Beiträge von D_Stalder

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.


    Erstmal muss ich mich entschuldigen das ich jetzt erst wieder schreibe. Mir ging es nicht gut und war viel beim Arzt und 2. ich hab das Buch voll verschlungen und alles gleich gelesen. Konnte nicht aufhören. Aber jetzt zum Thema :D


    Nun führt ihn die Schamanin zu ihr in die Sümpfe. Sie zeigt ihm alles bis auf die dritte Hütte die Verschlossen ist. Es wäre interessant warum diese zu ist. Was ich persönlich toll fand ist das sie ihm hilft seine magischen Kräfte bewusst einzusetzen und dann noch die hübsche My. Ich mag sie persönlich. Und dieser trank soll der wirklich helfen gegen die Stimmen? Es wird definitiv nicht seine Heimat werden.


    Verschlungen ist gut :D Sehr gut. Hab ich damit verraten, dass ich eine Schwäche für schwarzhaarige Frauen habe?^^


    Bitte, gern geschehen. Natürlich ist es ein Beginn... es ist eben ein Prolog, wenn auch als gesamtes Buch ;)


    Das Ritual soll nun erfolgen..und My trägt das weisse Kleid..
    Warum habe ich denn genau das geahnt,was nun kommt? Ich habe ihr die ganze Zeit nicht vertraut und immer gedacht Myrael soll geopfert werden..und fliehen können weder My noch Haric,denn beide sind mit einem Zauber belegt..
    Ausgerechnet Haric soll My opfern,und er mag sie doch so sehr,wie traurig..Aich wenn er den Bann dann brechen kann,man kann Drakatia nicht erstechen,sie ist meiner Meinung nach nicht menschlich..mit Magie schafft er es dann aber doch,denkt er zumindest Und die Reiter ?


    Wer ist mehr Mensch... Drakatia oder Haric? :D


    Ohne Kritik ... keine Verbesserung. Wer Kritik nicht annehmen kann, sollte nie ein Buch herausbringen, oder?
    Die Szene mit verschwundene Drakatia muss ich ehrlich gesagt, selbst nochmals nachlesen. *Asche auf mein Haupt* Aber ich meine, dass die Sorge My galt und nicht Drakatia.


    Böse ist ein böses Wort. Drakatia ist geworden, weil sie einen eigenen Weg beschritten hat (hab da nen Plot für ein Drakatia Buch)


    Wielange gibt es die Geschichte schon? Ich bin ja hier der totale Neuling.


    Wann wird man erfahren, wer der Wanderer ist? im Letzten Teil? Wenn ja, ist der schon geschrieben?


    Aktuell Buch 3 -> Band 2 der Staffel schwarz.


    Geplant sind 16 Bücher.
    1 Prolog - Haric
    je 5 Bände pro Staffel (schwarz, weiß, grau)


    Geplottet ist alles, geschrieben wird aktuell an Buch 4


    Unterschiede sind toll. Wobei ich deine Meinung verstehe. Das mit dem Schicksal ist auch eine gute Anmerkung. Kennst du "Alles was wir geben mussten?". Es gibt psychologische Prozesse, die dafür sorgen, dass man eben nicht darüber redet, sich fügt und sich auch nicht so verhält, wie man es normal tun würde.


    Was die Augen angeht ... möchte ich das vorerst so stehen lassen.


    (Warum wird bei dir so viel gehaucht? My haucht auch. Auf Position 1080 muss es doch "seine" heißen? Und dann gab es wieder so einen Widerspruch. Die Schamanin hatte doch gesagt, dass sie ihm den Trank gibt, damit die Stimmen aufhören und er sich also auf such selbst konzentrieren kann und dann tut er plötzlich so als hätte sie ihn betrogen. Er ist ein sehr wetterwendischer Mann. )


    Also diese Abstinenz in der Liebe finde ich ziemlich blöde. Es scheint so, als ob My für ihn auch was übrig hat, ganz abgesehen davon, dass sie keinen anderen Mann kennenlernen kann.


    Aber zu den Männern. Es scheint so, als ob sich die Schamanin von der dunklen Magie abgewandt hat und der Herr dieser schwarzen Reiter möchte sie in genau dieser Position in seine Dienste bekommen. Das Böse wird stärker und scheinbar bekommt sie ein Ultimatum mit Morddrohung. Ich weiß nun nicht, ob die Schamanin den Wanderer braucht, damit er den Herrn umbringt oder ob er sie selbst umbringen soll.
    Bin gerade mit Kapitel 10 fertig. Mein Mann ist durch.


    ... darum kommt da nochmals ein Lektorat. Das war sehr zu Beginn und Verlag und mit Sabine Fuchs haben wir eine Lektorin, die den letzten Schliff geben wird. Und ja, er ist dort extrem wankelmütig.


    Du meinst körperliche Liebe? Oder? Tut mir leid, das wollte ich wirklich sehr bewusst nicht.


    Was sagt dein Mann?


    So vor der Nachtschicht diesen Abschnitt noch,ich kann nicht aufhören...und morgen dann die letzten beiden,bevor ich dann still mitlese was hier noch geschrieben wird und vielleicht mal was sage ohne zu spoilern,grins


    Myrael läuft fort und trotz eines Zaubers von Myrael taucht sie nicht wieder auf.Und kamen die Reiter mit Myrael in der Gewalt.Wie Drakatia da reagiert,ist erstmal unverständlich.Die Reiter wollen Haric und drohen mit dem Tod von My.Aber Drakatia scheint das ja vollkommen egal zu sein..in Wahrheit vertraut sie aber ja nur auf Harics Fähigkeiten und die entstehen nun mal durch Zorn und Wut.Und so kann My dann befreit werden
    Natürlich reagiert sie zunächst nicht,aber durch ein von Harics Magie gewärmtes Bad und das Spiel seiner Panflöte wird sie ja wieder klar.Und dann kommt das weisse Kleid von Drakatia und My erstarrt..
    Wird sie doch bei dem Ritual sterben dann hat Drakatia gelogen...


    Und wie wir wissen... lügen Frauen nicht. Nie nicht. Oder doch? Die Reiter und vor allem, ihr Anführer... ich hoffe man spürt die Bedrohung, die von ihm ausgeht.


    Vor der Nachtschicht noch Zeit zum lesen..


    Dieser Abschnitt spaltet mich in zwei Teile.Was Drakatia sagt,hört sich absolut sinnvoll an.Es passt alles zusammen und ich bin erleichtert,das keiner geopfert werden soll.


    Und dann fange ich doch wieder an zu zweifeln,ob Haric von Drakatia nicht doch eingelullt oder sogar verhext würde...My vertraut ihr offenbar kein Stück und flieht..was nun?


    Genau... was nun. Ach Drakatia... du prägst meine kleine Geschichte so sehr...herrlich.


    Ahja... als ob ich sowas böses tun würde. Was denkst du denn von mir... Ich bin ja nicht *pieeep*, der immer Tiere opfert, gell Rhea und TippendeTasta?^^



    Ich gehe da noch einen Schritt weiter,natürlich weiss sie wer er ist und hat nur auf ihn gewartet...weil er ja das fehlende Puzzleteil ist....


    Oh Drakatia... ich liebe sie und ich hasse sie... und sie tut mir leid, aber das ist eine andere Geschichte. Wie groß ist die Chance eines Zufalls bei dem Treffen? Mehr sag ich mal nicht.


    Ein Heim wird er hier nicht finden, er wäre nicht der Wanderer. Aber vielleicht wünscht sich die Schamanin das? Hat sie deshalb so ein hübsches Mädchen bei sich? Ich denke ja, dass das eine Täuschung ist. Mal sehen.
    Der Trank könnte ein Abschirmung bewirken und ihm die Fähigkeit geben, zu erkunden, was er selbst will. Zumindest weiß er jetzt, dass die Stimmen nicht aus ihm kommen und dass er nicht auf sie hören muss.
    (bin noch nicht fertig mit dem Abschnitt, aber werde dann nicht mehr heute posten)


    My hat eine andere Aufgabe. Aber ja... hübsch ist die kleine...


    Ich weiss nicht genau,ob sie wirklich ganz menschlich ist,auf jeden Fall finde ich das die beiden gut zueinander passen,du hast die Anziehungskraft ziemlich gut beschrieben..wenn man die Augen kurz zumacht,kann man das Knistern zwischen den beiden fast spüren..zumindest empfinde ich das so...


    Ich wollte es auf eine mentale, nicht körperliche Ebene. Es gibt so viel Bücher, wo Sex ausschweifend erzählt wird. Mir war hier die Unschuld wichtig. Natürlich hat auch Haric Triebe, aber ich bin mit der Balance sehr zufrieden


    Ich mag Myrael... einige haben mit mir geschimpft, weil sie zu weinerlich, zu schwach wirkt. Ich empfinde das anders, deutlich stärker, aber auch eben als Opfer ihres Schicksals.


    Die Reiter... hast du dir den Schild gemerkt? Das ganze was da passiert und die Gründe, werden später vor allem in Tirdas aufgegriffen...


    Gerade das wir nicht wissen,wer der Wanderer ist oder was er ist,macht es für mich so spannend.Stück für Stück lernen wir ihn kennen,manches versteht man und manche seiner Handlungen sind für uns erst mal unverständlich bis absurd...


    Darum bleibe ich auch stets bei der Perspektive und führe nicht weitere ein.