Allgemeine Fragen an Robert Corvus

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Ah, ich sehe gerade, daß der dritte Teil zeitlich direkt an den zweiten Teil anschließt, oder?
    ...
    Wann kommt noch gleich der dritte Band raus ;D? Im Januar ... *hibbel* Ich bin jetzt sooo gespannt.


    Ja, das stimmt. Herr schließt zeitlich unmittelbar an Knecht an, nimmt aber auch Dinge auf, die in Feind offen geblieben sind. Herr führt die gesamte Trilogie zusammen und zum Abschluss.
    Das Buch ist für Februar 2014 angekündigt, was nach der Logik der Buchbranche bedeutet, dass es vermutlich Mitte Januar 2014 in den Buchhandlungen stehen wird.


  • Bernd, was hast du als nächstes Projekt geplant?


    Herr ist gerade im Lektorat.
    Danach wird es noch eine weitere Geschichte geben, die sich die Welt mit der Schattenherren-Trilogie teilt. Sie ist aber unabhängig davon zu lesen, vielleicht wäre sie sogar der optimale Einstieg in diese Welt, weil sie so kompakt ist. Der Roman wird wieder etwa 400 Seiten haben, spielt aber ausschließlich in einem einzigen Palast und die Handlungszeit umfasst nur eine einzige Nacht - eine Nacht dreifachen Neumonds. Der Arbeitstitel ist Schattenkult und die Rohfassung ist fertig.
    Ebenfalls nahezu fertig ist die Rohfassung zu einem Beitrag in einer laufenden Serie mit durchgängier Handlung, die von mehreren Autoren geschrieben wird. Dazu kann ich noch nichts sagen, weil mein Einstieg dort vom Verlag mit einem Interview und einer Meldung über dessen Kanäle bekannt gegeben werden soll. Außerdem kann es durchaus sein, dass ich den Ton der Serie nicht gut getroffen habe, und dann wird doch nichts daraus. Ansonsten wäre es aber meine nächste Veröffentlichung, noch dieses Jahr.
    Dann wurde noch das Exposé für einen Roman in einer Reihe angenommen, in der ich bereits veröffentlicht habe. Dort steht aber ebenfalls explizit im Vertrag, dass ich nichts darüber sagen darf - der Verlag hat eine koordinierte Marketingstrategie für seine Reihen, in der dann zu gegebener Zeit via Blogbeitrag berichtet werden wird.
    Mit Piper vereinbart, aber vermutlich nicht mehr für 2014, ist ein weiteres Projekt mit dem Arbeitstitel Grauwacht. Dafür habe ich lange über dem Weltentwurf geschwitzt. Es geht um ein großes Rätsel auf einer Welt, auf der ein Tag 60 Jahre dauert, was dort ein Menschenleben ist. Die Menschen wohnen in der Nacht und wandern immer mit dem Schatten, während ein anderes Volk den Tag beherrscht. Es gibt aber bestimmte Orte, die für beide interessant sind. Die werden dann in der Dämmerung übergeben.
    Alles weitere sind Projekte, für die ich aber noch keine Veröffentlichungsmöglichkeit gefunden habe. Bei manchen habe ich fertige Manuskripte (zum Beispiel eine Erstkontakt-Geschichte, bei der die Menschheit in einen Konfikt zwischen Außerirdischen hineingezogen wird, die ihr in bestimmten Dingen unerwartet ähnlich sind), bei manchen Exposés (zum Beispiel ein Jugendbuch, das in einem verzauberten Japan spielt oder ein historischer Roman vor dem Hintergrund der Conquista) und bei manchen nur Ideen (zum Beispiel ein belletristisches Buch über die Gäste, die im Laufe eines Abends ein Café besuchen und Splitter ihrer Lebensgeschichten mitbringen).
    Ich denke, ich bin einigermaßen fleißig. Solange mir die Leserschaft gewogen bleibt, wird es also Nachschub geben. ;)

  • Hui, Bernd, einigermaßen fleissig ist wohl etwas untertrieben :D


    Wow, das hört sich wirklich alles sehr verlockend an und ich drücke die Daumen, daß alles so klappt, wie das gerne hättest.


    Und wie schön, daß es noch ein weiteres Buch geben wird, daß in der Schattenherren-Welt spielt: spannend, daß sich das Buch nur um eine einzige Nacht dreht - das ist mal was anderes.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen