Beiträge von bella*

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Sehr schade. Für die Autorin, für den Verlag und für die Organisation der Leserunden.


    Okay, dann entschuldige ich mich hiermit aufrichtig bei der Autorein, dem Verlag und sämtlichen Organisatoren der Leserunden. Da ich sonst eigentlich immer ordentlich poste, tut es mir wirklich Leid, dass ich es zeitlich nicht geschafft habe...das Buch und die Leserunde dazu hat mir trotz allem super gefallen, auch wenn ich mich nicht beteiligt habe.



    Och, wieso denn? Wir sind immer noch da und lesen die Beiträge. :)


    Dann entschuldige ich mich auch noch bei den Teilnehmern der Leserunde! Ich fand sie trotzdem toll und ihr habt auch so genug diskutiert, da blieb für mich nicht mehr viel übrig und euch nach ein paar Wochen zu zu stimmen, fand ich irgendwie blöd. ;)

    Hallo ihr Lieben,


    die letzte Woche war der Horror und da brauchte ich gestern und heute erstmal Lesezeit und Ruhe und jetzt muss ich beschämend sagen, dass ich mit dem Buch quasi fast durch bin, weil es einfach so spannend war! :( Es tut mir Leid, dass ich mich an der Leserunde nicht wirklich beteiligt habe, aber irgendwie war die Zeit zu stressig, allerdings werde ich gleich erstmal alles nachlesen, was ihr hier so geschrieben habt! ;)


    Liebe Grüße


    bella*

    Hallöchen,


    ohje, ich hänge mal wieder meilenweit hinterher! :( Momentan bin ich mit der Uni so eingespannt, dass ich nur ganz schleppend zum Lesen komme, weswegen ich auch erst die ersten 25 Seiten gelesen habe. Aber es gefällt mir so gut, ich hoffe, dass ich morgen endlich mal dazu komme, ein wenig mehr zu lesen!


    Entschuldigung, dass ich es momentan einfach nicht so recht schaffe...


    Liebe Grüße


    bella*

    Hallöchen,


    entschuldigt bitte, die späte Meldung, aber ich stehe ja hier nur als unsichere Teilnehmerin und die bin ich momentan auch noch bzw. ich werde es wohl nicht schaffen, mitzulesen. :( Wünsche euch aber ganz viel Spass.


    Liebe Grüße


    bella*

    Hmmm, also ich finde nur den Kommentar mit deinem Interesse an Fledermausland und eine Ablehnung für den Alternativvorschlag Fausto. Also keine Abmeldung für Fledermausland. ;) Aber ich streiche dich dann jetzt. :winken:


    Da hast du woh recht! ;) Ich hatte es glaube ich so, verstanden, dass Fausto gelesen wird und gar nicht mehr "Fledermausland". Mist..wäre ich mal aufmerksamer gewesen. Vielleicht ergatter ich noch ein Buch und steige etwas verspätet ein. :D

    Hallöchen,


    dank Heimfinderin wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich noch für die Leserunde angemeldet bin. Zum Glück nur als unsichere Teilnehmerin, denn ich würde euch bitten mich vorerst zu streichen. Ich muss mal schauen, ob ich es spontan noch schaffe, aber momentan sieht es schlecht aus. :(


    Liebe Grüße


    bella*

    Mit etwas Verspätung folgt auch mein Fazit:


    Meine Meinung:
    Der Psychologe Lichner wird wieder aus dem Gefängnis entlassen, wo er 15 Jahre für eine Tat drin saß, die er seiner Meinung nach nicht begangen hat.
    Die Kommissare Menkhoff und Seifert ermitteln ursprünglich in einer anderen Sachen, werden aber direkt zu Anfang mit einem wohlgekannten Menschen konfrontiert, nämlich Lichner. Durch diesen „Zufall“ wird gleichzeitig der Fall von vor 15 Jahren aufgerollt. Arno Strobel schafft es auf eine wunderbare Weise, dass sich der Leser indirekt als Ermittler fühlt und gleichzeitig als außenstehender Beobachter. Man weiß als Leser nie, wer wirklich der wahre Mörder ist und hat man eine arge Vermutung, wird doch wieder alles umgeschmissen. Die Aufklärung von vor 15 Jahren und die heutige laufen in Parallelenhandlungssträngen. Anfangs ist es etwas irritierend, aber man liest sich sehr schnell ein und durch die richtig gesetzten Cliffhänger möchte man das Buch am liebsten direkt auslesen. Es war mein erstes Buch von Arno Strobel und es wird garantiert nicht mein letztes bleiben. Für mich hat es der Autor geschafft permanent Spannung zu erzeugen und gleichzeitig nicht zuviel zu verraten. Ohne viel Brutalität hat er es geschafft einen sehr spannend Psychothriller zu schreiben.

    Zur Leserunde:

    Nachdem ich in letzter Zeit eine etwas enttäuschende Leserunde miterlebt habe, war ich hier doch wieder total begeistert. Die Leserunde war super und es hat Spaß gemacht mit euch zu diskutieren. Etwas schade war es allerdings, dass das Buch so spannend war, dass man direkt weiterlesen musste und so zumindest im Mittelteil ein wenig an Gesprächs- und Diskutierstoff verloren gegangen ist. Aber alles in allem war es eine sehr schöne Leserunde. Vielen Dank euch allen und natürlich auch Arno für die Teilnahme an der Leserunde! ?