Beiträge von Sunnivah

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.


    Coole Idee! Wenn ihr irgendwo eine zentral gelegene Buchhandlung findet, wo alle Intressierten halbwegs vernünftig hinkommen, und die Buchhändler nichts gegen Hexen inclusive ihres Tees und Piratenrums (aber bloss nicht den vom Festland :belehren:)haben ;) dann bin ich dabei ... :winken:


    Oh, ja das wäre echt super!!! 8) :jakka:



    Freut mich wenn dir mein "Roman" gefallen hat! :jakka:
    Dann möchte ich mich hier nochmal ganz herzlich bei nimue bedanken, dass sie die Leserunde nochmal geöffnet hat!!!
    Vielen lieben Dank! Das ist echt sper lieb von dir!!! :-* :jakka:


    Ich freue mich auch schon sehr auf die nächste Leserunde mit euch beiden und hoffentlich noch ganz vielen der anderen!!! 8)


    Viele liebe Grüße
    Rebekka :winken:


    Liebe Sunnivah, vielen Dank für deinen angekündigten kleinen "Roman" :)


    Bitte! Mache ich ja gern! 8)


    Zitat

    Die Kirsche auf der Sahnehaube war natürlich, dass Warga nochmals auftaucht, wobei keiner wusste wo sie herkam und wie sie überlebt hat. Ich finde sie einfach so toll geheimnisvoll, dass meine Phantasie schon wieder mit mir durchgehen könnte, wer sie wirklich ist und was sie so alles macht wenn sie nicht durch die Steppe zieht. Übrigens finde ich es echt toll, dass gerade die Steppe nun so toll fruchtbar und bewachsen ist und es ist sehr interessant in wieweit sich die restliche Welt verändert hat.

    Was hast du dir denn für sie ausgedacht?? *neugierig bin*


    Ich weiss gar nicht mehr so genau, da hatte ich mehrere Gedanken. Vielleicht streicht sie einfach nur so als Nomadin durch die Lande, vielleicht ist sie eine Unsterbliche die gute Menschen beschützt ohne dass sie es merken. Ich könnte mir auch super gut vorstellen, dass sie auch mit den Tieren und u.a. Bäumen spricht; vielleicht sogar die Elemente beherrscht... so könnte ich glaube ich stundenlang spekulieren. Vielleicht ist sie auch so mächtig, dass sie in Wirklichkeit noch super jung aussieht, aber extra das Aussehen einer älteren Dame annimmt... So könnte ich bestimmt noch stundenlang weiter spekulieren. ;D 8)


    Zitat


    Als Ariac Scurr besiegt war mir nicht ganz klar, warum er eigentlich gestorben ist. Lag es daran, dass er eine schlimme Brandwunde bekommen hat, wo das Amulett war als Scurr es ihm entriß oder war es einfach Erschöpfung??? ???

    Nein, eher Scurrs Magie, die erst durch das Amulett abgehalten wurde, aber als es abriss, dann durchgekommen ist. Die Brandwunde war auch schlimm, aber eher ein Nebeneffekt.


    Achso, na dann wird mir schon einiges mehr klar!


    Zitat


    Zum Bund der Flammen wollte ich nur noch sagen, dass mir das Ritual so richtig gut gefallen hat. Ich fand es so rührend, wie Brogan selber gerührt ist, dass er die Stelle des Brautvater einnehmen soll. ALs er sich heimlich über die Augen wischt hatte ich echt einen Kloß im Hals.
    Beim Ritual selbst hätte ich nur zu gern Elli'vins Lied richtig hören können, obwohl die Beschreibung davon mir auch schone ine Gänsehaut bereitet hat.

    Dankeschön. Die Szene mag ich auch sehr gern, vielleicht sollte ich als Drittberuf "Bund der Flammen Hochzeiten" organisieren ;) ich habe schon öfters Emails bekommen, dass der ein oder andere Leser gerne so heiraten würde :)

    Ja, genau das wäre doch etwas. Arbeite doch Nebenbei als Weddingplaner für "magische Hochzeiten" das ist bestimmt noch eine Marktlücke... ;)



    Also, liebe Sunnivah, vielen Dank, dass du nochmal so ausführlich geschrieben hast, und auch danke für dein Fazit. Ebenfalls einen Dank an Tammy, dass sie den Thread nochmal aufgemacht hat.
    Das Lob an die Leserundenteilnehmer kann ich nur unterstreichen, es war sehr interessant, lehrreich und hat Spass gemacht und ich würde mich über eine neue Leserunde mit euch freuen, vielleicht trifft sich ja der Hexen- Finstergnom- und Piratenfanclub wirklich wieder zu meinem neuen Buch :) Mal sehen, ob sich dann neue Fanclubs bilden ;D


    Liebe Aileen, deinen Dank kann ich nur zurück geben! Es hat unheimlichen Spass mit dir gemacht!
    Ich hoffe, dass wir uns alle wieder zu deinem neuen Buch wieder treffen!!! Oder du machst mal eine Sonderlesung, wo wir dann alle hinkommen und Hexentee und Jagertee mitbringen!!! 8) :D Das wäre bestimmt toll!


    Ganz viele liebe Grüße
    Rebekka

    Ihr Lieben,


    ich möchte euch allen herzlich für diese wunderschöne Leserunde danken!
    Das Klima hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich fand es sehr schön, dass wir alle wirklich angenehm diskutieren konnten, auch wenn noch so unterschiedliche Meinungen und Ansichten präsent waren. Gerade das fand ich auch wirklich spannend und es hat auch meine Art die Geschichte weiter zu lesen schon beeinflusst. Vor allem fand ich es ganz toll, dass immer noch ein paar weiter gepostet haben, auch wenn ihr alle schön längst fertig gewesen seid und ich hier leider so stark zurück gefallen bin. Ich danke euch ganz herzlich dafür, dass ihr mit mir noch mit diskutiert habt, so habe ich mich nicht als "Einzelkämpfer" gefühlt, der die Truppe nicht mehr erreicht. :-*
    Ich fand es auch insgesamt ganz toll, dass hier alle auch bei heißen Diskussionen humorvoll und locker geblieben sind und dennoch respektvoll zueinander waren, deswegen hat es ganz besonders viel Spaß gemacht mit zu diskutieren!
    Man konnte hier auch wirklich Meinungen und konstruktive Kritik hören, was die Leserunde für mich sehr lebendig gestaltet hat, statt ausschließliche Lobeshymnen zu singen. Denn es gibt, wie Aileen schon sagte immer Dinge an einem Buch die vielleicht nicht jedem gefallen und ich finde die dürfen und sollten dann auch angemerkt werden. Ich denke dass das viel hilfreicher für einen Autor ist als immer nur alles prima zu schreiben.


    Dann möchte ich auch ganz ganz herzlich unser lieben Aileen danken, die wirklich super gewissenhaft auf unsere Kommentare und Fragen geantwortet hat und wirklich immer präsent war. Das hat wirklich riesigen Spaß mit dir gemacht, man hatte nie das Gefühl übersehen worden zu sein oder dass du auf etwas nicht antworten willst. Wenn jemand sogar ein paar kleine Ungereimtheiten kritisiert hat, hast du es mit Charme und Humor genommen. Das war wirklich mehr als angenehm. Man hatte wirklich das Gefühl dich alles Fragen zu können und das war einfach toll. Vielen Dank für diese tollen Bücher und diese tolle Leserunde liebe Aileen!!! :-* Ich freue mich schon auf dein nächstes Buch und hoffentlich auch auf eine neue Leserunde mit dir!!! :winken:


    Liebe Tammy vielen lieben Dank nochmal, dass du die Leserunde nochmal für mich zugänglich gemacht hast, dass ist einfach super lieb gewesen!!! :-* :winken:


    Ich hoffe, wir lesen uns alle nochmal wieder ich denke ich werde diese Leserunde bestimmt ein wenig vermissen! Ihr ward alle zusammen eine tolle Truppe!!! 8)


    Viele liebe Grüße
    Rebekka

    So hier noch ein paar meiner weiteren Notizen:


    Zum Bund der Flammen wollte ich nur noch sagen, dass mir das Ritual so richtig gut gefallen hat. Ich fand es so rührend, wie Brogan selber gerührt ist, dass er die Stelle des Brautvater einnehmen soll. ALs er sich heimlich über die Augen wischt hatte ich echt einen Kloß im Hals.
    Beim Ritual selbst hätte ich nur zu gern Elli'vins Lied richtig hören können, obwohl die Beschreibung davon mir auch schone ine Gänsehaut bereitet hat.


    Für Lea und Falkann freue ich mich richtig, dass da etwas festes raus wird und dass sie auch in der Schlacht auf einander aufpassen wollen.


    Als Saliah und Rudrinn endlich an Land gehen können um die anderen bei der Schlacht zu unterstützen musste ich ganz schön schmunzeln, als sich rausstellt, das wir hier nicht nur einen diebischen Piraten sondern nun auch eine diebische Piratenbraut adliger Herkunft haben. Als Saliah für die beiden Pferde stehlen soll, zeigt sich auch wieder, dass sie immer mehr Kraftausdrücke gebraucht... ;D


    Als Ariac Scurr besiegt war mir nicht ganz klar, warum er eigentlich gestorben ist. Lag es daran, dass er eine schlimme Brandwunde bekommen hat, wo das Amulett war als Scurr es ihm entriß oder war es einfach Erschöpfung??? ???


    Richtig schön fand ich, wie Brogan Rudgarr tröstet weil Ariac in Ursann ausgebildet wurde und auch, dass die beiden in Zukunft eine sehr starke Freundschaft verbindet.


    Auch toll ist natürlich, dass Brogan nun doch endlich Schulleiter wird und ja Tomis wird man wohl nicht so einfach von den Finstergnomen wieder weg bekommen.


    Saliah bietet nun sogar schon Norwinn die Stirn, der sich deswegen auch freut dass aus seiner Schwiegertochter ja doch noch was wird... :D


    Genial fand ich es ja auch, als rauskommt, dass Balian die Finstergnome dazu überredet hatte an der Schlacht teilzunehmen. Das war wieder ganz typisch für ihn und sehr überraschend für uns. ;)


    Das Ende fand ich alles in allem wie schon gesagt sehr schön und auch der Epilog hat mir äußerst gut gefallen. Einerseits finde ich es sehr schade, dass das Buch nun ausgelesen ist aber andererseits kann ich unsere lieben Charaktere auch guten Gewissens ihrer Wege ziehen lassen. Sie haben es ja mehr als verdient nun endlich friedlich leben zu können und ihre Welt wieder bewohnbar zu machen.


    Viele liebe Grüße
    Rebekka

    Hallo ihr Lieben!


    Ich bin auch schon seit einigen Tagen mit dem Buch fertig und möchte der lieben Tammy nochmal ganz herzlich danken, dass sie die Leserunde nochmal freigeschaltet hat, damit ich hier noch posten kann! :-* :winken:


    Zitat von YRachel :

    Zitat

    „Ich fand es bei diesen Schlachtszenen gut, dass zwar beschrieben wurde, was passiert, aber nicht allzu sehr ins Detail gegangen wurde. Mir persönlich ist dies sonst häufig zu anstrengend zu verfolgen, aber hier ist genau das richtige Mittelmaß zwischen "gerade genug um zu wissen was passiert" und "Detailgenauigkeit".“


    Ja, das habe ich genauso empfunden. Ich fand es gerade bei der steigenden Spannung während der Schlacht, auch als die Sieben noch nicht mitkämpfen durften, angenehm dass man sehr gut den Überblick behalten konnte.


    Zitat von YRachel :

    Zitat

    „Mir kam es da etwas merkwürdig vor, dass plötzlich Thalien da war. Wo kam er so her? Mir war es auch irgendwie zu plötzlich, dass Ariac Scurr besiegte. Kurz davor hieß es noch, dass er so stark sei und Ariac immer schwächer wurde, aber plötzlich, nur weil er sich auf die Stärken seiner Freunde zurückbesonnen hat, konnte er ihn töten. Das erschien mir nicht so ganz schlüssig.“


    Ich meine es wird sogar gesagt, dass Thalien sich auf den Weg zu Ariac macht. Nach den langen Kampf fand ich es nicht zu schnell, wie Ariac Scurr besiegte. Schließlich hatte er ja auch diesmal ein Amulett von den Elfen, was ihn vor Scurrs Magie Schutz bot, worin auch die meiste Macht von ihm lag. Das er sich auf die Stärken seiner Freunde besonnen hat habe ich so verstanden, dass er auch auf ihre Macht zurückgreifen konnte, mit der sie unter Thaliens Anleitung das Schwert verzaubert haben. Ich dachte, das ihre Macht bestimmt noch mit in dem Schwert steckt und dass Ariac diese nun zusätzlich zu seiner Kraft gegen Scurr eingesetzt hat.


    Zitat von YRachel :

    Zitat

    „Jedoch vermisst Falkann noch Leá und macht sich auf die Suche nach ihr. Er findet sie und nimmt sie mit auf seinem Pferd. Als er sich gerade auch noch aufs Pferd schwingen will, greift ihn plötzlich Hyldor von hinten an. Der kann sich zwar durch Tücke das Pferd erkämpfen, hat aber nicht lange was davon, da das Pferd ihn wieder abwirft. Das fand ich ja zu großartig!!! Pferde sind halt sehr treue Tiere Geschieht Hyldor doch wirklich recht.“


    Diese Szene fand ich auch wahnsinnig toll! Erst war ich schon fast genervt, da ich mich so erschreckt habe, dass Hyldor schon wieder auftaucht. Aber als Falkann dann sein Pferd zurückrief, musste ich richtig lachen (obwohl ich im Bus saß ;-)) Kann man so etwas wirklich Pferden beibringen??? Wenn ja, muss ich unbedingt Lotto spielen und viel Geld gewinnen, damit ich mir ein Pferd und Reitstunden leisten kann…


    Zitat von YRachel :

    Zitat

    „Schön, fand ich auch den Abspann. Jetzt weiß man, was die Sieben jetzt machen und wie es ihnen ergeht und in wiefern sich die Welt geändert hat. Das Warga, die alte Hexe der Tochter von Ariac und Rijana die Zukunft vorhersagt, ist noch so ein letzter Bonbon Ob sie wirklich einen von Rudrinns und Sarinahs Sohn heiraten wird???“


    Das fand ichauch wirklich schön. Auch wenn man das Ende hier sogar eher hätte setzen können (ohne dass ich böse drum gewesen wäre, ich mag ein plötzliches Ende meist nicht), war ich dennoch sehr froh darüber und habe es auch wie ein extra Bonbon genossen zu lesen was sie jetzt alle so machen und wer schon Kinder von ihnen hat. Die Kirsche auf der Sahnehaube war natürlich, dass Warga nochmals auftaucht, wobei keiner wusste wo sie herkam und wie sie überlebt hat. Ich finde sie einfach so toll geheimnisvoll, dass meine Phantasie schon wieder mit mir durchgehen könnte, wer sie wirklich ist und was sie so alles macht wenn sie nicht durch die Steppe zieht. Übrigens finde ich es echt toll, dass gerade die Steppe nun so toll fruchtbar und bewachsen ist und es ist sehr interessant in wieweit sich die restliche Welt verändert hat.


    Zitat von Jaqui:

    Zitat

    „Vor allem der Schluss und das schöne Happy End. Ich steh total auf sowas. Wobei ich auch nichts dagegen gehabt hätte wenn ein paar wichtigere Personen (außer den sieben natürlich) gestorben wäre.“


    Ja, das hatte ich mir auch schon überlegt. Ich war sehr überrascht wie wenige, auch von den Nebenfiguren bei der Schlacht gestorben sind, aber im Nachhinein bin ich dann doch sehr froh darüber. Ich bin halt auch zur Zeit sehr auf Happy Ends bedacht und fand den Verlust von Thalien schon schlimm genug.


    Zitat von Aileen:

    Zitat

    „Ich wollte Rijana und Ariac vor der Schlacht heiraten, bzw. den Bund der Flammen eingehen lassen, weil ich dieses "Gewonnen- jetzt heiraten wir" eigentlich nicht so mag. Na ja,Thalien ist ja schon gestorben, und zumindest für die Menschen dieser Zeit verloren“


    Ja, so hat mir das mit der Hochzeit auch viel besser gefallen und ich fand es auch sehr rührend, warum es für Ariac und Rijana so wichtig war vor der Schlacht zu heiraten, dass sich so ihre Seelen im nächsten Leben wieder schneller finden können, falls einer von ihnen nicht überlebt. Das fand ich so richtig schön. Den Verlust von Thalien finde ich auch schon sehr groß, der wirkt schon allein so als wären mindestens 10 andere gestorben…


    Zitat von Aileen:

    Zitat

    „Nein! Eine Fortsetzung schreibe ich nicht. Die Geschichte ist erzählt und ich mag keine Fortsetzungen, die keine brauchen. So ganz im Hinerstübchen hatte ich höchstens mal daran gedacht, die Geschichte der ursprünglichen Sieben, also Lenya, Norgonn usw. zu schreiben, das würde mich evtl. noch irgendwann reizen, ist aber absolut nicht spruchreif.“


    Das ist einerseits ein wenig schade, aber andererseits total verständlich. Ich bin auch schon sehr gespannt, welche anderen tollen und bösen Charaktere du uns in deinem neuen Buch näher bringen wirst. Vielleicht werden wir dann ja doch nochmal über die ursprünglichen Sieben etwas mehr erfahren. Das wäre auch sehr interessant. Aber erstmal bin ich auch dein nächstes Buch gespannt. ;-)


    Zitat von Avila:

    Zitat

    „Hm, die Schlacht war sehr interessant und über die Finstergnome habe ich mich gefreut. Gut fand ich, dass Ariac nicht auch noch Worran getötet hat, sondern das das Gemeinschaftswerk von Nawárr und Rijana war. Ansonsten wäre Ariac für mich ein wenig zu viel Held gewesen.“


    Ja, spätestens an dieser Stelle habe ich gut nachvollziehen können, dass die Finstergnome eine eigene Fangemeinde haben. Die sind echt einfach toll!!!
    Ich muss sagen, dass ich mich gewundert habe wie leicht und schnell Rijana Worran töten konnte, wo er doch früher dazu in der Lage war Ariac immer so lange leiden zu lassen…


    Zitat von Imlammenien:

    Zitat

    „Insbesondere das Weltuntergangsszenario hat mir gut gefallen. Die Natur, die sich ebenfalls gegen das Böse zur Wehr setzt, fand ich überhaupt im gesamten Buch sehr ansprechend.“


    Das hat mir auch sehr gut gefallen.


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „Dass Ariac und Rijanna noch kurz vor der Schlacht heiraten, konnte ich sehr gut nachvollziehen und fand ich auch richtig schön. Ich hatte sogar wirklich ein paar Tränen in den Augen, als das Feuer ohne "Hilfsmittel" hochgelodert hat. Und natürlich schon vorher war ich auch sehr gerührt, dass Rijanna Brogan fragt, ob er als Vater-Ersatz sie in den Kreis führen möchte! Das war toll!“


    Mir ging es da ganz genauso! ;D


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „Mein absoluter Höhepunkt war, als die Finstergnome ( ) aufgetaucht sind und sich für Rijanna in die Schlacht gestürzt haben! Klasse! Dass die Wesen noch mal einen Auftritt haben, hat mich sehr gefreut und dass Tomis so auch endlich seinen Wissensdurst über sie stillen konnte, hat mich auch für den kauzigen Tomis sehr gefreut. Und er mag ja Rudrinn doch... “


    Ja, das Tomis sie nun auch noch studieren konnte hat mich auch sehr für ihn gefreut. Generell finde ich ihn richtig putzig und v.a. dass er sogar so niedlich zugibt, dass er Rudrinn eigentlich sehr mag. Das fand ich auch richtig knuffig.


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „Nach dem Rijanna und Ariac so lange so ein Wirr-Warr mitgemacht haben, noch nie wirklich miteinander glücklich werden durften, musste ich echt schlucken, als sie ihn schon wieder tod in den Armen hält. Egal wie sehr sie mich in den vorhergehenden Kapitel auch genervt hat, sie und Ariac gehören halt einfach zusammen und ich finde es schön, dass sie auch endlich zusammen sind. Ohne Eifersucht und ohne bösen Scurr! “


    Ich fand es auch sehr ergreifend und musste auch fast ein paar Tränen vergießen (konnte es mir zum Glück gerade noch verkneifen, da ich in dem Moment im Bus saß ;)). Aber bei Thaliens Opfer musste ich mir echt schon auf die Zunge beißen um nicht loszuheulen…
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich am Ende auf Rijana auch nicht mehr wirklich böse sein konnte, sie hat dann ja doch genug gelitten.


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „Ach ja und Saliah hat sogar noch richtig an Charakter für mich gewonnen. Erstens kämpft sie mal richtig und zweitens fand ich es super, als sie sich vor Rudrinn's Vater aufbaut und ihm erklärt, dass er seinen Sohn jetzt gefälligst nicht zu schlagen hat! Klasse! “


    Da musste ich auch richtig lachen. Saliah hat sich, wie Aileen schon prophezeit hat, noch richtig gemacht, das gefällt mir richtig gut und ich mag sie mittleiweile richtig gern.


    Zitat von Impfling:

    Zitat

    „Das neue Geschäftskonzept der Piraten überzeugt mich übrigens nicht – nur Rumhandel??? Aber irgendwie werden sie sich schon durchschlagen. Schade, dass von ihnen und von Rudrinns und Saliahs Zukunft außer der Geburt der Zwillinge nichts mehr gesagt wird.“


    Zuerst fand ich die Idee super! Aber gerade frag‘ ich mich welchen Rum die bitte verkaufen wollen, wenn sie den selbst die ganze Zeit leer trinken. Und nüchterne Piraten kann ich mir hier ja mal so gar nicht vorstellen… :D


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „Zur Frage nach dem Happy-End: Für mich muss es nicht immer ein Happy-End sein. Aber in sich abgeschlossen sollte das Ende auf jeden Fall sein. So offene Dinger, wo man sich dann selber etwas denken kann, gefallen mir nur sehr selten. Da muss es schon sehr gut gemacht sein und mich trotzdem zufriedenstellen. JA, Leser sind schwierig!
    ABER, dein Ende, hat mich wie gesagt, sehr versöhnt! “


    Mir geht es da ganz genauso. Wenn das Ende etwas offen ist dann bitte nur in solchen Dimensionen wie hier, wo wir nicht 100%ig wissen, ob Rijana und Ariacs Tochter einen Sohn von Rudrinn und Saliah heiratet. Ich habe zwar viel Phantasie, aber wenn ich mir sonstwas noch für ein Ende selbst zusammen reimen muss kann ich mir auch gleich selbst eine ganze Geschichte ausdenken…
    Ich weiss am Ende lieber soweit wie möglich wie es ausgeht. Ich mag Happy-Ends sehr gerne aber selbst mit einem End ohne Happiness würde ich mich nach und nach abfinden, selbst wenn es mir nicht gefällt… ;-)


    Zitat von Tammy1982:

    Zitat

    „ Oh ja, stimmt. Die Begrüßung war wirklich super, da musste ich auch sehr breit grinsen! Das Bild, wie Tomis Rudrinn so auf halber Höhe umarmt, ist einfach köstlich! “


    Ja, an dieser Stelle musste ich auch so richtig schön lachen! Das fand ich auch zu köstlich!

    Ach, ich glaube, mit Tee im Rum hätte sie kein Problem. Nur wenn sie in die Tasse geblubbert hat, möchte ich glaube ich nichts mehr davon - bei aller Liebe :). Erinnert mich grade so an die Szene aus dem 13. Krieger - bäähh!!


    Naja, so richtig mit Speicheleinlage muss ja dann doch wohl nicht sein... :o:D


    Ja, volle Punktzahl 8)


    Hey, cool. Danke! :jakka:


    Geht mir auch immer so. Sowohl, wenn ich selbst schreibe, als auch, wenn ich ein Buch lese, das mir richtig gut gefällt.


    Hach schön, dass ich damit nicht allein bin! Gerade jetzt bei der Doppelleserunde, die hier echt so superschön gelaufen ist/ läuft, ist mir jetzt schon schummrig, wenn ich sehe wie schnell die letzten Seiten jetzt nach und nach schmaler werden...
    Aber hey, danach tröste ich mich mit dem Gedanken, dass du ja auch schon an einem neuen Buch sitzt... :freu:

    so, weiter geht mit meinen gefürchteten ähm, berüchtigten Notizen nach meinen Kurzromanen:


    So, als es nun endlich nach Tirman'oc geht und unser Falkann nur noch aus Eifersucht bestehen zu scheint, hatte ich ja auch schon befürchtet, dass er gar nicht erst ins Elfenreich kommt, aber da dachte ich ja auch noch, dass er Ariac wirklich verraten hätte und nicht nur mit dem Gedanken gespielt hatte. Wie von mir erwartet bemerkt Thalien das zwar auch, aber er beruhigt Falkann wegen seinen großen Schuldgefühlen sogar, da er sich ja nun geändert hat.


    An einer Stelle hätte ich Rijana dann doch gerne Gewalt angetan, auch wenn sie mir bis auf dieses Beziehungs hin und her sehr sympathisch war und zwar als Falkann sie edelmütig frei gibt:

    Zitat

    Mittlerweile liefen Rijana Tränen über die Wangen. Sie umarmte Falkann und stammelte: >>Aber du kannst doch nicht...ich will doch nicht<< Sie blickte zu hm auf. >>Ich möchte nicht, dass du traurig bist. Wenn wir Scurr besiegt haben, wir Ariac sicher fortgehen, und dann...


    :o Das hat mich nicht nur stutzig und völlig fertig gemacht, sondern einfach nur fuchsteufelswild! Dann haut Ariac sicher ab, ich bin unglücklich und Ariac auch bis an unser Lebensende, aber du bist dann ja wenigstens nicht traurig... >:(
    Da hat Rijana ja völlig den Vogel abgeschossen und was ich am schlimmsten finde, die Liebe zwischen Ariac und ihr mit Füßen getreten... Nein, das ging gar nicht...


    Aber schön, dass ich das schon richtig erkannt habe und Falkann auch angemerkt hat, dass die Ehe zwischen ihm und Rijana vor den Arrowann eh keine Gültigkeit gehabt hätte. ;D Ganz zu schweigen davon, dass sie Rijana wohl nur mit Ariac im Doppelpack, aber noch lange nicht Falkann mit Rijana geduldet hätten, wenn es Ariac das Herz gebrochen hätte.


    So, ihr Lieben


    Dann werde ich heute noch, jetzt schon wehmütig, den letzten Teil des Buches lesen. Ich kann es zwar kaum erwarten zu wissen wie es weiter geht, aber wenn man endlich die letzte Zeile gelsen hat und einerseits zufrieden eine Geschichte ausliest so ist man dennoch immer auch ein wenig wehmütig, weil es ja doch schon zu Ende ist...


    Naja, ich muss trotz allem nun endlich weiter :lesen: und wissen wie es ausgeht!
    Viele liebe Grüße
    Rebekka

    Hallo ihr Lieben!



    :D Saliah war früher mal ein Mann. :D Wer war denn dann früher mal eine Frau?


    Das fand ich auch äußerst lustig... und mit wem war sie da wohl zusammen? Mit Rudrinn der Kriegerprinzessin vielleicht? :D
    Ich fand Saliahs Reaktion einfach nur köstlich. War richtig lustig das zu lesen.



    Bali'an ist so knuffig! Wie er sich freut erwachsen zu sein und sein eigenes Pferd zu haben. Zu meiner Freude benimmt er sich deswegen kein Stück erwachsener. :) Wie er sich wundert, dass Menschen nicht mit Bäumen reden, ist einfach süß.
    Dass auch er in Rijana verliebt sein soll, mag ich nicht glauben. Alle, aber bitte nicht Bali'an!


    Ich habe ihn auch schon so richtig ins Herz geschlossen! :herz: ich mag überhaupt alle Elfen und auch Zwerge, Waldgeister, Seenymphe und alles was hier so dazugehört an guten phantastischen Wesen sehr gerne. Sie haben alle sehr schöne Persönlichkeiten. Insgeheim habe ich bis hierhin auch noch auf den ein oder anderen Drachen gehofft, aber die scheint es hier ja doch nun wirklich dank Scurr nicht mehr zu geben. :'(


    Wie bereits von mir befürchtet gibt Falkann Rijana großmütig frei, weil Ariac und sie ja zusammen gehören. ::)
    Wenigstens halten Ariac und Rijana sich in seiner Nähe etwas zurück.


    Ja,das ist aber auch das mindeste. Da braucht es schon so einen ellenlangen Leidensweg mit massenhaft Liebeskummer und EIfersüchteleien, damit sie das wenigstens beide hinbekommen. Ansonsten hätte es aber auch echt Ärger gegeben.
    Wenigsten haben sie sich jetzt im Griff, sodass man ihnen das gemeinsame Glück auch richtig gönnen kann.



    Wer gedacht hat, Falkann würde nun noch etwas leise eifersüchteln und dann darüber hinwegkommen, der irrt. Hielt er eben noch Rijana für seine einzige große Liebe und glaubte nicht daran, ein anderes Mädchen so mögen zu können, entwickelt er ziemlich schnell Gefühle für Léa.


    Ich finde schon, dass es jetzt plötzlich kam, weil sich schon alle an den leidenden Falkann gewöhnt hatten. Aber ansonsten verständlich. V.a. nachdem Falkann bewusst wurde, dass Ariac und Rijana in allen Leben zusammen waren. Da wurde selbst ihm bewusst, dass sie nicht die richtigen füreinander waren. Da hält man dann auch schleunigst nach jemand anderem Ausschau. ;)
    Ich finde auch, dass Falkann und Leá gut zusammen passen.



    Ariac erzählt endlich seinem Vater, die Wahrheit über seine Ausbildung. Das hat es ihm sicher noch weiter erleichtert, seine Vergangenheit zu bewältigen.


    Trotz Elfenumhängen ist die Zeit des Zitterns nicht zuende. Wie wäre es mit Elfenhandschuhen. Elfenschuhen … ;) ;D


    Rijanas Familie ist dumm wie eh und je. Die glauben wirklich, Scurr würde sie verschonen. Dass es Dinge gibt, auf die Scurr keinen Einfluss hat, darauf kommen sie gar nicht. Wer so uneinsichtig ist, wird eben nicht gerettet. Es war auch nicht zu erwarten, dass sie Bali'an irgendetwas glauben würden.


    Ich finde es gut, dass Ariac Rudgarr dies bezüglich endlich reinen Wein einschenkt. Schließlich hat er die Wahrheit verdient und wird auch bestimmt damit fertig werden können. V.a. ist das auch wichtig, damit er endlich den Hass loswerden kann, den er seit Ursann in sich trägt.


    Ja, die Erfindung von Handschuhen, hätte ihnen bestimmt sehr viel gebracht. Das ist dort wohl eine gute und große Marktlücke.


    Ehrlich gesagt, hat es mich so wütend gemacht, dass Rijana doch noch ihre Famile retten will. Ich dachte sie wäre drüber hinweg??? :-\
    Aber es wäre auch echt schlimm, wenn sich solche asozialen Menschen dort auch noch weiterhin vermehren würden, mit ihren verdrehten Einsichten und ihren Scheuklappen. >:(
    [/quote]



    Ja, die Falkann-Sache könnte man ruhig streichen. Das einzig gute ist, dass Wagra recht behält. ;)


    genau, das ist ja wohl die Hauptsache! ;D 8)



    Ja, und auch das mit dem Baum, wo er Ariac und Rijanna belauscht hat und dann ganz verwundert war, dass sie NICHT!!! mit Bäumen sprechen :D


    Ich finde es auch völlig unverständlich, wie man denn nicht mit Bäumen sprechen kann... ;D



    Falkann hat Ariac also doch nicht an die Wachen verraten, er ist kurz davor umgedreht. Das freut mich wirklich, auch wenn ich mit meiner Einschätzung falsch lag - und dieser bestimmte Satz, der für mich da der Auslöser war, begründet sich wohl nur in seinen Schuldgefühlen.
    ... Das Ende der Welt steht also direkt bevor, es gibt aber noch magisch geschützte Orte, an denen man dieses überleben kann. Damit löst sich eine weitere Frage... Jetzt wird es ernst - und ich frage mich, welche Opfer wohl zu beklagen sein werden. Da rächt es sich, wenn man viele Lieblingsfiguren hat. Ich weiß gar nicht, um wen ich mehr Angst haben soll...


    Ich bin auch so froh, dass Falkann ihn nicht verraten hat. Aber warum hatte er sich dann entschuldigt und meinte zu Ariac, dass er das nicht wollte , als die Soldaten auftauchen??? :-\


    Ja, ich habe auch definitiv zu viele Lieblingsfiguren, ich will zwar unbedingt wissen wie es weiter geht, habe aber echt um viele Figuren Angst... :o



    Also, nachdem offensichtlich heute eine nette kleine Hexe an meinem Briefkasten vorbeigeflogen ist :klatschen: würde ich sagen - die 1. Hexenteesession findet bei mir statt - gerne auch mit Lagerfeuer, nur müssten alle Teilnehmenden dann damit rechnen, eine dicke Highlandponynase in der Teetasse vorzufinden, wenn sie nicht aufpassen :)
    Brogan hat schon zugesagt :D


    Oh, ja das klingt aber gut! :freu: :freu: :freu:
    und bei dem süßen Pony macht mir das nichts den Tee zu teilen... Wir können ja den Rum äh Tee einfach immer rumgeben... ;D



    Mit einem Sicherheitsabstand von fünf Metern - nein. ;D


    Ich bin einfach nicht mit Tieren aufgewachsen und habe großen Respekt vor Tieren - je größer sie sind, desto mehr Respekt. Und Pferde sind ja schon zieeeeemlich groß ...
    Ansonsten ist das Pferd auf dem Bild süß - aber gegen Tierbilder hab ich ja auch nichts. ;D


    Dann bringen wir einfach alle noch unsere eigenen Haustiere mit und dann wird das ganze in einem Crashkurs mit dir nachgeholt!
    Respekt ist bei den meisten Tieren aber auch sehr wichtig. Damit kann man schonmal nichts falsch machen, ganz im Gegenteil. Aber Angst braucht man v.a. bei gut erzogenen Tieren nicht zu haben! ;)

    So, ihr Lieben!


    Ich habe ja noch gar nicht meine zusätzlichen Notizen zu diesem Abschnitt hier gepostet, das möchte ich noch schnell nachholen, bevor ich mich dem nächsten Abschnitt hier widme:


    Als Ariac und Rudrinn sich betrinken fand ich Rudrinns Spruch wieder nur allzu prächtig:
    >>Ich hoffe, Saliah tritt diesem Hyldor gehörig in die Eier. Schließlich ist sie mein Mädchen<<, lallte Rudrinn und trank aus der Flasche, wobei ihm die Hälfte über das Kinn lief. :D


    Saliah hat mir hier schon sehr viel besser gefallen, ich fand es richtig cool, wie sie Greedeon abfertigt: >>Sauf deinen Fusel selbst, du Bastard!<<, rief Saliah wütend und schüttete dem überraschtem Greedeon den Rotwein ins Gesicht.
    Das hat mir richtig gut gefallen.


    Ich fand es auch sehr gut, dass sie immerhin darum gekämpft hat Scurr standzuhalten indem sie auch immer wieder daran dachte, dass Ariac das auch geschafft hat.


    Rudrinn machte mich aber ein wenig stutzig, als sie Saliah endlich retten konnten, da er ihr nicht sofort das Amulett gegeben hat. So hätte er Saliah doch am meisten beruhigen können. So kann Scurr ihr nämlich nichts mehr anhaben... :-\


    Auch als Saliah von Ariac getröstet wird, weil sie noch unter Schock steht und Rudrinn sie danach weitertrösten will, fand ich ihre Reaktion schon viel besser als wie sie im 1. Teil rüberkam: >> Verdammt, ich bin eine Kriegerin und bald die Frau eines Piraten, ich sollte nicht flennen wie ein Waschweib. Mein zukünftiger Schwiegervater würde mich übers Knie legen. <<


    Auch wenn einige von euch meine Meinung nicht teilen werden, so mag ich Saliah langsam richtig gern. Ich finde schon, dass sie eine große Wandlung gemacht hat und schon tougher wirkt.


    Viele liebe Grüße
    Rebekka


    Falkann und Ariac sollten im Allgemeinen mehr reden, finde ich. Ich glaube, dann wäre einiges anders gekommen. Aber beide sind ja auf ihre eigenen Arten irgendwie verschlossen. Schlimm, denn reden kann wirklich helfen!


    Stimmt. Aber damit haben ja leider die meisten männlichen Geschöpfe so ihre Probleme. Manchmal denke ich würden die lieber lachend in eine Kreissäge rennen als mal über ein Problem oder noch viel schlimmer ihre Gefühle zu reden... Nee, nee, da wird meist alles am liebsten Tod geschwiegen. Nach dem Motto: Wenn man nicht über in Problem redet dann gibt es auch keins... >:(


    Doch, doch Scurr hatte im ersten Band sogar mal daran gedacht, und wenn ich mich nicht ganz täusche, hatte sogar Worran vorgeschlagen, es zu tun. Aber Scurr hat gesagt, dann würde Ariac nur widerwillig und nicht mit voller Kraft kämpfen, weil er ja doch einen starken Charakter hat und nur für das kämpft, wovon er überzeugt ist. Daher dann lieber der Trick mit den toten Steppenkriegern.
    Dass Ariac unter dem Bann nicht so gut wie sonst gekämpft hat, sieht man ja an dem Kampf, wo er auf Rijana trifft.


    Achja, stimmt!!! 8)


    Ein guter Einwand ;)


    Merci! :-*

    Aber hallo! Rudrinn müffelt nicht!!


    Also, liebe Sunnivah, bei der Likör-Rum-party bin ich auch dabei 8) oder könntest du dich auf schottischen Whisky umpolen lassen ;D Rudrinn und Co werden sich freuen. Und anschliessend Tee mit Seychella zum Ausnüchtern - na, hier im Forum kommt man doch glatt zu was :)
    Jagertee trinkt man in Österreich beim Skifahren, oder besser danach ;) Ich glaube, da ist Tee, Rum und irgendwelche Gewürze drin, weiss aber nicht ganz genau ...


    Aber klar, kannst du auch gerne vorbeikommen!!! 8)
    Whisky kannst du dann ja gene mitbringen, der wird bestimmt nicht schlecht werden... ;D


    Was mich aber interessiert: Hat Falkann Scurrs Wachen nun benachrichtigt oder sind die wirklich zufällig aufgetaucht? Mir geht dieses Dreiecksgespann auch schon langsam auf die Nerven. Und warum kann sich Rijana nicht von Falkann trennen? Gibt es ein Gesetz, dass das verbietet? Denn eigentlich will sie Ariac und das kann sie kaum leugnen.
    ...
    Kein Mitleid habe ich dagegen mit Hyldor und König Greedeon, die sind an ihrem Dilemma selber schuld. Recht geschieht ihnen wenn Scurr sie so behandelt wie es ihnen zusteht. Jetzt sieht zumindest der König dass er falsch gehandelt hat, ob Hyldor das auch jemals sehen wird?


    Ich denke Falkann hat auf jeden Fall irgendwen benachrichtig, schließlich sagt er direkt als die Soldaten auftauchen zu Ariac, dass er das nicht so wollte... Danach wirkt er sehr schuldbewusst, was zumindest unser kleiner Elfenfreund ja merkt. Aber warum Ariac ihn nicht nochmal darauf anspricht, was er wohl damit meinte... ???
    Greedeon würde nie seinen Fehler einsehen, wenn Scurr ihn nicht schon vollends entmachtet hätte und ständig seine Meinung ändert wer jetzt welches Land bekommens soll und ja natürlich nicht zu vergessen, wenn er Hyldor nicht (fast?) umgebracht hätte... Hyldor wird es nie merken. Schon allein wegen seinem Halbwahn, kranker Eifersucht und absoluten Gier. Im Punkt der krankhaften wahnsinnigen Eifersucht ähnelt er Falkann sehr und ich frage mich schon, ob es dort wohl in der Familie liegen mag???



    Eine Szene, dir mir absolut unverständlich ist. Wie kann so einer wie Hyldor nur mit einem Messer eine der Sieben in seine Gewalt bringen? Hä????? Eine der besten Kriegerinnen wird von so einem Wicht entführt und Rudrinn kann auch nicht helfen? Wenn das Scurr gewesen wäre - o.k., das hätte ich verstanden, aber nicht so ein Einzelkämpfer gegen zwei von Thondras Kinder. Verstehe ich überhaupt nicht.


    Das habe ich mich allerdings auch gefragt, wie das geschehen konnte... aber wenn ich das richtig verstanden habe hatte sich Saliah zu weit von Rudrinn entfernt, dass er ihr nicht mehr schnell genug helfen konnte... ???



    Und das allerbeste fand ich noch, dass Rijana sich doch darüber aufregt, das Falkann ihr vorwirft, sie hätte sich direkt jemanden anderen an den Hals geworfen, wenn er tot gewesen wäre. Ja, was hat sie denn getan, als Ariac gegangen ist? Sich direkt Falkann an den Hals geworfen. So was kann ich schonmal gar nicht ab.


    Ja, diesen Vorwurf von Rijana fand ich aber auch lächerlich und gebe dir da vollkommen Recht.



    Mir gefallen solche „richtigen Männerabende“ nicht. Wenn „richtige Männer“ sich so benehmen, können die mir gestohlen bleiben.
    ...
    Ich glaube nicht, dass er den Mumm hat.
    Und die 7 können jede Unterstützung gebrauchen, nein zu sagen, falls er sich wider aller Erwartungen doch ihnen anschließen möchte, wäre dumm.


    Das kann ich beides nur so unterschreiben und hätte es selbst nicht besser ausdrücken können. ;D



    Oh ja, die beiden sind wirklich toll. Ich fand es auch so rührend, wie sie sich umeinander kümmern. :herz:


    Ja das war sooo süss und schön! :herz:



    Müssen Weissagungen immer eintreffen?


    Die von Warga jedenfalls schon. Immer!!! ;)


    Viele liebe Grüße
    Rebekka


    Eine berechtigte Frage! Daran habe ich aufgrund meines Ärgers über Rijanas dämliches Agieren bislang noch gar keinen Gedanken verschwendet... :-[


    Hmm, ich hoffe hier auch noch auf ein wenig Aufklärung...



    Dann wäre doch die ganze Spannung weggewesen, wenn Ariac einfach der Reihe nach die 7 tötet! ;D ;) Aber Schmarrn beiseite, da hast du Recht. Vor lauter Kopf schütteln über Rijanna habe ich mir diese Frage gar nicht gestellt... Aber ich denke am Anfang hatte Scurr ja Ariac mit der erfundenen Geschichte, dass Gedeon's Männer angeblich alle vom Steppenvolk umgebracht haben, auf seine Seite gebracht hat und er wusste da ja noch nicht, dass Ariac und Rijanna sich bereits als Kinder angefreundet haben. Von daher ist er wahrscheinlich überhaupt nie auf die Idee gekommen, er müsste Ariac mit einem Bann belegen... :-\


    Ja, da könntest du Recht haben. Ich denke vielleicht, wollte Scurr ihn lieber ein wenig durch Worran quälen.
    Es macht ihm bestimmt mehr Freude selbst ohne EInsatz seiner Magie, den WIllen von ein paar Menschen zu brechen...


    Viele liebe Grüße
    Sunnivah


    ;D So habe ich das noch gar nicht betrachtet, aber jetzt wo du es schreibst: Die Piraten haben zwar keinen Bock auf Bücher, aber sie sind sauber! :D ;D ;)


    Genau, zumindest Rudrinn... und das ist ja die Hauptsache. ;)



    Mh, da stellt sich die Frage, ob du der Teegesellschaft bei Seychella wirklich einfach so Konkurrenz machen kannst... ;D ;) Wir können uns ja auf Jagertee einigen! ;D


    Wer redet denn hier von Konkurrenz machen ihr dürft natürlich auch mal vorbeischauen, wenn ihr mögt... :D
    Was ist denn Jagertee?

    Was ich mich auch schon gefragt habe ist, warum Scurr Ariac nicht schon viel früher verzaubert hatte, wenn das doch so toll gelingt?
    Der hätte ihm dann nach und nach einen weiteren der Sieben mitgebracht, die er auch verzaubert hätte fertig, aus. ...
    Ich bin zwar sehr froh, dass es so nicht gekommen ist, aber ein wenig stutzig war ich da jetzt schon, dass er das nicht schon eher versucht hatte...


    Noch vor der Hochzeit von Rijana und Falkann habe ich mich gefragt ob sie überhaupt Gültigkeit hat?
    Rijana gehört doch jetzt schließlich offiziell zum Steppenvolk und da dürften doch die selben Regeln gelten, wie für alle anderen auch oder?
    Aber Falkann gehört ja nicht zu dem Steppenvolk, warum darf sie ihn denn dann heiraten? Oder hat sie das ganze vergessen oder verdrängt???
    Ich habe sofort befürchtet, dass der arme Falkann auch noch ganz schön leiden werden muss deswegen, und sie wird ihm bestimmt das Herz nicht nur brechen, sondern aus der Brust reissen und drauf herumspringen... :'(


    Jetzt muss ich aber dringend weiter :lesen:


    Viele liebe Grüße
    Rebekka

    Hallo ihr Lieben!


    Insgesamt ist mir in diesem Abschnitt Rijanas Verhalten ein Rätsel. Sie ist zwar verletzt durch Ariacs Verhalten, aber man kann doch dann nicht einfach um seine Trauer zu überwinden, den nächstbesten heiraten. Irgendwie werde ich aus ihrem Verhalten nicht schlau. Ich hoffe nur, dass ich mit meiner These bzgl. der Erfüllung ihrer Prophezeihung recht habe und sie und Ariac bald wieder ein glückliches Paar werden. Denn es ist auch Falkann nicht fair, dass sie ihn nur so halbherzig geheiratet hat. Er verdient es auch, dass er eine Frau hat, die ihn von ganzen Herzen liebt!


    Ja, an dieser Stelle ist Rijana bei mir auch erst einmal definitiv unten durch! >:(
    Sie hätte Falkann sofort sagen müssen, dass eine Hochzeit vielleicht doch ein wenig überstürzt ist. Aber nein sie beisst lieber die Zähne zusammen und hoppst auch noch mit ihm in der Hochzeitsnacht direkt in die Kiste... also nein, das geht absolut nicht. >:(
    Dem armen Falkann da sonst was vorspielen und dennoch nur an Ariac denken und das auch noch nur aus trotz und weil sie sich rächen will??? Anscheinend ist sie dann doch noch ein ganzes Stück in ihrer Entwicklung stehen geblieben... Sorry, da kann sie so ein schlechtes Gewissen haben wie sie will. Das ist unverzeihlich. Und dann auch noch Falkann, den sie ja sooo lange verachtet und "gehasst" hat...


    Ja, Wargas Prophezeiung ist mir auch sofort wieder eingefallen, aber ich hoffe sehr, dass Falkann nicht in einem waghlsigen Versuch, Rijana zu retten umkommt und sie dann frohen Mutes direkt wieder Ariac heiratet...



    Wie oft soll Ariac noch in Ursann leiden? Langsam reicht es. Hoffentlich war das das letzte Mal.
    Saliah muss doch kein schlechtes Gewissen haben, weil sie mit Rudrinn glücklich ist. Ich wage zu bezweifeln, dass Rijana im umgekehrten Fall eines gehabt hätte.


    Als Ariac gegen Rijana kämpft, habe ich erwartet, dass etwas verhindern würde, dass er sie tötet und so kam es auch. Nach diesem Vorfall sieht Ariac sich selbst als Gefahr. Ich mag dieses Heldengespiele überhaupt nicht, zumal langsam alle wissen sollten, dass sie nur gemeinsam siegen können. >:( Wie doof kann man eigentlich sein?


    Die magischen Elfenamulette helfen gegen Scurrs Zauber. Ich hatte mir schon gedacht, dass die Elfen ein Mittel dagegen haben würden. Auch die Zeit der verfrorenen und durchweichten 7 ist vorbei, endlich gibt es neue Elfenmäntel.


    Also hier habe ich mich auch gefragt, wie oft und lange der arme Ariac wieder nach Ursann gesteckt wird, ich hoffe nicht noch ein weiteres mal, denn dann würde es wirklich langsam nerven.


    Langsam aber sicher bin ich es auch leid, dass sie alle sich immer trennen müssen. Und Ariac reagiert auch hier mal wieder über, aber langsam sollte er doch gemerkt haben, dass sie zusammen am stärksten sind und wenn sie sich trennen es immer ein riesen Problem gibt...


    Ja, Elfenamulette und Umhänge für alle! :jakka:
    Da sieht Rijana auch mal, wie dumm sie war. Hätte sie mal ein wenig ihre Wut verrauchen lassen und überhaupt mal versucht zu verstehen, warum Ariac weggegangen ist oder auch Falkann einfach nicht geheiratet, dann wäre sie jetzt glücklich!!!


    Bzw. er ist der einzige von den Sieben, der sich seiner Gefühle und die seines Schatzes wirklich sicher ist und an denen keiner rütteln kann. Auch keine komischen Beschützerinstinkte, liebestolle Neckereien oder nicht nachvollziehende Hochzeiten ...
    Was das angeht, sind die beiden für mich (und Tovion und Nelja) die normalsten. Sie müssen ihre Liebe auch nicht andauernd demonstrieren. Sie wissen auch so, dass sie sich lieben.


    Amen! Das hast du in dieser Hinsicht sehr schön ausgedrückt. ;D



    Na, zum Nachwuchs-in-die-Welt-setzen gehören immer 2. Da hätte ja auch Broderick mal bei Nelja oder Brogan anfragen können! ;)


    Aber Nachwuchs haben die beiden ja schon eh ;)
    Klar ist eine Schwangerschaft da echt unpraktisch, aber wer weiss denn auch wie sicher da denn ein paar Kräuter zur Verhütung sind?



    Der Kampf zwischen Rijanna und Ariac hat mir übrigens sehr gut gefallen und ich fand es klasse, dass sie es geschafft hat, zu Ariac durch zu dringen. Umso bekloppter finde ich seine, aber dann auch ihre folgende Reaktion... ::) Dabei hätte das so schön werden können... ::)


    Dass Falkann's Vater noch die Seiten wechselt und sich den 7 anschließt, fand ich klasse! Hyldor, fürchte ich, werden sie aber wohl eher nicht auf ihre Seite ziehen können... Ich habe da gar kein gutes Gefühl, dass sie ihn gefangen genommen haben... Auch wenn es natürlich für Falkann spricht, dass er seinen Bruder nicht einfach umbringt...


    Ja, das stimmt. Es hätte ja alles so schön werden können. Aber der Kampf zwischen Ariac und Rijana war wirklich super spannend beschrieben und v.a. fand ich es schön, wie sie Ariac vom Zauber befreien konnte, das hat auch nochmal eine schöne Brücke zu dem Prolog des ersten Bandes geschlagen und gezeigt, wie besonders ihre Liebe und Bindung ist und genau deswegen, kann ich auch Rijanas Reaktion in keinster Weise nachvollziehen... >:(


    Ich finde es auch schön, dass Falkanns Vater sich wieder besinnt und ihnen hilft, also ist er doch im Herzen gut und war vorher alsonur zu faul zum regieren... Aber, dass sie Hyldor nun bei sich haben finde ich sehr seltsam, v.a. a er ja schon unter Scurrs Bann steht ist er eine absolute Gefahr! Was bringt es da ihn zu beragen??? Schön ist ja,dass Falkann ihn verschont, aber dass er ihn auch noch mitnimmt finde ich ganz schön riskant.