Beiträge von Sine

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Liebe Dani und liebe Britta :)


    es hat wirklich sehr viel Spaß mit euch gemacht, ich bin auch noch ein bisschen da.
    Freue mich schon auf die nächste Runde mit euch :)


    Das Buch hat mir ähnlich wie Band I sehr gut gefallen und ich möchte noch mehr darüber lesen. So eine paar Kurzgeschichten oder eine Story mit Amani wäre schon toll :)


    Nun gut, hier kommt meine Rezension:


    Fazit:


    Eine komplexe Fantasy-Geschichte mit sympathischen Figuren. Am besten gleich vorher den ersten Teil lesen, dann flutscht dieser Teil viel besser. Und es war wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich mag Jade und Indigo einfach unglaublich gerne. Einen zweiten Kritikpunkt hatte ich dann auch noch, dass am Ende einfach zu viel passiert ist, da kommt es wirklich Schlag auf Schlag.


    Bewertung:


    Das ist der zweite Band der Reihe. Daher enthält diese Rezension Spoiler zu Teil I.


    Das Cover sieht ähnlich aus wie Band I. Die Farben haben sich geändert und das Gesicht. Das Cover ist wirklich schön und hat einen Wiedererkennungswert. Auch passt das Bild super zu Band I. Dieses entsteht am Ende des zweiten Bandes.


    Wie immer, hatte ich am Anfang Schwierigkeiten, in das Buch wieder reinzukommen, weil ich so vergesslich bin. Aber langsam finde ich wieder rein, erinnere mich, an das was passiert ist. Manchmal dauert das auch etwas länger. Es ist wirklich von Vorteil, beide Bände hintereinander zu lesen.


    Weiter geht es also mit Indigo und Jade. Indigos Fluch ist wieder ausgebrochen und alles neigt sich dem Ende zu. Es ist wirklich schrecklich. Und Jade macht sich deswegen Vorwürfe.
    Was kann man also gegen den Fluch tun und muss Indigo dafür sterben?
    Und dann geht die Reise in eine völlig andere Richtung. Das ist wirklich fantastisch und eben so viel mehr, als ich gedacht habe. Immer wieder neues.
    So viele Fragen, die ich mir die ganze Zeit stelle und daher auch sehr mitfiebere.
    Es ist wirklich spannend gestaltet und es kommen immer wieder neue Wendungen dazu.


    Und auch in diesem Teil erwarten mich wundersame Tiere. Wie die Nebelwale, die durch die Luft segeln. Oder Eislöwen, diese sehen aus, wie normale Raubkatzen, sind aber viel größer und haben eine andere Fellfarbe. Viele magische Geschöpfe tauchen auf, was mich sehr freut. Ich liebe ja eh alles magische.


    Toll finde ich auch, dass es immer einzelne Abschnitte von Jade und Indigo gibt, so tappe ich nicht immer im Dunkeln und erfahre weitaus mehr. Auch mischt sich manchmal auch jemand anders darunter wie Scylla. Ihre Sichtweise ist wirklich interessant und eben so anders. Im Band I war das auch schon so.


    Was wird also geschehen? Wird noch jemand sterben und was passiert mit Scylla? Gibt es ein Happy-End?


    Charaktere


    Indigo ist in seiner wahren Gestalt immer noch ein sehr höflicher Kerl. Er kann ja nichts für den Fluch, wo er einfach nur gehorchen muss. Er ist auch sehr gefühlvoll und kann sich das auch eingestehen, dass gefällt mir wirklich gut an ihm. Und er ist immer sehr hilfsbereit und möchte am liebsten alles Leid ausrotten, das wird ihm manchmal auch zum Verhängnis.


    Jade wirkt auf mich auch sehr lieb, aber immer etwas unscheinbar. Ich kann sie immer nicht so recht fassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch von Indigo herrührt, da er ein sehr starker Charakter ist, aber negativ fällt sie mir nicht auf. Ich finde, aber, dass sie recht stark ist, denn sie hält das einfach alles weiter aus. Ansonsten spüre ich bei ihr sehr viel Empathie, was ich gut finde. Und mit Indigo zusammen ist sie einfach perfekt.


    Scylla, mächtig und kalt. Die einfach nur Angst verbreitet und den Atlanter wieder haben möchte. Aber sie hat auch eine andere Seite, die ich im ersten Teil schon erblicken konnte. Manchmal habe ich auch nur Mitleid mit ihr. Der Fluch ist auch einfach nur böse und hat sie daher auch zu was ziemlich bösen gemacht.


    Auch Jinni begegne ich hier wieder mit ihrem Ehemann Noob. Könnt ihr euch noch an Teil I erinnern, Jinni war eine von denen, die in dem Dorf wohnen, der von Indigos Zauber geschützt wird. Und die Beiden sind wirklich liebe Menschen geblieben.


    Kritikpunkte


    Es fehlt, ganz klar, ein: "Was bisher geschah" aus Band I. Es ist einfach sehr komplex und daher habe ich schon einige Seiten gebraucht, um wieder reinzukommen. Und manches hat sich für mich erst später gelüftet. Und jetzt da beide Teile draußen sind, würde ich raten, diese nacheinander zu lesen.


    Was mich auch ein bissl gestört hat war, dass am Ende doch etwas zu viel und auch zu viel magisches passiert ist. Ich hab nur noch gedacht: Aaaah, da passiert ja so viel, da ist schon wieder zu viel. Und es war alles sowas Großes.


    Und meine Links:


    lovelybooks
    was liest du?
    Blog
    Amazon
    Google+
    goodreads
    Buechertreff
    Forum
    Hauptseite
    Twitter
    Facebook


    Nicht direkt anwählbar:


    Mayersche unter Sine vom 17.01.
    Thalia unter Sine liebt Bücher vom 17.01.


    Vielen Dank :*


    PS: Ich könnte mir durchaus einen weiteren Band vorstellen, in dem etwas mehr auf Atlantis eingegangen wird (und in dem Indigo weniger stirbt *ha ha*), aber das wird, wenn überhaupt, erst 2018 was. Schauen wir mal, wie sich alles so entwickelt. Anfang nächsten Jahres gibt´s auf jeden Fall wieder einen High-Fantasy-Roman von mir, der diesmal allerdings definitiv ein Einzelband bleiben wird *schwör* Zur Not wird er halt etwas dicker.


    Juhuuuu ich bin dabei :)
    Und wenn es dann doch mehr Bände gibt, dann bitte mit einem: "Was bisher geschah" ;)


    Wobei ich zugeben muss, der Tod der beiden Mädchen hat mich nicht sonderlich getroffen. Sie wurden zwar einige Male erwähnt und es war schon deutlich, dass sie Jade wichtig sind, aber für mich als Leser waren sie total fern, ich hab mich auch nicht mehr wirklich an sie aus dem ersten Band erinnert. Dementsprechend war ihr Tod für mich jetzt auch nicht sonderlich schrecklich.


    An mir ist dieser Tod auch spurlos vorbeigegangen. Ich dachte nur: Ach die sind tot, naja egal... War vielleicht etwas traurig, weil Aaron traurig war, aber sonst.


    Stimmt, so eine Last ist wirklich ein ganz besonders grausames Schicksal. Da hat es Eomara von allen am Schlechtesten getroffen, zumal ihr jedes Detail von Anfang an klar war. Dieses Bewusstsein stelle ich mir unerträglich vor.


    Von ihr würde ich ja auch gerne so eine Kurzgeschichte lesen. Ach ich werde sie alle vermissen :)



    Mir schon.


    Mir auch

    Jade hat es also geschafft die Unsichtbarkeit eher hinzubekommen als Indigo selber. Hmmm ich denke, das liegt vielleicht auch daran, dass Indigo an ihrer Seite ist, aber trotzdem ist sie total was besonderes.


    Hmmm ich hätte Hanumans Wunsch nie erfüllt, Ofelia zu heilen war schon ein Risiko, aber noch mehr Menschen zu heilen, ist wirklich riskant. Die müssen ja nichts sagen, es muss ja nur jemand sehen und es komisch finden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hanuman mit dieser Schuld leben könnte.


    Und das erste Unheil kommt, Aaron und die zwei Mädchen sind im Kerker und sollen hingerichtet werden. Sie hatten wohl Glück, dass Hanuman es überhaupt gesehen hat. Wie Scylla sie wohl gefunden hat? Und auf der Reise werden sie von den Orchideen gefangen genommen, also planen sie noch was. Zum Glück hat die Rosenkönigin sie gehört.
    Und, oh nein, der Fluch ist auch zurück. Und das tatsächlich ganz. Scylla nahm sie den Wüstendrachen und die Gestalt von Aaron.


    Und Eomara lebt auch noch. Und sie ein Kimentaro und hat alles die ganze Zeit gelenkt. Ich fand die Idee mit den Schicksal und auch den –sfäden schon immer interessant und finde es daher auch einleuchtend, was Eomara so erzählt auch wenn es schmerzhaft ist.
    Und was sie dann offenbart ist ziemlich viel und wild. Ein atlantisches Baby und der Orchideenwunsch wurde noch nicht ganz erfüllt. Beide küssen sich und Indigo stirbt. Ich kann mir vorstellen, dass er wieder kommt auch wenn das Wesen seinen Körper im Moment besitzt. Und er ist in Jade und dann tot. Ach zum Glück.


    Jade ist nun auch unsterblich und das finde ich wirklich schön, nur das Indigo weg ist, ist schon etwas traurig. Es hört sich so an, als ob das was er erzählt hat, jetzt geschehen ist. Er ist zu staub geworden, weil es zu viel Energie war. Ist nur die Frage, wann er zurück kommt. Und er kommt tatsächlich zurück und Amani öffnet das Tor.


    Die Larven im Darm sind bestimmt böse und dann kommen da noch Motten raus, wie herrlich.


    Jetzt wünsche ich mir noch eine kleine Geschichte von den beiden in Atlantis ;) Oder Amani :D


    Ja. Aber allzu mächtig ist seine Kraft nicht. Sieht man ja, es geht ja trotz Glücksvogel ständig irgendwas schief ;)
    Ich sehe ihn mehr so wie einen kleinen Talisman bei "normalen" Dingen und Problemen, wenn man daran glaubt, dass er Glück bringt, hat man gleich eine ganz andere Einstellung und dann gelingen die Dinge auch eher ;)


    Danke. Es kam mir in den Sinn, aber ich hatte es wieder vergessen


    Ja, da passiert noch was. Allerdings nicht das, was man erwartet ::)


    Da bin ich ja gespannt. Ich habe auch ein ungutes Gefühl. Es kann ja nicht alles so gut gehen...



    Sehr praktisch, dass Indigo trotz allem immer noch ein paar gute Freunde hat ;)
    Nemuri und Hanuman und ihr himmlisches Gasthaus bieten einen perfekten Rückzugsort bis zum nächsten Vollmond. Wobei ich dennoch ein bisschen ein ungutes Gefühl habe. Die vor kurzem noch totkranke Tochter bietet natürlich einen glaubwürdigen Anlass, das Gasthaus geschlossen zu halten, aber irgendwann kommt ganz sicher doch jemand.
    Da ist zwar Indigos Zauber, aber dennoch...


    Ja das finde ich auch sehr schön. Die denen er geholfen hat, sind ihm ewig dankbar.
    Auch dort habe ich ein ungutes Gefühl. So leicht wird es nicht werden...

    Aha das ist Zilp wieder und er bringt ein Weibchen mit.
    War er nicht auch ein Vogel, der irgendwie Glück bringt?


    Indigo kann Ofelia einfach so heilen, ob es daran liegt, dass er sich verändert hat?
    Und was ist da eigentlich los? Warum ist er anders? Er kann sich auch auf einmal den Mond aussetzen. Alles sehr interessant und geheimnisvoll.


    Und den Ausritt haben alle wirklich verdient, mal etwas Freude und Ausgelassenheit für alle.


    Wo ist eigentlich Zilp?? Was hat der so Dringendes zu erledigen, der ist ja nun schon eine ganze Weile weg? Müssen wir uns Sorgen um ihn machen oder ist das eingetreten, was im Vorwort beschrieben wurde und er ist gerade einfach abgelenkt? ;)


    Wieder sehr verdächtig. Ja wo ist er denn?



    Die These, dass Eomara sie alle lenkt, damit sie etwas Bestimmtes tun und sich die Dinge in eine bestimmte Richtung entwickeln, lässt mich wirklich hoffen, dass sie weiß, was sie tut und dass sich das auch wirklich alles so fügt, wie es sein muss.
    Dennoch auf jeden Fall ein gewagtes Spiel, Indigo war tot und Jade hat die Rettung auch nur knapp überlegt.


    Ich bin auch gespannt, was hinter ihr steckt. Sie hat ja angedeutet, dass sie mit dem Schicksal zusammenarbeitet und das vielleicht auch schon länger? Aber entweder es läuft so oder wohl gar nicht auch wenn alles sehr knapp klappt.

    Atlanten sind also unsterblich. Wahnsinn, aber was machen die nur die ganze Zeit?
    Ich würde es ja komisch finden, ewig zu leben.


    Ich frag mich, wer dem Mädchen alles über Indigo erzählt haben mag? So rein kann sie ja dann nicht sein. Und ist der Pfeil mit der Orchidee getränkt? Ich habe erst gedacht, als der Schutzwall weg war, dass Pulver über ihn gestreut worden ist, aber dann war es der Pfeil.


    Und es ist so spannend. Fängt Indigo wieder an zu leben? Ich warte und hoffe...
    Und es passiert nichts... Und dann kommt Eomara und verrät Jade den wahren Sinn hinter der Orchidee. Einfach unglaublich. Und ich denke, die ganze Zeit nur, jetzt lauf schon los und finde sie, bevor es zu spät ist. Ich kann mir auch vorstellen, dass Eomara auch dem Mädchen geholfen hat, aber auch wenn es Schicksal ist, ist es nicht immer gut, manchmal muss erst das passieren, damit was anderes gutes entstehen kann. Da finde ich leider Jinni etwas hysterisch, obwohl sie sich wohl einfach nur Indigo zurück wünscht.
    Die Reise nach der Orchidee ist echt spannend, Wahnsinn. Komische Barsche, Kranken und Einhörner (wow).
    Und Gott sei dank ist Indigo wieder da. Das war echt sowas von spannend.
    Dafür ist Jinni weg und sie hat ihre Bestimmung erfüllt und Nobbe folgt ihr. Irgendwie finde ich das nicht so traurig, da sie ja sich haben.


    Indigo hat so viel Magie ins ich, dass er Magie aufstößt, wie lustig ^^ Und das er die Wesen heilen kann ist ja wundervoll. Jade könnte das Portal öffnen, aber es ist noch nicht so weit. Ich finde es klingt nach mehr. Nach Vorherbestimmung.


    Wo ist der Jasmah-Isdar auf einmal hin? Er war nur essen fassen und hat Scylla wieder zurück ins Leben geholt... Arme Scylla, die Hölle ist da wohl auch kein besserer Ort.


    Und Britta? Du machst es auch mal wieder total spannend

    Das hast du schön gesagt. Die Szene auf der "Treppe" im Wald war übrigens eine meiner Lieblingsszenen (als er Jade an sich gezogen und die Melodien gesummt hat). Da bescherte mir mein Kopfkino ganz besonders starkes Herzklopfen. Kurz, nachdem ich diese Szene geschrieben hatte, stolperte ich auch noch über dieses Bild:


    https://www.facebook.com/britt…566088172/?type=3&theater


    Ich finde, es passt ganz wunderbar :-[


    Es sieht wirklich sehr schön aus.


    Jinni und Noob leben? Wow, ich dachte, sie sind das Paar, was zurück geblieben ist. Aber alle anderen sind tot... So ein Scheiß... Wenigstens haben sie es geschafft.


    Ha ha, "so ein Scheiß". Sehr gut ausgedrückt :totlach: Und wegen Jinni und Nobbe ... tja, wie du in meinem obigen Posting sehen kannst, ist das mal ganz dumm gelaufen. Meine Testleser haben so ziemlich alles gefunden. Selbst die kleinsten Kleinigkeiten. Nur diese fehlende Szene nicht *kreisch* Da müssen wir wohl nochmal ran.
    [/quote]


    Ja schon gelesen, kann eben nicht alles perfekt sein. Und wie du siehst, denken wir, dass wir was falsch gelesen haben.



    Ich hasse es, wenn ich über so was nachgrüble. Und dann immer diese fiesen Andeutungen der Autorin ;D Da hilft wohl nur weiterlesen.


    Hahahaha ja diese Andeutungen...


    Ich finde Zilp trotzdem verdächtig ;D Oder einfach nur mega neugierig.


    Wir haben beim Basteln mehrere Gesichter ausprobiert, letztlich habe ich mich für das ernst blickende Mädchen entschieden, weil sie mich an die Kindliche Kaiserin aus "Die unendliche Geschichte" erinnert und ich dieses Buch LIEBE.


    Also ich finde es trotzdem schön, wer auch immer es ist. Bin gespannt, wie es zustande kommt :)


    Und... Genau das mit der kindlichen Kaiserin hatte ich im Kopf und daher habe ich an Scylla gedacht...
    Wie alt ist die eigentlich?

    Ich sag nix ;D Aber Zilp ... nein, so ein niedlicher Piepmatz kann nichts Böses im Schilde führen. Da hast du ganz recht.


    Ich schreite dann mal wieder geheimnisvoll schweigend in den Nebel, mit wehendem Mantel und so ...


    Was? Nein!


    Hält den Mantel fest und fragt nach weiteren Einzelheiten *hahaha


    Das ist echt eine interessante Idee von Dani. Hmmm ich bin ja gespannt, obwohl wieso hat Zilp es gefunden? Er war ja die ganze Zeit weg... Hmmm...