Beiträge von irmi_bennet

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Könnte der Kursive nicht doch Jana sein?
    Sie erzählt, wie sie seit der Geschichte mit ihrem psychotischen Ehemann einen "Hass auf alle Männer" hatte. Und bisher sind nur Männer ermordet worden ... oder?
    Aber wozu dann dieser Aufwand mit der alten Clique?
    Mit meinem Verdacht auf Luc liege ich wohl doch nicht richtig, der taucht nicht mehr auf in der Geschichte.


    Jetzt weiß ich immer noch nicht was die Clique genau mit Pierre gemacht hat! Ich ahne Abscheulichstes!
    Lebt er überhaupt noch? Kamen nicht in den ersten Kapitel Andeutungen auf seinen Tod?


    Nach dem "10 kleine Negerlein Prinzip" dezimieren sich die Verdächtigen.
    Ich tappe genauso im Dunkeln wie Nina!


    Spannend !!!!!!

    Das Buch ist ein richtiger Pageturner!
    Auch wenn das Gerüst der Geschichte schon bekannt ist - man hat immer wieder einen neuen, anderen Verdacht ...


    Bei mir ist immer noch Luc im Hinterkopf - der Kursive könnte Pierre sein, der in der Psychiatrie ist - und Luc sein Rächer. Nur warum so spät? Vielleicht hat Luc vor Kurzem Pierres Patientenakten gelesen ... ???


    Aus der Clique kommen mir Tim und Jana suspekt vor.
    Jana hat ein Geheimnis. Hatte sie damals weiterhin Kontakt mit einem aus der Clique? Hat sie sich selbst misshandeln lassen? Aber wer von denen könnte es gewesen sein ... ???

    Ja, Sympathiepunkte hat von denen immer noch keiner von mir. Ich komm gar nicht drüber hinweg, welche Geschöpfe die da wie quälen und umbringen. Bei dem Rauhaardackel dacht ich : BITTE nicht schon wieder so ein hilfloses Tier :( Die betreffenden Zeilen hab ich überflogen, sorry.
    Ich fürchte, es war nicht das letzte, was ich da lesen muss.


    Deshalb versteh ich auch nicht, warum Pierre unbedingt in eine solche Clique will. Kotzt bei der gefundenen Mülltüte und muss sich doch im klaren sein, dass er dann genau diese Dinge auch macht, wenn er dazu gehört. Aber ich denke, so weit hat der seinen Grips gar nicht eingeschalten. In interessiert es nur, kein Außenseiter mehr zu sein.


    Ist der Hauptgrund, weshalb Pierre in diese Clique möchte, ist nicht die Tatsache, dass er ein Außenseiter ist und unbedingt Freunde braucht. Er möchte einfach nur Tim nahe sein, er ist in Tim verliebt. Vielleicht ist ihm das selbst noch gar nicht so bewusst ....
    deshalb funktioniert auch sein gesunder Menschenverstand nicht. ( wie bei allen Verliebten )

    Holger hatte bei mir im Kopf irgendwie von Anfang an ein rotes Shirt an ;) (Trekkies unter euch wissen, was ich damit meine).


    Mit Holgers Tod hätte ich NIE gerechnet. Ich dachte eigentlich, er würde noch eine wichtige Rolle spielen ... als Retter oder eventuell doch als Komplize des Mörders. Nicht alle Rothemden sterben auf den Enterprise Missionen ;)
    Holger war der einzige, der mir sympathisch war - so schade!

    Ich hatte nämlich kurz den Gedanken, dass es Tim war, der den Chirurgen im Brunnen folterte. Falls von Stollwerk wirklich Steff ist, würde auch dessen Erschrecken passen, wenn in der Jugendzeit zwischen den beiden noch etwas vorgefallen wäre. Angedeutet hat sich ja z. B. dass Tim selbst gerne der Anführer der Clique gewesen wäre (und sich auch besser dafür geeignet sah) und er eifersüchtig wegen Nina war. Und wie gesagt, vielleicht war seine Abneigung gegenüber Pierre ja verdrängte Gefühle. Da könnte doch etwas Spezielles, Persönliches gegen Steff offen sein. Und wenn die von euch aufgestellte Theorie stimmt, dass Pierre kastriert wurde, würde sich Steff als Chirurg besonders gut dafür geeignet haben. ;D


    Tim war eifersüchtig auf Steff, das ist richtig. Aber in Verdacht habe ich ihn gar nicht.
    Wie kommt ihr eigentlich auf die Theorie, man hätte Pierre verstümmelt oder kastriert? ;D
    Nur wegen der hellen Stimme?
    Das ergibt sich für mich überhaupt nicht aus der Story ...


    Ich muss aber zugeben, dass ich momentan gar nicht so sehr darüber nachdenke WER der Täter ist, mich interessiert viel mehr WAS da vorgefallen ist.


    Ich finde das Buch unheimlich spannend, auch wenn vielleicht im Ansatz einige Horrorfilmchen zitiert werden, wei z.B. "Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast" oder "The Ring" ( Brunnen ... ). Ein wirklicher Pageturner, der sich durchaus mit international erfolgreichen Büchern des Genres messen kann.


    So,jetzt lese ich weiter ...

    Ups, und ich dachte, der Ich-Erzähler wäre vllt in einer geschlossenen Anstalt, in der ein Mitpatient so einen Lärm macht, kommt ja auch mal vor. Ich glaube, ich sollte mich auch endlich davon verabschieden, daß die kursiven Abschnitte in der Vergangenheit spielen könnten.


    Ich denke jetzt doch wieder an Pierre, der sich ja offenbar in der Psychiatrie befindet. ( schreiende Mitpatienten )
    An ihn als Täter denkt niemand, die Clique scheint zu wissen, dass sie ihn auf immer weggesperrt haben. Der Pierre wollte doch so gerne zur Clique gehören, vielleicht haben sie ihn dazu benutzt irgendwas Krankes zu veranstalten ... ? Der Rächer könnte aber zum Beispiel Pierres Bruder Luc sein.

    Kapitel 33: Seite 186 „In einem dieser Träume hatte er sich dafür gerächt, dass er sie verlassen hatte“ Das verstehe ich nicht.


    Darüber bin ich auch gerade gestolpert. Ist das ein Schreib/Tippfehler? Ich denke schon ... Ninas Gedanken bezüglich Steff müssten doch eher sein: "In einem dieser Träume hat SIE sich dafür gerächt, dass er sie verlassen hatte."


    Upps, ich glaube ich bin zu ausführlich, wenn das nicht gewünscht ist bitte melden:


    Kapitel 12: Der Kursive tritt wieder auf, ich bin mir trotz der männlichen Darstellung der Figuren noch nicht ganz sicher, ob es ein Mann ist. Der Bruder scheint religiös zu sein und denkt in meine Richtung bzgl. eines Psychiaters . Kann Kursiv nicht sprechen oder will er nicht, wo ist er, wenn der Bruder sagt, er kann ihn die nächsten zwei /drei Tage nicht besuchen? Ist die Idee des Handikaps gar nicht so weit hergeholt?


    Auf mich macht der "Kursive" ( gute Bezeichnung - wir wissen ja noch nicht, ob er Täter oder Opfer oder Beides ist ) den Eindruck, als sei er geistig ein klein wenig zurückgeblieben. Ob er sprechen kann oder nicht, genau darüber habe ich mir auch Gedanken gemacht. Er hat Rachegedanken. Warum? Könnte es Pierre sein? Wird irgendetwas über das Alter preisgegeben?

    Um was ging es bei diesem "Spiel"? Auch wenn niemand gestorben ist, ist ja wohl etwas schlimmes passiert und jemandem wurde geschadet.


    Die Lust an der Macht?
    Auf jeden Fall haben diese "Spiele" Nina Lust bereitet, obwohl sie sie für sich selbst verurteilt.
    Ich finde es auch hochspannend und sicherlich sind sie der Schlüssel zu den Morden und ich denke, es besteht eine Verbindung zu der "Bestie". Ist das einer/eine aus der Clique?

    Zunächst mal eine Entschuldigung, ich konnte erst zwei Tage später mit dem Lesen beginnen.
    Die Geschichte beginnt sehr spannend und ich konnte das Buch gestern abend kaum aus der Hand legen.


    Ich vermute ganz stark, dass die "Spiele" sich damals auf ein Mitglied der Clique erweitert haben.
    Vielleicht sogar zunächst mit dessen Einverständnis - und dann ist es ausgeartet ...
    Irgendwann reichte es nicht mehr Tiere zu quälen. Ich denke auch, dass dieses Opfer lange in einer Klinik, einer Pychatrie war, eventuell auch Amnesie im Spiel war.


    Ob von Stollwerk ein Mitglied der Clique ist? Ich denke nicht ...


    Dass Nina immer noch den Ring ihrer Jugendliebe trägt finde ich sehr suspekt. Sie ist mittlerweile um die 40 ... wer von uns würde so etwas tun? Sie trägt ihn ja nun schon seit Jahrzehnten, seit ihrem ersten Umzug.

    Hallo in die Runde !


    Mein Buch ist gerade vor 10 Minuten vom "Postboten-Azubi" gebracht worden.
    Dann kann es ja losgehen!


    Lieber Rudi, danke für die nette Vorstellung. Dann sind wir beide etwa im gleichen Jahrgang. Ich war allerdings damals nicht bei der Popper Fraktion, eher das Gegenteil. Trugst Du auch eine Karottenhose und einen Pullunder in hell-citrone ? Aber lustig waren die 80er schon, ich habe manchmal das Gefühl, wir haben damals mehr erlebt als unsere Kinder heute.


    Auf eine schöne gemeinsame Leserunde!
    Irmi

    Richtig!
    Das Freiexemplar wird ja dann ausgelost, falls sich mehr Bewerber melden als Bücher vorhanden sind.
    Und falls man kein Rezensionsexemplar "gewinnt" kauft man sich das Buch, damit man auch mitlesen kann.
    Habe ich ich doch richtig so verstanden, oder?


    :)

    :winken: