Beiträge von Jutta Maria

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.


    Jakob richtete sich auf, bemühte sich um einen möglichst neutralen Gesichtsausdruck und wartete mit verschränkten Armen, bis die Tür nach innen aufschwang.
    Mein erster Gedanke als ich das las, klar wohin auch sonst.


    Stimmt, das ist wirklich ein bisschen sehr genau beschrieben. Damit wollte ich verdeutlichen, dass er sich halt ganz bewusst in Szene setzt. ;)

    Wie schön, dass du noch hergefunden hast. Ja, Migräne ist echt Schei... Und bei dem Wetter, das gerade herrscht, wohl bei einigen an der Tagesordnung. Ich habe es manchmal auch, wenn so schwül wird, allerdings nicht ganz so schlimm. Aber schön, dass es dir wieder besser geht. Ich hoffe, das bleibt dir eine Weile erhalten. :)

    [/quote]


    Das ist schön; das freut uns! Vielleicht können wir Dein nächstes Buch wieder hier gemeinsam lesen, wenn Du dann Zeit und Lust hast. :)



    [/quote]


    Sehr gerne. Wenn ihr mich wieder einladet, würde mich das sehr freuen. :)

    Ach, wie schön, dass auch dir mein Buch so gut gefallen hat. Das freut mich sehr. Danke für die schöne Rezension. :) Und natürlich danke ich auch dir ganz herzlich fürs Dabeisein und die wunderbare Moderation der Runde. Es hat mir wieder sehr gut gefallen bei euch! :bussi:


    Ich denke damit können wir die Runde dann wohl abschließen (auch wenn eine Teilnehmerin sang- und klanglos im Nirvana verschwunden ist ;) ).


    Vielen Dank an alle und kommt gut durch den Sommer (wenn er dann mal startet. Im Moment sieht es ja ganz danach aus. :) )

    Wie schön, dass ich dir mit meinem Thriller einige "nervenzerfetzende" Stunden bereiten konnte. ;) Vielen Dank für dein Lob und die schönen Worte, die du gefunden hast. Ich freue mich sehr über deine Rezension. Vielen Dank fürs Mitmachen und "Durchhalten" (die Fingernägel wachsen ja zum Glück wieder nach) und fürs Streuen der Rezi.

    Was für eine Freude!!! :) Auch dir hat mein Thriller gefallen. Ich strahle gerade wie ein "Honigkuchenpferd", so sehr freue ich mich über deine Rezension. Vielen Dank fürs Mitmachen und auch fürs Streuen der Rezension. :)


    Noch einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir.

    Wow, sogar eine Empfehlung als Lesetipp. Das freut mich riesig. :) Vielen herzlichen Dank dafür und für die schöne Rezension. :-) Ich danke auch dir fürs Mitlesen, Dabeisein und Miträtseln. Trotz des Chaos und der schrecklichen Ereignisse in der Welt wünsche ich dir und allen anderen ein schönes Wochenende.

    Grit hat sich so in ihren Hass auf den Mann, der ihr das Liebste genommen hat, hinein gesteigert, dass sie sonst nichts mehr wahrgenommen hat. Ein Wahn, aus dem sie nicht mehr aufgetaucht ist.


    Ein wenig bin ich ja traurig, dass man nicht erfährt, ob Jakob aufwacht aus dem Koma oder nicht. Hast du dir dabei etwas gedacht Jutta Maria, dass du das Ende in dieser Hinsicht offen gelassen hast?


    Er wird nicht aufwachen, fürchte ich. Alle Geräte schlagen ja Alarm. Das ist kein gutes Zeichen. So findet Jakob zumindest seinen Frieden, den er im Leben wohl nicht mehr gefunden hätte. Das habe ich mir gedacht. Aber ich wollte dem Leser die Hoffnung lassen, dass Jakob vielleicht doch wieder aufwacht.


    Hätte ich das Buch nicht in einer Leserunde gelesen, hätte ich es aber vermutlich auch an einem Stück gelesen, damit ich ganz schnell herausfinde, wie alles zusammen hängt.


    Der Thriller spielt ja in einer einzigen Nacht. Den muss allein schon deswegen in einem Rutsch durchlesen! ;) :lesen:


    Dann liest Du selbst auch gerne Krimis und Thriller? Hast Du Autoren, die Du besonders gerne liest?


    Ich lese zwar auch andere Genre, ich bin so eine Art Querbeetleserin ;), aber Krimi und Thriller habe ich tatsächlich schon immer besonders gerne gelesen. Früher waren es Patricia Highsmith, Margret Millar, Dashiell Hammet und viele andere. Mein ganz besonderer Favorit bei den "modernen" Thriller-Autoren ist Zoran Drvenkar. Aber ich finde auch Jan Costin Wagner, Gisa Klönne, Michael Robotham, Alex Berg sehr, sehr gut. Was ich nicht mehr so gerne mag, sind Thriller oder Krimis mit Serienkillern. Davon gibt es mittlerweile einfach zu viele. Und ich habe auch so bisschen den Eindruck, die meisten sind nach dem gleichen Muster zusammengestrickt. ;)

    Und ich muss sagen, ich würde nicht mit Jakob tauschen wollen. Das muss wirklich ganz schlimm sein, mit dieser Schuld leben zu müssen. Da kann ich schon verstehen, dass das Unterbewusstsein sich einen Weg sucht, damit besser klarzukommen und sich ins Vergessen flüchtet.


    Das war auch genau das, was mich bei dem Plot zu diesem Buch sehr beschäftigt hat. Wie geht man mit der Schwere von so einer Schuld um? Wie kann man damit weiterleben? Geht das überhaupt? Jakob konnte es nicht. Er ist an der Schuld zerbrochen. Grit ist an ihrem Hass zerbrochen. Nur Nora ist an dieser Geschichte gewachsen. Sie hat Größe gezeigt und sie hat verzeihen können. Jakob und auch sich selber.