Beiträge von bella*

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich denke, bei der guten Frau kam hier so einiges zusammen. Endlich war mal was los bei ihr und vertrieb die Einsamkeit. Dann wiederum hatte sie die (vielleicht auch unbewusste) Chance den Nachbar Herr Lichner eins auszuwischen. Nach ihrem kleinen Streit sowieso. Gleichzeitig hat sie sich natürlich auch nicht ganz eindeutig ausgedrückt und Menkhoff sich sofort auf die für ihn ganz angenehm-voreingenommene Aussage gestürzt. Denn schließlich musste endlich ein Durchbruch her...
    Letztendlich hat sie auch vielleicht einfach etwas durcheinander gebracht, wie viele alte Menschen und sicher auch wir, wenn wir einmal so weit sind. ;)


    Hehe, ja, das glaube ich auch, immerhin hat sie ja auch zur Gesamtverwirrung beigetragen! ;) Sie hat also indirekt eine kleine tragende Rolle gespielt. Aber ich finde an ihren Aussagen konnte man gut sehen, wie schwer es Polizisten/Kommissare manchmal wohl haben eine Fall aufzuklären!

    Hallöchen nimue,


    schön, dass du auch dazu gefunden hast (und jetzt wahrscheinlich schon fertig bist ;) ).



    Besonders für mich gerade, weil ich keine Schwierigkeiten hatte, reinzukommen und auch längere Unterbrechungen machen nichts aus, weil man schnell wieder in der Geschichte drin ist.


    So habe ich es auch empfunden und das fand ich super! :) Wobei ich das Buch ohne viel Unterbrechnung lesen musste! Hehe...

    Ach, wie schön das ist, dass wir immernoch so lange über das Buch diskutieren! ;) Ich fand Lichner von Anfang an suspekt, allerdings war es bei mir immer ein schwanken zwischen "er ist schuldig, er ist doch nicht schuldig"...aber im Nachhinein betrachtet fand ich es lustig, dass ich anfangs irgendwo mal geschrieben hatte. Das Lichner Nicole ja auch hypnotisiert haben könnte! :) Hatte ich natürlich während des Lesens total vergessen...
    Bei Menkhoff, war ich auch unenschlossen, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass er es war. Irgendwie war das so ein Gefühl. Wer mir nach wie vor rätselhaft geblieben ist, ist die Oma. Hat sie nun wirklich gelogen oder das wirklich nur vergessen oder wusste sie vielleicht doch was?!


    Achja, aber wie man merkt, hat Arno es uns ja super schön spannend gemacht, denn ich finde bei Krimis/Thrillern nichts schlimmer, als direkt zu wissen, wer der Mörder/Täter war. ;)

    Ihr macht mich feddisch! ;) Da ist man mal 2 Tage nicht online und schwubbs, seid ihr alle alle fertig...man man man... :) Das Buch war aber auch spannend! Hehe...



    ich glaube, dass Menkhoff so emotional reagierte, wie in den vorhergehenden Beiträgen erwähnt wurde, sollten wir sicher daran gehinder werden, volles Vertrauen zu Menkhoff zu gewinnen, so konnte der Zweifel an Nicole bis zum Schluss ja bestehen bleiben.


    So habe ich das noch gar nicht betrachtet, aber ja, das hört sich taktisch sehr klug an! ;)

    Ich finde es einerseits auch gut, dass es in sich abgeschlosses Geschichten sind, aber das Ermittlerduo mochte ich, die dürfen mal wieder auftauchen! ;)


    Eine Frage habe ich aber auch und zwar, lässt du deine fertigen Thriller oder auch Teile von Freunden, Bekannten, Familien "gegenlesen" und dir dann ihre Meinung sagen oder machst du das mit dem Verlag aus?


    Liebe Grüße


    bella*


    Mit dem Zweck der Zweitwohnung hatte ich recht, das tröstet mich, denn auf die Hütte als Versteck wäre ich gar nicht gekommen. Glückwunsch, bella. Dafür setze ich dir jetzt auch dein Sternchen bella* ;)


    Danke! ;)


    Ja, das mit der Akte kann ich gut nachvollziehen, so ein Gefühl hatte ich auch die ganze Zeit, aber irgendwie dachte ich mir dann, NEIN, das kann nicht sein. Und jetzt...doooooooch!!! :)


    @ Spatzi: Hehe, dafür habe ich meinem Gedanken freien Raum gelassen! Ist doch nichts schlimmes dran, oder?


    @ Arno: Ohhh, es war wirklich der Knast gemeint. Uii, irgendwie lag es ja auf der Hand, aber ich hätte ähnlich wie lesegrete auch etwas mit dem Wesen vermutet. Ich finde das auch so interessant an Leserunden, dass man auf so andere Gedanken kommt. Ich stelle mir das aber als Autor auch ein bisschen komisch vor, wenn ein Buch so "auseinander" genommen wird und man es live mitliest! (Du hast ja nur Gutes gelesen! ;) )

    Hehe...ich konnte es auch nicht lassen! ;) Ich habe fertig, sag ich da doch mal...und es war einfach nur zu gut! :)


    Also, mein Hütten-Verdacht hatte sich bestätigt! :D Ansonsten fand ich es aber trotzdem ziemlich spannend, wer nun wie und wo und was ausgeheckt hat. Irgendwann war mir aber klar, dass Lichner doch der Böse war und Nicole nicht wirklich tot sein konnte. Das hätte ich Menkhoff vor den Augen seines Kindes nicht zugetraut. Ziemlich heftig fand ich seine Reaktion, als er erfahren hat, dass Alex ihm nicht wirklich vertraut, bzw. er zweifelt. Allerdings konnte ich ihn da schon verstehen, mir wäre es wahrscheinlich ähnlich gegangen, nachdem Menkhoff doch einige Geheimnisse vor ihm hatte! Soviel kann ich sonst gerade irgendwie nicht zum letzen Abschnitt sagen, weil ich noch ein bisschen geflashed bin von dem Buch!


    Aber trotzdem geht schonmal ein riesen Dank an Arno für das tolle Buch und an die Leserunde für die vielen tollen Ideen! ;) Nachdem meine letzte Leserunde leider eher ein Flop war, bin ich nun hier wieder vollauf begeistert und stelle gleich mal die Frage, ob den theoretisch Lust bestehen würde "Der Trakt" zu lesen! :D


    Liebe Grüße


    bella*


    So, auch in diesem Abschnitt wird der Leser (zumindest ich) gehörig verwirrt.


    So geht es mir auch! ;) Also, du stehst mit deiner Verwirrheit nicht alleine da...



    Ich habe auch die Vermutung, dass Lichner sie anhand dessen, was er über sie und ihr Kindheitstrauma weiß, manipuliert! Dafür spricht ja, dass ausgerechnet Lichner angeblich etwas zu ihr gesagt hat, dass Menkhoff wahrscheinlich kein guter Vater sei...


    Ja, das scheint wirklich der Fall zu sein...traurig! Aber das mit den Behandlungen finde ich schon ein wenig seltsam...aber trotzdem denke ich, dass sie wieder zu ihm gekommen ist, da er ja recht wenig Möglichkeiten hatte, wirklich viel Kontakt zu ihr aufzunehmen.



    Das dachte ich eigentlich nicht, denn Theresa hätte dann ja keinen Grund, als Mutter von Louisa zu agieren.
    Dass die Kleine entführt wird, damit habe ich zwar nicht gerechnet, aber im Nachhinein betrachtet war es vielleicht tatsächlich zu erwarten, es musste noch persönliche Betroffenheit dazukommen!


    Ja, das habe ich auch nicht ganz verstanden, hatte ich ja irgendwo vorher auch schonmal erwähnt, dass ich diesen Zusammenhang irgendwie nicht so für realistisch gehalten habe und irgendwo auch unlogisch! ;) Immerhin wäre es schwer eine Mutterschaft zu verbergen, glaube ich...


    Ja, was die Mädchen da auf dem Sideboard machen, habe ich mich auch gefragt. Aber sie weiß ja auch nicht wirklich, wo die Bilder herkommen. Ist das auch nur alles inszeniert von Lichner?


    Ich werde es wohl bald erfahren! ;)

    Hej,


    waaaaah...ich flipp noch aus, es ist so spannend! ;) Sooo, mit dem vierten Teil bin ich auch durch und ich fürchte ja, ich werde das Buch heute noch beenden! Es ist einfach zu gut...:)


    Ich bin noch etwas wirr und gefangen in der Geschichte, deswegen kann ich gerade gar nicht soviel schreiben. Allerdings vermute ich immernoch, dass Nicole das Mädchen nicht ganz sicher entführt hat, das wäre irgendwie zu "einfach". Möglicherweise war es doch Lichner oder hmmm...ich weiß es nicht...aber was ich sicher sagen kann, ich hätte darum gewettet, dass Luisa entführt wird. Vorallem nachdem, was Lichern über Nicole und eine mögliche Entführung erzählt hat!


    @ lesegrete: Sooo, ich zitiere jetzt mal nicht, sondern schreibe es einfach so auf! ;) Also, ich denke auch, dass Luisa nichts passieren wird, sondern Lichern sie möglicherweise nur benutzt hat, ebenso wie Nicole. Das mit der Zweitwohnung ist ein interessanter Aspekt, aber wäre es nicht zu leicht für die Ermittler, da sie ja seine Zweitwohnung bereits kenne? Ich hatte eher irgendwas von einer Hütte im Hinterkopf. War nicht auf einem Foto von Nicole und Lichner irgendwas von "sie ist in der hütte" oder so zu lesen...irgendwie sind meine Gedanken dahin abgeschweift. Außerdem frage ich mich, was Alex auf dem Foto von dem einem Mädchen vor dem beigen Hintergrund gesehen hat. Hmmm...
    Die Zusammenfassung zu Nicole würde ich mal sagen, ist sehr treffend formuliert!
    Ohja, ich habe mich auch gefragt, was Menkhoff weiß und ich vermute, er weiß einiges mehr als Alex. Aber was? Hmmm...wahrscheinlich ist er aber auch aufgrund seines Mehrwissens so felsenfest davon überzeugt, dass Nicole nicht die Täterin war bzw. Lichner der Täter. Außerdem finde ich Lichner nach wie vor suspekt, warum erzählt er den Beamten so bereitwillig die Geschichte? Ich meine, ja, er hat schon recht, dass es vor allem Menkhoff sonst nicht geglaubt hätte, mit Nicole. Aber sonst...ich weiß nicht...
    Die Idee, dass er Phädophil ist finde ich auch sehr interessant, an etwas ähnliches habe ich auch schon gedacht und da passt natürlich die Zweitwohnung gut rein, weil seine Ausrede mit der Adresse finde ich irgendwie ziemlich lahm.


    Sooo, ich denke noch ein wenig darüber nach und lese wahrscheinlich eh weiter! ;)


    Liebe Grüße


    bella*

    Hallöchen,



    Hallo bella,


    schön, dass du hier bist. Ich fühlte mich schon ganz einsam.


    das freut mich und jetzt ist auch noch Heimfinderin zu uns gestoßen! ;) Yuhuuu...ich werde gleich auch mal weiterlesen, glaube ich! Puuuh...spannend...


    Ich habe es so verstanden, dass das Gefängnis für ihn das Monster ist. Es "brennt" ihn in den Rücken, bis er sich dann traut, sich umzudrehen und das Gebäude endlich mal zu betrachten, das er bisher nur von innen kannte.


    Hmmm...interessant, ich hätte es nämlich gar nicht direkt auf das Gefängnis bezogen. Wobei ich noch nicht so recht weiß, was er damit gemeint haben könnte! Schwierige Angelegenheit...aber was ich nicht verstehe, er kannte das Gebäude doch schon. Also, er hatte ja auch Freigänge und wusste, wie das Gebäude ausschaut. Natürlich sieht man es am Tag seiner Entlassung immer etwas anders, aber hmmm....ich weiß nicht so recht.


    @ lesegrete: Die Idee mit der gespaltenen Persönlichkeit finde ich gar nicht so abwegig. Also, mir ist es irgendwie zu offensichtlich, dass Nicole die Täterin sein soll. Eben auch, wie bereits von euch erwähnt, weil das natürlich auch schon vor 13 Jahren alles hätte so geschehen lassen können wie jetzt.



    Mir ist folgendes aufgefallen:
    das Wort Monster kommt im Thriller ein paar Mal vor. Mir scheint, dass es jedesmal im Zusammenhang mit Gewalt gegen Kinder steht....
    Deswegen frag ich mich, was oder wer das Monster im Prolog ist...


    Das ist mir auch schon aufgefallen, aber inwiefern hat es was damit zu tun! Hiiiiiilfe...kompliziert alles! ;) Das mit den Kinderbildern bei Nicole finde ich übrigens auch alles sehr seltsam. Ich habe mir auch überlegt, dass es ja schon möglich sein könnte, dass Lichner sich mit der kleinen Juliane unterhalten hat oder ihr sogar Süssigkeiten geschenkt hat, weil er etwas mit ihr vorhatte. Nicole hat das mitbekommen und wollte sie "schützen"...

    Hallöchen,


    yuhu, ich bin auch mit dem dritten Teil durch und nach wie vor begeistert und genauso unwissend wie lesegrete! ;) Von mir auch liebe Grüße an alle Besucher der Buchmesse und viel Spass bei eurem Treffen mit Arno.


    Sooo, ich würde ja am liebsten direkt weiterlesen, aber nein, ich muss mich etwas zügeln, dass ich nicht so komplett durch das Buch jage, sondern immer mal wieder Pausen einlege und darüber nachdenke.


    Ich finde es schon sehr verwunderlich, dass Lichner eigentlich schon sagt, dass Nicole ja die Täterin sein müsste. Das ist mir aber irgendwie zu offensichtlich. Keine Frage, Nicole ist auf jeden Fall Mittäterin oder irgendwie in diese Geschichte verwickelt. Aber ich vermute eben, dass Lichner sie nur benutzt hat und mit ihr gespielt hat. Wie Menkhoff so treffend beschrieben hat, weiß Lichner, welche Knöpfe er bei Nicole drücken muss. Meine Vermutung besteht momentan darin, dass es schon möglich wäre, dass Nicole Juliane getötet hat, aber von Lichner dazu getrieben, hypnotisiert (er führt doch eine Hypnosebehandlung bei ihr durch, oder?) oder sonst irgendwie dazu genötigt wurde. Der Abschnitt über "Das Wesen" hat mich irritiert und anfangs dachte ich, ja klar, da geht es um Nicole. Aber mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher, ob er wirklich das Wesen von Nicole meinte. (Wenigstens weiß ich jetzt, wie es zu dem Titel gekommen ist. ;) )


    Menkhoff merkt wohl allmählich, dass er Nicole nicht wirklich kannte bzw. sie einiges vor ihm verheimlicht hat. Aber warum? Was ist in ihrer Kindheit mit ihr geschehen? Ich finde es macht die ganze Sache spannend, und zwar gewaltig! ;) Aber irgendwie war mir auch da seine Reaktion wieder zu schnell, ihm war sofort klar, dass Lichner sie manipuliert hat...


    Achje, meine Gedanken sind gerade ganz wirr! ;) Aber was ich noch ganz "lustig" fand, war meine Reaktion, dass auf einmal der erste (94er) Handlungsstrang abbrach mit der Verurteilung und es keinen Sprung mehr gab, das ist mir aber erst aufgefallen, nachdem ich das Kapitel danach schon gelesen hatte und verwirrt war, und dann nochmal umblätter musste und mir die Daten bzw. Uhrzeiten angeschaut habe! Hehe...


    Ich habe mir eben auch noch einmal den Prolog angehört. Also, am Ende der Satz "Und die Wut war wieder da." hat mich wieder mal komplett in meiner Vermutung bestätigt, dass doch Lichner irgendwie etwas damit zu tun hat. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese Wut einzig auf seine fälschliche Verurteilung zurückzuführen ist. ;)


    Nachher beziehe ich mich noch auf lesegretes Kommentar, aber jetzt gibts Essen! ;)


    Bis nachher


    bella*

    Hallöchen,


    und schwubbs bin ich auch mit dem zweiten Abschnitt fertig und ich muss sagen: Ich bin verwirrt!!!! ;) Hast du ja super hinbekommen, Arno! >:(


    So, also, ich vermute nach wie vor, dass Lichner diesen zweite Entführung nur irgendwie inszeniert hat, um aufzudecken, was vor 15 Jahren wirklich passiert ist. Zumindest würde seine Gelassenheit dafür sprechen und ebenfalls die Verbindung zu Markus Diersch und der gefälschten Geburtsurkunde. Ansonsten ist mir Lichner nach wie vor unsympathisch.


    Nicole Klement? Hmmm...ja, da steh ich etwas ratlos da bzw. würde mich euren Vermutungen anschließen, dass sie es möglicherweise gewesen sein könnte, die die Kleine damals umgebracht hat. Aber müsste Lichner dann nicht tierisch sauer auf sie sein, wenn er es herausgefunden hat? (Was ich ja vermute, denn sonst würde er den Fall nicht nochmal neu aufrollen wollen. ;) ) Was ich aber bei euren Vermutungen nicht ganz verstehe, warum sollte Louisa denn die Tochter von Menkhoff sein bzw. Nicoles Tochter? Möglich wäre das, wenn Menkhoff keine Frau mehr hätte, aber Theresa ist ja da und Alex hat wohl auch eine Verbindung zu ihr. Deswegen fände ich das irgendwie komisch, denn dadurch, dass die beiden Paare auch außerhalb der Arbeit mal etwas zusammen unternehmen, hätte es ihm ja auffallen müssen, dass Theresa nicht schwanger war, oder?


    Die alte Nachbarin ist mir aber auch noch irgendwie suspekt. Ich finde die Aussage bezüglich des Streites mit Lichner eigentlich ganz interessant. Mein erster Verdacht war ja, dass sie ihre Aussage damals geändert hat, weil sie sich wirklich an ihm rechen wollte. Vielleicht hat sie gar nicht soweit gedacht, dass er u.a. dadurch wirklich verurteilt werden könnte...


    Menkhoff, hmmm...auf eine gewisse Art macht ihn seine persönliche Bindung zu Nicole sympathisch, aber auf der anderen Seite gefällt es mir auch gar nicht, dass er so unprofessionell an die Sache herangeht. Er müsste doch selbst merken, dass er seine Objektivität verloren hat oder etwa nicht?


    Seifert gefällt mir immer besser. Er scheint noch der Einzige zu sein, der irgendwie einen klaren Kopf behält und sich auch Gedanken darüber macht, wer es wirklich sein könnte. Vorallem finde ich es klasse, dass er sich eigentlich nicht so sehr von Menkhoff leiten lässt, sondern anscheinend seine eigene Theorie entwickelt hat. Aber warum setzt er sie nicht um?


    @ Arno: Deine Cliffhänger sind schrecklich! ;)


    @ Lesegrete: Deine Zusammenfassung von Nicole finde ich ziemlich gut getroffen.



    Ob es vielleicht sie vielleicht beide (Klement + Menkhoff) loswerden wollen? Haben sie doch mehr miteinander zu tun, und wollen nun den Gehörnten aus dem Weg schaffen? Wer weiß.


    Das war auch kurzzeitig mein Gedanke, aber irgendwie habe ich ihn wieder verworfen, weil ich das doch etwas zu abstrus hielt! ;)


    Stimmt. Was sich beim einfachen lesen bei mir ganz leise als Verdacht in den Fordergrund drängt, bringt ihr hier Punkt für Punkt auf den Tisch. Eigentlich könnte man fast schon davon ausgehen, dass es Fakt ist, dass Nicole die Kindermörderin ist. Ich bin aber noch nach wie vor in Habt-Acht-Stellung. Es reicht ja schließlich völlig, wenn sich Bernd Menkhoff so auf ein schnell gefundenes Ziel einschießt. ;D Was jetzt nicht heißen soll, dass wir falsch liegen. Schließlich ist die Indizien-Last zu Seiten von Nicole doch sehr schwerwiegend. ;)


    Das finde ich auch ziemlich interessant, soweit habe ich nämlich gar nicht vermutet! ;) Irgendwie war es für mich klar, dass die Würgemale von Lichner kommen, aber so...hmmmm...schwierig!



    Ich finde eure Spekulationen einfach wunderbar. :-)
    Sie zeigen mir, dass ich meine falschen Wegweiser offenbar ganz gut platziert habe. :-)


    >:(

    Mit etwas Verspätung erfolgt auch meine Rezension zu dem Buch. Ich habe es gestern wirklich noch einmal probiert mit diesem Buch und ich muss leider ehrlich sagen, ich finde keinen Draht dazu. Es ist mir sehr schwer gefallen, das Buch überhaupt immer wieder zur Hand zu nehmen und es zu lesen. Ich finde das sehr schade, da ich mich, ähnlich wie SheRaven sehr auf das Buch und die Leserunde gefreut habe.
    Der rote Faden hat mir völligst gefehlt und leider war mir vieles auch zu philosophisch oder schlicht zu kompliziert ausgedrückt. Ich habe teilweise auch Kapitel übersprungen, da ich hier gelesen hatte, dass es wieder leichter wird. Aber leider war dies bei mir nicht der Fall, sodass ich heute das Buch entgültig abgebrochen habe.
    Trotzdem danke ich allen für die Leserunde und wünsche denen, die es noch beenden, weiterhin viel Erfolg. :)


    Liebe Grüße


    bella*

    Guten Morgen ihr Lieben,


    sodele, ich melde mich dann auch mal zu Wort! :) Ich habe gestern im Zug angefangen zu lesen und mir ist es anfangs schwer gefallen mich zu konzentrieren und teilweise musste ich gewisse Kapitel noch einmal lesen, was aber nicht am Buch lag, sondern an den äußerst lauten, telefonierenden Menschen und Kindern um mich herum im Zug. Nachdem es dann etwas ruhiger wurde, flutschen die Kapitel nur so dahin. Ich finde es klasse, dass der Leser hier von zwei Geschichten parallel erfährt, die ja auch eine gewisse Ähnlichkeit haben. Sooo, ich möchte gar nicht soviel von dem wiederholen, was hier bereits geschrieben wurde. ;) Achja, vorweg, mir gefällt das Cover eigentlich ziemlich gut, wobei ich über den Titel immernoch siniere, wer wohl das Wesen ist und warum du, Arno, zu dem Titel gekommen bist. Ebenfalls ist dies mein erstes Buch von dir und ich vermute mal, es wird nicht mein letztes sein. Soviel dazu...


    Ohhh...ich liebe Leserunden zu Krimis, vorallem wenn soviele dabei sind, die schon so schöne Ideen haben. :)


    Bei Menkhoff kann ich nicht wirklich sagen, ob er mit sympathisch ist oder nicht. Mir fällt es ziemlich schwer, ihn einzuschätzen. Dafür bin ich aber genauso wie ihr, zu 100 % sicher, dass zwischen Nicole Klement und ihm irgendwas gelaufen/passiert ist.


    Seifert...hmmm...eigentlich ist er mir recht sympathisch, aber irgendwie haben ich ein kleines Problem damit, dass er wohl schon bei dem letzten Fall von Lichner nicht so wirklich hinter der Sache gestanden haben muss oder irgendwie Bedenken hatte. Warum hat er nichts gesagt? Aus Solidarität zu seinem Kollegen? Macht das einen guten Polizisten aus? Schwierige Angelegenheit, wie ich finde.


    Lichner ist mir einfach nur unsympathisch. Klar, ich kann es verstehen, dass er nicht gut auf die Polizei zu sprechen ist, zudem er ja wegen ihnen recht lange im Gefängnis saß und auch noch denkt, dass es korrupt war, was da abgegangen ist. Jetzt frage ich mich allerdings, wenn er doch davon so felsenfest überzeugt ist und auch Seifert scheint seine Bedenken gehabt zu haben, wieso wurde er dennoch verurteilt und keine Revision eingelegt oder ähnliches? Das beschäftigt mich schon ein wenig.


    Nicole Klement hat für mich einfach etwas zu verbergen bzw. ich vermute, sie wird von Lichner entweder unter Druck gesetzt bzw. er hat sie in der Hand. Ich denke, sie weiß viel viel mehr, als sie zugeben würde.


    Die gute alte Dame, ja, was soll man davon halten? Hmmm...schwierige Situation.


    @ apassionata: Wow, das mit dem duzen und siezen ist mir gar nicht aufgefallen, aber das finde ich ja super. ;) Wobei es ist mir schon aufgefallen, aber ich habe es nicht mit der Zeit in Verbindung gebracht, sondern eher, dass sie sich anfangs noch nicht solange kennen.



    Übrigens habe ich noch eine Vermutung vergessen:


    Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Lichner den zweiten Entführungsfall seiner Tochter inszeniert. D. h. ich könnte mir vorstellen, diese Entführung hat nie stattgefunden, sondern dient einfach dazu, den Fall von 1994 noch einmal aufzurollen und die Wahrheit ans Licht zu bringen....


    Oh, das finde ich, ist eine sehr gute Idee bzw. Möglichkeit. ;)


    @ Arno: Das mit deinen Zettelchen kann ich mir sehr gut vorstellen, vorallem, würde ich wahrscheinlich trotzdem den Überblick verlieren. Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen Kriminalromane/Thriller zu schreiben? Und was genau hat dir den Anreiz für dieses Buch gegeben? Hast du auch mit der Polizei "zusammengearbeitet" oder dich beraten lassen?


    Sooo, ich stürze mich mal wieder in das Buch...


    Liebe Grüße


    bella*