Beiträge von Daniliesing

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Hallo,


    ich wollte mich, ein bisschen traurig, von der Leserunde wieder abmelden.
    Da ich das Buch geschenkt bekommen habe und ein bisschen gedrängelt wurde,
    wie es mir denn nun gefällt, habe ich es schon gelesen.


    Auf jeden Fall könnt ihr euch sehr darauf freuen - mir hat das Buch richtig gut gefallen. ;)

    Hallo,


    oh da würde ich auch liebend gern mitlesen.
    Das würde auch sehr gut passen, weil ich dann Ferien habe.
    Um das Buch bin ich in letzter Zeit schon öfter geschlichen.
    Für ein Freiexemplar würde ich mich erstmal anmelden, aber vielleicht bekomme ich das Buch zu Weihnachten und gebe dann nochmal bescheid.



    So nun werde ich noch ein bisschen :lesen:


    Liebe Grüße
    Dani

    Hallo


    danke für's Abmelden!
    Finde ich echt schade - hätte gern mitgelesen,
    aber ungeplant klappt es zeitlich leider nicht!


    Ich wünsche euch aber ganz viel Freude und später lese ich das Buch auch noch.
    Dann kann ich ja hier vielleicht ein wenig stöbern :)


    Dani :winken:

    Ich glaube, ich bin die Letze :-[
    das Buch habe ich schon länger durch, aber wegen der Uni und Krankheit habe ich es nicht eher geschafft.


    Nun aber los ;)


    Interessant fand ich die Idee mit den Baumschwestern.
    Gehört denn wirklich zu jedem Elben genau ein Baum?
    Ich finde, das ist eine sehr schöne Vorstellung ;D


    So ganz bin ich auch bis zum End enicht hinter die Begriffe "Embul" und "Askur" gekommen...
    oder habe ich da an irgendeiner Stelle etws überlesen?
    Embul steht ja immer im Bezug zu einer Frau und Askur zu einem Mann.
    Diese Bezeichnungen tauchten ja auch in dem Zusammenhang auf, in dem erwähnt wird,
    dass Windgesang und Alvydas Geschwister sind. (Sind sie doch oder?)


    Naja und dass Nekiritan doch mit hinter der Verschwörung steckte,
    war ja fast schon klar. Bloß dass er mitgemacht hat, weil ihm Glautas dafür
    Ivii versprochen hat, das ist natürlich schon überraschend.


    Toll finde ich auch, dass Alvydas ja wirklich von so großer Bedeutung ist - der wertvollste Besitz des Volkes.
    Damit hätte man ja auch nicht gerechnet, dass er für die Wahl der Könige verantwortlich ist.


    Alles in allem finde ich, dass sich am Ende doch das wichtigste aufgeklärt hat,
    aber mir war es ein bisschen zu kurz... teilweise kam es mir etwas aufgezählt vor!
    Es passierte zum Ende hin so viel auf einem ganz kurzen Abschnitt.


    Dani :winken:

    Aaaaah Ivii hat also wirklich ihre Erinnerung wieder!
    Und sie kann ja auch relativ schnell flüchten!
    Aber wie genau kommt sie in diesen Baum?
    Hat sie auch irgendwelche Fähigkeiten der Baumelben?
    Oder hat das irgendetwas damit zu tun, dass sie Alvydas Erinnerungen hat?
    Später wird ja gesagt, dass sie sozusagen gar nicht in der "normalen" Welt ist!


    Aber ich frage mich noch immer, wer Alvydas wirklich ist...
    Er scheint ja wirklich sehr alt zu sein, sodass niemand weiß, wie alt wirklich!


    Was ich witzig fand, ist dass Olkodan Broneete Bron nennt!
    das hat doch vorher keiner gemacht oder?


    Und dann ist es ja merkwürdig, dass Nekiritans Haus abbrennt!


    Und ich freu mich so, das Olkodan wirklich ein Baumsinger ist!
    Hab ich ja schon damals geahnt, als Indrekin bei Alvydas sagte,
    dass sein Vater das auch kann!


    Mmh ich glaube, so langsam habe ich auch die Namen drauf oder ;D
    Hoffentlich hab ich mich jetzt nicht vertippt *dumdidum*


    So ganz schlüssig bin ich mir jetzt ncoh nicht,
    was es mit Embul und Askur auf sich hat!
    Erst dachte ich es wären Namen,
    aber irgendwie sind es ja auch steine... mmh da steig ich nicht durch :-\
    oder sind es Steine, die zu Personen gehören?


    An Rutas Stelle wäre ich, ehrlich gesagt, ziemlich sauer!
    Lootana hat sich die ganzen Jahre nicht gekümmert und nun ist Mondauge auch noch ihre Großmutter!
    Oh man... das Thema wurde aber echt auch schnell abgespeist!
    Keiner rastet aus, niemand ist wirklich sauer... niemand zeigt wirkliche Gefühle :o


    Dann soll ja Ruta oberste Tenttai werden und
    es ist die Rede von einer Aufgabe, die Ivii erfüllen muss!
    Da muss sich jetzt aber noch einiges auflösen im letzten Abschnitt :lesen:

    Hallo


    ich hab kurz hintereinander zwei kleine Fehlerchen gefunden...


    S. 395 (ganz unten) steht: "..., die ihn ihn so plötzlich angriffen - da muss ein ihn weg ;)
    S. 406 (erster Abschnitt): ".... ein Dutzend Elbenfunken, die sind an den Wände verteilte." - da muss Wänden hin

    Hallo :winken:


    sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe...
    ich hab zwar fleißig gelesen, aber irgendwie hatte ich keine Ruhe
    neben meinen ganzen Matheaufgaben, was zu schreiben :-\


    aber jetzt geht's weiter *freu*


    also zum 6. Abschnitt:


    Erst fing der Abschnitt mit Trurre an und ich war wieder nicht so ganz sicher,
    was denn nun die Bedeutung dieser Szene ist...
    Bisher hat es sich auch nicht geklärt - mal sehen, was noch kommt!


    Ansonsten gefiel mir der Abschnitt aber richtig gut - es kam Tempo rein
    und da hat bei mir die Spannung doch sehr gesteigert!


    Als Ruta und Lluis auf die Dunklen trafen, war ich mir gar nicht so sicher, was ihre Absichten sind...
    irgendwie sind sie eigenartig und bis jetzt ist ja noch nicht wirklich geklärt, was es mit ihnen auf sich hat!
    Aber ich hätte nie erwartet, dass Ruta ohne Lluis weitergehen möchte -
    da war ich ganz enttäuscht... der Arme :'(
    Warum wollte sie ihn bloß nicht dabei haben?


    Das Treffen mit Olkodan und Alvydas war auch sehr interessant
    und hat letztendlich noch mehr Rätsel aufgeworfen...
    irgendwas muss es mit dieser Holzfigur auf sich haben -
    sie wurde ja nun schon mehrfach erwähnt!
    Mal sehen, was da noch kommt... und irgendwie habe ich auch das Gefühl,
    dass Alvydas noch mehr weiß, als er bisher zugibt....
    Eigentlich passen Olkodan und Alvydas ganz gut zusammen - sie haben etwas gemeinsames...
    kann natürlich auch einfach die Liebe zu Ivii sein!


    Bei Ivii frage ich mich, wo sie denn nun ist... und ob sie es durchsteht und mit Alvydas Gedanken klarkommt!
    Die Dunklen erwähnen ja auch, dass das eine Goldene normalerweise nie so lange aushalten würde
    - natürlich wird Ivii das aber schaffen - da bin ich ganz sicher!
    Vielleicht hat sie es ja in dem Moment, wo Ruta und
    Ivii sich im Traum trafen geschafft sich wirklich wieder zu erinnern...


    Ach und dann hatte ja Ivii noch einen Traum und redet danach von einer Tochter
    mmmh da weiß ich echt gar nicht, wen sie da gemeint haben könnte...
    oder war es vielleicht eine Erinnerung Lootanas?


    Während Ruta träumte, ist es richtig spannend gewesen!
    Man konnte ja nicht sicher sein, was nun mit ihr geschieht,
    auch wenn ich eigentlich nicht gedacht hätte, dass die Dunklen sie hintergehen...
    haben sie ja auch nicht, wie sich dann herausstellt!
    Aber was bitte ist eine Sternfängerin ;)
    na das kommt sicher noch.... alle Dunklen haben ja so besondere Namen!


    Die Zusammenführung zwischen Ruta und Lootana hätte zwar rührender ablaufen können,
    aber andererseits ist es so auch mal was anderes :-)
    Das wäre ja das gewesen, was man erwartet....
    Ach ja und von Mondauge war die Rede - lebt sie etwa auch bei den Dunklen!
    Ich habe ja die ganze Zeit über geahnt, dass sie sich irgendwo mit Lootana aufhält.
    Mal sehen, was der nächste Abschnitt bringt ;D


    Bis bald
    Dani

    Seit das Manuskript ins Lektorat gegangen ist, ist genau dieser Punkt ein Kopfzerbrecher und Stolperstein hier im Autorinnenhaushalt ...
    Meine Lektorin hat mich als erste drauf gestoßen - logisch! - und seitdem bin ich zu keinem wirklich befriedigenden Schluss gekommen. Trurre war als absolute Nebenfigur konzipiert, hat sich dann sehr, sehr gut herausgemacht ;) und war mir schließlich so ans Herz gewachsen, dass ich ihm seinen Ausflug nach Hause erlaubt habe.
    Im Lektorat stand dann die Frage an, wieviel von diesem Ausflug, der wirklich kaum etwas mit der Haupthandlung zu tun hat, ich überhaupt im Buch lassen soll. Zu dem Zeitpunkt war aber schon klar, dass ich die Zwergenepisode nicht komplett rausnehmen würde, weil meine Betaleserinnen bei dem Gedanken Protest angemeldet haben. Ich habe also ein komplettes Kapitel gestrichen - wenn's jemanden interessiert, schicke ich das gerne mal vorbei ;-) - und ein Kapitel ziemlich zusammengekürzt.
    Glücklich bin ich auch mit dieser Lösung nicht wirklich, weil es dramaturgisch immer noch keinen Sinn macht ... das war eher eine emotionale als eine wirklich durchdachte Sache. Aber na gut - ich bin ohnehin keine, die ihre Bücher am Reißbrett konzipiert, also muss ich wohl oder übel damit leben, dass hin und wieder ein Zimmer des Gebäudes keine größere Funktion hat als hübsch auszusehen ...


    *lach* da hab ich wohl genau ins Schwarze getroffen...
    dann melde ich mal Interesse an dem gestrichenen Kapitel - wenn dann ganz ;D

    Ich sehe mich auch mehr als Beobachter und muss mich nicht in jede Figur einfühlen können, um sie interessant zu finden. Trotzdem bin ich überrascht, wie nahe mir die Protagonisten mir inzwischen sind; ich finde, in der Kürze dieser 250 Seiten sind sie schon sehr treffend charakterisiert worden.


    ja da habe ich mich wohl blöd ausgedrückt - "einfühlen" ist das falsche Wort!
    Sie gehen mir nicht nahe bzw. Trurre nicht und auch Ruta eigentlich nicht so wirklich - bei ihr habe ich aber noch Hoffnung :-)

    Ich habe mit gar keiner Vorstellung von einer Figurenkonstellation begonnen und daraufhin gelesen, sondern es einfach so auf mich zukommen lassen. Von daher kann Trurre ruhig eine Hauptperson sein oder werden, das ist mir genauso recht wie jede andere Figur auch. Wobei ich schon zugeben muß, daß mir Trurre lieber ist als Nekiritan oder Glautas ;D


    Stimmt besser als Nekiritan und Glautas ist es allemal ;D
    naja wahrscheinlich geht es mir so, weil eben zuerst Broneete in Erscheinung trat und danach dann Ivii und Ruta...
    außerdem sind's Frauen ;) da kann ich mich besser einfühlen....
    na mal sehen, wie es weitergeht -
    vielleicht entwickle ich ja noch ungeahnte Einfühlungsfähigkeiten für männliche Zwerge [Blockierte Grafik: http://coolsmiley.de/coolsmiley.php?id=397]

    Hallöle :winken:


    so also für mich war dieser Abschnitt etwas durchwachsen....
    ich habe für mich festgestellt, dass mich besonders die Geschichten von Broneete und Iviidis fesseln können ;D
    Ich konnte einfach schon die beste "Beziehung" zu den beiden herstellen.
    Deshalb habe ich mich aber über den Abschnitt mit Trurre etwas hinweggeschleppt *zugeb*
    Das waren ja doch einige Seiten und irgendwie konnte mich das nicht fesseln -
    ich weiß ja noch nicht, ob es vielleicht mal eine Bedeutung für den Gesamtverlauf der Geschichte haben wird,
    aber der mögliche Krieg wirkt für mich erstmal, wie eine unnötige Verlängerung der eigentlichen Geschichte....
    (kann natürlich auch daran liegen, dass Trurre nicht unbedingt meine Lieblingsfigur ist :-[ -
    auch wenn er an sich schon sympathisch ist)
    Für mich sind es einfach zu viele Personen, die Hauptfiguren sein sollen,
    aber irgendwie nicht so richtig dazu werden, weil keine wirklich tiefgründig wird,
    durch die verschiedenen Handlungsstränge.
    (Hoffentlich versteht man jetzt was ich meine ??? )
    Dieser Wechsel lässt es für mich einfach nicht zu, mich richtig in eine Figur einzufühlen -
    gerade wenn das vielleicht klappen könnte, kommt wieder etwas anderes...


    Insgesamt gefielen mir also der Anfang und das Ende dieses Abschnittes besser -
    Trurre hatte ich mir von Anfang an als wichtige Nebenfigur vorgestellt - nicht mehr und nicht weniger -
    deshalb waren die Abschnitte mit Trurre etwas kritisch für mich...
    Aber euch allen gefällt ja Trurre so gut -
    vielleicht habe ich von Anfang an
    unter einer falschen Vorstellung der Figurenkonstellation und deren Bedeutung gelesen :-\


    Ich bin jedenfalls gespannt, ob Broneete tatsächlich befördert wird -
    es spricht ja eigentlich sehr für Glautas, dass er sie befördern möchte!
    (Oder sollte da schon wieder irgendeine Verschwörung hinterstecken, die man noch nicht erkennen kann?)
    Sie selbst hat ja mehr Zweifel als Glautas - er spricht ihr sogar noch zu...
    das zeigt eigentlich, dass es ihm doch mehr um Fähigkeiten geht,
    als um irgendwelche Dinge, die einem von Geburt an anhaften -
    vielleicht ist er doch vorurteilsfreier als man denkt...
    wobei wenn man dann wieder an Ruta denkt... mmmh


    Am spannensten und interessantesten fand ich die Szene, in der Iviidis mit Indrekin zu Alvydas geht!
    Die Frage von Indrek, was mit all den alten Elben passiert,
    wenn sie angeblich nicht sterben, finde ich sehr gut :-)
    Mal sehen, wie sich das aufklärt - ist ja schon merkwürdig,
    dass es anscheinend niemand so richtig weiß...
    Und nun etwas ganz tolles: Alvydas ist ein Baumsinger/Baumelbe *megafreu* ich war echt sprachlos -
    das ist wirklich eine ausgesprochen gute Idee!
    Noch viel spannender in dem Zusammenhang ist aber Indreks Aussage, dass sein Vater das auch könne...
    ob Olkodan auch ein Baumelbe ist?
    Oh man das würde ich ja zu gern sofort wissen,
    aber in dem Abschnitt wurde es leider noch nicht aufgelöst...
    Hoffentlich kommt Olkodan bald wieder ins Spiel ;)
    Stand eigentlich irgendwo wie alt Indrek ist?
    Ich dachte eigentlich, dass er noch recht jung ist, a
    ber seine Art zu sprechen und nach den Fragen zu urteilen die er stellt,
    wirkt er doch schon sehr aufgeschlossen!


    *pst* mein Schmetterling war auch wieder dabei - finde ich witzig, dass er sich erst entfalten muss;D


    Nun aber doch noch zu Trurre:
    Er ist also der Sohn des Zwergenkönigs -
    irgendwann hatte ich die Idee schonmal zwischenzeitlich, dann aber doch wieder verworfen...
    nun ist natürlich die Frage, was er so schlimmes gemacht hat -
    an sich schien mir sein Vater kein ungerechter Zwerg (jetzt wollte ich schon Mensch schreiben :D) zu sein....
    Zumindest Torill hält ja zu ihm und auch sonst scheint er dort einige Freunde zu haben!
    Bisher kamen seine Feinde/Gegner noch nicht zum Zuge -
    mal sehen, was sich da noch verbirgt!
    Mittlerweile ist es ja eindeutig, dass Trurre magische Fähigkeiten hat,
    aber sollte es damit zusammenhängen, dass er verstoßen wurde?
    Naja zumindest seine Mutter hält ja unerwarteterweise (zumindest von Trurres Seite her unerwartet) zu ihm!
    Aber ich nehme einfach mal stark an, dass natürlich ein Krieg geplant ist und Trurre recht hat ;)
    Alles andere wäre doch irgendwie ungewöhnlich ;D


    So und dann kommt der Abschnitt, in dem Ruta, Lluis, Graina und er Tamayout (owei... war der Name so :-[) auf der Reise sind...
    Da passierte jetzt für mich nichts wirklich überraschendes... das Wasser wird knapp,
    Ruta rettet die anderen (Lluis hilft natürlich und übernimmt sich) -
    alles gelingt aber und es geht relativ schnell weiter...
    witzig finde ich die Szene mit Ruta, Lluis und Graina - Ruta und Lluis ziehen die arme ja ganz schön auf ;D
    aber das hat diesen ganzen Abschnitt doch sehr aufgelockert!
    Dann kommen sie zu den Sandläufern und dort sind die Kinder entführt worden -
    überrschenderweise ;) wollen Ruta und Lluis natürlich sofort helfen *kicher*
    Aber ob es nun klappt (nehme ich doch mal stark an!) bleibt offen... also :lesen: