Beiträge von Dani79

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Also mir gehts ein bisschen wie YRachel - die Szene um das Treffen mit den Renegaten und was da eigentlich genau beabsichtigt ist, hat sich mir nicht ganz erschlossen. Ok, Derrien will Informationen über diesen neuen Schattenlord - soweit richtig? Und Unterstützung der Renegaten für die folgenden Kämpfe?


    Alles ganz schön kompliziert und politisch, viel Taktieren, Verhandeln, etc - dabei haben sie mit den Schatten ja eigentlich alle gemeinsame Feinde...


    Öhm, Veronika ist also Germanin? Ich bin auch davon ausgegangen, dass dieser Leibeigene Thorsten ihr verschollener Bruder ist.
    Und dann noch die Unterhaltung zwischen Ronan und Derrien über verschwundene germanische Waffen... das klingt doch nach ihrem Talisman mit der netten Eigenschaft, sich notfalls von einem Kettenanhänger zu einer handfesten brauchbaren Waffe zu wandeln ;)


    Ich bin gerade so richtig schön neugierig, ich glaube, ich lese einfach mal weiter!

    Puh, dass Fatima was mit der Innenwelt zu tun hat, hatte ich ja schon bei ihrem ersten Auftritt vermutet - aber dass Ullrich ein Schatten ist, so weit reichte meine Phantasie dann doch nicht :o


    Ist das nun Pech, dass Veronika mit ihren Gaben ausgerechnet in ein Kommando mit einem Schatten versetzt wurde? Ullrich war ja schon vor ihr da, also wird er nicht ihretwegen dorthin gegangen sein? Den Vorgänger umbringen konnte ja nicht sicherstellen, dass ausgerechnet Veronika dann die Nachfolge antritt ???
    Oder ist die Bundeswehr - bzw alle Armeen? - sowieso von Schatten durchsetzt? Ist ja eigentlich ein passendes Umfeld für diese Wesen, mit reichlich Futter an Agressionen und Dummheit...
    Hat Veronika eigentlich eine Aura? Oder "nur" ihre Gaben? Aber selbst wenn nur die Gaben, sie setzt die ja schon eine Weile ein, erstaunlich, dass die Innenwelt noch nicht auf sie aufmerksam geworden ist... oder sind sie das und deswegen hat sie Fatima getroffen?


    soso, und Keelin ist nun bei den Waldläufern - ob da diejenigen noch auf ihre Kosten kommen, die von Anfang an auf eine Romanze zwischen ihr und Derrien gehofft haben? ;D


    Zitat

    Jedoch wurde mir in der Szene mit Baturix bewusst, welche Macht die Druiden haben. Das sie selbst Angreifer abwehren können, die sonst kein Ziel verfehlen können. Es hat mich jedoch erstaunt, dass der kleine Reitertrupp anscheinend von so einem mächtigen Dämon/Schatten angegriffen worden ist.


    Ich hatte da eher den Eindruck, dass Baturix und der Sohn von Cintorix (Name vergessen :-[ ) den Eindruck haben, dass an der Erzählung was nicht stimmt... wenn der Dämon den Druiden hätte umbringen wollen, hätte er es dann nicht gekonnt? Ich hab das so verstanden, dass er mit Absicht "nur" einen Pfeil ins Bein bekommen hat, damit er entsprechend berichten kann... Aber wer weiß...


    foenig, Spatzi79:
    Das "Problem" ist ja, dass mit der Bewusstlosigkeit/dem Tod Derriens auch die Wahrnehmung meines Kapitelcharakters ausgeschaltet wird. Das Kapitel könnte also nur weitergeschrieben werden, wenn ich plötzlich die Erzählperspektive ändern würde oder eine der anderen Kapitelcharaktere irgendwie als Teilnehmer oder Zuschauer zu diesem Gefecht geprügelt hätte. Abgesehen davon liefert es mir natürlich einen Cliffhanger ...


    Das mit der Erzählperspektive ist natürlich ein Argument ;)
    Und die Cliffhanger würden mir wahrscheinlich weniger auffallen, wenn ich das Buch nicht in Abschnitten für die Leserunde lesen würde, bei "normalem" Lesen würde ich wahrscheinlich immer weiterblättern und dann wäre es gar nicht so wild *g*

    Puh, das war ein anstrengendes Kapitel - im Sinn von viel passiert, viel muss verstanden werden, meine ich.


    Ob sich Veronikas Soldaten ihren Befehlen widersetzen werden? Und was für eine Gefahr hat sie während ihrer Rede an die Männer gespürt?


    Schade fand ich, dass der Leser Keelins Widerspruch gegen Caseys Manipulation nicht mitbekommt, sondern erst hinterher davon erfährt. Das war doch sicher eine flammende Ansprache, die sie da gehalten hat, das hätte ich gerne gelesen!


    Ein Schlangendämon? Ich muss zugeben, bei dem Kapitel hatte ich wirklich meine Schwierigkeiten, wer, warum, gegen wen ???
    Aber Hauptsache, Ronan ist dem Ungeheuer entkommen...


    Bin gespannt, was er sagt, wenn er das erste Mal sieht, wie Derrien sich nun verwandeln kann :)


    Zitat

    Ronan schämt sich für sein Verhalten. Er kann sich selbst nicht erklären, weshalb er nicht selbst eingegriffen hat, obwohl er schon vorher gewusst hatte, mit welchen Mitteln Casey arbeitet. Das allerdings konnte ich auch nicht verstehen. Er ist ja auch eine Person, die Macht besitzt, weshalb hat er nicht unternommen?


    Ich hab es so verstanden, dass er sich nicht getraut hat, da er solche Mittel ja auf der Reise zu den einzelnen Stämmen auch geduldet und unterstützt hat, als er mit Julius unterwegs war, um Stimmen für Cintorix zu sammeln - obwohl ihm da auch bewusst war, dass das nicht die feine Art ist, aber er hatte sich ja dann auch zu einer "der Zweck heiligt die Mittel"-Ansicht durchgerungen, als er von Derriens vermeintlichem Tod gehört hat...

    Im letzten Abschnitt hab ich noch geschrieben, dass ich vermisse, wie es mit Keelin weitergeht - und schon ist sie da! Sehr schön. Bisher hat sich bei ihr allerdings in der Innenwelt ja noch nicht wirklich viel ereignet, sie lernt eben Kräuterkunde, wohnt bei Rowena und ihrer Familie und macht sich so nach und nach mit der Innenwelt vertraut.
    Ich hab nicht ganz verstanden, warum sie zu diesem Ausflug nach Inverness mitsoll... und jetzt kommt auch noch ihre frühere Mitbewohnerin Shona in die Geschichte und Keelins Bruder... ohje, noch mehr Charaktere!


    Veronika finde ich völlig verrückt! Mit der Aktion hat sie zwar ihren Soldaten gerettet, aber ob ihr das - wenn sie sich erstmal von den Verletzungen erholt hat - wirklich weiterhelfen wird? Bin mal gespannt, was sie jetzt mit ihren Männern macht, nachdem sie von deren Verbrechen erfahren hat!


    Und Derrien ist tatsächlich ein Gefangener gewesen - was der Schattenlord wohl mit diesen Runen vorhatte? Klang ziemlich gruselig, ich mag es mir lieber nicht ausmalen!
    Diese Göttin kam da ja gerade noch rechtzeitig, um ihn mit dieser praktischen Gestaltwandlergabe zu retten...

    Schade, dass es nicht mit Keelin weitergeht - auf ihre Entwicklung warte ich doch sehr gespannt, aber ich hoffe, das kommt noch.


    Dass die Leser nicht bei dem Kampf zwischen Rushai und den Waldläufern "dabei" sind, hat mich auch etwas verwundert, aber nur so bleibt natürlich die Spannung über Derriens Schicksal erhalten. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass er tot ist.
    Aber wer weiß, was so ein mächtiger Schattenlord mit einem gefangenen Druiden so alles machen kann? Vielleicht wäre es besser für Derrien, wenn er direkt getötet worden wäre...


    Veronikas Erzählstrang gefällt mir noch nicht so wirklich - ich bin gespannt, wann und wie sie mit der Innenwelt in Verbindung treten wird!

    hui, das Kapitel hört ja gemein spannend auf! Derrien hat die ganzen schwarzen Eichen vorher einfach fällen können, also ist er nun leichtsinnig, auch abgelenkt durch seinen toten Freund... und prompt ist dieser Baum dann doch eine Falle - das wird jetzt sicher richtig unschön :o


    Mit Veronika werde ich bisher nicht so richtig warm... Und ich bin sehr gespannt, ob und wie sie ihren Weg in die Innenwelt finden wird. Ob die Frau, die sie bei ihrem Ausflug kennengelernt hat, etwas damit zu tun hat?


    Zitat

    Mittlerweile glaube ich nicht, dass Thorsten, Veronikas Bruder, wirklich den Freitod in Norwegen gewählt hat. Es wurden nämlich seine Anziehsachen gefunden, aber nicht seine Leiche! Das klingt doch viel mehr danach, dass er die Innenwelt gefunden hat und sich für ein Leben dort entschieden hat. Es wird bestimmt noch ein Geschwistertreffen im Buch geben!


    Das habe ich mir beim Lesen auch gedacht!!

    Andreas, ich hatte einen davon in der Verwandtschaft... Berufssoldat, Offizier - und Fallschirmjäger ;)
    Ich kenn also durchaus auch so ein paar Geschichten... aber ist auch schon wieder ein paar Jährchen her, vielleicht ist das inzwischen ja echt noch schlimmer!


    Und dass die Überschrift ein Fehler ist, beruhigt mich ungemein, dann habe ich das Prinzip der Kapitel doch halbwegs verstanden ;)

    Sooo, jetzt konnte ich auch endlich weiterlesen - aber alles was mir aufgefallen ist, wurde hier auch schon bemerkt *g+


    Derrien und seine Einstellung fand ich auch heftig - und das sind die Guten, da graust es mir ja schon ganz schön vor den Bösen!


    Veronika's Geschichte hat mich bisher noch nicht so überzeugt, ich bin da wohl gänzlich unemanzipiert und frage mich, warum man sich das als kleines blondesMädel unbedingt antun muss, zur Bundeswehr zu gehen.
    Und recht negativ dargestellt ist natürlich die Sache mit den ganzen Rechtsradikalen beim Bund - beim Lesen dieses Abschnitts könnte man ja denken, dass 3/4 der Soldaten Neonazis sind...


    Keelin tut mir leid - da hatte sie so gehofft, dass für sie nun alles leichter/besser wird und dann bekommt sie so eine Prophezeiung... Die Arme!


    Über meinem Kapitel von Ronans Reise steht Innenwelt - das hat mich etwas irritiert, er reist doch in der Außenwelt? ???

    Diese relativ kurzen Abschnitte und Perspektivenwechsel verleiten dazu, immer weiterzulesen - mich zumindest!
    Ich wollte gestern abend nur noch 1-2 Kapitel lesen, aber dann sagte ich mir immer noch eins, noch eins ;D und schwups, war ich am Ende dieses 2. Diskussionsabschnitts angekommen.


    Veronika wird wohl eine der weiteren Hauptpersonen werden, Andreas hat ja bereits angedeutet, dass es nicht um Keelin alleine gehen wird. Ich bin schon gespannt, wie Veronika ihren Weg in die Innenwelt finden wird. Offensichtlich hat sie ja einen 7. Sinn, der sie vor Gefahren warnt, ob es etwas damit zu tun hat?


    Keelins Geschichte ist ganz schön gruselig, ich hoffe, in der Innenwelt kann man ihr nach dieser Horrorflucht nun helfen und ihr Erklärungen geben (und uns auch!).


    Die Innenwelt ist mir momentan noch zu mystisch, da muss ich mich erst noch dran gewöhnen, das ist mir noch zu viel Druiden, Magie, Geister, etc.

    Aber das Du wurde doch benutzt und erklärt ??? Der Satz heißt "Ihr kommt von der Odin?"
    Die Erklärung bezieht sich auf das Ihr und das ist das Du in der Mehrzahl, weil ja mehrere Personen angesprochen sind. Wäre es förmlicher, dann würde es - auch in der Mehrzahl - "Sie kommen von der Odin?" heißen. Oder bin ich da jetzt auf dem falschen Dampfer?


    So hab ich das auch verstanden ;)
    Und was die Fußnoten generell angeht, die stören doch nicht, und warum dann nicht lieber eine zuviel als zuwenig?


    Ich bin jetzt noch nicht so weit, aber können das nicht unterschiedliche Namen sein? So wie Stefanie und Stephanie?


    Nee, der Björn ist einmal tatsächlich mit ö geschrieben und sonst mit durchgestrichenem o, da bin ich auch drüber gestolpert... aber wegen eines hoffentlich einmaligen Vertippers bei einem Typ, der danach eh erstmal verschwindet, hab ich mir da keinen großen Kopf drum gemacht...

    Zitat

    Anstatt eine im norwegischen ungewöhnliche Sie-Form zu benutzen und das dann zu erklären, hätte man unkommentiert das übliche Du nehmen können oder das Du benutzen und eher das erklären.


    Ich habe überhaupt keine Sie-Form gelesen... die ersten Sätze kamen ohne Anrede aus und dann kam das "Ihr" mit der Fußnote. Also so wie dein zweiter Vorschlag doch eigentlich?


    Zitat

    Ich kenne mich mit Tauchen nicht so aus, aber es klingt irgendwie unlogisch, dass man im Taucheranzug schweißgebadet sein kann? Es ist doch sowieso alles nass. ???


    Sinn eines Taucheranzugs ist ja, dass man darin trocken (und warm) ist... natürlich kann man darin schwitzen...

    Hallo Andreas!


    Toll, dass du uns begleitest!
    Und gleich mal ein großes DANKE für den Hinweis zum Personenregister, ich hatte vorhin noch daran gedacht, dass so etwas bei diesem Buch sicher hilfreich wäre, aber habe nicht hinten geschaut - Vielleicht kannst du den Verlag überreden, das beim nächsten Mal vorne einzusetzen ;)

    Soll ich anfangen? Ich bin doch Leserunden-Neuling ;)


    Der Prolog hatte es ja schon mal in sich - wobei ich beim Lesen erst nochmal den Klappentext gelesen habe, um festzustellen, ob ich auch das richtige Buch in der Hand habe... (das kommt davon, wenn man gleichzeitig einen Öko-Thriller liest ;D )
    Ich finde Unterwasser-Szenen immer total gruselig, die armen Taucher... so was wäre mein absoluter Horror!


    Aber dann gehts ja mit der Hauptfigur (?) los - wie spricht man Keelin denn schottisch richtig aus?


    Das Ronan-Kapitel musste ich 2mal lesen, bevor ich das alles halbwegs verstanden habe, liegt wohl an den vielen fremdartigen Namen - in dieses ganze Keltische muss ich mich erstmal reinfinden.


    Mir gefällt gut, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, als nächstes war wieder Keelin mit ihren Träumen dran - offensichtlich wechselt sie in ihren Träumen in die Druidenwelt hinüber und das scheint für die Menschen dort nicht einmal eine Überraschung zu sein? Ich bin schon gespannt auf die angekündigte Erklärung der Druidin, wenn sie sich wieder treffen!

    Danke für die Klarstellung, ich war gerade beim Lesen deines Beitrags etwas erschrocken! Ich wollte hier nämlich niemand ersetzen, sondern mich evtl. zusätzlich dazugesellen (soweit zum Thema weniger unentschlossen :) ...)


    Also muss ich jetzt wohl mitmachen? ;D