Beiträge von Tara01092012

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich habe die ganze Sache mit dem Märchen anders verstanden. Emma ist nicht exakt die silberne Königin. Das ganze Märchen ist eine Parallele, aber nicht zu 100 Prozent auf Emma und Glanzvoll zu übertragen.
    Emma ist nicht die silberne Königin aus dem Märchen, sie ist "nur" die Nachfahrin der früheren Königsfamilie von Glanzvoll.


    Und ja, Cristan ist das Pendant zum Schneekugelbauer im Märchen. Er versteckt sich jahrelang (der eine im Haus, der andere im Alkohol), ist der Königin bzw. Emma aber dennoch wichtig und gibt ihr letztlich einen wichtigen Anstoß, der die Dinge weiter ins Rollen bringt.


    So hatte ich das für mich auch erklärt... wobei so ein bisschen Zauberkraft auch ganz gut zu Emma gepasst hätte ... aber auch ohne war es wirklich wunderschön zu lesen. Als Fantasyleser rechnet man immer mit Zauberei, aber irgendwie war ich ganz froh, dass es auch mal anders sein kann! ;)

    Als ich auf dem Buchrücken die Worte "Schnee", "Chocolaterie" und "Märchen" entdeckt habe, war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen will. Hinzu kommt das wunderschöne Cover. Der Zeitraum für die Leserunde konnte auch nicht besser sein, die restlichen Urlaubstage waren somit gerettet. Das Buch hat mir die Zeit des schlechten Wetters und der Kälte echt versüßt.


    Der Einstieg in das Buch und in die Geschichte fiel mir wirklich erstaunlich leicht ... kaum hatte ich das Buch begonnen, war ich voll und ganz fasziniert. Spätestens nach dem Lesen des Prologs konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Ich musste wissen, welches Geheimnis verborgen ist und warum Silberglanz im ewigen Winter gefangen ist.


    Der Schreibstil von Katharina Seck ist einfach wunderschön. Er passt absolut zu dem Titel, dem Cover und allem. Märchenhaft und poetisch trifft es wohl am ehesten. Die bildhafte Beschreibung der Figuren und Landschaften bringt den Leser "hautnah" ins Geschehen. Vieles hatte ich direkt vor Augen.
    Emma, Ophelia und Madame Weltfremd waren mir von Anfang an sympathisch. Trotz unzumutbarer Lebensumstände geben sie nicht auf.
    Sehr gut gefallen hat mir das Märchen der silbernen Königin, eingebettet in die "eigentliche" Geschichte. Absolut passend! Ich weiß wirklich nicht was mir besser gefallen hat ...
    Alles in allem habe ich absolut nichts zu bemängeln oder auszusetzen... ausser vielleicht, dass das Buch zu wenig Seiten hatte, da ich gerne immer weitergelesen hätte! ;)
    Im Ernst, es gibt wirklich nichts negatives von meiner Seite aus zu nennen... deswegen volle 5 von 5 Sternen!


    Ich bedanke mich hier nochmals für das tolle Buch und die angenehme Leserunde mit euch ... natürlich werde ich weiter hier vorbeischauen...

    Ich habe das Buch am Wochenende beendet... Ein so wunderbares Buch und eine wunderschöne, märchenhafte Geschichte... :herz:


    Nachdem fiesen dritten Abschnitt und dem gemeinen Abschnittsende musste ich sofort weiterlesen und war mehr als überrascht was da alles ans Licht kam...
    Ich bin so froh, dass es so ausging und es sich so entwickelt hat...


    Ein sehr schönes Zitat von Casper, was ihn für mich eigentlich gut beschreibt, ist: "In einem Augenblick will ich dich töten und im nächsten von der Welt beschützen."
    Dies trifft so gut auf Casper und sein zwiespältiges Verhalten zu...
    Im einen Moment dachte man er sei ein Monster, doch dann schien Emma ihn irgendwie "erreicht" zu haben und er wirkte auf mich fast menschlich ...
    Was der Grund hierfür war, ist wirklich sehr originell und schön erklärt... es hat mir persönlich wirklich gut gefallen!


    Alles in allem hat mir das Buch wirklich ausgesprochen gut gefallen... ich mach mich gleich an die Rezension, da ich die nächste Zeit im Nachtschichtmodus sein werde und da kaum Gedanken für sowas zusammen bekomme. :o

    Ich hab den Abschnitt nun auch ganz durch ... unheimlich geht es hier irgendwie zu ... aus dem König werde ich einfach nicht schlau... erst will er sie umbringen, dann "heilt" er sie ... was ist er?! Wie ist er?!
    Man merkt irgendwie dass sie die Beziehung zwischen dem König und Emma verändert... er verändert sich ... durch sie?!


    Ich werde heute weiterlesen, da ich am Wochenende vermutlich viel arbeiten muss, werde ich am Wochenende eher nicht dazu kommen und bis Montag warten kann ich glaub ich eher nicht... :o



    Ich hatte auch die Frage im Kopf was mit Ophelia ist und ob sie nach ihr sucht... ich hoffe doch sie bekommt Hilfe von Madame Weltfremd?! Ansonsten wäre ich von den 2 wirklich enttäuscht! >:(

    Oje ... hier geht es ja ganz schön rasant zur Sache ... als der Teil mit dem Raum der Eisseelen kam wurde es stellenweise schon unheimlich...
    Emma hat hier erstmal einiges zu verdauen, der König will sie umbringen, ihre Füße sind zu Eis geworden...
    laut dem Schattenmann ist ihr Vater gestorben!?
    Ein paar Seiten fehlen mir noch, aber ich wollte hier schon mal knapp was zusammenfassen, da ich morgen vermutlich nicht dazu kommen werde.
    Es ist einfach so spannend und ich kann eigentlich gar nicht aufhören zu lesen.

    Das mit der Schokolade hab ich mich auch gefragt und ich denke, leisten kann die sich aus dem Dorf vermutlich keiner... Vielleicht die Leute vom Hof des Königs!?
    Wobei sie ja scheinbar viel herstellen müssen... entweder isst der König viel zu viel Schokolade oder es gibt den ein oder anderen, der sie sich scheinbar noch leisten kann. ;)

    Die Enden sind in spannenden Büchern leider immer fies gewählt, ganz egal wo sie sitzen... man will halt einfach weiterlesen!!!


    Und bei den vielen Fragen hier und spannenden Verbindungen fällt es mir umso schwerer... :lesen:


    Ich hab die Tage in einem urigen Teeladen so einen leckeren Tee entdeckt... mal davon abgesehen, dass der Teeladen mich irgendwie auch an die Chocolaterie erinnert hat... aber der Tee passt so köstlich zu dem Buch. ;D


    Die Beschreibungen von dem König fang ich bisher ziemlich mysteriös. Keiner wagt es wirklich, über ihn zu sprechen, und jeder der es doch tut, scheint jetzt irgendwie zu verschwinden. Ich bin gespannt, wie das womöglich mit dem Märcher der silbernen Königin verknüpft ist.


    Der König ist mehr als seltsam und das Verschwinden der Menschen auch ... bin sehr gespannt was dahinter steckt.



    Tja, das ist schon eine ziemlich verlockende Wortkombination, oder? Da bin ich auch direkt drauf angesprungen, denn was könnte gerade jetzt im nahenden Winter schöner sein, als ein tolles Wintermärchen?
    Bei mir liegt allerdings noch kein Schnee und heute gibt es strahlenden Sonnenschein :-)



    Ich glaube bei Heinrichs Tod nicht an einen Unfall, vor allem, weil er ja vorher über den Sohn vom, war es der Metzger?, geredet hat, der verschwunden ist. Fragt sich nur, woher der König seine Informationen bekommt? Zieht am Ende wirkliche ein Schatten durch die Straßen und belauscht die Bewohner, wann immer der König erwähnt wird?


    Ja was schöneres kann ich mir in dieser Jahreszeit nicht vorstellen! Schnee liegt hier auch noch nicht, aber es friert immerhin ... da kommt ein wenig Winterstimmung auf.
    Ich hatte auch an den Schatten gedacht, der als Spitzel dient ... :o


    Ich frage mich, wieso Madame Weltfremd immer wieder verschwindet und so geheimnisvoll ist. Wenn sie so viel weiß, auch über Emmas Herkunft, warum verpackt sie das alles in ein Märchen?


    Der Stammbaum, den Emma findet bietet ja einige Infos und nun erfährt man auch, was es mit Emma auf sich hat. Allerdings verstehe ich nicht, wieso der Schattenmann sie nicht schon längst in ihrer Hütte umgebracht hat. Die Chance hatte er ja.


    Stimmt Madame Weltfremd ist wirklich sehr geheimnisvoll. Ich frage mich auch wohin sie immer wieder verschwindet.
    Das mit dem verpacken in ein Märchen, hat vielleicht mit dem Schatten zu tun. In der Geschichtenacht aus dem Prolog taucht doch "irgendetwas" auf. Vielleicht hat sie Angst was zu erzählen, bzw. dass es jemand hört. Deswegen hat sie es vielleicht auch aufgeschrieben!? Um Emma zu schützen!?


    Das mit dem Stammbaum lese ich mir gleich nochmal durch, ich hatte es gestern zwar gelesen, war dann aber recht müde und hab irgendwie das Bedürfnis die paar Seiten zu wiederholen! :winken:

    :winken: Ich wollte eigentlich noch warten, da im ersten Abschnitt noch nicht viel los war, aber mit dem Lesen konnte ich irgendwie nicht warten. Dann dachte ich, warte ich hier mit dem Posten, aber dann seh ich du bist schon hier angekommen... schließ mich dir dann mal hier an, aber dann warte ich wirklich. Sonst bin ich schon mit dem Buch durch, da sind die anderen erst im ersten Abschnitt. Ist leider dann immer schade, bei so kleinen Runden.


    In diesem Abschnitt ging es rasant her, hier ist ja wirklich viel passiert. Der König und sein Schatten sind mir mehr als unheimlich! Spätestens nach dem Ball wirkt er richtig gruselig auf mich! :o


    Auch hier endet der Abschnitt mit tausenden Fragen... Madame Weltfremd ist wirklich sehr seltsam, wohin verschwindet sie denn immer?
    Ich hoffe für Emma, dass ihr Vater heil zurückkommt!


    Und schon habe ich den ersten Abschnitt gelesen. Mir gefällt ja schon die Einbandgestaltung und auch sonst finde ich das Buch richtig gut. Es hat eine märchenhafte, wenn auch etwas düstere und trostlose Atmosphäre, was mir gut gefällt.


    Was ich mich frage, hat es einen besonderen Grund, dass die Madame Madame Weltfremd heißt? Ich finde das total spannend, da sie eine Geschichtenerzählerin ist und ich mich da frage, wie so jemand Weltfremd sein kann, außer sie lebt mehr in ihren Geschichten als in der echten Welt. Ich frage mich auch, was sie im Prolog gesehen hat und wieso sie die Geschichte dadurch hat falsch enden lassen.


    Und bin gespannt, ob man noch auf den König treffen wird. Ich glaube es schon und ich hoffe auch, dass man noch erfährt, wieso in dem Land nur Winter herrscht. Vielleicht ist es ein Fluch? Das würde auf jeden Fall irgendwie passen.


    Der Einband ist wirklich toll ja ... Das Cover gefällt mir total gut.
    Über den Namen von Madame Weltfremd hab ich mich auch gewundert, aber ich denke da werden wir sicher noch mehr erfahren!?
    Ich dachte auch an einen Fluch... aber wenn der über dem Dorf liegt, frag ich mich warum der König dann so seltsam ist ... er wirkt sehr düster... Vielleicht ist der Fluch ja auch nur bei ihm, aber auch das lässt mich dann fragen, warum er sich nicht "Verbündete" sucht um das Problem zu lösen...

    Ich war so gespannt, was mich hier erwartet und konnte es kaum abwarten. Die Worte "Schnee", "Chocolaterie" und "Märchen" auf der Rückseite des Buches haben mich von Anfang an voll und ganz begeistert.


    Den Namen Madame Weltfremd fand ich irgendwie auf Anhieb sympathisch. Aber ich frage mich ob er eine bestimmte Bedeutung hat!?
    Das Buch beginnt mit der Geschichtennacht in der Chocolaterie. Brennend interessiert mich, wie die Geschichte wirklich ausgegangen ist! :o


    Dann lernen wir Emma kennen... diese war mir von Anfang an sehr sympathisch. War es wirklich "nur" ein Minenzusammensturz? Oder steckt da etwas anderes dahinter? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es da noch mehr dazu geben wird. Zumindest hatte sie so die Gelegenheit endlich ihrem Traum, der Chocolaterie, näher zu kommen.
    Emmas Faszination hierfür kann ich voll und ganz nachvollziehen.
    Ophelia war mir ab dem ersten Moment sympathisch. Madame Weltfremd wirkt zwar etwas seltsam, aber keineswegs unfreundlich.


    Die Lebensumstände der Menschen finde ich echt erschreckend. Ebenso die Herrschaft des Königs. Warum zeigt er sich seinem Volk nicht und warum soll und darf man über ihn und das Schloss nicht reden!?


    Viele Fragen hab ich nach dem Beenden des ersten Abschnittes im Kopf und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht!
    Warum hat Madame Weltfremd Emmas Kette so betrachtet? Was ist mit Heinrich passiert? Ist er wirklich "nur" gestürzt?


    Fragen über Fragen ... freue mich sehr auf das Weiterlesen ... kann es kaum abwarten! :winken: