Beiträge von Midnight-Dreams

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    In diesen Kapiteln werden sooo viele Fragen endlich gelüftet und beantwortet, finde ich sehr gut.


    Darek hat die Sache mit den Shivaja auch nicht auf sich beruhen lassen können. Er wagte also einen Angriff, naja meiner Meinung nach ist es ein eher gescheiterter Versuch gewesen, der ihm das Leben kostete. Ehrlich gesagt, es geschieht im selbst recht, denn der Löwe ist, durch die Vergangenheit Derlyns als Kind, so eine Art beschützer für ihn geworden und das fand ich eigentlich süß.


    Als raus kam, dass Viktor mitverantwortlich für diese neue Welt ist, waren Derlyn und Amelie sehr baff, man merkte es. Als Kyll ihr Tochter sozusagen "verliert" ging sie mit Viktor auf die Suche nach ihr und als sie die kleine fanden, musste Viktor den anderen Rede und Antwort stehen und ich muss gestehen, ich hatte Mitleid mit ihm. Er war zwar teilweise mit verantwortlich für diese neue Welt aber ich denke, er war so naiv, dass er unbedingt diesen Ruhm und das Gedl wollte und das nutze die Regierung bei den Wissenschaftlern aus. Aber zum Glück ist es so, dass sie ihm nicht all zu lange böse waren. Die Entscheidung, ihm das nicht böse zu nehmen, zeigt von Stärke.


    Zurück im Dorf der Shivaja fragte Viktor ja, ob er von Tom Blut bekäme um es zu erforschen und Nihl überließ es ohne zu zögern. Er möchte, dass Viktor den Weg seiner Schwester folgt, denn sie schrieb alles auf. Ich glaube, ein Gegenmittel wird Viktor nicht erschaffen können aber dazu muss ich es erst zuende lesen, denn wer weiß was noch alles passiert nun.


    Hm, also gelingt die Verwandlung der "Mutter" nicht immer. 12 Menschen gibt es also, die aggressiv blieben und ihr eigenes Wesen bilden, ein neues Wesen sozusagen. Hier bin ich gespannt, wie es mit diesen zwölf weiter geht und was noch alles passiert.


    Das alles ist so spannend und ich freu mich auf morgen, wenn ich es bis zum Ende lesen werde. ;D

    So, nach spannenden Lesestunden mit den Kapiteln bin ich bis hier durch.


    Die Shivaja Nhil, Seri und Kalia gingen also mit Derlyn los um Kyll zu retten und geraten ins Schussfeld von Darek. Doch Kalia rettet die ganze Lage geschickt.
    ~> Ich fand es von Nhil sehr nett, dass er Derlyn doch mit nahm. Das macht Nhil zu einer sympathischen Figur.


    Ich fand es auch mutit von Carl, sich Darek in den Weg zu stellen und wie er Rory befahl, Kyll loszubinden. Das dies nicht unbestraft bleibt war klar, denn so wie wir Darek kennenlernten ist er ein richtig ekelhafter Mann.


    Während die vier Shivaja'na Kyll retteten geschah im Dorf also auch einiges. Viktor erfuhr, dass Alina, seine Schwester, noch lebte und das sie ein Kind hat, dessen Namen Tom ist. Tom ist also ein Schatten.
    ~> An dieser Stelle, so ehrlich bin ich nun *lach*, lief mir die ein oder andere Träne über die Wange, denn es war so herzzerreißend wie Viktor reagierte und alles. Ich litt in diesem Moment mit ihm.


    Das Kind bei Tom, Eli, die Tocher von Kyll und Nhil, hatte kein Fell.
    ~> Also bekommt nicht jeder Schatten Fell? Wie ich hier schon gelesen hab, denken hier einige, dass es von Generation zu Generation vielleicht weg fällt und ich schließe mich da an, denn so sieht es auch für mich momentan aus.


    Amelie erfuhr, dass Kyll die Schwester von Derlyn ist und war erstaunt über dieses Wissen das sie nun hat.
    ~> Hier schmunzelte ich und sah sie vor meinen Augen mit einem erleichtertem Gesichtausdruck. ;D



    In diesem Abschnitt wurden sehr viele offene Fragen richtig gut beantwortet und das find ich an dem Buch echt toll. Man verlässt einen Abschnitt voller Fragen und im nächsten bekommt man die vollen Antworten geliefert. Echt toll gemacht Tanja. :)


    So wie das Buch bisher verlaufen ist, wird es ein ziemlicher Schocker sein...ich spekuliere jetzt mal wild drauf los: also entweder ist die "Mutter" eine Pflanze, daher sind die Haare der Shivaja auch so gut an die Umwelt angepasst oder es ist eine alte Wissenschaftskollegin von Viktor Storm, in die er vielleicht sogar mal verliebt war...


    Das mit der Mutter finde auch seltsam. Irgendwie denke ich da an eine Figur, die wir so nicht erwarten nun aber wir dem sehr nahe kommen. ::)

    Da hast du recht: was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen.


    Dennoch könnte man ein Experiment machen, dass man mal so "lebt" wie diese, oder etwa nicht?
    Ich stelle mir das Leben ohne Technik und Strom eigentlich besser vor als das jetztige, denn mit Strom, Facebook usw. kann jeder und ist nichts neues mehr. Ich würde gerne mal so 1-2 Tage so leben wie im Buch. :D

    Nun wo ich auch diesen Abschnitt gelesen habe, muss ich zugeben: Ich bin richtig süchtig nach diesem Buch! :totlach:


    Als sie zu dritt weiter gingen dachte ich mir "hmm, ob sie es alle drei wieder raus schaffen?". Nachdem sie in der Stadt ankamen, sahen sie ja die vergifteten Menschen und flüchteten sozusagen vor ihnen. In einem noch intakten Haus machten sie ja Rast und ich fragte mich ständig, ob sie dort sicher waren und nicht in eine Falle gerieten und die Schatten holen sie. Aber hier dachte ich falsch und sie schafften es.


    Durch eine Katze fanden sie in einem Keller dann Lillyn, die aber nicht mehr gesund war, sondern sich infiziert hat indem sie aus dem Bach vor ihrem Tal trank. Sie nahmen sie ja dennoch mit und das fand ich sehr herzlich und bisschen emotional. :D


    Auf ihrem Heimweg kamen dann die Shivaja und nehmen die drei, inklusive Lillyn und die anderen kranken, mit in ihr Dorf. Unter den Shivaja'n war auch Kyll, bei der es sich rausstellte zu einem späteren Punkt, dass es die Schwester von Derlyn ist. Ich muss gestehen, ich dachte gleich wie Amelie, dass sie Derlyn erobern wollte aber ja... :D


    Amelie weiß nicht das es die Schwester von Derlyn ist und es macht den Anschein, als wäre sie auf sie eifersüchtig und verhält sich Derlyn gegenüber nun etwas abweisend. Verständlich, irgendwo ist sie dann doch verletzt. Wer wäre das nicht? :)


    Auf dem Weg in das Dorf der Shivaja'n wurden sie ja angegriffen und dort glaubte ich, dass sie nicht lebendig raus kommen werden, denn die Gewalt der Waffen ist dann doch stärker als so ein Dolch. Kyll wurde dann von den bösen Menschen sozusagen entführt und wird gezwungen zu reden.


    Ich frage mich auch, wer hat die Shivaja gegründet, oder gibt es sie seit beginn des Ausbruches der Krankenheit? Es bleibt auf alle Fälle spannend und ich hoffe, dass noch so einige offene Fragen im Buch aufgeklärt werden.



    Dieser Abschnitt brachte wieder einmal sehr viel Spannung mit sich und viele Überraschungen. Ich bin von Anfang an ein großer Fan dieses Buchs geworden, denn es ist einfach fabelhaft geschrieben und voller Ereignisse, die man so nicht erwarten würde wenn man liest und drüber nachdenkt.


    Derlyn gibt natürlich so einiges an Rätseln auf. Warum ist er so anders? Nach den Beschreibungen der Schatten, glaube ich ja, das er einige ihrer Eigenschaften hat. Nur woher?


    Auf genau den selben Gedanken kam ich heute auch als ich nochmal drüber nachdachte. Aber wie du so schön fragts: Woher soll er die Eigenschaften haben? Hat er ein Elternteil das so ein "Schatten" war? Ich hoffe, dass wir das noch erfahren. Ich kann es kaum abwarten. :D

    Hallöchen, einen wunderschönen Abend allerseits. :winken:


    Soeben wurde ich mit dem ersten Abschnitt fertig und ich muss Tanja sagen, dass ich dank ihr süchtig wurde nach dem Buch! :lesen: Ich konnte es heute kaum aus der Hand legen so toll ist es. ;D Ich hoffe, dass ich Leserunden-Neuling nichts falsch mache, wenn doch, verzeiht mir bitte.


    Ich fang an mit dem Prolog, denn seit ich diesen laß, bin ich an das Buch gefesselt!
    Der Prolog ist super geschrieben und zeigt einen Vorgeschmack auf das, was man noch erwarten kann und ich muss sagen, nach dem Prolog ging es erst so richtig los bei mir. Der Prolog ist super geschrieben und macht von Anfang an neugierig.


    Nun komme ich zu Amelie, einem jungen 17 jährigen Mädchen das nicht in so einer Welt lebt wie wir sondern im Tal, wie es im Buch heißt. Die "alte2 Welt wurde durch einen Giftcocktail zerstört und die Menschen wurden krank. Die gesunden flüchteten aus den Städten und ließen geliebte Menschen zurück. Amelie ist eine sehr starke Frau, dies merkte ich schon an den ersten Sätzen und ich muss sagen, sie gefällt mir sehr gut so, denn schwache Charaktere in Büchern gibt es genug.


    Der Charakter Derlyn wirkt auf mich sehr freundlich und sympathisch und ich hoffe, dass er so bleibt. An sich ist sein ganzes Wesen um ihn sehr schön. Er könnte auch der Held in einem Superhelden Film sein, so kommt er mir rüber. *grins*


    Im Kapitel "Vermisst" verschwindet Lillyn und ich muss gestehen, ich find das schade. Ich hoffe so sehr, dass man Lillyn wieder findet und sie wohl auf ist. Toll würde ich es finden, wenn Derlyn sie findet und bei Amelie als Held da steht und aus den beiden ein Paar wird, denn zusammen passen tun sie auf jeden Fall. :herz:


    Durch den Prolog kam ich sehr gut in die Geschichte rein und wie ich oben schrieb, es machte mich sofort süchtig nach mehr und ich kann es kaum abwarten, bis ich weiter lesen kann. Der Schreibstil ist einfach wunderbar und ich war sofort vertieft und kam mir vor, als wäre ich mitten im Geschehen drin und nicht nur Leser. :daumen:


    Ich bin schon ganz hibbelig wie es in der ganzen Geschichte weiter geht und was noch alles passiert.


    Lob an dich Tanja, bisher hast du es sehr gut geschrieben. :*


    Benny.

    So, soeben die Lesezeichen gesetzt und ich freu mich schon sehr auf den Beginn morgen! Bei mir könnte es mit den Beiträgen und der Rezi danach etc ein wenig (Stunden) länger dauern, da mein Lappi den Geist aufgab und ich mir den von meinem kleinen Bruder teilen muss. :( Ich hoffe dennoch, dass ich die Beiträge mit dem Handy aus einigermaßen hinbekomme und die Rezi folgt dann bald, dass verspreche ich. :)


    Benny.