3: Seite 166 - 241 (Kapitel 28 - 40)

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo Zusammen!


    Da braut sich ja nun so einiges zusammen und es wird richtig gefährlich für die Hotline-Mitarbeiter. Konrad ist zusammengeschlagen worden. Dieses Knacken in seinem Schädel macht mir große Sorgen; das hört sich überhaupt nicht gut an! :o
    Ich bin mir auch recht sicher, dass Judith diese Schläger auf ihn gehetzt hat. Sie wollte Rache. Aber wofür genau? Dass er sie damals hat sitzenlassen? Sie fühlt sich von ihm im Stich gelassen, aber das ist 10 Jahre her. Damals war sie 15, wenn ich mich nicht irre. Sie ist damals schwanger geworden. Hat sie das Baby bekommen und es ist gestorben (passt das mit dem Prolog zusammen?)? Oder hat man es ihr weggenommen? Oder hat sie abgetrieben? Da bin ich mir noch nicht so ganz sicher.


    Judith ist auch Rachel, denke ich. Konrads Exfreundin hat es also ganz gezielt auf Konrads jetzige Freundin Paula abgesehen, die zudem auch noch schwanger ist. Nun hat sie Paula in diese Bruchbude gelockt und sie außer Gefecht gesetzt. Was hat sie vor? Einfach nur Rache, oder will sie womöglich Paulas Baby? Bis zur Geburt sind ja es nur noch zwei Wochen. So lange könnte sie Paula festhalten und sie somit gewissermaßen zwingen, das Baby dort zu bekommen und dann damit verschwinden. ???
    Puh, das ist wirklich krank; sie braucht dringend Hilfe!


    Aber wenn Judith/Rachel auf Konrad und Paula sauer ist, kann ich das noch nachvollziehen, aber wie passen die anderen da mit hinein? Was hat Rick ihr denn getan, dass sie sogar Ricks Mutter auf diesen Friedhof bringt? ??? Und Chris, und Frederick?
    Das erschließt sich mir noch nicht so recht.


  • Wie Stefan hier reinpasst ist mir auch noch nicht klar - hat seine Ermordung bei Rachel alle Hemmungen fallen lassen, daß sie sich nun plötzlich auf ihre Rache besinnt? Aber da hätte ich eher den Zeitungsartikel über die Beichthotline als Auslöser vermutet.


    Wie Stefan in die ganze Geschichte passt, ist mir auch noch unklar. Ich verdränge Stefan auch ganz gerne mal, muss ich gestehen. :-[
    Die Geschichte um Paula, Konrad, Rick und Co. ist so spannend, dass ich Stefan schnell mal vergesse. :-[ Dabei ist es bestimmt wichtig, was anfangs mit Stefan "geschehen" ist. :o


  • Rachel steht unerwartet vor Paulas Tür und gibt ihr deren Notizbuch zurück. Irgendwie schrillen hier bei mir alle Alarmglocken. Paula ist sich sicher es nicht verloren zu haben. Wie zum Geier kam sie dann an dieses Buch?


    Ich vermute, sie hat es ihr einfach aus der Tasche genommen. Vielleicht als Paula mal kurz auf der Toilette war oder so.



    Immerhin reden nun die Eltern von Rick wieder mal miteinander. Eine sehr schwierige Situation bei Ihnen zu Hause. Wenn jemand psyschich krank ist braucht er doch bestimmt professionelle Hilfe. Bekommt die Mutter die eigentlich?


    Ich denke nicht, dass die Mutter in professioneller Behandlung ist. Vielleicht war sie es mal, aber inzwischen scheint sie für sich selbst eine eigenen Weg gefunden zu haben, mit der Situation umzugehen. Dieser Weg ist natürlich nicht gut für sie und ihre Familie, aber sie klammert sich einfach an die Hoffnung, dass ihre Tochter noch lebt.

  • Den Abschnitt hatte ich schon letzte Woche gelesen, komme aber jetzt erst dazu, meinen (eingestaubten) Eindruck zu posten:


    Es geht Schlag auf Schlag weiter, die Kennenlern-Phase ist vorbei.
    Wie schon zu Beginn zeigt Rick, dass er eher in Aktion ist als seelenruhig dazusitzen und abzuwarten. Finde ich gut (und konsistent!), genauso die Interaktion mit Paula, als sein Vater bei ihnen auftaucht. Fast schon zu vertraut.


    Was unsere Unbekannte angeht, kristallisiert sich immer mehr heraus, dass es sich eigentlich um Judith handeln könnte. Sie wurde damals ins Krankenhaus gebracht (zur Abtreibung? Selbstmordversuch?) und am nächsten Tag zum Flughafen. Nachdem sie vergeblich auf wen, Konrad?, nachts auf dem Friedhof gewartet hat.
    Sie hat die private Telephonnummer von Rick und Paula's Adressbuch ist "verschwunden". Unwahrscheinlich, dass das einfach verloren wurde …
    Wenn es tatsächlich Judith alias Rachel ist, findet sie es wahrscheinlich makaber, dass ausgerechnet Konrad bei einer Aktion mitmacht, wo man wildfremden Menschen helfen möchte, wo ihr doch von ihrem Freund nicht geholfen wurde.
    Damit würde alles passen.


    Auch, wie sehr Rachel sich bemüht hat, Paula in ihre Wohnung (?) zu locken. Klar, dass Paula da zu gutherzig ist und sie nicht abwimmelt. Während es in meinem Kopf beim Lesen immer geschrie'n hat "Nein, tu's nicht, hau ab!" - wahrscheinlich ähnlich wie bei Rick ;)
    Wahrscheinlich hat Rachel ihr deswegen von Konrad erzählt, um ihr Vertrauen zu bekommen und/oder sie innerlich aufzuwühlen.


    Soifz. Wer weiß, was sie mit ihr vorhat. So, wie sie sich vor Rick's Mutter ausgegeben hat, kann ich mir vorstellen, dass sie einfach nur Paula ersetze möchte und mit Konrad eine glückliche Familie nebst Kind haben möchte.
    Gruselig. Also, die Art und Weise.


    Ich les dann mal all Eure Kommentare und melde mich wohl erst in ein paar Stunden wieder :P

  • Ich kann mir vorstellen, dass Stefan den Stein ins Rollen gebracht hat, weil er sie einfach abserviert hat.
    Damit kann die Frau wohl nicht umgehen und dreht durch. Bei Stefan kann sie ihre Gefühle noch ausleben und kommt somit vielleicht auf die Idee, dass sie es auch Konrad heimzahlen könne.


    Rick und Chris wurden sicherlich nur von Paula weggelockt.


    Chris' Bruder wird ihr die Bruchbude besorgt haben, in der er jetzt verwest. Und in der Paula wohl ihr Kind bekommt :boah:

  • Also, wer immer diese Rachel ist, sie ist echt gefährlich. Ich hätte Paula am liebsten zugerufen, sie soll gucken, dass sie wegkommt. Schon als Rachel ihr von Konrad und der "anderen Frau" erzählt, war klar, dass sie Unfrieden zwischen den beiden stiften will.
    Ist sie also doch Judith? Hat sie die Schläger auf Konrad angesetzt?


    Dieses Krankenhausbett, lag dort ein Elternteil von ihr? Der Vater oder die Mutter?


    Wenn sie Judith ist, verstehe ich ja noch, dass sie Konrad hasst und damit auch Paula ihr Glück mit ihm nicht gönnt. Aber wo ist die Verbindung zu den anderen? Rick und Chris kennt sie ja eigentlich dann gar nicht? Ich zweifle daher doch noch daran, dass sie Judith ist.


    Aber eine mysteriöse Frau taucht überall auf, bei Ricks Mutter, bei Chris' Bruder Frederik... und ich nehme auch an, dass der angebliche TV-Auftritt von Chris nur eine Fake ist, um ihn aus der Stadt zu locken.


    Ganz schlimm finde ich die Situation bei Ricks Eltern. Dass so eine Ungewissheit, ob das eigene Kind noch am Leben ist, einen Menschen in Depressionen treiben kann, finde ich sehr nachvollziehbar. Dass sein Vater damit nicht mehr umgehen kann und sich überlegt, seine Frau zu verlassen, auch. Er kann ihr ja nicht helfen, sie haben sich zu weit voneinander entfernt. Dennoch ist die ganze Situation so schrecklich und Rick kann eigentlich auch nichts tun, aber ein schlechtes Gewissen hat er da natürlich.


    Ob Rick nun den richtigen Verdacht hat, so wie seine Mutter die Frau beschrieben hat? Dieser Ring, wurde der schon mal erwähnt?


  • Schon als Rachel ihr von Konrad und der "anderen Frau" erzählt, war klar, dass sie Unfrieden zwischen den beiden stiften will.


    Da habe ich auch Absicht dahinter gesehen.



    Ob Rick nun den richtigen Verdacht hat, so wie seine Mutter die Frau beschrieben hat? Dieser Ring, wurde der schon mal erwähnt?


    Ja, als Rick Paula und Rachel über den Weg läuft, nachdem die beiden Frauen bei der Wohnungsbesichtigung waren - da ist Rick der Ring aufgefallen.

  • Suse

    Hat das Thema geschlossen