05 - S. 260 - S. 310 (Das Versteck, Jagd & Mörder auf der Flucht)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Der Abschnitt fängt gleich rasant an: Tavis ungutes Gefühl hat sie nicht betrogen, sie werden tatsächlich von einem Schatten angegriffen, der sich an die Spur ihrer Aura geheftet hat. Und dabei stellt sich raus, daß Tavis Aura auch auf Leon „abgefärbt“ hat – soso, wenn jemand emotional ist, kann das passieren, was das wohl war? ;D


    Wenn Leon froh ist, daß Tavi ihn nicht verraten hat, dann mag ich ihn, wenn er dann aber wieder überlegt, wie er sie reinlegen bzw. das Versteck der Seelenlosen herausfinden kann, mag ich ihn nicht. Ich hatte überhaupt kein gutes Gefühl, als Tavi Leon mit zu dem Versteckt nimmt, aber Katharinas Reaktion hat mich dann doch beruhigt. Ich kann mir Leons Verwirrung sehr gut vorstellen, als sie ihn wie einen alten Bekannten begrüßt.
    Aber dann sieht Katharina es doch nicht, daß sie alle durch Leon verraten werden, wenn auch nicht absichtlich. Aber als noch Gelegenheit war, sie zu warnen, läßt er diese verstreichen, dabei trifft er auf Nathan. Aber wirklich glücklich ist Leon nicht über seinen Erfolg.


    Ich weiß nicht, was ich von Katharinas neuerlicher Vision bzgl. Nathan halten soll; was ist, wenn sie damit wieder falsch liegt?


    Immerhin vertraut sich Leon Tavi an und wir erfahren nun, warum er so ein schlechtes Gewissen Frauen gegenüber hat: das war auch ziemlich rücksichtslos, mit ihnen zu schlafen, obwohl er wußte, daß er eine ansteckende Krankheit hat. Erst der Tod einer seiner Freundinnen und deren Kind hat ihn zur Vernunft gebracht.
    Leons Geständnis bringt auch bei Tavi das Eis zu schmelzen (soweit man bei einer Phönix überhaupt von Eis reden kann) und diesmal gibt es kein Halten mehr für Beide. Um sich danach erstmal wieder in die Haare zu kriegen. Als Leon sein „Was habe ich getan“ ausruft, habe ich ebenfalls zuerst die Luft angehalten, ob er das darauf bezieht, daß er Sex mit einer Seelenlosen hatte oder weil er es getan hat, obwohl er weiß, daß er diese ansteckende Krankheit hat. Aber er macht sich tatsächlich Vorwürfe, Tavi angesteckt zu haben – wobei ich deswegen weniger Angst hatte, da Tavi unsterblich ist. Aber Tavi vesteht es falsch. Ausgerechnet jetzt so ein fieses Mißverständnis.

  • Oho, oh, was für ein Abschnitt.....


    Der Schatten greift Leon und Tavi an. Der Mörder scheint also tatsächlich nicht irgendwein Mensch zu sein, sondern auch etwas magisches. Ich habe irgendwie immer noch keine Ahnung wer dahinter steckt. Aber wir wissen ja auch noch nicht so wirklich viel über Tavis vergangenes Leben. Wer war denn nun dieser Nero? Bei dem NAmen muss ich natürlich an den Kaiser Nero denken ;D Und was genau hat er ihr angetan?


    Leon war ja mal wieder ziemlich hin und hergerissen in diesem Abschnitt. Zuerst weckt ein Kuss diese Begierden und dann verrät er sie ziemlich eiskalt. Da weiß ich ja wieder gar nicht was ich davon halten soll ??? Als Leon Tavi seine Geschichte erzählt und wir endlich erfahren was es mit den Frauen auf sich hat, fand ich Leon wieder richtig nett. Und als er dann mit Tavi Sex gehabt hat, macht er sich auch wirklich Gedanken. Von wegen Ansteclung und so. Aber dann, als Tavi unterwegs ist und er feststellt das der Sender aktiv ist, hätte er sich anders verhalten müssen. WArum ist er nicht weggelaufen, anstatt alle zu verraten?

  • Zitat von odenwaldcollies

    Der Abschnitt fängt gleich rasant an: Tavis ungutes Gefühl hat sie nicht betrogen, sie werden tatsächlich von einem Schatten angegriffen, der sich an die Spur ihrer Aura geheftet hat. Und dabei stellt sich raus, daß Tavis Aura auch auf Leon „abgefärbt“ hat – soso, wenn jemand emotional ist, kann das passieren, was das wohl war? ;D


    ;D Ja, welche Emotionen war da wohl Schuld? ;)


    Zitat von odenwaldcollies

    Ich kann mir Leons Verwirrung sehr gut vorstellen, als sie ihn wie einen alten Bekannten begrüßt.


    Ja, da war sein Gesichtsausdruck bestimmt zu köstlich. ;D


    Zitat von odenwaldcollies

    Ausgerechnet jetzt so ein fieses Mißverständnis.


    Es muss ja spannend bleiben ;)


    Zitat von Odenwaldcollies

    Ich weiß nicht, was ich von Katharinas neuerlicher Vision bzgl. Nathan halten soll; was ist, wenn sie damit wieder falsch liegt?


    Oh, oh. Ich habe da auch Angst. Eines ist mir allerdings nicht so ganz klar. Warum werden Nathans Kinder mächtig? Wird er Kinder mit einer Seelenlosen haben? Und diese werden mächtige Fähigkeiten haben?

  • Oh, oh. Ich habe da auch Angst. Eines ist mir allerdings nicht so ganz klar. Warum werden Nathans Kinder mächtig? Wird er Kinder mit einer Seelenlosen haben? Und diese werden mächtige Fähigkeiten haben?


    Tja, das ist eine gute Frage. Warum werden Nathans Kinder mächtig sein? Man weiß es nicht so genau. Na ja, ich zumindest, aber ... ;D

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade

  • auch ich fand diesen Abschnitt sehr gelungen - so ein Wechselbad der Gefühle..
    es ist schon spannend zu lesen, wie der Mörder in Aktion ist und wie sich Tavi dann für Leon einsetzt..
    als Tavi dann Leon mit in das neue Versteck nimmt, da schwant mir nichts gutes - da ist der reinste Hexenkessel und dann Leon mitten drinne und Nathan ist auch sort..Tavi ist in Bezug auf Leon so gutmütig und Leon hat keinerlei Skrupel, in seinen Gedanken die einzelnen Möglichkeiten durchzugehen, wie er den Standpunkt des Versteckes ermitteln kann und als dann merkt, dass sei Sender aktiv ist - da reagiert er vollkommen falsch..
    die Begegnung zwischen Leon und Nathan war interessant..
    und die 'Begegnung' zwischen Leon und Navi erst recht ;) das Gespäch, dass die beiden führen, fand ich sehr gelungen - man erfährt eine andere Seite aus der Vergangenheit von Leon, etwas anderes von ihm als nur die Geschichten und Erfahrungen mit seiner Mutter..und man erfährt, dass Leon eine ansteckende Krankheit hat und sogar mal eine kleine Familie hatte...die Reaktion von Leon danach - wie kann er denn sowas laut sagen? arme Tavi..
    Katharina gefällt mir immer noch gut, sie muss bestimmt öfters verwirrte Gesichter auf ihre Mitmenschen zaubern :)


  • Wer war denn nun dieser Nero? Bei dem NAmen muss ich natürlich an den Kaiser Nero denken ;D Und was genau hat er ihr angetan?


    Damit liegst du auch vollkommen richtig, genau um diesen Nero geht es hier ;D



    Tja, das ist eine gute Frage. Warum werden Nathans Kinder mächtig sein? Man weiß es nicht so genau. Na ja, ich zumindest, aber ... ;D


    Ist klar ;D



    als Tavi dann Leon mit in das neue Versteck nimmt, da schwant mir nichts gutes - da ist der reinste Hexenkessel und dann Leon mitten drinne und Nathan ist auch sort..Tavi ist in Bezug auf Leon so gutmütig und Leon hat keinerlei Skrupel, in seinen Gedanken die einzelnen Möglichkeiten durchzugehen, wie er den Standpunkt des Versteckes ermitteln kann und als dann merkt, dass sei Sender aktiv ist - da reagiert er vollkommen falsch..


    Ich hatte dabei auch überhaupt kein gutes Gefühl und mir wäre es lieber gewesen, sie hätte eine andere Lösung gefunden. Wobei ich glaube, daß er den Sender nicht aktiviert hätte, wenn das nicht versehentlich passiert wäre. Ich hatte den Eindruck, daß er nach Ausreden gesucht hat, warum er den Sender erst später drücken wollte.

  • Ah, jetzt warst du schneller als ich mit dem Verlinken. Danke. :-*


    Ja, es ist tatsächlich der Nero gemeint, der Rom niedergebrannt haben soll. ;)


    Leon wollte den Sender tatsächlich nicht mehr aktivieren, aber er ist halt leider im Eifer des Gefechts losgegangen. Gerade, wenn das etwas rauer zur Sache geht, kann das schon mal passieren. ;)
    Und er hat halt versucht das für ihn beste aus der Situation zu machen. Tavi sowieso wütend auf ihn, die Hexen alle auf dem Präsentierteller... Er ist aber auch wirklich ein böser Schnatz. >:(

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade

  • Ich habe gerade mal Octavias Geschichte nachgelesen. DAs war mir bisher irgendwie entgangen. Sehr interessant und aufschlussreich....



    Ja, Leon ist so eine Figur die man gleichzeitig mögen und nichtmögen kann ;) Ab und an sammelt er schon ein paar Minuspunkte >:(


  • Ich habe gerade mal Octavias Geschichte nachgelesen. DAs war mir bisher irgendwie entgangen. Sehr interessant und aufschlussreich....


    Mir lief die junge Dame mal bei der Recherche für eine Kurzgeschichte über den Weg und ich fand sie als Figur sehr tragisch. Und aus tragischen Figuren in der Geschichte kann man ganz tolle Geschichten machen. ;)



    Ja, Leon ist so eine Figur die man gleichzeitig mögen und nichtmögen kann ;) Ab und an sammelt er schon ein paar Minuspunkte >:(


    Der ist schon so einer. So manch einer mochte ihn überhaupt nicht, aber ich sage mir immer wieder: Charaktere, die anecken (im positiven und im negativen), bleiben länger im Gedächtnis. ;D Und Leon ist so einer, der beides schafft.

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade


  • Der ist schon so einer. So manch einer mochte ihn überhaupt nicht, aber ich sage mir immer wieder: Charaktere, die anecken (im positiven und im negativen), bleiben länger im Gedächtnis. ;D Und Leon ist so einer, der beides schafft.


    Das sehe ich auch so, allzu perfekte Charaktere sind ja langweilig.

  • Bin auch da!


    Warum hat Katharina das nicht gesehen?? Mir kam die Idee, dass genau das passieren sollte, damit die Entwicklungen später in die richtige Richtung gehen.. vielleicht? Wann ist denn das mit dem aktiven Signal eigentlich passiert... als die zwei zusammen waren? Eigentlich kann man es schon als Entschuldigung für Leon sehen. Er hat nicht aktiv gedrückt, nur öfter dran gedacht. Aber wie er sich dann benommen hat, fand ich unmöglich. Er hätte doch rauslaufen und die Truppen in eine andere Richtung lenken können. Da war er also wieder... der Typ, der nur auf seine Karriere aus ist.


    Vielleicht hat ihn der Abschied von Tavi auch so mitgenommen. Dieses Missverständnis ist natürlich schade. Ich habe ihn sofort verstanden, wie er es meinte. Gerade weil er sich vorher auch so emotional geöffnet hatte. Aber Tavi selbst hat ihre Erfahrungen auch gemacht und ist da wohl ziemlich festgefahren. Ihr kam wohl nicht in den Sinn, dass man es auch anders meinen könnte. Leon war doch nur wegen seiner Krankheit besorgt! >:(


    Apropos Krankheit.... Leon ist ein Seelenloser und hat eine Menschenfrau geschwängert. Das Baby war wohl ebenfalls etwas übernatürliches und hat die Mutter getötet. Es ist ja fast so, als wäre da ein Alien im Bauch. Je größer es wird, desto mehr benötigt es von der Mutter. Ein Phönix, Dämon oder was auch immer bringt die Mutter dann eben um und schlußendlich sich selbst.


    :lesen:


  • Bin auch da!


    Warum hat Katharina das nicht gesehen?? Mir kam die Idee, dass genau das passieren sollte, damit die Entwicklungen später in die richtige Richtung gehen.. vielleicht? Wann ist denn das mit dem aktiven Signal eigentlich passiert... als die zwei zusammen waren?


    Tja, das ist eine gute Frage. Ich habe die Frage ja schon mal gestellt: Wen würdest du retten: Die Welt oder einen Freund? ;) So oder so ist diese Frage interessant und mit Katharina habe ich eine Figur gefunden, die diese Frage im Innern austrägt und ihre Entscheidungen nicht immer logisch erscheinen. ;D
    Und ja, als die beiden zusammen waren, ist der Sender ausgelöst worden.



    Da war er also wieder... der Typ, der nur auf seine Karriere aus ist.


    Ein widerlicher Kerl, oder? :unschuldig:



    Aber Tavi selbst hat ihre Erfahrungen auch gemacht und ist da wohl ziemlich festgefahren. Ihr kam wohl nicht in den Sinn, dass man es auch anders meinen könnte. Leon war doch nur wegen seiner Krankheit besorgt! >:(


    Oh ja, Tavi hat so einige Erfahrungen gemacht. Sie hat über die Jahrhunderte so einige negative Erfahrungen gemacht. Deswegen geht sie im ersten Moment erst einmal vom schlechtesten aus. Vertrauen fällt ihr schwer.



    Apropos Krankheit.... Leon ist ein Seelenloser und hat eine Menschenfrau geschwängert. Das Baby war wohl ebenfalls etwas übernatürliches und hat die Mutter getötet. Es ist ja fast so, als wäre da ein Alien im Bauch. Je größer es wird, desto mehr benötigt es von der Mutter. Ein Phönix, Dämon oder was auch immer bringt die Mutter dann eben um und schlußendlich sich selbst. :lesen:


    Aliens hatte ich bisher noch nicht. :D ;)

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade

  • huiuiui - also ich hoffe wirklich, dass Leon und Tavi nicht verwandt sind ;D
    Das war ja eine heiße Nummer zwischen den beiden!


    Aber wie so oft, gibt es nach dem spontanen (und wohl guten ;D ) Sex Missverständnisse und Tavi stürmt wütend vondannen.
    Und Leon bleibt im Versteck.


    Dass die Idee, ihn hierherzubringen, nicht so gut war, habe ich von Anfang an befürchtet. Obwohl er Tavi nicht mehr nur als böse Seelenlose sieht, hat er ja dennoch seine Pläne nicht ganz beiseitegeschoben, sondern immer noch seine Hintergedanken.
    Als Katharina ihn dann aber so freundlich aufnimmt, war ich eigentlich erstmal beruhigt. Warum hat sie das nicht kommen sehen? Weil er es nicht absichtlich gemacht hat? Oder kann man sich allgemein nicht darauf verlassen, dass ihre Gabe ihr wirklich alles Wichtige zeigt? Oder hat sie es gesehen und geschehen lassen?


    Auch wenn er nicht bewusst den Knopf gedrückt hat, ist er nun dafür verantwortlich, dass die Hexen und vor allem Nathan gefangengenommen wurden. Tavi wird stinkwütend sein.


    Zum Glück ist wenigstens Katharina entkommen, so dass die beiden nun gemeinsam nach einer Lösung suchen können. Katharina finde ich übrigens immer noch sehr merkwürdig und frage mich, ob sie nicht auch so ihre Hintergedanken hat, wenn sie Tavi und die Ereignisse in eine bestimmte Richtung lenkt. So harmlos, wie sie auf den ersten Blick wirkt, ist sie für mich nicht...