Beiträge von Lesemaus87

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Daten zum Buch:
    Titel: Vier Pfoten und das Weihnachtsglück
    Autor: Petra Schier
    Genre: Weihnachtsroman
    Verlag: Rütten und Loening Verlag
    Seitenzahl: 176 Seiten
    Erschienen: 4. Oktober 2013


    Inhalt des Buches:

    Sophie Lamberti hat vor zehn Jahren eine Email an den Weihnachtsmann geschickt und sich den Mann des Lebens gewünscht. Dieses Jahr an Weihnachten soll es passieren. Glücklicherweise hat der Weihnachtsmann diesen Wunsch nicht vergessen. Sophie lernt auf ihrer neuen Arbeit, Carsten kennen, mit dem sie zusammenarbeiten soll. Sie findet allerdings das er ein "Großkotz" ist, mit dem man sich eigentlich nur herumstreiten kann. Der Weihnachtsmann muss sich also was ganz anderes einfallen lassen und zwar schickt er die Spanierhündin Lulu zu Carsten. Ob aus Carsten und Sophie was wird und was genau Lulu mit der ganzen Geschichte zu tun hat, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.


    Charaktere:

    Die Charaktere des Buches sind mir alle von Anfang an sehr ans Herz gewachsen.

    Sie sind auch sehr liebevoll und wunderbar ausgearbeitet worden. Vorallem Lulu hat es mir mit ihrer wunderbaren Art sehr angetan. Ich hätte am liebsten auch so einen Hund wie Lulu.


    Cover:

    Das Cover des Buches finde ich richtig schön. Es zeigt Lulu, die im Schnee liegt und sehr süß zu einem herschaut. Das Cover ist einfach total niedlich und es passt einfach nur perfekt zum Buch.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil des Buches ist leicht, locker und flüssig und mit vielen liebenswerten Details versehen. Die Dialoge selbst sind einfach nur herzerwärmend. Ich konnte mich beim Lesen des Buches wunderbar entspannen.


    Meine Meinung:

    "Vier Pfoten und das Weihnachtsglück" von Petra Schier ist ein herzerwärmender und zauberhafter Weihnachtsroman, der einem richtig tolle Lesestunden beschert und bei dem man richtig gut entspannen kann. Das Weihnachtsbuch darf in der Weihnachtszeit auf keinen Fall fehlen.

    Ich vergebe dem Buch 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.


    Vielen lieben Dank Petra Schier, das ich dieses tolle Buch lesen und rezensieren durfte ;)


    Meine Güte ist Lulu süß :) wie sie den Schlüssel geklaut hat. Ich konnte mir das so richtig vorstellen, wie sie durch den Schnee gehoppelt ist.


    Sophie ist ja eine ganz schön harte Nuss, aber ans Carstens Stelle hätte ich nie und nimmer so lange gewartet. Gut das Lulu das in die Hand genommen hat und abgehauen ist.


    Das Kati die Wohnung von Carsten bekommt, freut mich natürlich sehr.


    Ich fand es auch sehr süß, als Lulu den Schlüssel geklaut hat- Konnte es mir bildlich sehr gut vorstellen.
    Finde es echt toll, das Lulu soviel dazu beigetragen hat, das Sophie und Carsten zusammenkommen.
    Lulu hat perfekt in die Geschichte gepasst und ich hoffe, das Carsten und Sophie noch ganz lange zusammenbleiben.
    Es hat mir großen Spaß gemacht, diesen Teil des Buches zu lesen. Ein Buch mit Happy End ist doch was sehr schönes. ;)

    So, der dritte Abschnitt ist auch gelesen und dem Weihnachtsmann gefällt soweit alles was er sieht. Er hofft das alles gut läuft. Carsten und Sophie streiten sich leider immer noch, aber trotz Streit lieben sich sie doch irgendwie. Sophie entdeckt bei Carsten die Kiste mit dem Katzenspielzeug und denkt sich, ob seine Schwester wohl reich ist, da es schon sehr wertvolles Katzenspielzeug ist. Sophie meint, man könnte das Spielzeug ja verkaufen, dann hätte Carsten auch mehr Geld. Carsten macht das auch und Sophie wird sehr stutzig, weil Carsten das ganze Geld gespendet hat. Warum hat Carsten das gemacht? Er hat doch selbst nicht viel Geld. Durch Arthur erfährt Sophie das Carsten zu einer reichen Familie gehört und möchte ihn gerne zur Rede stellen. Carsten hätte schon mit Sophie reden sollen, wäre echt besser gewesen, als es so durch andere zu erfahren. Jetzt muss sich der Weihnachtsmann echt was einfallen lassen, damit sich die beiden wieder verstehen. Dieser Abschnitt des Buches hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

    Carsten wird mir immer mehr sympathischer, weil er versucht mit Sophie auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, was aber anfangs noch nicht so recht klappt. Doch beim gemeinsamen Arbeiten zuhause bei Carsten kommen sich die beiden dann doch näher. Fand ich sehr süß. Tags darauf lässt er Sophie aber einfach mit ihrer Arbeit alleine, was mir nicht so gut gefallen hat von ihm. Als sie abend, aber wieder zusammen arbeiten müssen, kommen sie sich wieder näher, sogar noch näher als tags davor. Was ist denn da nur los? Ein hin und ein her ist das. Ich fand den zweiten Abschnitt sehr amüsant und bin schon sehr gespannt wie es weitergeht mit den beiden und mit Lulu. Werden Carsten und Sophie zusammen kommen? Ich würde es mir schon sehr wünschen, weil ich denke, das die beiden echt gut zusammenpassen würden.

    Hallo,


    mir gefällt das Buch bis jetzt echt richtig gut, da es sehr spannend ist es zu lesen. Finde es schön, das aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Ich finde es gut, das es im Roman um einen modernen Weihnachtsmann handelt und ich finde es schön, das die Elfen durchnummeriert sind. Macht das Buch zu etwas besonderem wie ich finde. Aber es scheint ja nicht nur mir so zu gefallen, sondern euch auch. Die verschiedenen Charaktere sind mir sehr sympathisch, ausser Carsten, weil er immer was zu meckern hat und so und von seiner Art her nicht so gut gefällt. Ich fand es recht amüsant, was alles so beim ersten Treffen von Sophie und Carsten alles passiert ist und habe gedacht, oh nein was passiert den jetzt noch alles. Konnte mir alles sehr gut bildlich darstellen. In Carstens Leben kommt dann etwas später noch Hundedame Lulu, die Carsten aber nicht sehr gut behandelt. Er redet auch sehr schroff mit ihr, da würd ich auch nicht das machen, was mein Herrchen von mir wollte. Als Sophie Lulu das erste mal sieht, war es Liebe auf den ersten Blick. Sie haben sich sofort gut miteinander verstanden. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.

    Ich würde auch sehr gerne an der Leserunde teilnehmen und mich für ein Freiexemplar bewerben. ;)
    Ich liebe die Weihnachtsbücher von Petra Schier und würde das Buch sehr gerne lesen. ;)


    Ich habe mich aber zurzeit bei einer anderen Leserunde für das Buch beworben, wo morgen die Gewinner ausgelost werden.
    Da ich aber nicht weiß wielange man sich hier anmelden kann bis morgen, oder einschließlich morgen.