4: Kapitel 25 - 30 (Seite 220 - 269)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Jetzt wird es wirklich megaspannend. :)


    Wir wissen jetzt also schon mal, wie das Bild in die Galarie Richardson gekommen ist. Ich nehme mal an, dass das noch das Originalbild war. Dann müßte ja Henry genau wissen, wie es zu der Fälschung kam.
    Ob man hier nicht eventl. Fee etwas in die Schuhe schieben will? Nachdem sie ja das Bild zuerst bekommen hat und Rita dann aufeinmal behauptet, dass Fee es gestohlen hätte.


    Rita Harrison ist ja jetzt nicht mehr gut auf Fee zu sprechen, da sie soviele private Details von ihr weiß. Sie war später dann auch noch total verwundert, als Philip sie Fee nannte. Vielleicht kommen da auch noch Eifersüchtelein ins Spiel.
    Mir ist immer noch Fees "Verwandlung" im Hinterkopf.


    Die arme Anne bekommt Druck von allen Seiten. Beatrice ruft ständig an, Bonhoff verhält sich auch immer komischer, wird total wütend, als er erfährt, dass das Bild angeblich eine Fälschung ist.
    Und sie forscht immer noch ergebnislos nach dem Mann vorm Kindergarten.


    LG Karin

  • Hallo miteinander,


    Rita Harris scheint einen grandiosen Filmriss gehabt zu haben - dass sie Fee des Diebstahls beschuldigt, ist schon ein starkes Stück. >:(


    Nun landet das "Liebespaar" also bei Henry, es ist aber das Original. Ich bin immer mehr gespannt, wie es zu der Fälschung kommen wird ...


    In London 2010 wirkt Camilla immer verdächtiger. Ich bin langsam auch der Meinung, dass sie mehr mit der Sache zu tun hat und vermutlich die gefälschten Mails an Anna geschrieben hat. Welches Motiv sie hat, weiß ich aber nicht. Nun ist sie also verschwunden, die Info mit dem gebrochenen Knöchel stimmt natürlich nicht.


    Und was hat die erwachsene Marion Harris zu erzählen?


    In diesem Abschnitt bekomme ich immer noch keine Antworten, nur weitere Fragen. Echt fies. ;)


    Grüße von Annabas :winken:


  • Ich nehme mal an, dass das noch das Originalbild war. Dann müßte ja Henry genau wissen, wie es zu der Fälschung kam.


    Henry weiß sicher Bescheid, und ich frage mich, warum er sich so aufgeregt hat, als ihn Oliver nach dem Bild fragte. Das wird noch spannend.



    Rita Harrison ist ja jetzt nicht mehr gut auf Fee zu sprechen, da sie soviele private Details von ihr weiß. Sie war später dann auch noch total verwundert, als Philip sie Fee nannte. Vielleicht kommen da auch noch Eifersüchtelein ins Spiel.


    Ich denke, dass es Rita schrecklich peinlich ist, dass sie sich betrunken an Fees Schulter ausgeheult hat und wenn sie Fee nicht mehr sieht, kann sie die Nacht besser verdrängen. Die Entlassung ist zwar kein netter Zug von ihr, aber es passt zu ihrem Charakter.


  • In London 2010 wirkt Camilla immer verdächtiger. Ich bin langsam auch der Meinung, dass sie mehr mit der Sache zu tun hat und vermutlich die gefälschten Mails an Anna geschrieben hat. Welches Motiv sie hat, weiß ich aber nicht. Nun ist sie also verschwunden, die Info mit dem gebrochenen Knöchel stimmt natürlich nicht.


    Stimmt, Camilla habe ich ja ganz vergessen zu erwähnen. Nachdem sie jetzt heimlich, still und leise verschwunden ist, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass sie die Mails gefälscht hat.


    LG Karin

  • Nun ist Henry im Besitz des Originals der "Liebenden" von Reichenstein und des Bildes der "wie hieß sie doch gleich" von Watteau.
    Das Watteau Bild hat sein Enkel 2010 an Russen verkauft. Ein Bild der Liebenden verkaufte Henry 1961 an Coleman. Hat Henry das Bild fälschen lassen und Coleman die Fälschung angedreht?

  • Das Ganze wird ja immer verworrener. Nun auch noch Marion. Die hatte ich in der Gegenwart ja gar nicht auf dem Schirm, da wir sie bisher nur als Kind kennen.
    Das spricht dann aber dagegen, dass Anna irgendwie mit Rita verwandt ist.


    Rita hatte Fee ja übel mitgespielt. Erst heult sie sich bei ihr aus und dann bezichtigt sie sie des Diebstahls, dabei wollte sie das Bild doch unbedingt aus den Augen haben.
    Gut, dass Grete zu Henry geht und der gemeinsam mit Philip Rita zur Vernunft bringt. Nun hat Henry das Bild und ich gehe davon aus, dass es immer noch das Original ist. Was wird also passieren, dass er irgendwann in seiner Galerie eine Fälschung davon an Philip verkaufen wird?


    Ich habe immer noch keine Ahnung, wie sich die Puzzlestückchen zusammensetzen werden. Geärgert habe ich mich da natürlich über Oliver, der die Aussage seines Großvaters einfach auf sich beruhen lässt und nicht weiter nachhakt, was es mit diesem Bild bzw. der Fälschung nun wirklich auf sich hat. Er müsste da doch auch neugierig sein!
    Camilla ist nun spurlos verschwunden. Sie hat bestimmt im Auftrag von irgendjemand gehandelt, da bin ich mittlerweile recht sicher.


  • Ich habe immer noch keine Ahnung, wie sich die Puzzlestückchen zusammensetzen werden. Geärgert habe ich mich da natürlich über Oliver, der die Aussage seines Großvaters einfach auf sich beruhen lässt und nicht weiter nachhakt, was es mit diesem Bild bzw. der Fälschung nun wirklich auf sich hat. Er müsste da doch auch neugierig sein!


    Stimmt, ich dachte mir auch, warum fragt er nicht gleich nach. Es muß ihn ja genauso verwundern, dass sein Großvater das so sicher weiß.


    LG Karin

  • Ich denke mal, Oliver hält aus Respekt vor seinem Großvater die Klappe. Der Mann ist 90, da benimmt man sich schon mal zurückhaltender, auch wenn man vor Neugier fast platzt.


    Übrigens finde ich es wunderbar, wie ihr euch austauscht!

    &WCF_AMPERSAND"Sehnsucht nach Sansibar&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2012<br />&WCF_AMPERSAND"Die Bucht des blauen Feuers&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2012<br />&WCF_AMPERSAND"Das Bild der Erinnerung&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2013

  • Hallo :winken:
    Hier wurde Fee ja ganz übel mitgespielt :o Ob Major Harris tatsächlich einen Filmriss hatte oder ob sie Fee einfach angezeigt hat, um sich an irgendwem zu rächen? Leider würde ich ihr das durchaus zutrauen. Nur gut, das Grete sich an Henry wendet und der dann mit Hilfe von Philip Rita Harris überzeugen kann, die Anzeige zurück zu ziehen. Und nun wissen wir auf jeden Fall, wie Henry an das Bild gekommen ist.



    Für mich wird es eigentlich immer wahrscheinlicher das Camilla hinter den verschwundenen Mails steckt. Aber ob sie wirklich für die Russen arbeitet? Vielleicht arbeitet sie ja auch für die Besitzerin des Bildes Mr. Colemann, die will ja das Bild so schnell wie möglich verkaufen und falls es sich tatsächlich um eine Fälschung handelt hat sie bestimmt kein Interesse daran, das Anna das herausbekommt. Anna steckt in einem kräftigen Dilemma, erst wird sie bedroht und nun wird sie auch wieder von ihrem Chef unter Druck gesetzt. Na und dann natürlich von Mrs. Coleman die der Presse den Wink vom Verkauf ihres Bildes berichtet. Aber falls es eine Fälschung ist, würde sie dann nicht die Öffentlichkeit meiden?

  • Hallo :winken:


    Das Buch gefällt mir immer besser und verwirrt mich immer mehr ;D


    Als Rita sich bei Fee ausweinte, hatte ich schon so leise Bedenken, dass das nicht gutgehen wird. Und leider war es dann auch so.
    Aber gut, dass Fee Grete hat! Bei Henry ist sie an der richtigen Adresse. Henry und Philipp setzen sich beide für Fee ein und können Rita überzeugen, dass sie falsch gehandelt hat. Klar, dass es Rita peinlich ist, wie sie sich einer "Bediensteten" gegenüber verhalten hat, aber ihre Reaktion war alles andere als fair!


    Doch nun ist das Bild also an Henry gegangen. Ich denke auch, dass es das Original ist, und ich habe absolut keine Ahnung, wie es später zur Fälschung kam! Und wer hat überhaupt das Bild gefälscht? Oder sagt Henry das einfach nur so? Aber warum sollte er das tun? Das ergibt keinen Sinn. ::)


  • Für mich wird es eigentlich immer wahrscheinlicher das Camilla hinter den verschwundenen Mails steckt.


    Ach ja, Camilla habe ich ganz vergessen!
    Ich denke auch, dass Camilla eine wichtige Rolle spielt, aber ich kann noch nicht wirklich einschätzen, welche!
    Was führt sie im Sinn? Hat es etwas mit dem Bild zu tun? Und warum verschwindet sie so spurlos und gibt vor, krank zu sein?
    Hat sie in Olivers Wohnung etwas "entdeckt" oder mitgehen lassen? :-\

  • Mir geht es wie euch: immer mehr Fragen - ich bin verwirrt ;D


    Rita Harris ist ja eine Marke: dermaßen betrunken, daß sie einen Filmriss hat und dann Fee beschuldigt, das Bild geklaut zu haben. Das wäre ja wirklich sehr dilettantisch von Fee. Aber es wendet sich ja nun doch alles zum Guten und das Bild befindet sich nun bei Henry. Wenn es damals noch das Original war, dann muß er wissen, warum es sich bei dem Bild bei Anna um eine Fälschung handelt. Er kann sich eigentlich nur so sicher sein, wenn er weiß, daß das Original nicht mehr existiert oder er definitiv weiß, wo sich das Original befindet.


    Und nun kommt auch noch Marion Harris ins Spiel: an sie hätte ich auch im Traum nicht gedacht, daß sie als Erwachsene auftritt. Ich bin so gespannt, was sie über die Coleman-Sammlung zu erzählen weiß.


    Oliver nervt mich teilweise mit seiner Unschlüssigkeit bzgl. Camilla, man, warum hat er sie eigentlich überhaupt nicht im Verdacht, daß sie etwas mit den verschwundenen Mails zu tun haben könnte? Vielleicht kapiert er es jetzt mal, nachdem er rausgefunden hat, daß sie verreist und überhaupt nicht krank ist. Außerdem kommt er nicht in die Pötte, was das Bild anbetrifft - während wir hier uns die Fingernägel vor Spannung abkauen ;D


    Anna bekommt immer mehr Druck von allen Seiten, aber ich finde es gut, daß sie sich von Bonhoff nicht zu einer Expertise drängeln lässt. Im Endeffekt fällt das auf sie zurück, wenn sie schlampig arbeitet und es sich nachträglich herausstellt, daß das Bild entgegen ihrer Einschätzung eine Fälschung ist.
    Aber der Vorschlag ihrer Mutter, ihre Oma in Berlin zu besuchen, wäre vielleicht gar nicht so falsch gewesen - falls Grete ihre Oma sein sollte.

  • Zunächst einmal: Wer einmal zu viel Wodka getrunken hat, weiß, dass davon ganz schlimme Filmrisse kommen können. Wodka ist ein teuflisches Zeug. Gin ist übrigens meiner Erfahrung nach noch schlimmer, aber das ist wieder nur ein persönlicher Kommentar.


    Was Olivers Verhalten betrifft - Mädels, er ist ein Mann! Und Männer haben ihr Gehirn zuweilen nicht dort, wo es der liebe Gott eigentlich platziert hat. Ich bin immer wieder überrascht, zu sehen, wie hilflos Männer manchmal reagieren, wenn eine Frau es darauf anlegt.

    &WCF_AMPERSAND"Sehnsucht nach Sansibar&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2012<br />&WCF_AMPERSAND"Die Bucht des blauen Feuers&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2012<br />&WCF_AMPERSAND"Das Bild der Erinnerung&WCF_AMPERSAND", Goldmann 2013


  • Was Olivers Verhalten betrifft - Mädels, er ist ein Mann! Und Männer haben ihr Gehirn zuweilen nicht dort, wo es der liebe Gott eigentlich platziert hat. Ich bin immer wieder überrascht, zu sehen, wie hilflos Männer manchmal reagieren, wenn eine Frau es darauf anlegt.


    Und Camilla setzt sich so schön für ihn in Szene ...
    Kein Wunder, dass er die Pose des Paares im Bild gleich nachstellen muss. ;D


  • Was Olivers Verhalten betrifft - Mädels, er ist ein Mann! Und Männer haben ihr Gehirn zuweilen nicht dort, wo es der liebe Gott eigentlich platziert hat. Ich bin immer wieder überrascht, zu sehen, wie hilflos Männer manchmal reagieren, wenn eine Frau es darauf anlegt.


    Ohja, bei ihm rutscht das Hirn öfters ein paar Etagen tiefer :D