Beiträge von mamarina64

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Liebe Ann-Kathrin,


    ich bin zwar immer noch nicht weiter mit der Phönixtrilogie, aber Katharina hat mir die Bücher schon mal wieder in erreichbare Nähe gebracht. Gerne würde ich hier mitlesen, da ich Steampunk liebe. Anja bewirbt Dich auf FB und ich bin total begeistert. Vielleicht kann ich Katharina auch dazu bekommen, mitzulesen.
    Liebe Grüße
    in den hohen Norden
    Ich hoffe wir treffen uns hoffentlich wieder auf der Dreieichcon zur Bucon werde ich voraussichtlich nicht da sein, da wir in Hessen Herbstferien haben


    Christine :)

    So Ihr lieben,


    hier mein Abschluss, da ich es nicht geschafft habe an der Leserunde teilzunehmen, aus Gründen die nicht planbar waren, verabschiede ich mich hiermit erstmal aus diesem Forum. Ich wünsche Euch allen alles Gute und vor allem, dass Euch nie im Leben ungeplante Dinge aus der Bahn schmeißen. Für mich ist dieses Forum nicht das Richtige:


    Hier meine Rezension:


    Der 2. Band des Weltenmagiezyklus entführte mich wieder in fremde Welten, bewohnt von fremden freundlichen und unfreundlichen Wesen. Ich konnte wieder Freundschaft mit den Gefährten von Leana und Kayne schließen, mitfiebern, ob der Nebelhexenmörder vielleicht doch schon in diesem Band gefasst wird, mit Toran den Verlust von Siah erneut fühlen und manchmal auch seltsame Szenen zwischen unsympathischen Antagonisten erleben. Einige meiner Fragen, die aus dem ersten Band noch ungeklärt waren, wurden jetzt beantwortet, andere, neue aufgeworfen.
    Alles in allem ist Aileen wieder ein sehr spannendes, mitreißendes Buch gelungen, welches einen in eine magische, diesmal sehr unwirtliche und feindliche Welt führt, deren Bewohner elfisch scheinen aber eher doch in die Richtung außen hui und innen pfui gehören.
    Ich warte jetzt auf den dritten Band und freue mich auf ein Wiedersehen mit Leana, Rob, Kayne und den anderen Protagonisten und würde mich freuen auch etwas von Morthas, Takh und Ellendal zu hören.

    Heute habe ich es endlich geschafft den Rest zu lesen.


    Auch hier brauche ich glaube ich nicht groß etwas zu ergänzen. Dass Eriyane Böses im Sinn hat, war allen klar, mich interessieren, die tanzenden im Wind verschwundenen Elfen, die Buggane, die Gift verteilen, wenn sie beißen, der Drachenfriedhof. Die Dunkelelfen die vielleicht doch gar nicht so übel sind. Ich hoffe, dass wir einige der Gefährten überraschenderweise wiedersehen. Da ich ja eh die letzte bin, unterlasse ich jetzt einfach meine Eindrücke der letzten beiden Abschnitte zu teilen, wäre auch schwierig, da ich jetzt alles in einem Satz gelesen habe.
    An Aileen, die Idee der unterirdisch lebenden Tiere, finde ich sehr interessant. Auch das Auftauchen der Buggane Hora, die Rob und Kayne warnt, es scheinen also nicht alle der Buggies mit den Taten der "Elfen" einverstanden zu sein.


    Das Gharion mit Leana ein Kind zeugen soll, damit es wieder Magie gibt, beweist, dass die Besetzer dieser Welt nicht entkommen können und versuchen sich am Leben zu halten.


    Das Ende war natürlich wieder der totale Cliffhanger, Ich weiß immer noch nicht, wer der Bärtige ist, wenn er mit Selfra ins Bett hüpft rollen sich mir die Fussnägel hoch und auf der einen Seite kann ich die Drachen verstehen, andererseits kann man doch nicht einfach so aufgeben und dicht machen, sondern für seine Ideen und seine Welt kämpfen.

    Besser spät als nie. Habe jetzt erst mal so alles überflogen, was ihr geschrieben hattet.


    Bin bei vielem in die gleiche Richtung gezogen worden.
    - Es gab gar keine Drachenseuche, sondern die Drachen sind zu Grunde gerichtet worden - die Motive fehlen mir hier allerdings noch


    - Was hat es auf sich mit den Meerelfen, dem Kannibalismus der Dunkelelfen und den seltsamen Elfen, die als Spiegelbild ein Buggane haben, das würde allerdings auch den eingeschränkten Wortschatz erklären. Vielleicht werrden ja auch aus ausgesaugten Elfen Buggane.


    - Selfra und der Bärtige unser neues SadoMasopärchen - herzallerliebst. Allerdings muss der Papa vom Bärtigen ja auch ein sehr netter Mensch gewesen sein. Sicherlich kann man mit seiner Kindheit nicht alles entschuldigen, hier scheinen aber auch die Gene mitzuspielen.


    - Schön dass sich Rob und Kayne ein wenig annähern. Ich denke gerade Kayne tut es gut, wenn er noch andere Freunde bekommt und auch Ellendal tut ihm gut.


    -Gespannt bin ich, ob Morthas doch noch groß rauskommt, nachdem er jetzt ein paar mal die A...karte erhalten hat. Ich kann ihn ja nicht wirklich leiden, da er immer so wehleidig und bequem ist, allerdings tut er mir auch manchmal leid.


    - Interessieren täte mich ja wer mit Kayne geredet hat. Soll es wirklich Samukal sein


    - Langsam frage ich mich ja, ob das Portal ni ht mit Absicht versperrt war, damit das Böse aus Sharveyron nicht auf andere Welten übergreift.

    Endlich bin ich auch so weit.


    Es tuen sich Fragen über Fragen auf Sharveyron ist ein seltsames Land, langsam frage ich mich, ob es nicht mit Absicht verschlossen wurde. Die Regeln dort sind recht seltsam. Wenn jemand was findet und abgibt, wie Takh erhält man eine Belohnung und wenn man es für sich bhält wird man quasi verstossen, wobei ich gar nicht glaube, dass der Buggane es nicht abgegeben hat, sondern dass die Kleidungsstücke als Belohnung gegeben wurden und nur dummerweise aufgefallen ist, dass es Leanas Klamotten sind.


    Dieses ganze Land ist total unheimlich und ich hoffe, dass keinem etwas schlimmes widerfährt. Ich glaube schon, dass ein Drache gefangengehalten wurde. Die Seuche ist vielleicht gar keine Krankheit gewesen, sondern geplant. Diese umhergeisternden Elfen sind seltsam. Die säuselnden Winde machen Angst und die Art und Weise, wie hier auf Fragen nicht geantwortet wird......


    Toran bekrabbelt sich wieder, trauert zwar weiterhin um Siah, aber erkennt, dass die Schuldzuweisung an Leana nicht korrekt war. Was immer noch fehlt, ist, dass Toran erkennt hat, dass der Bärtige nicht der Bärtige ist. Ich bin mal gespannt, ob Dunkelelfen auf den nächsten Expedition nach Sharveyron dabei sind und ob sich dann die Kannibalismusgeschichte aufklärt. Dieses Ritual hat ja schon recht viel von Kannibalismus. Magischen Wesen die Magie nehmen ist denke ich ähnlich wie töten.


    Insgesamt wieder ein total spannender Abschnitt, der zwar keine Fragen beantwortet, aber viele Fragen aufwirft. Ich freue mich weiterzulesen.

    Spät bin ich aber ich habe weitergelesen.
    Die Geschichte ist bis hierhin sehr komplex, so dass ich finde man muss wirklich viel Zeit am Stück haben, um der Geschichte folgen zu können und Spass an der Geschichte haben kann.
    Kayne hat extremes Pech mit seinen Eltern, ich hoffe er wird es schnell schaffen umgänglicher rüberzukommen, da seine Unnahbarkeit es nicht einfacher macht ihn nicht als Kind seiner Eltern zu sehen.
    Leana und Rob, na mal schauen, was daraus noch wird und überhaupt werden kann, jetzt, wo sie zu mindest nicht mehr Angst haben muss Nal zu verprellen. Ich denke er hat es verdient auch glücklich zu werden, wobei seine Hochzeit ja auch eine politische Entscheidung ist.
    Toran tut mir in seiner Trauer und Rachephase unendlich leid und im Augenblick fürchte Ich, dass Jel mit Ihrer Vermutung recht hat und jetzt wo Sared passenderweise "den Bärtigen" mit einem Kopfschuss erledigt hat, blieb ihm auch noch die Genugtuung des Tötens versagt. Ich bin noch gespalten, ob es Absicht oder ein Versehen war. Sared würde dann zu deutlich der Bärtige sein.
    Mortas ist mir noch zu farblos, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich ihn mag. Die Elfen sind allerdings auch noch nicht wirklich ausdrucksvoll in Erscheinung getreten.
    Interessieren tut es mich, was dieser Alptraum im Elfenland war, nachdem die zwei Elfen verschwunden und Ellendal in Trance am Abgrund steht.
    Takh, erinnert mich ein wenig an Smeagul. Er ist ein wenig zu eifrig und wie er erzählt, dass er jetzt hofft oder glaubt im Dorf der Buggane aufgenommen zu werden, da er ihnen geholfen hat zum Palast der Winde zu kommen, deutet darauf hin, dass er nicht freiwillig umherzieht.

    Danke Rhea für die Moderation.
    Ich glaube Du hast sehr gut verstanden, was ich meine. Das geschriebene Wort ist verzwickt und dann kommt manches anders an als gemeint. Ich hoffe ich kann nächste Woche nutzen und weiterlesen, bzw. Noch mal neu anfangen. Ich werde auch gerne nachträglich noch Eindrücke posten und auch eine Rezension schreiben. Ich willwissen, werSiahs Mörder ist und wie es weiter geht mit den Protagonisten, aber dieses yBuch drei-Seitenweise zu lesen, bringt erstens keinen Spass und wird dann auch dem Buch nicht gerecht.


    In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Abend.

    Ihr habt mein Anliegen nicht verstanden und zwei Personen reiten auf der verbindlichen Anmeldung rum. Wenn das nicht belehren ist, weiss ich nicht was darunter verstanden werden kann. Ich werde das Buch ganz sicher lesen, ich habe es mir ja auch selbst besorgt, da ich wegen zuviel Arbeit ja schon den Bestätigungstermin (Verlosungsexemplare) verpasst habe. Ich habe erst vor zwei Jahren mit Krebs gekämpft und werde, weil ich ehrlich bin und mich melde, zweimal auf die verbindliche Anmeldung hingewiesen. Ich hätte mich auch nicht melden können,dann wäre ich von diesen Kommentaren verschont geblieben. Oder aber eine super Lüge erfinden können. :fluch:

    Liebe Jana Babsi und auch an die anderen Admins und Moderatoren,


    Ich habe es mir vorher genau überlegt, aber wenn ich überraschend statt 21 Stunden die Woche fast 40 Stunden in einer Fortbildung verbringen muss und die Arbeit trotzdem erledigt werden muss, kann ich ja schlecht sagen, ich muss jetzt aber ein Buch lesen. Ich weiß, dass die Anmeldung verbindlich ist, was ich jetzt aber auch weiß ist, dass das hier meine vorerst letzte Leserunde ist. Ich muss mich nicht belehren lassen wie ein Schulkind. Ich habe mir das Buch gekauft und habe versucht mitzulesen. Bei dieser Art von Kommentaren wundert es mich nicht, wenn die Leute sich nicht melden und einfach verschwinden.


    Christine

    Liebe Aileen, liebe Mitleser,
    Leider muss ich mich erst mal aus der Leserunde ausklinken. Ich muss im Moment vieles nachholen auf der Arbeit und auch zu hause ist einiges zu tun, mein Laptop hat auch den Geist aufgegeben, so dass ich einfach nicht die Zeit habe in die Geschichte zu kommen. Ich hoffe es wird mir nächste Woche gelingen. Ich schreibe in jedem Fall eine Rezension und werde dann auch noch Abschnittsweise schreiben.


    Es tut mir schrecklich leid und ich bin auch traurig, da ich mich sehr auf das Buch und die Leserunde gefreut habe.
    Liebe Grüsse
    Christine

    Endlich den ersten Abschnitt geschafft. Leider werde ich auch für den zweiten etwas länger brauchen. Irgendwie sind meine Tage im Moment zu kurz. So die Personen sind wieder alle präsent, die einen mag ich natürlich wieder mehr die anderen weniger. Ein Schmunzeln lag mir im Gesicht als Leana und Rob von Darian überrascht wurden und ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass Rob so schnell entdeckt wird. Die Geschichte die zur Verbannung von Rob geführt hat ist ja echt krass. Andererseits hat der Bruder von Rob ja wohl ne Vollmeise. Der Mörder ist immer noch unter uns und ich bin immer noch am überlegen, wer es ist. Dumm ist er jedenfalls nicht, aber die Nebelhexenzucht zur Befriedigung seiner abartigen Bedürfnisse ist ja schon grenzwertig. Da er daran denkt König oder Herrscher zu sein, gehe ich mal davon aus, dass diese Person nicht von niederer Geburt ist. Ich bin echt gespannt, wer es ist und hoffe für Albany, dass hier wieder Toleranz herrschen wird und die Leute, die die Nebelhexen umbringen, verleumden und auch andere verleumden ihre gerechte Strafe bekommen. Und wenn ich sage gerechte Strafe meine ich nicht irgendwas weichgespültes.


    :hexe: :kochen:

    Hallo Ihr Lieben, trotz guter Vorsätze, hat mich der Heuschnupfen und die Medikamentenmüdigkeit so sehr geschnappt, dass ich erst ide Hälfte des ersten Abschnitts gelesen habe. Im Moment ist es für mich noch sehr schwierig wieder den Einstieg zu finden. Ich werde daher wohl etwas länger brauchen, meine Kommentare abzugeben. Bei zwei Namen kamen die Erinnerungen sehr schnell Selfra die äußerst unfreundliche, mörderische Person und Siah, deren Tod mich auch hier wieder mitgenommen hat.

    Und jetzt noch was zu der Leserunde: Es hat mir sehr viel Spass gemacht ein Teil dieser Leserunde zu sein. Ich habe hier einen neuen Autor kennengelernt und habe ihn auch schon gleich weiterempfohlen und auch in einer Facebookgruppe von ihm, respektive seinem Roman geschwärmt. Per Zufall habe ich heute noch etwas von ihm gefunden: http://www.krimihotel.de/krimihotel-eifel.php
    Im Juli findet dort ein Wochenende mit Rudi statt. Ich muss jetzt mal schauen, ob meine Tochter oder mein Mann Zeit hat, dann könnte man sich ja mal so etwas gönnen. In diesem Sinne. Ich freue mich Euch alle wieder zu sehen. Den Moderatoren ein dankeschön und bis bald mal wieder.


    Liebe Grüße


    Christine