Viel gravierender ist in diesem Buch allerdings Elis Verlustangst um Vincent. Die ist doch sehr real und trotz der sagenhaften Engelsgeduld von Elionore erfahren wir auch endlich mehr über Vincents Vergangenheit. Und die hat es durchaus in sich. Bis zum Schluss hält sich die Spannung, wie das Dilemma um Vincent wohl gelöst werden kann.
    Tatsächlich erzeugt das mehr Spannung als die eigentliche Rettung der Welt, obwohl wir einige turbulente Kapitel im brasilianischen Dschungel erleben dürfen. Hier war mir am Ende fast etwas zu sehr künstliche Dramatik eingebaut, aber was verzeiht man seiner Lieblingshexe nicht alles? Spaß gemacht hat das Abenteuer in Brasilien alle mal.


    Am Ende ging mir dann alles jedoch ein bisschen zu schnell und ich hätte gerne noch mehr gelesen. Zum Glück belohnt die Autorin aber alle Leser noch mit einem kleinen, sehr schönen Zusatzkapitel, das wahrlich die Herzen höher schlagen lässt.
    Danach kann man das Buch nur zufrieden zuklappen auf Elis nächstes Abenteuer hoffen!

  • Hallo Ihr Lieben,


    so, dann will ich hier auch noch mein Fazit schreiben.


    Das Buch


    Auch im 3. Band hat unsere geliebte Hexe Eli jede Menge zu tun. Nicht genug, dass sie einen Hexenvampir ausbildet und ihre Beziehung mit einem Jaguar-Gestaltwandler auf die Reihe bekommen muss, muss sie sich dank Elfen-Vorhersage auch noch um die Rettung der Welt kümmern. Wäre das alles nicht schon längst genug muss sie sich auch wieder mit dem gefallenen Engel Pax herum schlagen, den ein erschütterndes Geheimnis umgibt.


    Wie bereits aus den Vorgängerbänden bekannt, ist das Buch in der Ich-Form von Eli geschrieben und köstlich mit ironischen Bemerkungen und sarkastischen Sprüchen von ihr gespickt. Oft saß ich mindestens schmunzelnd, wenn ich nicht sogar laut lachend da und habe mich köstlich mit Eli amüsiert. Die Hexe aus Niedersachen ist mittlerweile schon so etwas wie eine gute Freundin geworden und ich liebe es ihre Geschichten zu lesen.


    Auch in diesem Band kommt dabei die Spannung und auch die Liebe nicht zu kurz und das einzige, was definitiv zu kurz ist, ist das Buch selber. Einige Verstrickungen, die ich im letzten Band nur vermuten konnte, wurden jetzt gelöst, trotzdem sind immer noch viele Punkte offen und ich hoffe sehr auf einen baldigen Nachfolgeband. In diesem muss wegen mir dann ausnahmsweise mal nicht die Welt gerettet sondern einfach mehr geredet werden. Denn Kommunikation ist zwar Eli's Stärke, aber ihre Mitstreiter halten oft nicht so viel von ihr. Was sogar bei mir, wo ich kein so großer Kaffee-Junkie wie Eli bin, den Blutdruck in die Höhe schnellen lässt.


    Alles in allem wieder ein wunderbares lustiges Abenteuer um die Hexe Eli. Ein Buch das Lesespaß garantiert, wenn auch leider viel zu kurz. :-)


    Die Leserunde:
    Diesmal waren wir nur ein kleiner Kreis, trotz allem hat mir die Leserunde viel Spaß gemacht, auch wenn wir diesmal leider keine lustigen Begriffe wie beim letzten Mal entwickeln konnten. Vielen lieben Dank an meine Mitstreiterinnen für diese schöne Leserunde.
    Vielen herzlichen Dank an dich, liebe Kris, für die wieder sehr schöne Begleitung dieser Leserunde und du weißt ja: Wir warten gespannt auf das nächste Abenteuer von Eli. :P ;D


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Meine Meinung zum Buch findet sich auch auf folgenden Seiten:
    Großes Bücherforum
    literaturschock.de
    amazon

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen