Beiträge von Delora

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich finde er benimmt sich wie der klassische Psychopath - schafft es alle davon zu überzeugen was für ein klasse Typ er ist und hat selbst keinerlei Gefühle, also auch keine Reue, Mitleid, etc. Er hält sich für total überlegen und schlau und glaubt keiner kann ihm was.

    Oder er ist einfach ein A....

    Unsere Vermutung, dass Bordasch etwas mit Lukas Vater zu tun hatte, hat sich nun bestätigt.

    Das und ich denke auch das der irgendwie in dem Geschäft von Hung mit drin hängt, wieso sollte er sonst so vehement die guten Theorien von Mia abschmettern?

    Vielleicht mobbt er sie ja auch deshalb und versucht sie möglichst unglaubwürdig und dumm dastehen zu lassen, damit sie ihm nicht auf die Schliche kommt.

    Immerhin war sie ja wohl auch die Einzige die dahinter kam das er seinen Studikollegen in den Selbstmord getrieben hat.

    Oh man der arme Tanh :(


    Mia ist ganz auf der richtigen spur und weiss jetzt das es sich um Menschenhandel dreht und findet hoffentlich Sam bevor auch er stirbt oder umgebracht wird.

    Hoffentlich macht sie Lien dingfest! Die alte hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank Sam so zuzurichten. Zum einen ist es einfach nur furchtbar und zum anderen auch echt dämlich wie soll er denn jetzt arbeiten?

    Da rühmt sie sich so viel schlauer zu sein als der Tscheche und macht dann sowas.

    Haben die beiden Glück das Sam so viel Angst vor der Polizei hat.


    Ha ich wusste das Bordasch der Drecksack war, der Lukas Vater erschossen hat! Wahrscheinlich mit Absicht. Ich wette der häng im Geschäft von Hung mit drin und will deshalb nicht das die zusammenhängen und Mia sie aufklärt.


    Sorry für die ganzen Fehler, den Eintrag hab ich Gestern mit dem Handy aus dem Schwimmbad gemacht rotwerd

    Das hat mich auch ein wenig irritiert - allerdings andersrum. Wenn ich irgendwo neu anfange, dann weiß ich, wer dort aktuell mein Vorgesetzter ist. Hat sich Mia nicht drum gekümmert? Hat sie Bordaschs Werdegang nicht ein wenig verfolgt (rein zur Kontaktvermeidung)?


    Dass ihr Ex ein ziemliches A ist, ist klar! Aber Mia hätte doch eigentlich auch nachfragen können. Sie entspricht schon ein wenig sehr dem Klischee vom "lonesome fighter", das ja oft in Krimis vorkommt. Sie ist einigermaßen sympathisch, aber auch manchmal ein wenig "hirnlos". Andererseits... somit ist sie menschlich?(

    Mia ist ja von dem alten Chef eingestellt worden, der entweder nicht gesagt hat das er geht, oder es nicht gewusst hat und gegangen worden ist. Sie hatte also gar keinen Grund nachzufragen.


    Das Schweigen der Lämmer und das in Nachtschicht - na das du da nicht trotz Festbeleuchtung in ein Zimmer verschwunden bist und dich unter die Decke gelegt hast verdient Respekt! ^^

    Was ich allerdings nicht so ganz verstehe: warum hat sich Mia zu Gespött gemacht, weil sie ins Grab eingebrochen ist? Nur so konnten die Leichen gefunden werden. Und sie hat es ja nicht aus Dummheit gemacht! Diese Reaktion ihrer Kollegen ist mir völlig unverständlich.

    Ja das versteh ich auch nicht. Eigentlich ist das doch was zum gratulieren, immerhin könnte das ja neue Hinweise bringen um den alten Mord an dem Jungen aufklären zu können.

    Die Einzige, die bisher überhaupt nett zu Mia war ist ja Sarah und die hat wohl weil sie mit Bordasch in die Kiste geht eine gewisse Narrenfreiheit. Wahrscheinlich hat es sich rumgesprochen das Mia nicht hoch angesehen ist beim neuen Chef und der Rest will sich Liebkind machen.


    Ich freu mich für Sam und Luka das sich die beiden angefreundet haben. Ob Luka noch verdacht schöpft das Sam vielleicht in Schwierigkeiten ist und nicht freiwillig dort lebt?

    Darauf warte ich auch! Irgendwie kommt es mir komisch vor, dass Luka keinen Verdacht hegt. Sam ist ausgehungert und muss aus dem Bunker klettern. Wie kann man dann glauben, dass er freiwillig dort ist?

    Luka sieht ja nur das Sam sich dort frei bewegen kann und versteht deshalb wahrscheinlich noch nicht wie ernst die Lage für ihn tatsächlich ist. Außerdem ist er ja auch ziemlich mit sich selbst beschäftigt weil er immer noch den Tod seines Vaters verarbeitet. Aber je nachdem wer ihn jetzt dann nach seinem Sturz findet kommt er vielleicht noch drauf wie schlimm Sams Lage tatsächlich ist.

    Mia hat den alten Fall gefunden, der ihr am meisten behagt und sie hat wohl einen richtigen Griff getan. Das Raakmoor macht seinem Namen doch noch ehre und schon hängt Mia drin. Der Mann mit dem Hund ist ja eine ganz besondere Type. Sie war auf der Suche nach einem Tatort, aber dass sie gleich zwei weitere Tote findet, hatte sie nicht erwartet. Solche eine einsame Stelle und dann verschiedene Tote, die dort entsorgt wurden, das lässt darauf schließen, dass die Fälle zusammenhängen. Das glaubt Mia auch. Klar das Bordasch das anders sieht.

    Vor allem frag ich mich wieso Bordasch sie so ins offene Messer hat laufen lassen, er hat ja offenbar gewusst das sein Vorgänger sie eingestellt hat und war deshalb wenig überrascht.

    Ich finde den auch einfach nur total unsympathisch. Vielleicht hat ihr alter Chef ja gar nicht gewusst das er den Posten aufgeben muss - könnte ja sein das er Mist gebaut hat und deswegen gehen musste?

    Ich freu mich für Sam und Luka das sich die beiden angefreundet haben. Ob Luka noch verdacht schöpft das Sam vielleicht in Schwierigkeiten ist und nicht freiwillig dort lebt?
    Das Sam Luka den Bunker zeigt wäre ja beinahe in die Hose gegangen :o. Glücklicherweise ist ihm nichts passiert als er die Bunkerwand runtergeklettert ist, aber wer findet ihn da? Vielleicht sein kettenrauchender Nachbar?


    Mia finde ich sehr mit sich und ihren Gefühlen beschäftigt. Sie lässt sich ganz schön von ihrem Ex reizen und wird dadurch total abgelenkt. Das sie einer polizeifremden wie Lien einfach so vertraut finde ich sehr fragwürdig. Grade wenn es darum geht Verwandten zu sagen das ein Angehöriger gestorben ist. Zum Ende hin scheint sie ja doch noch misstrauisch zu werden, ich hoffe das hält an, denn Lien führt sie total an der Nase rum.


    Lien ist ein ganz schön kalter Mensch, das hätte ich tatsächlich so nicht erwartet. Da bin ich wohl auch dem Klischee der immer lächelnden, netten älteren asiatischen Dame aufgesessen.


    Das Boris böse verprügelt worden ist und jetzt wahrscheinlich von Lien vergiftet war ja zu erwarten so dumm wie er sich verhalten hat. Sich mit solchen Menschen anzulegen war einfach nur dämlich. Und auch er ist Lien auf den Leim gegangen und hat sie aufgrund ihres Geschlechtes unterschätzt.


    Ich glaube ja immer noch das Mias Ex nicht nur durch Mobbing seinen Studikollegen in den Selbstmord getrieben hat, sondern auch irgendwie für den Tod von Lukas Vater verantwortlich ist und in dem Cannabis Unternehmen mit drin hängt. Er scheint sich überhaupt nicht für die Leiche des Jungen, der im Moor gefunden wurde zu interessieren und will auch nicht das Mia sich da einmischt.

    Ich vermute auch, dass am Ende alles zusammen führt, alles andere würde ja keinen Sinn machen. Aber die große Frage ist natürlich, wie wird es ausgehen? Bestimmt , so wie du schon schreibst, wird es katastrophal.


    Wenn ich ehrlich bin, gruselt mich der Gedanke an die Geister Kinder. Heute als ich in der Stadt war, habe ich an mir bemerkt, dass ich ganz anders auf bestimmte Menschengruppen geschaut habe. Es ist nur eine Kleinstadt, aber mit viel Polizeieinsatz und Razzien wegen Drogen und Geldwäsche. Schon komisch, dass ein so wenige Seiten gleich sensibilisieren.

    Ich denke auch das sich vielleicht nicht alle, aber doch einige der Figuren treffen werden. Ich zähle fest drauf das Mia den Typen fürs Grobe und Liens Bruder in Handschellen legt!

    Mich gruselt der Gedanke das sowas auch bei uns überall existieren kann auch ziemlich. Die armen Menschen kommen mit der Hoffnung auf ein gutes Leben hierher und werden dann so furchtbar ausgebeutet und misshandelt.

    Ich weiß nach den ersten Seiten gar nicht mehr wieso ich schon so lange keinen Kriminalroman mehr gelesen habe!


    Mia tut mir sehr leid. Da hat sie schon alles dafür getan um irgenwie mit dem Tod eines erdrosselten Mädchens fertig zu werden, für dessen Fall sie verantwortlich war.
    Und dann kommt sie vom Regen in die Traufe und muss für ihren Ex, der ja offenbar ein psychopathisches A.... ist, arbeiten. Ich muss ja sagen das er in mir einfach nur den Wunsch weckt ihn mit irgendwas schwerem nieder zu schlagen. Ob er wirklich für den Tod seines Kollegen verantwortlich ist? Und wieso ist er da jetzt Chef? Hat er vielleicht etwas mit dem Tod von Lukas Vater zu tun?

    Luka ist ja offenbar ein sehr verschlossener Junge, der es seiner Mutter nicht wirklich einfach macht. Ich bin mal gespannt ob sich zwischen ihm und Sam eine Freundschaft entwickeln wird.

    Sam hat es ja geschafft mit einer recht extremen Kurzschlussreaktion seinen bis jetzt einzigen Freund zu vergraulen. Obwohl ich das durchaus verstehen kann, die Situation in der die beiden da Leben ist furchtbar. Und offenbar sind sie ja nicht nur dazu da sich um die Cannabis Pflanzen zu kümmern, sonst hätte Sam nicht so heftig reagiert als der Typ im Moor sich die Hose ausgezogen hat um zu urinieren. Ich denke da wird auch Missbrauch durchaus noch ein Thema werden. Und wieso läuft er nicht weg? Das er Angst davor hat das sie für ihn dann seinen Bruder holen kann ich ja verstehen, aber so einfach und schnell wäre das wohl nicht umsetzbar. Er spricht halt kein Deutsch, das macht es für ihn schwer sich Hilfe zu holen, vielleicht ändert sich das ja mit Luka?

    Lien und Boris sind mir bisher beide nicht sonderlich sympathisch. Boris hat es wohl nicht so einfach, wobei da natürlich bei mir sofort die Frage aufkam wieso sich seine Frau von ihm getrennt hat. Und Lien hat Angst ihrem Bruder in die Quere zu kommen, was ich durchaus verstehe. Trotz ihrer Freude darüber das die beiden Jungs Angst vor ihr haben hoffe ich das sie ihnen das Leben doch angenehmer gestalten wird.


    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt wie es weiter geht! Ob im Moor noch mehr Leichen auftauchen werden?

    Wahrscheinlich haben die Postboten die einfach einbehalten, weil sie die erst selbst lesen wollen :lesen:;).

    dubh das können wir so machen! Falls das andere Buch dann doch noch eintrudeln sollte kann ich das, wenn es ok ist ja der örtlichen Bücherei spenden?