Beiträge von Vin

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Der Angriff auf den Zirkus, theoretisch hätten sie in dem Fall nicht nur den Welpen nehmen müssen, sie hatten dort doch mehr als genug Wandelwesen, die sie aufsammeln konnten für ihren Zweck. Warum haben die das nicht gemacht? Waren sie nur hinter DER Bestie her, oder haben sie sich keine andere Option außer Eric und Welpe offen gelassen?


    lg Vin


    Vin: Das die Zirkus-Wesen angegriffen werden, ist traurig ja. Aber sie sind ja auch a bissel selber schuld, haben sie ja immerhin den Welpen "geklaut".
    Da kann man sich ja denken, daß früher oder später jemand danach suchen wird. Und dieser jemand wird, wie er vorher bewiesen hat, wenig Skrupel zeigen. :(


    Ja, und das ist nun leider der Weg des Schicksals, bzw in dem Fall des Heitz ;), wer sich in den Weg stellt wird ausgeschaltet, was bei der Geschichte und den Größen, die mitwirken nicht verwunderlich ist. Die wollen das kleine und holen es sich. Mir kam grad nen Gedanken, aber den muss ich wohl woanders posten ;)


    lg Vin

    ALso wäre Impegno Rotonda, so gehe ich davon aus hätte Gregoria das gehört und in seinen Augen gesehen. Außerdem vermutet Jean ja einen englische Herkunft für Impegno und die hat Rotonda ja sicher nicht. Die Vermutung kommt ja durch einen Akzent den Impegno hat.


    Wieso das Sanctum nicht gewirkt hat? Keine Ahnung, aber vielleicht soll es einfach nicht für jeden eine Heilung geben und daher entscheidet das Blut des Herren(oh gott, wie das klingt^^) selbst wer leben darf und wer nicht, und die Bestie in den Menschen wird sich sicherlich auch nicht so ohne weiteres austreiben lassen.


    lg Vin

    Zitat

    Was Jean betrifft, so finde ich ihn jetzt etwas dumm! ::)


    Ich finde ihn eigentlich nicht dumm, sondern eher die ganze Zeit über recht intelligent, für einen einfachen Wildhüter. Das er in dem Fall nicht drüber nachdenkt, was er da riecht, kann ja mehrere Gründe haben, und warum sollte es ausgerechnet Florence sein, die dort nach Tier gerochen hat? Für Ihn ist Florence einfach ein unschuldiges Mädchen, dass der Äbtissin genommen wurde, wofür sie entführt wurde weiß er nicht, aber er vertraut Gregoria und soetwas kann einen blind für die Wahrheit machen. Liebe macht blind ;)


    lg Vin

    Huhu,


    eine schöne Geschichte und die Spannung wurde mir bis zum Ende nicht genommen, und irgendwie würde ich schon gerne wissen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt, aber dazu wird es wohlnicht kommen ;)


    Severina, ein ziehmlich kaltschneutziger Charakter sozusagen, das sie Favue war, ist eigentlich die zwei Bände über erst bei der Erwähnug der Position des zweiten Fotos ins Rennen gebracht wurden und irgendwie war mir die Spur zu einfach :D aber es war doch so.


    Eric, die Bestie ausgetrieben und geheilt, damit natürlich auch diesen Trieb den die Bestie gebracht hat verloren, warum also nicht sesshaft werden? Und der Gedanke, dass er die Seraphim trainiert ist amüsant und es würde mich schon für ihn freuen wenn er dies annehmen würde. Er könnte sein Wissen nutzen, welches er besitzt, und das Sanctum verleiht doch besondere Kräft, warum also sollte er nicht noch...ok...schluss mit Spekulationen, nicht das Markus noch auf die Idee für nen dritten Band kommt :D :D :D :D :D :D


    Jean kann einem leid tun, ebenso Gregoria, so ist doch ihr Traum der wirklichen Familie geplatz. Das Jean als Bestie seine Geliebte immernoch erkannt und gerettet hat war schon angenehm, aber das sie ihn dann doch töten musste umso trauriger. Um Judith tut es mir leid, erst rettet er sie nur um sie später im Buch zu töten, armes Mädchen. Und soweit ich das bisher sehen kann wurde Sarai die nächste Oberin des Ordens? Marianna gibt ja die von Kastells weiter und damit die Jägerfamillie, im übrigen eine schöne Lösung auf die Wohl niemand gekommen ist ;)


    Nunja, was soll ich sonst noch sagen, außer das mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich Ritus schon verschlungen habe und mich hier dank der Kapitelangaben ein wenig besser einteilen und das Buch länger genießen konnte, sowie die Spannung länger anhielt wie es weitergeht.


    Werd mir dann mal die Uldart-Bücher zulegen , und vielleicht mach ich nen Abstecher zu den "Mächten des Feuers" bisher hat mir alles von Dir sehr gut gefallen Markus, kannst zu nem echten Lieblingsautor aufsteigen ;)


    lg Vin

    Uff, jetzt gehts rund.


    Der junge Comte ist tot, aber Jean geht auf Judith los, in seiner verwandelten Gestalt, das Sanctum war nicht genug :(


    Der Zirkus, interessant, dass sich die Wesen so zusammengefunden haben und wirklich interessant ist die Information, dass Eric seine eigene Mutter getötet hat. Er war die Bestie, die damals aus dem Keller ausgebrochen ist, was für eine Schande. Die Zirkuswesen können einem Leid tun, wollen sie doch kein Unheil verbreiten und werden nun doch angegriffen.


    Nunja, ich werde mich mal dem Finale widmen.


    lg Vin

    Es geht wieder los ;D


    Man wird wieder mit Action gejagt und kommt eigentlich gar nicht zum aufhören mit lesen. Eric hat damit die Welt von einem weiterem Rotonda befreit, auch wenn die Schwesternschaft anderes vor hatte, er hat seine eigenen Ziele. Das in der UBahn war böse, was ihm aber anzurechnen ist, ist das er die Polizisten nur in die Beine geschossen hat, sie waren ja keine Wandelwesen.


    Und den Gedanken mit Favue hatte ich auch zu Severina, aber das scheint dann auch schon fast ein wenig zu aufgezwungen zu sein, als das was dran wäre. Bin gespannt wie es sich entwickelt, nochdazu wo sie ihn nun wieder aufgespürt hat. Ist das eigentlich der Zirkus vom Anfang des Buches??


    Vin

    Ohja, zwei Interessante Kapitel in denen viel passiert ist und man ein paar Lichtblicke für die Charaktere sieht, inwie weit die sich natürlich einstellen oder nicht ist die andere frage.


    Ja, ein schöner Kampf mit dem Legatus und Kardinal, sowie die spätere Jagd durch die Katakomben und es gibt tatsächlich noch ein Junges. Kann in dem Fall ja nur von Florence sein, sonst würde es noch eine der Bestien geben die sich in Rom rumtreibt.


    Eric hat es wohl schwer erwischt. Severina verschwunde, seine Schwester tot und nun zurück zur Schwesternschaft. Schön war es, dass Lena das Gegenmittel bekommen hat, man sieht dabei wieder, dass es Eric ernst mit ihr ist, und er sieht nur zwei Möglichkeiten die Bestie in sich loszuwerden, eine davon ist das Sanctum, welches wirkt, wobei die Todesrate verdammt hoch ist.


    Vin

    Aufgeklärt hat sich einiges, aber es ist sind noch viel Dinge ungeklärt.


    Die Geschichte bei Eric, der so langsam seine gesamten Wohnsitze verliert, geht immer größere Wege. Seine Schwester ist nun dahin, und Severina ist weg, die Schwester hatte etwas entdeckt und kann nun nicht mehr reden. Irgendwas war mit ihr.


    Das Sanctum, eine Heilung? Nun, Gregoria hatte es geheilt, aber den Panther leider umgebracht. Somit bleiben weitere Rätsel offen, aber der Orden hat nun ein beträchtliches Vermögen erhalten und kann damit den Grundstein der späteren Generationen legen.


    Was einem auffällt ist das die gesamte Zeit über die gleichen Familien bestehen bleiben. Der Name Kastell wird wohl von Gregoria gewählt werden für ihr Kind, welches Sie Jean nicht verraten will. Es muss einen anderen Namen tragen, aber doch den Namen des Vaters, irgendwie. Ich lasse mich überraschen.


    lg Vin

    wuhaaa...es geht vorwärts.


    Serverina lebt und die Bilder die Eric gesehen hat verheißen ja nichts gutes, auch wenn er den Geruch der Bestie an ihr noch nicht wahrgenommen hat. Und sie erfährt immer mehr von seinem Geheimniss, wird wohl echte Konkurenz für seine "Frau" ;) Bin gespannt was weiterhin mit ihr passiert.


    Die Charity war nett, und führ Eric endlich weiter dahin wo sein Ziel liegt. Wann besucht er Lena wieder und vorallem wann setzt er sich wieder mit der Schwesternschaft in Verbindung?


    Gregoria und Jean sammeln die Mädchen ein, die ihren Orden aufleben lassen sollen. Sie sind jung, und doch sollen sie schon so schnell wie möglich ausgesandt werden, ich bin gespannt ob alles so läuft, wie es sich der Kardinal vorstellt. Sie hat ihm ja nun schon den Zugang durch die Katakomben zu ihrem Heim verwehrt.


    nun denn, auf zur nächsten Runde :)


    lg Vin

    Sanctum, das Blute Chritis. Wäre zumindest eine Anspielung auf den Ordensnamen, ich kanns mir schon vorstellen, dass es das ist, auch wenn die herstellung sicher nicht einfach wäre, aber es könnte natürlich aufch was anderes sein, aber wäre es Wandelwesenblut wäre Gregoria ebenfalls eines., oder nicht?


    Ansonsten, schöne Wendungen und vorallem ein langes Kapitel das immer wieder Überraschungen bringt. Die Seraphim, mit welchen Eric noch keine Bekanntschaft gemacht hat werden also von Jean ausgebildet und was blieb Gregoria anderes als die Leitung des Ordens anzunehmen, um Florence zu retten? Den Ausbruch Jeans ihr gegenüber verstehe ich gut, sie hatte die mögliche Rettung für seinen Sohn, aber wenn er in dem Fall zugehört hätte, hätte er merken müssen, dass Florence Mutter mit dem alten Comt zusammen war, und in dem Fall...


    Und nachdem Jean nun selbst weiß, dass er das Biest in sich trägt ist die Frage wie er es bekämpft, wie schafft er es dieses Ding unter Kontrolle zu haben, oder wird er am Ende von seinen Seraphim getötet werden? Verluste mussten ja bisher alle hinnehmen, ebenfalls die 5 Engel.


    lg Vin

    Huhu,


    wieder voll reingezogen in das Buch, und es geht wieder richtig ab.


    Irgendwie hatte ich schon bei Ritus die Vermutung gehabt, dass Gregoria irgendwas mit der Schwesternschaft am Hut hat, und nun ist sie die Gründerin, icht schlecht :D
    Und es ist offiziell, dass Jean ein Wandelwesen ist, bin gespannt wann das Tier das erstemal in ihm zum Vorschein kommt. Das er die Situation im Zimmer mit Passione abgewartet hat und sie nicht gleich dort erledigt hat, war nicht wirklich das was ich erwartet hab, aber es zeugt davon, dass er Verstand hat.


    Gregoria hat in dem Atlas nach einem Beweis für das Wissen des Kardinals gesucht, und wohl das finden von Jeans Namen als den Beweis angesehen, die Freude darüber, dass er in Rom ist war für sie wohl zu groß, als dass sie sich Gedanken darüber macht wieso er darin steht.


    Erics Strang bleibt interessant und Schwester Emanuela wird, wenn sie kein Wandelwesen ist, wohl keine weitere lebende Rolle spielen, schade drum, es wäre interessant geworden, wenn ihre Obristin sie verhört. Und Erics selbst wurde von der Besite in Besitz genommen, dem zufolge bleibt er die nächsten zwei Tage ein Wandelwesen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, denn der Vollmond zwingt ihn zur Verwandlung und lässt ihn erst danach in menschliche Gestalt zurück.


    so, ich werd dann mal sehen wies weitergeht :)


    lg Vin

    Huhu :)


    ich habs endlich geschafft anzufangen und hab jetzt Kapitel III zu ende gelesen.


    Ich frage mich gerade was der Kratzer im Arm von Chastel noch für Auswirkungen haben wird, war er doch sehr kurz aber markant beschrieben.
    Ansonsten kann ich das schnelle nachgeben des Comte sehr gut verstehen, da ist endlich jemand dem es genauso geht und der einen durch seine Art und Auftreten dazu zwingt dem ganzen ein Ende zu machen. Und nachdem der Widerstand vom Comt endlich gebrochen war hat dieser die Informationen ohne weiteres Preis gegeben, er möchte die Erlösung für seinen Sohn.(oder aber er verrät Chastel, woran ich aber bisher nicht glaube.)


    Eric, er geflällt mir, auch wenn ich etwas gebraucht habe um in die Geschichte reinzukommen, sie war diesmal "Langsamer" als zuvor, aber sie scheint tiefgehender zu werden, und er hat endlich "Verbündete", wobei die Frage natürlich offen bleibt ob die Gute Obristin ebenso die Wahrheit spricht wie Emanuella, die ja gelogen hat.


    Was das Heilmittel sein kann hab ich bisher keine Ahnung, aber es wurde ja nur erwähnt, dass es keine Medizin ist sondern etwas älteres, vielleit liegt es im Namen der Schwesternschaft.


    lg Vin

    *freu* gestern heimgekommen und als erstes das Päckchen aufm TIsch gesehen :)


    Das Buch sieht gut aus und vorallem neu :D


    Jetzt stell ichs ins Regal und warte darauf, dass die Leserunde losgeht *vor spannung fast platz*


    lg Vin

    huhu :)


    Ich meld mich dann hier nochmal für die Leserunde und die Verlosung an, auch wenn wir erst im September starten, aber da sollte man Zeit haben.


    lg Vin