05 - Kapitel 19 bis Ende (Seite 326 bis Ende)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

  • Mir gefällt, wie schon im ersten Band, das Glossar und der geschichtliche Überblick mit Zeittafel am Ende des Buches.
    Natürlich könnte man das alles selbst nachschauen (ist zum Teil ja schon geschehen), aber es ist nett, es alles in einem Platz zu haben.


    Ich finde es auch immer toll, wenn es so etwas in Büchern noch gibt, denn nicht jeder hat während der Lektüre immer gleich die Möglichkeit alles online nachzuschauen. Vor allem ist es hier einfach erklärt, wir dürfen ja nicht vergessen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, so dass auch die jungen Leser das historische Nachwort sicher besser verstehen als das was man so im Netz findet.

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Also es geht spannend weiter und ich muss sagen das es von Leandro echt eine sehr gute Idee war eine zweite Gondel zu fertigen.


    Und das der Admiral Selim verrät wundert mich nicht wirklich, aber das Selim die Flucht gelingt hätte ich nicht gedacht.


    Der Admiral hat ja noch Alisar in seinen Fängen und zum Glück geht alles gut aus, das war noch mal spanend. Obwohl spannend ist es eigentlich von der ersten bis zur letzten Seite. Wenn ich mich an den Anfang erinner ist es doch so, das Milla in einer fremden Stadt einfach sich umsieht und Ihre Freunde fast einen herzkasper bekamen, den Sie hätte auf dem Sklavenmarkt landen können.


    Jedenfalls nun nochmal zum Ende.
    Der Admiral bekommt was er verdient und die Freunde halten zusammen die Flutwelle auf... 8)


    Was ich ganz süß fand ist das sogar Nachwuchs im Haus Putino mit seiner schwarzen Katzendame ansteht! :)


    Alles in allen eine super Geschichte, die gerne noch weiter gehen darf! :winken:


    Glg Susanne

  • Das Feuerkätzchen habe ich bereits in meinen nächsten Roman geschmuggelt, der allerdings in Deutschland spielt und zu anderen zeiten ...
    Mehr sog i jetzt ned! 8)

  • Freut mich ganz besonders ... und ist wichtig, finde ich ...
    Auf leichte Weise danach "mehr" wissen als zuvor, gehört zu einem guten historischen Roman, sonst es f. mich Zeitverschwendung ....
    600 Seiten "Ich liebe disch so fürchterlisch" - egal in welcher Epoche - hält doch kein Mensch aus! ;D
    Alles Liebe von Brigitte


  • Freut mich ganz besonders ... und ist wichtig, finde ich ...
    Auf leichte Weise danach "mehr" wissen als zuvor, gehört zu einem guten historischen Roman, sonst es f. mich Zeitverschwendung ....
    600 Seiten "Ich liebe disch so fürchterlisch" - egal in welcher Epoche - hält doch kein Mensch aus! ;D
    Alles Liebe von Brigitte


    Da kann ich nur voll und ganz zustimmen. So etwas würde ich glaub ich dann auch nicht zu Ende lesen. :totlach:

    "Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

  • Ich bin natürlich auch fertig, konnte nur noch nicht in Ruhe posten.
    Puh, das war noch ganz schön spannend mit den Gondeln!


    Aber es geht am Ende alles gut, der Sultan erkennt, was für eine falsche Schlange sein Sohn ist und der Admiral ist nun hoffentlich endgültig erledigt. Das war ja total fies, dass er sich Alisar nochmal schnappt und droht, sie in die Luft zu sprengen :o So richtig mochte ich sie nicht, aber das wollte ich dann doch nicht!


    Die Kräfte von Luca und Milla sind enorm gewachsen - zusammen können sie sogar die Flutwelle aufhalten, die die Stadt bedroht! Das fand ich ganz toll, dass sie nicht nur an sich denken und sich auf den Hügel retten, sondern die Stadt vor dem Verhängnis bewahren!


    Und der Schluss war natürlich herzallerliebst mit den Kätzchen :herz:


  • wie schön,alle eure Kommentare zu lesen ...
    Die Szene, als die Wände wegfallen und sie die als Derwische getarnten Soldaten in der Moschee sehen, mag ich persönlich am allerliebsten ...
    Meiner Lektorin hat sie gar nicht gefallen - war ihr zu "schwach" ...
    Da musste ich leider stur bleiben... ;D


    Also ich fand die Szene auch wunderschön. Die hatte wirklich etwas magisches. Schön, dass du da stur geblieben bist.



    Ich möchte euch noch das Nachwort ans Herz legen ... stellt noch so manches in den richtigen Zusammenhang ... <3


    Habe auch bis zum Schluss alles gelesen und ich muss sagen, dass grad das Glossar und die Zeittafel, noch einmal ein Highlight sind - ich liebe so etwas



    Meine Lieblingsstelle im letzten Abschnitt ist die Geburt der kleinen Kätzchen. So eine Feuerkatze hat doch was. Die würde bestimmt zu unserem Tiger hier zu Hause passen.


    Also, ich muss sagen, da war ich auch nochmal gerührt und musste schlucken. Wunderschöner Abschluss

  • Ach was mich noch interessiert. Im ersten Teil hieß es ja, dass die beiden, die den Pakt besiegeln sich nicht verlieben dürfen. Milla und Luca haben es doch getan. Dieser Aspekt ist ja dann irgendwie untergegangen, oder habe ich da etwas überlesen?

  • Hallo Ihr Lieben,


    was lange währt, wird endlich gut und die derzeitige Leseschnecke meldet sich auch endlich wieder zu Wort. :-[


    Der letzte Abschnitt war ja noch hoch spannend und die Seiten flogen tatsächlich nur so dahin. Wie Milla und ihr Vater schön Selim und den Sultan austricksen hat mir gut gefallen. Auch der Admiral hat endlich seine wohlverdiente Strafe erhalten, nachdem er noch für so viel Angst und Schrecken gesorgt hat.


    Schön finde ich ja, dass Marco und Enya zusammengefunden haben und auch der Katzennachwuchs war ja super! :herz:


    Insgesamt war der letzte Abschnitt sehr spannend zu lesen, obwohl mir ja einige Lösungen als fast zu leicht erschienen sind. Die Gefahren waren zwar immer da, trotzdem sind unsere Helden immer sehr schnell und glimpflich allem entkommen. Manchmal hätte ich mir da vielleicht doch etwas mehr Probleme gewünscht. :P



    Die Kräfte von Luca und Milla sind enorm gewachsen - zusammen können sie sogar die Flutwelle aufhalten, die die Stadt bedroht! Das fand ich ganz toll, dass sie nicht nur an sich denken und sich auf den Hügel retten, sondern die Stadt vor dem Verhängnis bewahren!


    Das fand ich auch klasse und eine sehr beeindruckende Vorstellung ihrer Kräfte. Auch eine sehr spannende Idee, dass sich die Erde wehrt, wenn Feuer und Wasser nicht im Einklang sind.


    Das Nachwort hat mir noch richtig gut gefallen. Ich finde es klasse, wenn am Ende dann darauf eingegangen wird, was den Tatsachen entspricht und was nicht. Klasse!


    Fazit folgt dann von mir auch noch ausführlicher, wird aber voraussichtlich 1 - 2 Wochen dauern.


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen