01 - Anfang bis S. 72 (Die Flucht, Mordopfer, Einkaufen & Beweisfindung)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Ich bin nun auch da. Habe zurzeit wohl ein paar Bücher zu viel am Wickel :)
    Es ist schon viel von dem geschrieben worden, was ich auch sagen würde. Zum Beispiel gefällt mir auch die Idee mit dem Phönix, vor allem, dass sie selbst einigermaßen entscheiden kann, wann die Flügel sichtbar werden. Da sie eine Unsterbliche ist, wird sie wohl viele Jahrhunderte gesehen haben. Zurzeit scheint sie aber das Aussehen einer 40jährigen zu bevorzugen? Irgendwie kann sie auch entscheiden, wie alt sie aussieht?
    Alles andere fand ich gut geschrieben, eigentlich hatte ich keine Fragen. Das Experiment hat im Moment auch wirklich keine wichtige Funktion. Was ich wundert, dass es schon wieder Hamburg ist (ich habe gerade Miriam Pharo gelesen)Die Stadt schein ihre Fans zu haben. Amerika hat also angegriffen? Interessante Variante! Ebenfalls interessant, dass die Menschen sich mit der totalen Überwachung so gut arrangieren. In der Realität wird das auch kommen, davon bin ich überzeugt. Die Verhinderung von Kriminalität ist ja eines der Argumente dafür. Nun, es scheint auch da einen blinden Fleck zu geben. Ist der absichtlich da?
    Leon ist also ein Geisterseher (davon bin ich überzeugt) das wird ihn noch in ziemliche Schwierigkeiten vor allem mit sich selbst bringen.


  • Zurzeit scheint sie aber das Aussehen einer 40jährigen zu bevorzugen? Irgendwie kann sie auch entscheiden, wie alt sie aussieht?


    Ich habe es so verstanden, dass sie jünger aussieht. Um als Nathans Mutter durchzugehen, müsste sie sich zu einer 40jährigen wandeln, aber dafür müsste sie mehrere Male sterben und sich "neu formen".

  • Ich habe es so verstanden, dass sie jünger aussieht. Um als Nathans Mutter durchzugehen, müsste sie sich zu einer 40jährigen wandeln, aber dafür müsste sie mehrere Male sterben und sich "neu formen".


    So habe ich das auch verstanden.


  • Ich bin nun auch da. Habe zurzeit wohl ein paar Bücher zu viel am Wickel :)


    Hallo Rhea. :winken: Schön, dass du auch da bist. Kein Stress. Wir sind alle noch da.



    Da sie eine Unsterbliche ist, wird sie wohl viele Jahrhunderte gesehen haben. Zurzeit scheint sie aber das Aussehen einer 40jährigen zu bevorzugen?


    Ja, nicht ganz. Sie hat das Aussehen einer Mitte 20jährigen. Und die anderen haben Recht. Bei jeder Wiedergeburt kann sie ein wenig ihres Aussehens anpassen, damit sie über die Jahre nicht entdeckt wird. Eine ewig gleichaussehende, junge Frau im Mittelalter erregt ja doch ein wenig Aufsehen. ;)



    Das Experiment hat im Moment auch wirklich keine wichtige Funktion. Was ich wundert, dass es schon wieder Hamburg ist (ich habe gerade Miriam Pharo gelesen)Die Stadt schein ihre Fans zu haben.


    Hehe, ich wohne in der Nähe von Hamburg und arbeite in der Elbstadt. Da bot sich das irgendwie an. Und ich muss ehrlich sagen, ich finde ein Setting in Deutschland viel schöner, als wenn ich etwas über eine willkürliche Stadt in Australien, England, Amerika schreibe. Da kenne ich mich nicht aus, hier kann man viel schöner kleine Gepflogenheiten einbauen, die die Atmosphäre dichter machen. :)



    Nun, es scheint auch da einen blinden Fleck zu geben. Ist der absichtlich da?


    Was meinst du genau?



    Leon ist also ein Geisterseher (davon bin ich überzeugt) das wird ihn noch in ziemliche Schwierigkeiten vor allem mit sich selbst bringen.


    ;)

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade


  • Hallo Rhea. :winken: Schön, dass du auch da bist. Kein Stress. Wir sind alle noch da. [


    Danke :winken:


    [


    Was meinst du genau?


    [


    Naja, die Seiwalo haben scheinbar die Morde nicht verhindern können, obwohl es doch seit ihrer Herrschaft kaum noch welche gibt. Schauen sie bei diesen Morden absichtlich weg?


  • Naja, die Seiwalo haben scheinbar die Morde nicht verhindern können, obwohl es doch seit ihrer Herrschaft kaum noch welche gibt. Schauen sie bei diesen Morden absichtlich weg?


    Ach das meintest du. Tja, das ist eine verdammt gute Frage. Warum sehen die Saiwalo ausgerechnet diese Morde nicht? Weil es sonst keinen Roman gebe oder steckt da mehr hinter? ;)

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade

  • Ach das meintest du. Tja, das ist eine verdammt gute Frage. Warum sehen die Saiwalo ausgerechnet diese Morde nicht? Weil es sonst keinen Roman gebe oder steckt da mehr hinter? ;)


    Also ich gehe mal davon aus, dass mehr dahinter steckt.


  • [quote author=Kara]
    Ach das meintest du. Tja, das ist eine verdammt gute Frage. Warum sehen die Saiwalo ausgerechnet diese Morde nicht? Weil es sonst keinen Roman gebe oder steckt da mehr hinter? ;)


    Also ich gehe mal davon aus, dass mehr dahinter steckt.
    [/quote]


    So habe ich das noch gar nicht gesehen.

  • Finde ich auch. In den Geschichtsbüchern könnte stehen: "Die Spähaffaire zerriss die alte Freundschaft zwischen Deutschland und Amerika am Ende doch. Amerika forschte unbeirrt an neuen Möglichkeiten und wagte ein gefährliches Experiment... " ;D


    Da müssen sie sich aber ganz schön was geleistet haben, bisher wird ihnen doch alles verziehen.

  • Guten Morgen zusammen, es tut mir furchtbar Leid erst heute einsteigen zu können. Ich musste letzte Woche, wegen eines Krankheitsfall in meinem Team, eine zweite Schicht noch teilweise übernehmen.. So was ist tödlich für meine Lesezeit.


    Aber ich bin guter Dinge, dass ich euch heute wieder ein wenig einholen kann, denn ich habe mich förmlich in diese Geschichte verliebt!
    Ich bin schon vollkommen in den Bann gezogen und konnte gerade nur kurz aufhören, weil ich euch endlich schreiben wollte.


    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich kann mir das halbzerstörte Hamburg gut vorstellen. Ich bin froh, dass schon die Frage geklärt wurde wann wir mehr über das Experiment erfahren. Es wird ja bisher immer nur am Rande erwähnt und ich denk mir wirklich nur: Ja, aber was war das für ein Experiment? ??? Da werde ich meine Neugier noch zügeln müssen.


    Ich kann euch nur zustimmen, dass die Idee das ein Mensch ein Phönix ist, mir auch super gefällt. Tavi hat schon einiges durchgemacht und viel erlebt. Mir gefielen die Erinnerungen, was sie früher in verschiedenen Städten in Europa so gemacht hat. Da ich schon in Paris Notre-Dame besucht habe, musste ich bei der Stelle doch schmunzeln. Man kann erahnen, dass Tavi schon recht alt ist, wenn die Menschen damals dachten sie wäre ein Gargoyle. Hört sich recht nach Mittelalter oder zumindest in der Richtung an.


    Die Szene mit Nathan, als er die Kleidermarke mit der Mutter tauschte, fand ich auch toll. Er ist halt ein normaler Jugendlicher, etwas aufsässig, aber er weis was das richtige ist.


    Leon und Deslo als Team gefallen mir. Deslo der eine große Klappe hat, eben ein Jungspund, nervt Leon ja ganz schön und bildet damit einen wunderbaren Gegenpart zu ihm. Leon ist mehr der Erfolgstyp, der genaue Ziele hat und diese verfolgt. Ich bin schon gespannt darauf, wann er Tavi begegnet und wie das wohl werden wird.

  • Ah, so weit hatte ich noch gar nicht gedacht, aber eine gute Theorie. Das wäre ja echt fies, den Sohn eines Phoenix bei einer Seelenlosenjägerin aufwachsen zu lassen und ihn so völlig zu "verdrehen" :o


    Daran hatte ich bisher auch noch nicht gedacht


  • Guten Morgen zusammen, es tut mir furchtbar Leid erst heute einsteigen zu können. Ich musste letzte Woche, wegen eines Krankheitsfall in meinem Team, eine zweite Schicht noch teilweise übernehmen.. So was ist tödlich für meine Lesezeit.


    Hei Nicky92, kein Streß. Ich freu mich, dass du es trotz der Probleme geschafft hast. :winken:



    Aber ich bin guter Dinge, dass ich euch heute wieder ein wenig einholen kann, denn ich habe mich förmlich in diese Geschichte verliebt!
    Ich bin schon vollkommen in den Bann gezogen und konnte gerade nur kurz aufhören, weil ich euch endlich schreiben wollte.


    Wow, danke schön. :-*



    Da werde ich meine Neugier noch zügeln müssen.

    Na ja, zum Glück ja nur ungefähr zwei Monate für das nächste Buch. ;)



    Leon und Deslo als Team gefallen mir. Deslo der eine große Klappe hat, eben ein Jungspund, nervt Leon ja ganz schön und bildet damit einen wunderbaren Gegenpart zu ihm. Leon ist mehr der Erfolgstyp, der genaue Ziele hat und diese verfolgt. Ich bin schon gespannt darauf, wann er Tavi begegnet und wie das wohl werden wird.


    ;D Das sie sich über den Weg laufen ist ja schon klar und wird auch noch sehr interessant.

    Rettet die Erde, sie ist der einzige Planet mit Schokolade

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen