Beiträge von ClaudiaWinter

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich verfolge gespannt eure Gedanken und bin entzückt, wie tief ihr in meine Figuren eintaucht. Das meiste ist rein von den Persönlichkeitszügen absolut gut erkannt, was die Handlungstwists angeht, werdet ihr noch die ein oder andere Überraschung erleben. :-)


    Und liebe Ysa, für mich ist es absolut in Ordnung, wenn das Buch dich nicht erreicht. Es tut mir eher leid, wenn du dich mit Lesestoff quälen musst, der nicht deiner ist. :-( Und ich kann sehr gut mit konstruktiver Kritik umgehen, mach dir keine Sorgen. Liebe Grüße Claudia


    [quote='ClaudiaWinter','https://leserunden.de/forum/index.php?thread/&postID=317084#post317084']
    [quote='Anne H.','https://leserunden.de/forum/index.php?thread/&postID=317032#post317032']


    Hallo Claudia,


    er hat allen Grund, auf seine Tochter stolz zu sein!


    Oh, wie lieb von dir. Vielen Dank <3 Er ist es. Definitiv.

    Liebe Ysa,
    das ist doch gar kein Problem, wenn dir die Geschichte und die Figuren nicht gefallen.
    Ich möchte nur auch nicht jede Figur verteidigen müssen. Ich habe sie mit fehlbaren Zügen gebaut und sie handeln nicht immer moralisch einwandfrei, was sowohl ihrer Biografie als auch der Geschichte und dem Plot geschuldet ist. Wären sie anders, hätte ich diese verzwickte Geschichte so auch nicht erzählen können :-) Dennoch hoffe ich, du bist dennoch gespannt, wie es weiter geht.
    Liebe Grüße
    Claudia


    Hallo Claudia, vielen Dank für den Link! Bevor ich das lese: wird in den Interviews etwas Wichtiges vom Inhalt des Buches besprochen? Meist lese ich Interviews erst nachdem ich die Bücher gelesen habe, um nicht aus Versehen gespoilt zu werden.


    <3 sehr gerne. Die Interviews haben keine Spoiler drin, soweit ich das überblicke. Du kannst sie also voll und ganz genießen.
    Liebe Grüße Claudia


    Hallo Claudia,


    wie ich gelesen habe, hat Dein Vater Dich früh im Lesen und Schreiben gefördert. War er vielleicht selbst Autor?


    Viele Grüße
    Anne


    Hallo liebe Anne, nein gar nicht. Mein Vater liest selbst nur die Zeitung und war vor seiner Rente Zahntechniker. Die Buchwelt ist ihm völlig fremd, aber er ist sehr stolz auf seine Tochter.
    Liebe Grüße Claudia

    Bei mir hat es auch ein bisschen gedauert. Auch ich habe den Klappentext nochmal gelesen, dann wurde es mit klar! Nikolas als Jugendfreund und die stumme Schwester - das konnte nur ein und die selbe Person sein!


    Hahaha, ja der Klappentext. Tatsächlich ist es ganz einfach so, dass es nicht möglich war, einen guten verkaufsfördernden KLappentext zu verfassen, der nicht verrät, wer Gwenaelle ist. Wir haben das hin und her gedreht und auf den Kopf gestellt, es kam nichts gutes dabei raus. Also haben wir, meine Lektorin gesagt, einen Tod müssen wir sterben. Eigentlich war es schon so gedacht, dass die Leser erst sehr spät darauf kommen sollen, wer Gwenaelle ist. Ich liebe das nämlich auch, bei Filmen zum Beispiel, wenn man halt nicht direkt alles kapiert, sondern sich die Fäden nach und nach schließen. Das ist übrigens wahnsinnig schwer zu schreiben...ich habe einige graue Haare gelassen, glaubt mir....ächz.

    Ich denke auch, dass sie einfach den richtigen Zeitpunkt verpasst hat. Und je mehr Monate und Jahre ins Land gehen, umso schwieriger wird es. Vielleicht wäre es einfacher gewesen, das „bald“ einzuhalten und nach den Ferien zurückzugehen, wenn auch nur für einen Besuch. Aber wie sagt meine Sohn immer so schön? Hätte, hätte, Fahrradkette....


    Ja, so in etwa war das. Claire hat dieses Versprechen Maelys gegenüber nicht leichtfertig gegeben. Sie meinte es absolut so, wie sie es gesagt hat. Aber sie war 15 und darf allein in einer neuen, aufregenden Stadt bleiben. Darf so viel Neues sehen, erfahren. Natürlich ist sie bei sich, welcher Teenager (und wir kennen sie doch) ist das nicht? Dann ging immer mehr Zeit ins Land und irgendwann wurde das schlechte Gewissen immer größer, eine Rückkehr immer schwieriger, zumal Maelys eindeutig enttäuscht war. Die Mutter kam ein paar Mal zu Besuch, aber dann ist Claire als Au Pair nach Deutschland gegangen und hat wieder neue Ziele verfolgt. Zeitpunkt irgendwie verpasst...das ist mir sogar selbst schon passiert innerhalb der Familie. Das mag nicht schön sein, aber manchmal geschieht so etwas, wenn Menschen unter Druck geraten. Das Sich-nicht-melden ist dann oft ein erleichternder Ausweg. Und sind wir ehrlich...wäre Claire diesbezüglich perfekt wäre die Geschichte bestimmt nicht ganz so spannend...;-) Ich mag Protagonistinnen mit Licht und Schatten. Wir alle haben ihn doch, diesen dunkleren Charakterzug, der uns manchmal in den Augen der anderen eben nicht ganz so sympathisch macht.

    Meine Lieben, keine Sorge, alles wird sich nach und nach klären. Das ist der Sinn eines ordentlich gebauten Spannungsbogens. ;-) Tatsächlich werdet ihr erst im Epilog voll und ganz verstehen, was da tatsächlich um Claire drumherum passiert....kicher* also rasch weiterlesen...