Beiträge von Krimikruse

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.




    Bin SOOOO glücklich - dankeschön!!!! *ganzschnellschreibend am zweiten Band :) :) :)

    Jedesmal, wenn Bettenberg so einen Klops schießt, habe ich vergessen, dass er aussieht, wie Cary Grant, so kann er gar nicht aussehen..
    Da würde sich Archie Leach im Grabe umdrehen.. Gestern war zufällig eine Doku über diesen tollen Mann im TV.
    :)


    Jaaaa, es fiel mir tatsächlich unglaublich schwer, Cary Grants Ansehen durch diesen Idioten Bettenberg zu "beflecken", weil ich Cary Grant und seine Filme liebe, aber es musste ja einen Grund geben, warum sich Konny in "Bettenbergo" verliebt - und das war eben das Aussehen...

    Wieder ein toller, unterhaltsamer Krimi mit jeder Menge Alleinstellungsmerkmalen, wie wir es von Tatjana nicht anders kennen. Konny, Krimhild und Herr Hirsch sind einfach nicht zu toppen! Ich bin wieder begeistert und freue mich auf ihr nächstes Abenteuer, wen auch immer es diesmal treffen wird. Obwohl schon im besten Alter, wünsche ich den Dreien noch ein mehr als langes Leben - in zahlreichen Bänden dieser neuen, wunderbaren Serie!


    Danke für dieses supernette Feedback! Konny, Kriemhild, Herr Hirsch und Amenhotep werden sicher noch lange ihr "Unwesen" treiben: das ist ja das Schöne an literarischen Figuren - sie haben kein biologisches Verfallsdatum ... ;)


    Wir haben auch so ein Teil und ich denke, das geht schon, wenn die Leiche richtig platziert ist. Und daher denke ich auch, dass sie bestimmt vorher schon bewusstlos war.
    Wegen dem Lärm, das habe ich mich auch schon gefragt, die Dinger sind nämlich wirklich enorm laut.


    LG Karin


    Vorstellen mag man sich das trotzdem nicht ... seufz. Aber einer musste ja leider den Löffel abgeben, weil: Krimi!


    Zitat repariert (odenwaldcollies)

    Ich muss gstehen, ich war ja dann auch neugierig, was die beiden Schwestern in den Zimmern vorfinden würden. Der gekaufte positive Schwangerschaftstest war für mich aber auch der Gipfel, ich musste das zweimal lesen, bis ich kapiert habe, dass der auch noch positiv verkauft wurde. Ich habe das eben mal bei Ebay eingegeben, da erhält man eine ganze Liste: die Teile werden wohl gerne als Scherzartikel für Jungesellenabende verkauft.



    Das passt jetzt irgendwie bei Bettenberg total :totlach:



    Gekaufte positive Schwangerschaftstest sind doch echt unglaublich, oder? Habe das auch erst nicht glauben können (wollen), aber wieder einmal zeigt sich, dass das Leben bisweilen sehr viel absurder ist als die Fiktion!


    So, Täterin gefasst. Auf Sara hatte ich jetzt nicht getippt. Ist aber okay!


    Die Geisterbeschwörung war ne tolle Idee, incl. Tischwackeln!!
    Ich bin mal gespannt, wie es mit dem Schwesternduo weitergeht und welche Gäste im nächsten Buch so anreisen werden.


    Ich habe mich auf jeden Fall köstlich amusiert.....Buch ist schon weitergegeben um anderen Leuten gute Laune zu machen :)


    Freue mich echt sehr, dass Dir das Buch Spaß gemacht hat!
    Und hier eine Insider-Info für die Leserunden-Crew: im nächsten Band gehen die beiden Schwestern auf Reisen!

    Überhaupt frage ich mich, wie die Band trotz der internen Spannungen, vor allem der der beiden Mädels noch so bestehen kann. Aber sie scheinen wohl eh auf dem absteigenden Ast zu sein, womit Leon eben nichts zu tun haben will...


    Ja genau, das habe ich mich im wirklichen Leben auch gefragt, als ich einmal "hinter die Kulissen" einer Tour schauen durfte. Menschlich gab es wilde Reibereien und Eifersüchteleien (natürlich nicht so überzeichnet wie im Roman), aber auf der Bühne entstand trotzdem eine tolle Magie und alle waren Profi genug, bei den Auftritten nur an die Musik zu denken. Chapeau, wenn man das kann ...

    Um den Kellergruselaspekt noch mal aufzurollen:
    Könntest du dir vorstellen nachts im Keller zu schreiben, da springt doch die Fantasie in Richtung Krimi, im Quadrat, oder?


    :o


    Kommt natürlich auf den Keller an ...
    Ich bin in einem Fachwerkhaus aus dem Mittelalter aufgewachsen - mit sage und schreibe drei Kellergeschossen. Und ganz unten wurde in meiner Kindheit bei Renovierungsarbeiten ein eingemauertes Skelett gefunden! Ich führe meine Leidenschaft aufs Krimischreiben unter anderem darauf zurück!!! ;)

    Ich habe es so verstanden, das alle anderen ausgebucht waren? Ist ja auch sehr kurzfristig gewesen, die sollten am nächsten Tag kommen. Die extrawünsche dürften ja kein Problem sein, wenn man dafür gut bezahlt wird ;)



    Genau, die anderen Hotels konnten so kurzfristig keine fünf Leute für eine ganze Woche aufnehmen. Das ist ja für abgeschiedene Hotels nichts so einfach wie für große Stadthotels mit endlos vielen Zimmern.

    Und Krimhild treibt es ganz schön makaber, finde ich, mit der Asche ihres Mannes im Raum zu nächtigen. Wobei wir noch nicht soviel über sie wissen, außer, dass sie offenbar mit Hingabe Witwe ist und die Nächte mit ihrem Verschiedenen verbringt!


    Das tut mir jetzt leid, dass das so makaber rüberkommt - so ist es ganz und gar nicht gemeint. Kriemhild und der Kommodore waren sehr glücklich miteinander und für Kriemhild ist er einfach immer noch da. Im Grunde finde ich das ganz besonders liebenswert: eine Liebe bis ans Ende aller Tage!


    Das mit dem Schrank das passt ja schon fast in eine Bauernkomödie. Mir was es fast schon einer zu viel, wie sie nach und nach im Schrank gelandet sind. Aber auf alle fälle war es sehr amüsant das ganze zu verfolgen. Jeder hat seinen eigenen Verdacht und will den Täter gleich schützen. Das wenn im normalen Leben auch so laufen würde, dann wären alle Spuren verwischt, bis die Polizei kommt.


    Kriemhild war halt wirklich eine gute Ehefrau und Gabi nicht die schlechteste Idee. Aber sie aufzuheben, das ist schon sehr komisch ;D Ich hätte wenigstens die Luft raus gelassen.


    Stimmt, mit dem wirklichen Leben hat der Plot nicht viel gemeinsam. Das soll so. :)


    ps: Gabi ist eine Silikonpuppe - da kann man die Luft nicht herauslassen. Aufblasbare Puppen sind natürlich praktischer zu verstauen, aber Silikon fühlt sich echter an. Habe ich mir sagen lassen ...