01/2014 Susanne Goga - Der verbotene Fluss

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo :winken:


    Ich werde auf jeden Fall mitlesen, habe aber das Buch schon. Sorry, eigentlich dachte ich ich hätte mich für die Verlosung abgemeldet :-[ Mein Exemplar kann also noch mal verlost werden. Trotzdem danke und jetzt mache ich mich auf die Suche, bei welcher Verlosung ich mich abgemeldet habe ???


  • Die Adressen sind beim Verlag und die Bücher sollten in den nächsten Tagen bei euch eintrudeln! :winken:


    Und es ist auch schon da. :) Das ging ja rasend schnell.


    Vielen herzlichen Dank an den Diana Verlag, ich freue mich sehr.


    LG Karin

  • Auch bei mir ist das Buch gestern eingetroffen - herzlichen Dank noch einmal an alle Beteiligten, vor allem aber auch an den Verlag! :winken:


    Bis bald, ich freue mich schon!
    dubh

  • Mal eine Frage an meine Mitleser: Habt ihr vom Verlag ein Leseexemplar bekommen?


    Mich interessiert dies, weil ich mit einem Leseexemplar mitlesen werde und mich interessieren täte, ob es zwischen dem unkorrigierten Leseexemplar und der Kaufversion Unterschiede gibt. Das würden wir ja dann beim gemeinsamen Lesen feststellen können. :)


    Ansonsten freue ich mich schon total auf meine erste Leserunde hier. 8)

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Wie meinst du die Frage? Allgemein oder bezogen auf dieses Buch?


    Ich kenn das schon so, dass in manchen Büchern "unkorrigiertes LE" drinsteht, das strotzt dann aber in der Regel auch nicht vor Fehlern, sondern es fehlt wohl nur der letzte Lektoratsdurchgang, nehme ich an.

  • Ich meinte das schon ganz allgemein. Vor 30 Jahren war das durchaus üblich und manche LE konnte man so gut wie gar nicht lesen, aber ich dachte sowas gäbe es heute nicht mehr.


    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk 2


  • Ich meinte das schon ganz allgemein. Vor 30 Jahren war das durchaus üblich und manche LE konnte man so gut wie gar nicht lesen, aber ich dachte sowas gäbe es heute nicht mehr.


    Ja, die gibt es noch - allerdings nicht mehr so fehlerbehaftet wie früher. Meist fehlt noch der letzte Feinschliff und das Papier ist bei manchen Verlagen anders als beim "fertigen" Exemplar. Ist aber natürlich eine zeitliche Geschichte: wenn die Verlage möchten, dass Buchhändler und Presse schon sehr früh etwas zu lesen bekommen, das Lektorat aber nun mal sehr beschäftigt ist…

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe als Buch ein Leseexemplar vorliegen und da waren einige Fehlerchen drin. Deswegen lese ich es hier in der Runde nochmal, zum einen weil es so gut war und zum anderen, weil mich natürlich interessiert, ob die Fehler dann noch alle den Weg aus dem endgültigen Buch geschafft haben.


    Bisher ist dieses Buch das erste unkorrigierte Leseexemplar, wo mir Fehler aufgefallen sind.


    Deswegen bitte nicht wundern, wenn ich an euch komische Fragen stelle, denn das hängt dann mit dem unkorrigierten Leseexemplar zusammen.


    Heute kann es ja los gehen, was? :winken:

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen