04 - Zweites Buch: Die Schwestern - Kapitel 27 bis 35

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • ich finde auch, dass die Reaktion von Alban nicht zu meinem bisherigen Bild von ihm gepasst hat - wer weiß, was da gerade los war oder ob Valentin einfach nur das falsche Thema angeschnitten hat? oder wollte Alban vielleicht von irgendetwas ablenken? Fragen über Fragen :D


    Ich denke ja, dass hinter Alban irgendwie auch noch mehr steckt. Er schien ja auch mehr über die Nuller zu wissen (als da diese zwei Männer Valentin angegriffen haben) und hat darüber auch nicht mehr gesagt und es "unter den Tisch gekehrt". Wie schnell er das Ganze abgetan hat, war ja schon irgendwie verdächtig.
    Hinter Alban steckt auf jeden Fall noch mehr.. wer weiß, vielleicht ist seine ganze Alkoholsucht ja auch nur eine Masche, um irgendwas zu verheimlichen (vielleicht seine Zugehörigkeit zum Widerstand)?

    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney)<br /><br />http://skyline-of-books.blogspot.de/

  • Ich denke ja, dass hinter Alban irgendwie auch noch mehr steckt. Er schien ja auch mehr über die Nuller zu wissen (als da diese zwei Männer Valentin angegriffen haben) und hat darüber auch nicht mehr gesagt und es "unter den Tisch gekehrt". Wie schnell er das Ganze abgetan hat, war ja schon irgendwie verdächtig.
    Hinter Alban steckt auf jeden Fall noch mehr.. wer weiß, vielleicht ist seine ganze Alkoholsucht ja auch nur eine Masche, um irgendwas zu verheimlichen (vielleicht seine Zugehörigkeit zum Widerstand)?


    Zumindest nimmt ihn so keiner für ernst oder für voll und das könnte durchaus von Vorteil sein. Wenn man weiterhin in der Nähe der Macht bleiben möchte..gutes Deckmäntelchen für einen Undercoveragent.


  • Zumindest nimmt ihn so keiner für ernst oder für voll und das könnte durchaus von Vorteil sein. Wenn man weiterhin in der Nähe der Macht bleiben möchte..gutes Deckmäntelchen für einen Undercoveragent.


    Ja ganz genau und dadurch, dass er Valentin noch so viel bedeutet, weil er ihn ja praktisch großgezogen hat, wird Valentin ihn auch immer schützen.
    Wenn er "betrunken" ist, kann er ja auch gut spionieren und Akten etc. durchwühlen (und wenn ihn einer dabei sieht, torkelt und taumelt er schnell wieder und schon wird abgewunken, weil er ja "betrunken" ist und sich dann an nichts erinnert ;D).

    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney)<br /><br />http://skyline-of-books.blogspot.de/

  • Mir kam heute Nacht noch eine verrückte Idee. Wir haben ja nun herausgefunden, dass Melania Jett ist. Was ist aber mit Wendel? Er ist doch genauso verschwunden wie sie. Was wäre also, wenn Alban Wendel ist? Oder wenn Wendel auch irgendwo bei den Nullern zu finden ist...


    Mir kommt es andererseits nur etwas seltsam vor, dass Jett überhaupt nicht mehr an Wendel denkt...aber da sie nach Ambers Entführung auch einfach so verschwunden ist und ihren Mann zurückgelassen hat, bedeutet er ihr vielleicht nicht so viel.

    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney)<br /><br />http://skyline-of-books.blogspot.de/


  • Mir kam heute Nacht noch eine verrückte Idee. Wir haben ja nun herausgefunden, dass Melania Jett ist. Was ist aber mit Wendel? Er ist doch genauso verschwunden wie sie. Was wäre also, wenn Alban Wendel ist? Oder wenn Wendel auch irgendwo bei den Nullern zu finden ist...


    Das ist eine interessante Idee, dass Alban Wendel sein könnte. Dann hätte Jett ihn aber erkannt, außerdem ist er schon seit vielen Jahren Valentins Lehrer, er kann also nicht Wendel sein, der ja seit höchstens zwei Jahren verschwunden ist.


    [quote author=Skyline]Mir kommt es andererseits nur etwas seltsam vor, dass Jett überhaupt nicht mehr an Wendel denkt...aber da sie nach Ambers Entführung auch einfach so verschwunden ist und ihren Mann zurückgelassen hat, bedeutet er ihr vielleicht nicht so viel.[/quote]
    Soweit ich mich erinnere, war Wendel schon weg, als Jett sich mitnehmen ließ. Alle hatten vermutet, dass er tot sei. Ich würde also nicht sagen, dass er ihr egal war. Er spielt sicher eine Rolle bei ihren Rachegedanken.


  • Mir kam heute Nacht noch eine verrückte Idee. Wir haben ja nun herausgefunden, dass Melania Jett ist. Was ist aber mit Wendel? Er ist doch genauso verschwunden wie sie. Was wäre also, wenn Alban Wendel ist? Oder wenn Wendel auch irgendwo bei den Nullern zu finden ist...


    Hm, das könnte natürlich gut möglich sein, aber ich hoffe es ehrlich gesagt nicht. Für mich wäre es irgendwie komisch, wenn Melania bzw. Jett noch verheiratet wäre ... ich hoffe ja irgendwie, dass sie am Ende mit dem Panarchen zusammen sein kann, nachdem es eine Neuordnung gegeben hat und er nicht mehr der Panarch ist. Sie finden Amber und leben glücklich und zufrieden als kleine Familie :D

  • Auch der nächste Leseabschnitt war prima zu lesen, Elster ist mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen ;)


    Was mir fehlt, ist mehr Info über Rufus. Es wird anfangs erwähnt, dass er mit an Bord ist, aber dann taucht er überhaupt nicht mehr auf. Dabei müsste es doch genug Zündstoff zwischen ihm und Valentin geben, geschweige denn zwischen ihm und Elster. Aber er ist schlicht nicht präsent.


    Was mir auch nicht so behagt, sind die Zeitsprünge bei den Perspektivwechseln. Ich habe den Eindruck, bei dem einen ist jeweils schon mehr Zeit vergangen, als bei den anderen. Außerdem fehlt mir die Füllung der Zeit, die zwischen den einzelnen Begegnungen liegt.


    Irgendwie geht mir das alles zu schnell und dabei bleibt das Zwischenmenschliche auf der Strecke. Es heißt zwar, Winter und Valentin nähern sich an, aber ich habe es nicht miterlebt.


    Ansonsten liest es sich wirklich gut weg und macht neugierig auf das, was noch passieren wird :)

  • Hm, ich habe Rufus jetzt nicht wirklich vermisst.
    Möglicherweise ist er jetzt an Bord einfach nicht wichtig, also, das seine Rolle im.Buch eine andere (spätere) ist - nicht die das er sich mit seinem Bruder an Bord streitet.
    Zudem dürften diese Bruderstreitereien uns bzw die Story auch nicht wirklich weoterbringen denn wir wossen ja wie sie zueiander stehen.
    Sinn würde das nur machen wenn man es belegen müßte oder wenn sich was in ihrer Bezoehung zueiander ändern würde.


  • Warum er an Bord ist hätte mich durchaus.interessiert ... So woe viele andere Dinge auch.
    Rufus hatte keine hohe Priorität für mich.


    Ich weiß nicht, warum er an Bord ist. Ich hatte irgendwie die Idee, dass er sich selbst eingeladen hat, in der Hoffnung, Valentin auszustechen. Ich glaube, er hatte noch nict mitbekommen, dass sein kleines Attentat nicht geklappt hatte?

  • In diesem Abschnitt wird der Leser aufgeklärt wer Melania wirklich ist. Sie ist also Jett und Elsters & Winters Schwester, was mich, um ehrlich zu sein, nicht gewundert hat, denn man hatte zwischen durch immer wieder den Gedanken das die in irgendeiner Familiären Zusammen"setzung" zusammen gehören aber ich habe den Gedanken nie weiter verfolgt und bin nun relativ froh, dass es doch so gekommen ist wie ich dachte.


    Melania gehört also einem Art "Geheimbund" an. Dieser soll dazu dienen, den Panarch zu stürzen und die Türme zu vernichten. Eine ganz schön heikle Angelegenheit so ein Bund. Ich hätte da ehrlich gesagt Angst, dass dieser jeder Zeit aufgedeckt werden kann. :D Wenn dies der Fall wäre, dann würde der Panarch, so wie ich ihn kennenlernen durfte, keine Gnade walten lassen.


    Valentin ist mir nach wie vor sympathisch, vor allem da er nun an Winter interessiert ist, sieht mal danach aus für mich. Was daraus wird bleibt abzuwarten und das fesselt den Leser gleich nochmal an das Buch.


    Der Anschlag von Rufus, ja ich weiß es echt nicht was ich dazu sagen soll, denn der war echt mies und hinterhältig, da bleiben mir echt die Worte im Mund stecken. :o


    Was ich sehr merkwürdig fand ist das Päkchen das Melania echt geschickt in den Turm zum Panarchen gebracht hat. Ich hatte aber das Gefühl, dass dies nicht ganz ungesehen blieb oder so, ist aber nur ein Gefühl das ich bekommen hab.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen