Beiträge von Kerstin Hohlfeld

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.


    Danke für die gelungene Zusammenfassung! Du gehörst auch zu denen, die Uta und Lutz nicht völlig verurteilen. Die beiden polarisieren, aber das ist ja auch kein Wunder.


    So, nun bin ich aber weg. Heute Abend geht es in den Urlaub. Ich guck dann Anfang November nochmal hier rein. :winken:


    ..siehst du, jetzt kannst du drüber lachen..aber eigentlich hab´ ich das ernst gemeint, weil du spannend schreibst und auch ein Faible hast, für "trotzige" Heldinnen.. Gute Erholung im Urlaub!
    :bussi:


    Vielleicht gibt es nächstes Jahr ein Projekt mit einem lieben Kollegen, den kennt ihr hier auch. Aber mehr verrate ich lieber nicht, da wir noch in der Brainstorming-Phase sind. ;)


    Danke, liebe Sabo, für dein Lob und deine Ermutigung! Das tut der Autorenseele gut. ;)

    Ihr Lieben, ich fahre am Freitag in den Urlaub und gucke dann hier nicht mehr rein.
    Ich möchte mich herzlich bedanken bei euch allen!
    Das war wieder wunderbar.
    Wer noch nicht hat aber Lust verspürt, eine Rezension zu verfassen, der soll sich bitte nicht abhalten lassen. ;)
    Anfang November bin ich zurück und stürze mich wieder voll ins Autorenleben. Da gehört Rezis gucken auf jeden Fall dazu. :lesen:


    Liebe Grüße und danke von Herzen!
    Kerstin


    Liebe Gaby, danke für die wundervolle Rezension und auch dafür, dass du sie so weit herumstreust. ;)Ich bin sehr froh, dass ich dich ein weiteres Mal überzeugen konnte und ich danke dir für deine rege Teilnahme und deine Beiträge. Das hat Spaß gemacht. :-*


    Liebe Nici, vielen Dank! Das ist eine ganz tolle Drei Sterne Rezension. Da habe ich wirklich schon andere gesehen. Ich danke dir, auch wenn du nicht 100% überzeugt warst, für deine faire Bewertung und deine freundlichen Worte zum Roman. :winken:

    Ich bin froh, dass du das auch so siehst, denn ich dachte erst, dass ich zu hart mit Valentina ins Gericht gehe, aber bei der Zeugung waren zwei dabei also sollte auch vernünftig gemeinsam entschieden werden. Wenn sie ihre Gründe dargelegt hätte, dann hätte Sven vielleicht noch eingelenkt und wäre mit der Entscheidung einverstanden, aber sie erklärt sich gar nicht erst, sondern meint, dass er wissen muss wie sie fühlt und denkt und das können Männer nun mal einfach nicht...


    Valentinas Freundin sagt an einer Stelle sinngemäß: Es gibt in dieser Situation eigentlich nur Verlierer.
    Egal wie man es dreht.
    Ich habe für beide Verständnis. Svens harte Reaktion entspricht ja der Härte, mit der Valentina ihn vor vollendete Tatsachen gestellt hat.


    Auch ich habe nicht wegen des Buches länger gebraucht, aber ich habe mich ein wenig übernommen und dann ist meine Brille kaputt gegangen und da liest es sich schwerer mit der alten Brille, mit der die Werte nicht mehr stimmen. Da gibt's eher Kopfschmerzen, also öfter Pause. Da ist es beim ebook noch besser.


    Seufz ... ja das kenne ich auch.
    Seit ich mit der Lesebrille angefangen habe - vor ca. 4 Jahren - sind meine Augen immer schlechter geworden.
    Vor drei Monaten hab ich auf Gleitsichtbrille umgestellt.


    Wie gesagt, ich finde es völlig okay, dass jeder in seinem Tempo liest.


    Liebe Nici, danke für den Hinweis auf den Fehler! Immer wieder faszinierend, wie sich die einschleichen, obwohl das Manuskript durch so viele Hände geht und wirklich oft gelesen und korrigiert wird. Ich kann mir das nur mit Betriebsblindheit erklären.
    Jedes Mal wieder ärgerlich. :boahnee:
    Sollte es eine weitere Auflage geben, wird das natürlich verbessert.


    Die Szene, als Valentina im Krankenhaus aufwacht, hatte ich schon mit etwas "Magie" angereichert. ;)
    Da geht es mir wie dir: ich finde, das es an dieser Stelle dazu gehört.


    Genau aus diesem Grund bin ich so gerne hier mit dabei. :winken:


    Ja, die Leserunden hier sind etwas Besonderes. Weil nur Leute mitmachen, die sich wirklich interessieren und dann auch rege beteiligen. :lesen: Da hab ich schon anderes erlebt.
    Gmeiner hat mir für meine LR bei Lovelybooks immer recht viele Bücher zur Verfügung gestellt und es gab auch immer reichlich Anmeldungen. Aber im Lauf der LR sind einige nicht mit eingestiegen und haben nie wieder von sich hören lassen. Das fand ich ziemlich betrüblich.
    Bei euch ist das Niveau sehr hoch und dazu kommt die wirklich freundlich kollegiale Stimmung. Ganz große Klasse! :klatschen:


    Wundervolle Zusammenfassung. Danke!
    Ich fühle mich voll verstanden. :five:


    Liebe Dion, ich bedanke mich auch für die tollen Gespräche! Der Austausch mit euch ist wirklich unglaublich rege. Das hat mir schon in der ersten Leserunde hier sehr gefallen. Und ebenso die Qualität der Beiträge.
    Ganz große Klasse!
    Auch deine Rezension ist toll - ausführlich und durchdacht und ehrlich.
    Danke dir herzlich! Auf ein baldiges Wiedersehen, was hier in Berlin bestimmt einmal stattfinden wird. ;)
    Liebe Grüße! :)


    Liebe Rosenprinzessin, ich bin sehr sehr froh, dass ich deine Erwartungen erfüllen konnte. Das freut mich riesig, denn natürlich versuche ich mit jedem Roman etwas besser zu werden und hole so viel wie möglich aus mir heraus.
    Danke für die schöne Rezension!
    Das ist eine wunderbare Ermutigung fürs Weiterschreiben.


    Ganz liebe Grüße! :five:


    Ach ja, ich finde die Leserunde auch so toll. <3
    Und ganz lieben Dank für all deine Beiträge, die ich jedes mal herzlich gern gelesen habe.
    Danke ebenfalls für die große Streuung der Rezension. Bei Lovelybooks hab ich sie gestern schon gesehen.
    Liebe Sabo, es hat wieder Spaß mit dir gemacht. :-*
    Herzlichen Dank und liebe Grüße!

    Ihr Lieben, entschuldigt, dass ich mich zwei Tage nicht blicken lassen habe.
    Umso mehr freue ich mich, dass es hier schon so munter weitergegangen ist und schon drei Rezensionen online gegangen sind.


    Danke! :-*


    Ich genieße die Runde mit euch sehr. Es ist einfach toll, wie ihr euch mit der Geschichte auseinandersetzt. Das macht total viel Spaß und aus so einer lebendigen Runde nehme ich ganz viel mit.

    Die Männer in diesem Buch sind alles Engel, oder?


    Was ich nicht verstehe ist, dass Tanja die Briefe solange liegen läßt. Das zieht sich nun wirklich. Eigentlich müßte sie doch neugierig sein. Sie hat ja auch nicht ewig zeit. Einmal auf dem Weg ist es doch ziemlich unsinnig, immerzu wieder anzuhalten.


    Männer und Engel? ??? Nein, wirklich nicht.
    Ich hoffe, dieser Eindruck verwischt sich noch bei dir im Verlauf des Romans.
    Also prinzipiell finde ich es schon begrüßenswert, wenn Frauen sich für ihr Leben nicht den letzten A* aussuchen, sondern nach einem, nach ihrem ganz persönlichen, Engel Ausschau halten :herz:, aber Probleme wird es in jeder Beziehung geben. Selbst "Engel" Martin hat ja den "Fehler", dass er Helena mit seiner Liebe ziemlich erdrückt.


    Ja, das stimmt, dass Tanja immer wieder anhält und Angst vor ihrer eigenen Courage bekommt.