07 - S. 463 - Ende ("Köder" bis Ende)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Und ich kann wiederum Kallas verstehen... sie, bzw alle Lichter wurden lange Zeit versklavt ohne Aussicht auf Rettung. Ich finde, das das durchaus zu Verzweiflungstaten führen kann.
    Aber wirklich sympatisch ist sie mir auch nicht, spätestens als klar war das sie Tian problemlos geopfert hätte.


    Für mich gibt es keine Entschuldigung für sein Verhalten Canda gegenüber... auch wenn er jetzt nicht gedacht hätte das sie ihn liebt und das sie verzweifelt ist ihn zu verlieren: er hat sie verraten, im Stich gelassen ohne Rücksicht auf die Folgen.
    Und die Tatsache das Kallas ihn beeinflußt hat hilft ihm letztlich auch nicht, ist ja nicht so das sie sein Gehirn amputiert hätte.

  • Rhea, eine Wahl hat man immer...
    Ich finde nicht, das man Tian die Verantwortung für sein Tun da absprechen kann und darf !
    Und immerhin kannte er Canda ja schon sein Leben lang, da hätte er auch "selber ein bißchen denken" müssen !

  • Ja, du hast Recht, aber Canda hätte auch mal genauer hinsehen können. Ich gebe Tian nicht mehr Schuld als Kalla und Kanda.Tian ist aber der Verlierer in dem Ganzen und keiner kümmert sich umihn. Er erhält noch nicht einmal eine Entschuldigung.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen