03 - S. 148 - S. 196 (Verabr.im Lagerhaus, Spurensuche, Vertrauen l. & G.Flucht)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Das war ein recht kurzer Abschnitt, aber es ist viel passiert.


    Leons Plan war gar nicht mal so schlecht. Um sich Tavis Vertrauen zu erschleichen, gibt er Klaus den Tipp mit dem Lagerhaus und rennt dann zusammen mit Tavi vor seinen Kollegen weg. Wäre nur fast schief gegangen, da er ja am Arm erwischt wurde. Obwohl das eigentlich noch besser in seinen Plan passen dürfte, den wieso sollten seine Kollegen auf ihn schießen, wenn sie wüssten das er es ist. Zum Glück lässt sich Tavi nicht so schnell reinlegen und ist noch immer vorsichtig.


    Tavis Flügel müssen wirklich stark sein, wenn sie auch noch Leon tragen kann. Die Szene hat mir gut gefallen, vorallem das Knistern zwischen ihnen, wenn sie sich so nahe kommen :herz:


    Die Sache mit ihrer Knopf-Phobie habe ich eigentlich schon gleich verstanden. Der Mann der sie damals, in ihrem ersten Leben, ermordet hat, hatte überall Knöpfe und das war eines der letzten Bilder die sie sah. Da könnte ich auch keine ausstehen.

  • Ich fand schon die Beziehung mehr wie Mutter und Sohn, denn: "Die ganze Zeit als er seinen Blick auf ihr ruhen ließ, schlug sich ein schützender 'Mantel aus Vertrautheit um ihn. Leon wollte sich darin verstecken, sich an das bequeme Innenfutter kuscheln." Das klingt doch sehr nach einem Kind, dass zu seiner Mutter will, oder? Naja.
    Also hier hat jeder einen Plan, wie er den anderen übers Ohr haut. Mal sehen , wer gewinnt. Eigentlich muss es ja nur reichen, dass Leon eine andere Sicht auf die Phönix erhält und sein Obrigkeitsdenken infrage stellt.


    Dieser Dolch, der macht Sorgen. Wer kann ihn führen, wer kann in die Verwahrstelle der Polizei einbrechen. Hier muss scheinbar gegen eine ganz andere Kraft gekämpft werden.


    Welche Schuld quält die Phönix?

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen